Hi innocence

    Dein Thema kommt mir sehr sehr bekannt vor-- ist bei meiner Freundin genau das selbe. Wir haben super Sex macht viel Spass - ich verwöhne sie fast stundenlang oral bis sie mehrmal gekommen ist- und wenn ich dann denke-- jetzt gehts mal anderesrum--- nis ist.


    Wir reden oft darüber habe Ihr schon oft gesagt das ich das auch gern möchte mit dem Oral Sex-- schlucken muss sie gar nicht-- aber sie leckt mal ganz kurz und zart über die Eichel aber das wars dann-- habe auch schon nach den Gründen gefragt Ihr Briefe und mails geschrieben- und sie meint dann nur Sex besteht doch nicht aus blasen-- stimmt- aber es gehört dazu meine Ich jedenfalls. Letztens hat sie den Penis wenigsten mal kurz gesaugt und sogar mit der Hand zaghaft nachgeholfen -- ich sagte sofort Schatz das ist super höre bitte nicht auf-- aber dann vorbei. Warum sie es nicht mag-- keine Ahnung sie sagt auch nix dazu. Ab und an fragt sie ob mir unser Sexleben gefällt-- sicher sage ich aber ab und an wäre blasen mal eine tolle Sache-- dann schaut sie all würde ich sonstwas verlangen. Wenn wir schon mal einen Porno sehen und sie sieht wie eine Frau angespritzt wird dann findet sie das total ekelig-- und sie mag absolut kein Sperma irgendwo auf Ihrem Körper in die Muschi reinspritzen ist Klasse aber sonst wo ein Tröpfchen Sperma auf Ihrer Haut-- schon kommt das Tempo in Einsatz. Ich denke halt das sie total Angst hat davor beim blasen könnte etwas Sperma in den Mund oder sonst wo landen und sie deshalb nicht blasen mag.


    Wenn ich sie lecke dann spritzt sie mich auch voll und ich mag das sehr wenn sie ejakuliert oder Ihre Muschi sehr nass ist-- sie wiederum mag das gar nicht selbst wenn ich anfange zu schwitzen findet sie das eklig-- warum sie so reagiert weiss ich nicht habe schon oft gefragt aber keine Antwort bekommen. So langsam werde ich mich wohl damit abfinden müssen das sie nicht blasen mag.

    @innocente

    ich weiss habe Dir damit sicher nicht geholfen aber will Dir nur zeigen Du stehst mit diesem Problem nicht alleine da. Solltest Du eine Lösung gefunden haben-- kannst mir auch mailen.


    lieben Gruss


    BAT

    @Helena 75mir ist zwar nicht ganz so klar was Du mir jetzt mit Deiner Antwort sagen willst oder wolltest, ich bezieh es jetzt mal nicht auf meine Person.

    @ all Ich denke,

    dass das ganze oben angeschnittene Problem wirklich tiefer liegt und ebenso denke ich dass ich nicht ändern kann denn versucht hab ich schon alles (zumindest gehen mir die Ideen aus), aber ich hätte es wenigstens gerne verstanden.

    innocence

    Zitat

    ... mir ist zwar nicht ganz so klar was Du mir jetzt mit Deiner Antwort sagen willst oder wolltest ...

    das tut mir leid ... ich meinte, das hinreichend deutlich gemacht zu haben?%-|

    Zitat

    ... ich bezieh es jetzt mal nicht auf meine Person...

    da tust Du gut dran ;-)

    @innocence und BAT

    Vielleicht kann ich ja tatsächlich auch mal was sachliches zu diesem thread beitragen?


    Zunächst einmal: wie alt ist denn Eure jeweilige Partnerin?


    Ich frage deshalb, weil ich , mit 30 Jahren, eine andere Einstellung zu Sex im allgemeinen und zu Oralsex im besonderen hab, als beispielsweise die Generation meiner Mutter oder vielleicht auch nur die der jetzt 40-/45-jährigen Frauen; und ich selbst komme mir mitunter schon reichlich alt und "hausbacken" vor, wenn ich mich mit jungen Frauen im Alter von 20 oder jünger (auch 14 oder 15 Jahre) unterhalte.


    gerade in den vergangenen 10 Jahren gab es, dieses Thema betreffend, doch einen erheblichen Wandel in der öffentlichen Diskussion und Wahrnehmung sowie der gesellschaftlichen Akzeptanz.


    Ich schreibe dies so ausführlich, weil ich weiß, wie schwer sich manche Frauen mit diesem Thema (um das Wort "Problem" zu vermeiden) tun, die mit einem Erziehungs- und Erfahrungshintergrund aufgewachsen sind, der den heutigen Gegebenheiten nicht mehr entspricht...."igittigitt" und "bäähh" sind im Regelfall wohl eher nicht genetisch bedingt, sondern Folge/Produkt der jeweiligen Erziehung und Entwicklung.


    Leider gibt es Frauen, bei denen Einstellungen und Empfindungen, wie Ihr sie beide beschreibt, so tief verwurzelt sind, dass sie sich einfach nicht überwinden können - egal, wie sehr sie gebeten (oder sogar gedrängt) werden, gleichgültig, wie sehr sie es eigentlich selbst gern tun würden und absolut unabhängig davon, wie sehr sie ihren jeweiligen Partner lieben?


