• Bondage/Reiz am Fesseln/Erfahrungen?Tips?

    Hallo :-) Wer von Euch kennt sich im Bereich "gefesselter Sex" aus? Es geht mir nicht um Schmerzen etc, sondern um den Reiz des Ausgeliefert seins. Wie steigt man in den Bereich am Besten ein? Wer hat Tips, was besonders reizvoll ist? Und wie bringt man das dem Freund bei ohne ihn zu schocken??? Danke für Tips im Vorraus!!!!
  • 275 Antworten

    Sabine

    so, wieder da, habe letzte nacht Hebamme für meinen Hund gespielt :-D


    Ich habe deswegen keine Einkaufsquellen für meine spezielleren Kleider gemacht, weil ich mir diese ausschließlich selbst nähe, da die Kleider in der Form/Material/Schnitt, die ich mir vorstelle, nirgens zu kaufen gibt.


    Warum sollte FesselMan unser Gespräch kein Appetit machen? Hm, eigentlich müsstest Du es doch nachvollziehen können?

    Elanor

    Und, ist bei der Geburt alles gutgegangen? Ich hoffe. Aber Du bist ja vom Fach. Wenn ich eines nicht kann, dann ist das nähen. Ich habe auch keine Nähmaschine, das wäre das letzte, was ich mir kaufen würde. Aber na ja, dann hast Du das tolle Gefühl, ein auf der Welt einmaliges Einzelstück zu tragen, und dafür freue ich mich! Ich trag' halt meine Ministrickis, halte mich untenrum so offen. Unterm Strich kommt's aufs selbe raus, aber die Vorstellung, wie Du da mit durch den geöffneten Reißverschluß hervorquellender Schote durch die Wohnung läufst, hat mich wirklich nicht kaltgelassen. Sie hat mich erregt, ja. Eine Sachfrage hätte ich, und das mit ledernen "Keuschheitsgürtel" sagte Dir ja nicht so zu: ZIEPT der denn nicht, dieser offene Reißverschluß? Und wenn er mal ziept: Das muß doch höllisch weh tun?


    Klar haben wir FesselMan Appetit gemacht, weiß ich doch... Appe-tittig bin ich gerade selbst, und am appe-tittigsten auf die wunderschönen Hängebrüste meiner Süßen, die steht nämlich gerade mit einem Gläschen Sekt hinter mir - hm, lecker...


    Ciao, Bella, so gegen zwei Uhr schaue ich hier auf jeden Fall noch mal rein, schon wegen FesselMan. Dem habe ich den AIM gestern nochmals als Zip-Datei geschickt, damit er das testen kann. Wenn Ihr beide gut drauf seid, würde ich Euch gern ein Weilchen nach Mitternacht direkt alles Liebe und Gute fürs neue Jahr ins Ohr flüstern, und einen Dreiertest müssen wir eh machen. Die Boxen drehe ich auf jeden Fall mal so weit auf, daß ich das Bimmeln nicht überhöre. Oh Gott, wenn nur diese Böllerei nicht wäre! Seit meinem 17. Lebensjahr wohne ich jetzt in der Stadt und immer mittendrin, ich werde immer lärmempfindlicher. Am liebsten säße ich heute Abend auf dem Nordpol. Na ja, in einem gewissen Sinne sitze ich jetzt drauf... Sogar sehr direkt, denn das weiße Ministricki mit dem obszön tiefen V-Ausschnitt wurde mir soeben von sanfter Hand hochgeschoben...


    Laßt Ihr - Dein Mann und Du - es in Dir gut rutschen, okay!


    Ciao, Bella - und guck nochmals in die erste Zeile, die Hundchen und so.

    Sabine & Elanor

    Keinesfalls wollte ich versäumen, Euch - natürlich auch allen anderen hier, aber Euch beiden speziell - ein fröhliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2003 zu wünschen.


    Diese Zeilen wurden mit letzter Kraft verfaßt. Zum Probelauf des AIM fühle ich mich nicht mehr in der Lage. Und das will etwas heißen bei so einem Computer-Besessenen. Ich bitte um Nachsicht!


    So, nun will ich aber noch auf das neue Jahr anstoßen mit Euch - Prost! ;-)