    Allerdings gibt es auch Fälle, in denen Frauen ihre eigenen Barrieren irgendwann überwinden konnten - vergleichsweise häufig findet man das im Zusammenhang mit einer einschneidenden Zäsur - einer Scheidung beispielsweise: da waren Frauen 10/15 Jahre mit ihrem jeweiligen Mann verheiratet, hatten sogar Kinder mit ihm, aber haben sich in der ganzen Zeit nicht überwinden können, sein Ding auch nur zu küssen; und kaum ist die Beziehung vorbei, praktizieren sie mit einem neuen Partner, mitunter sogar beim allerersten ons, Oralsex und Fellatio, als hätten sie nie etwas anderes getan?


    Die ganzen Erziehungs-, Denk- und Verhaltensmuster, die hier eine Rolle spielen (oder zumindest spielen könnten), zu beschreiben und zu analysieren, würde den Rahmen dieses Beitrages sprengen.


    Aber eines ist klar - ohne sachgerechte Kommunikation zwischen Eurer jeweiligen Partnerin und Euch läuft gar nichts ... und mit irgendwelchen Tricks, wie sie auch hier im Forum immer wieder publiziert werden, könntet ihr vielleicht an einzelnen Symptomen "herumschrauben", aber nicht das(die) eigentliche(n) Problem(e) beheben!


    Ach so, ja - falls ich irgendwo was unklar oder mißverständlich ausgedrückt haben sollte oder es ansonsten noch Fragen gibt - PN genügt*:)

    Zitat

    ... einer Scheidung beispielsweise: da waren Frauen 10/15 Jahre mit ihrem jeweiligen Mann verheiratet, hatten sogar Kinder mit ihm, aber haben sich in der ganzen Zeit nicht überwinden können, sein Ding auch nur zu küssen; und kaum ist die Beziehung vorbei, praktizieren sie mit einem neuen Partner, mitunter sogar beim allerersten ons, Oralsex und Fellatio, als hätten sie nie etwas anderes getan?

    .


    Frauen sind echt sonderbar :-o


    Also Schluss machen und sie neu gewinnen?


    %-|


    Aber ansonsten wie immer sehr aufschlussreich, helena!

    Das Problem hatte eine Freundin von mir auch...

    Sie hatte gern Sex mit ihrem Freund genoss es von ihm oral befriedigt zu werden, aber konnte es selbst nicht tun, und das auch nach zwei Jahren nicht obwohl auch Gefühl dabei war. Der Grund: Sie hat sich geschämt. Sie hat es auch vorher schonmal gemacht, aber eben nicht bei ihm und sie fragte sich wie es wohla usssieht, weil es so unterwürfig ist und es dauerte ewig, aber mittlerweile, nach ewigem reden, hat sie es getan und es machte ihr Spaß, sie hat es allerdings in der 69er zum ersten Mal bei ihm gemacht, vielleicht nicht ganz dumm, denn dann ist nicht die ganze Aufmerksamkeit nur auf sie gerichtet...


    Ich selbst kann dazu nur sagen, blasen macht Spaß, aber nicht bei jedem und nicht sofort...

    @ Eve86 und Helena 75

    vielen Dank das Du so ausführlich zu diesem Thema schreibst- und Du triffst damit denke ich mal sehr tief ins schwarze.


    Meine Freundin ist 41 war 24 verheiratet ich bin 44 . Wir sind jetzt fast 3 Jahre zusammen und reden sehr viel über Sex und haben auch sehr viel sehr tollen Sex. Und sie ist wirklich nicht meine 1. Frau - habe da schon einiges an Erfahrung sammeln können im Laufe der Jahre. Mit Ihrem Ex-- das auch Ihr 1. Mann war hatte sie nie Oralsex weil er wohl zumindest bei Ihr nicht darauf stand. Dann ist er fremdgegangen und die Dame hat Ihm einen geblasen mit Abspritzen im Mund und anschliesendem schlucken-- das hat meine Freundin sehr sehr geschockt und kurz später als er es auch von Ihr wollte sie aber nicht dann ist er ausgezogen und hat sie genau deshalb mit einem 12 Jährigen Sohn alleine sitzenlassen. Dananch hatte sie 2 Freund auch mit Sex- aber der eine war ein " Wackelpudding" wie sie sagte der keinen mehr hoch bekommt und der andere war Ihr viel zu soft beim Sex. tja und ich -- will wohl zuviel von Ihr-- gerade das blasen vermisse ich sehr und wir reden oft darüber aber irgendwie mag sies nicht-- keine Ahnung warum- evtl ein Knacks wegen der Scheidung und dem Grund. Auch Ihre Manie gegen Sperma-- hängt wohl alles irgendwie zusammen. Wenn ich sie frage warum machst Du das nicht- dann sagt sie es würde Ihr ja Spass machen aber alles zu seiner Zeit-- anscheinend war die Zeit wohl noch nicht. Als wir uns kennengelernt haben-- haben wir oft über Sex und Vorlieben geredet bevor es das erstemal zum Sex kam-- und auch heute noch nach drei Jahren haben wir fast täglich guten geilen Sex-- wir beide fahren voll aufeinander ab-- Aber blasen-- keine Chance- genauso wie AV-- keine Chance- leider. Ich erzähle oft davon- und sage Ihr oft sie soll mal alles aufschreiben oder mir sagen was sie sie noch wünscht beim Sex-- aber sie sagt sie wäre glücklich und voll zufrieden und ausgelastet- das glaube ich Ihr auch-- dann habe ich geschrieben-- auch von AV- von Blasen- von anderen Dingen noch-- sie hats gelesen und sagte das es sie anmacht solche Dinge zu lesen-- aber passiert ist nix.


    Nun ja da muss ich wohl mit Leben und meine Bedürnisse in diesen Punkten unbfriedigt lasse-- weil ich will sicher nicht die Bezihung beenden wegen NICHT BLASEN-- so wie Ihr Ex. Dafür habe ich sie viel zu lieb. Aber ich würde schon gern wissen warum sie es nicht mag-- das ich halt verstehen könnte-- aha -- daran liegts.


    Sie mag es sehr wenn wir beide ohne Slip durch die Gegendlaufen wenn wir ausgehen- Sie mag Sex im Freien, im Auto, in der Küche, am Strand im Urlaub, wir onanieren beide vor dem anderen, sie mag total gern geleckt werden und sie mag es schnell und hart geknallt zu werden-- aber blasen- AV- oder nur ein Tröpchen Sperma auf Ihrer Haut--- never.


    Und sicherlich gibts da kein Patentrezept das man anwenden könnte-- man nehme das und das und es klappt-- aber dieses Forum hier ist sicher dafür gut um Anregungen und evtl auch Hilfe zu bekommen-- und sehr wichtig finde ich das es auch möglich ist hier sein Herz auszuschütten völlig inkognito und seine Gefühle in schriftform los zuwerden-- und auch um zu sehen das es noch mehr Menschen mit den gleichen/selben Problemen gibt.


    Danke das Ihr dazu so viel schreibet und auch Danke an innoncene das er dieses Thema eröffnet hat


    BAT

    @ BAT so ähnlich ist es bei mir auch geartet, ein kleines bißchen anders aber doch sehr ähnlich. Das Problem was ich habe oder besser mir damit mache ist, ich versuche bewußt dieses Thema Blasen zu verdrängen und rede mir ein, dass es wichtigeres gibt (das tut es ja auch). Meine innere Stimme (wenn ich es mal so nennen darf) lässt mir dann auch einige Zeit Ruhe, aber irgendwann taucht wieder diese Frage auf: "WARUM NICHT ? und wieder keimt die Hoffnung auf (denn die stirbt wirklich zuletzt) doch nochmal dahin zu kommen, man legt sich wieder ins Zeug macht neue Vorschläge, vielleicht hat man ja doch noch eine Iddee es ihr näher zu bringen, aber es verläuft im Sande, und es geht von vorne los. Ich muss sagen, wegen dieser Geschichte würde ich niemals dran denken unsere Beziehung aufzugeben, trotzdem merke ich auch, dass unterschwellig in mir immer eine Unzufriedenheit mitschwimmt und das will ich ihr und mir und unserem gemeinsamen Leben irgendwie ersparen, aber es kommt halt immer wieder

    ja

    genau so denke ich auch-- ich wills verdrängen verdränge es auch für eine gewisse Zeit und dann will ichs doch irgendwie habe.


    Was habe ich schon alles für Vorschläge gemacht-- habe mir Kondome besorgt mit Ihrem Lieblingsgeschmack-- Erdbeer-- und Nein ich nehme doch kein Gummi in den Mund. Habe was könnten wir denn machen das es Dir evtl Spass macht ? Keine Reaktion-- sie meint immer nur das würde Ihr doch Spass machen--- tja aber wann ?


    Sie weiss von mir durch viele lange Gespräche das ich ich das vermisse-- das ich das liebe- und auch brauche-- aber null Reaktion-- einfach so als wäre das Thema blasen--in Ihrem Kopf nicht vorhanden.


    Andersrum mag sie Sex wenn sie Ihre Tage hat-- das ist für mich extrem schwer ich kann und mag kein Blut sehen-- bin da echt ein Weichei-- aber gut sie liebt den Sex und ich auch also mache ich das ich sehe dann halt nicht hin und gehe sofort danach den Penis waschen-- so richtig anmachen tut mich das nicht-- aber ich maches weil sie es mag.


    Ich will und kann nicht von Ihr fordern das sie mir einen bläst weil ich mit Ihr schlafe wenn sie die tage hat-- aber wenigstens könnte sie es doch versuchen-- ich habs auch versucht und mache es --- tja ist ein super schwieriges Thema-- aber deshalb Schlussmachen---niemals.

    vielleicht höhlt ja steter Tropfen doch den Stein, aber ich wäre dankbar für eine klare Antwort, ich muss nicht alles begreifen in dieser Welt, aber das schon,BAT einfach nicht aufgeben, ich tu´s auch nicht