    @FesselMan/Elanor

    Der Heilige St. Alkohol, auf den ich mich sonst immer verlassen kann, muß irgendwann gegen 1.30 Uhr seine Hand von mir genommen haben. Wahrscheinlich machte er früh Feierabend und ging mit St. Nikotin und anderen Entertainment-Kollegen ein Bier trinken. Gegen 1.30 Uhr nämlich trank ich einen letzten Cognac. Und diesen habe ich stark im Verdacht. Wie ich ins Bett gekommen bin, weiß ich nicht mehr, aber aus dem Umstand, daß ich gegen 1.30 Uhr noch ein schwarzes Ministricki und einen G-String-Tanga anhatte, vorhin hingegen unbekleidet erwachte, schließe ich, daß man mich ins Bett getragen und dort ausgezogen haben muß. Wer mir danach freilich eine rote, eine gelbe und eine blaue Luftschlange ins Haar knotete, konnte ich bislang noch nicht ermitteln. Denn noch um 1.30 Uhr war ich nur blond. Gegen 5.00 Uhr nun signalisierte mir meine Schnapsdrossel, daß sie dringend pinkeln müsse. Irritiert von dem kitzligen Luftschlangengebambel über meinen Brüsten, zudem mit arg schwankendem Gang, kam ich unbeschadet aber nur durch die ersten beiden Türen. An der dritten Tür, der zum Bad, blieb ich leider hängen, mit dem linken kleinen Fußzeh am Türrahmen. Dieser Fußzeh ist jetzt der einzige Bläuling an mir. Aber auch in meinem Unterstübchen war noch nicht gleich alles wieder in Ordnung. Da erwische ich doch vor gut anderthalb Stunden meinen Kitzler, der seine Schnecke normalerweise in meinem Sinne herumkommandiert, bei einer Art Palastrevolte! Dabei waren die Signale, die von den Kitzlern an meinen Brüsten zu ihrem Kollegen im Feuchtbiotop gesandt wurden, an Eindeutigkeit nicht zu überbieten. Aber was der Idiot in seinem Tran daraus machte, kapierten zum Beispiel innere Labien und Möseneingang zunächst überhaupt nicht und hätte wohl auch Dein Schatzkästlein, Elanor, nur durcheinandergebracht. Tatsächlich sah ich mich, um meinen Morgenorgasmus nicht in den Kamin schreiben zu müssen, gezwungen, schweres Geschütz auffahren und mit Hilfe zweier Vibratoren Ordnung schaffen zu lassen. Einem dicken, um die von dem rebellischen "Platzherren" komplett fehlgesteuerten Labienpaare räumlich nachhaltig voneinander zu trennen; und einem sehr kleinen, meinem Reisevib nämlich. Und dessen hochfrequent vibrierende Spitze habe ich mir so lange und gründlich gegen den Unruhestifter drücken lassen, bis der jeglichen Widerstand aufgab und sich wieder auf seine eigentliche Aufgabe konzentrierte. Das funzte dann auch ganz prima: Wehret den Anfängen! Offenbar hat sich der dumme Bock die derbe Lektion gemerkt, denn schon unter der Dusche kam er dem Strahl der Brause wieder mit gewohnter Bereitwilligkeit entgegen. Aber das mit den Luftschlangen fand ich so süß... Daher habe ich sie mir auch wieder ins Haar knoten lassen, und so sitze ich jetzt hier. Du hast nicht zufällig Brustwarzenringe, Elanor? Die Schlängelchen kitzeln die Kuppen so schön... Es sieht nach dem ersten Papierfick meines Lebens aus.


    Prosit Neujahr! Ich begrüße Dich mit Gemüsesaft!

    Sabie & FesselMan

    Bin ich froh, dass ich nicht auf den Probe-Dreierchat vergeblich wachgeblieben bin ;-). Bei mir wars nicht der Alkohol, sonder die vorhergehende schlaflose Nacht. Bei der Geburt der Hundis wars leider nicht ganz komplikationslos, aber jetzt sind alle 5 Babys und die Mami wohlauf.


    Ansonsten: Allen ein glückliches und erfülltes neues Jahr, insbesondere Euch; FesselMan und Sabine.


    So, nun zum Reißverschluss an besagter Hose: Ziept überhaupt nicht, da er auch von innenen extra unterlegt ist, so dass meine zarte Haut nicht mit den Zähnen des Verschlusses in Berührung kommt, daher völlig problemlos.


    Ich habe mit nähen angefangen, das es mich immer geärgert hat, dass es die Klamotten, die ich kaufen wollte, einfach nicht gab. Habe z.T. wohl einen zu ausgefallenen Geschmack, insbesondere, was die Kleidung, die den exhibitionistischen Neigungen meinerseits; bzw. den voyeuristischen meines Mannes Genüge getan hätten. Da blieb mir einfach nichts anderes übrig, als zu nähen, wenn ich nicht weiterhin völlig frustriert von tagelangem shoppen und nichts finden heimkommen wollte. Habe mich am Anfang auch sehr ungeschickt angestellt, mittlerweile bin ich ein Profi ;-)

    Elanor

    Fünf Hundebabys und die Hundemami, und alle wohlauf? Du bist wahrscheinlich die beste Hundemutter von allen, Elanor. Sollte ich noch schwanger werden, was allerdings nicht geplant ist, mit Dir als Hebamme würde ich die Hausgeburt wagen. Warum soll ich jetzt einen blöden Witz gemacht haben. Nö, hab' ich nicht.

    mal dazwischen redet

    Ohne dieses Dreiergespräch arg stören zu wollen, möchte ich doch mal etas sagen zu dem Thema Fesseln etc.


    Alles beschriebene, ob Fesseln ans Bett mit Seilen oder Tüchern oder wie auch immer, alles ist eine Spielart des SM, besser des BDSM. Denn BDSM ist nicht nur Top und Bottom oder gar eine 24/7 Beziehung. Wer sich mal etwas genauer mit der Materie beschäftigt hat, wird schnell herausfinden, dass es ein Megabreit gefächerstes Themengebiet ist und es alles gibt, von Zart bis Hart, so wie es jede/jeder nun mal mag. Und vieles ist auch hier Kopfkino.

    @Pattrick77

    [Sollte eigentlich schon seit 3.1., 12.00 Uhr, hier stehen.]


    Mit den vier Buchstaben BDSM braucht mir keiner zu kommen. Boring. Steht weiter oben aber auch. Auch in Elanor und FesselMans Köpfen, soweit glaube ich sie denn doch zu kennen, spielen sich da völlig andere Dinge ab, und von uns dreien bin ich eh die einzige, die auf die Zufügung von Lustschmerz abfährt. Aber in einer 24/7-Beziehung lebe ich, da gebe ich Dir recht. Es handelt sich dabei um die seit etwas über sieben Jahren bestehende Liebes-, Lebens- und Arbeitsbeziehung mit meinem Mann. Wir haben nämlich auch eine Firma zusammen. ;-)


    Kopfkino: Da gebe ich Dir jetzt wirklich recht! Zuletzt geht es darum, Phantasien freizusetzen; meine machen mir Kopforgasmen. Volgo: den Gehirnfick. FesselMan wiederum ist für mich ein Mann, der über die Fähigkeit, in den Köpfen von Frauen Phantasien freisetzen zu können, verfügt. Schön aber, daß einer auf das eigentliche Thema zurückkommt. "Der eine sucht einen Geburtshelfer für seine Gedanken, der andre einen, dem er helfen kann: so entsteht ein gutes Gespräch" (Nietzsche).

    Sabine , 37

    Ob BDSM immer etwas mit Lustschmerz zu tun haben muss, sei dahingestellt. Ich fasse es für mich nur unter dem Oberbegriff zusammen. Daher sagte ich ja auch, es gibt manigfache Spielarten. Auch für mich geht es dabei darum Phantasien freizusetzen.


    Und das mit der 24/7 Beziehung hatte ich anders angedacht, aber so ist es auch schön :-)


    Gr.

    Pattrick37

    Tippi meinerseits, einer von vielen... Na los, jetzt aber zum Thema, Du hast es ja angemahnt. Es stimmt, Elanor, FesselMan und ich haben den Thread für uns praktisch okkupiert, damit, streng genommen, sogar mißbraucht, und wenn Du denkst, daß wir ein Dream-team wären, bist Du schief gewickelt. Wir sind nur drei Menschen, die einander mögen, schreibe ich mal, aber ich will hier auch von meiner Leder-HH weg. An dem Abend hatte ich einen im Tee. Der Thread stockt, ich kann so was nicht leiden, denn es sind gute Ansätze darin, und Du hast ihn nicht zufällig angewählt. Also los, bringe frischen Wind hinein. Einfach erzählen, so mache ich das auch immer. Und das ist kein Kopfkino.

    Sabine , 37

    angemahnt, welch garstig Wort :-D und das ihr ein Dream-Team wärt denke ich keineswegs. Es ist nur wie immer im Leben, so auch hier, ein paar Leute, mal mehr mal weniger, bestreiten einen Chat/ein Forum.


    Und was die Sache mit den Fesselspielen angeht, meiner einer hat ebenso auch seinen Reiz daran die Partnerin zu fesseln. Was nicht heißen soll, es soll immer so sein. Ich für meinen Teil kann mit dem "knallharten" SMlern nichts anfangen, viele Dinge da gehen mir zuweit, aber jeder wie er/sie es mag. Ich verurteile da niemanden.


    Gr.

    Pattrick37

    Der Begriff BDSM ist beileibe kein Oberbegriff für Fesselspielchen und seine Brüder. Soweit ich weiß steht das BD für Bondage and Discipline. Das hat was mit Züchtigung u.ä. zu tun. Die Handgelenke seiner Liebsten mit Seidenschals an die Bettpfosten zu fesseln ist davon Welten entfernt. Nungut - Worte sind Schall und Rauch.


    Das besagte Kopfkino ist auch bei mir ein wichtiger Bestandteil meiner Gefühlswelt. Selbst beim Sex spielen sich vor meinem inneren Auge gar wilde Dinge ab. Kopfkino taugt als "Stimmungsmacher" ebenso wie als Ventil für alles, was anmacht und nicht ausgelebt werden mag.