Zitat

    Was ich hasse:


    - Strappadoo (auf High Heels) oder Hogtie länger als 12 Stunden

    Ich kann nur hoffen, dass da zwischen der 1 und der 2 ein Komma fehlt. Klingt sonst so, als wären 11 Stunden noch ok. ":/ Das wäre dann doch ziemlich utopisch.


    Mir haben zb 2 Stunden normal auf Zehenspitzen stehend mit Händen über dem Kopf dicke gereicht.


    Am liebsten habe ich die Hanfseile, weil sie sich super anfühlen, sehr toll aussehen und man sehr ästhetische Bondage zaubern kann. Trotzdem sind sie streng und unnachgiebig, aber nicht so einschneidend wie Stahl.


    Nachts schlafe ich mit vor dem Körper gefesselten Händen, da aber dann mit Ledermanschetten, so dass wirklich keine Nerven geschädigt werden können. Die benutzen wir auch, wenn ich mal längere Zeit gefesselt sein soll oder um meinen Status als Sklavin zu unterstreichen, wenn ich sie einfach so und ohne Karabiner dazwischen an den Handgelenken trage. Sieht auch sehr gut aus, wenn man schwarze Unterwäsche/halterlose Strümpfe trägt. :-)


    Ansonsten ist es bei Überwältigungsspielen oder spontanen Situationen immer noch am Geilsten, wenn plötzlich die Handschellen klicken |-o und er dann beim Sex die kurze Kette dazwischen festhält und daran zieht x:)

    Zu Deiner Beruhigung Sandra 2006:


    Die 12 Stunden beziehen sich natürlich nur auf den Hogtie – und selbst da nur auf einen sehr "bequemen" Hogtie.


    Im Strappadoo muss ich bei weitem nicht so lange stehen – da kannst Du Dein Komma setzen...


    Der schlimmste Strappadoo waren mal knapp 4 Stunden – Arme fast senkrecht nach oben, Ellenbogen zusammengebunden, 18 cm High Heels, Ballgag, Krokoklemmen(zeitweise), z.T. mit Gewichten – da war ich den Tränen nahe (ok ich hab geweint).


    Deiner Meinung zu Hanfseilen stimme ich zu, aber wir benützen auch viel Handschellen. Wie streng werden Dir die Dinger angelegt?

    Respekt für den 4 Stunden Marathon. Das hätt ich mit den Schuhen nicht durchgehalten und selbst ohne möchte ich es nicht beschwören. Ich hoffe deine Durchblutung war dann ok?


    Neulich war ich auch in einer fiesen Situation, musste mit dem Bauch nah an der Wand stehen, Brustklammern mit Kette dran, die Kette an einem Seil senkrecht hoch und an einem Haken über meinem Kopf befestigt, so dass ich auf Zehenspitzen war. Dazu die Hände in den Handschellen nach hinten gezogen mit einem anderen Seil, was die Spannung auf die Klammern noch erhöht hat. Und keine Bewegung möglich, das war spannend. Also eine Art Strappado mit senkrechten Körper und waagrechten Armen. Ich weiß aus Erfahrung, dass den Nippeln eigentlich nichts langfristiges passiert, aber oft denk ich mir, ob das nicht Spätfolgen haben kann?


    Die Handschallen macht er so eng, dass sie zwischen den Handgelenkknochen bleiben, also da, wo sie hingehören, aber so, dass sie nicht einschneiden. Sind ja sowieso breit genug von der Auflagefläche, Clejuso halt. Trotzdem achtet er darauf, diesen Einrast-Stop zu aktivieren. Er nimmt gerne die Standard 11 A oder noch andere, die so ein Gelenk mit diesen ineinandergreifenden "Zähnen" haben, die sind noch enger als die mit den 2 Kettengliedern.


    Eine Frage hätte ich noch, geht es dir auch so, dass deine Arme und besonders Hände schnell einschlafen, wenn du um die Oberarme ein Seil hast? Das geht bei mir binnen Minuten, leider. Oft will er mich im japanischen Stil fessel, mit den Oberarmen eng am Körper und Seil über und unter der Brust.. dabei kribbelt es sehr schnell oder wenn die Arme gerade hinter dem Rücken runtergehen, erst an den Handgelenken und dann an den Oberarmen zusammengebunden, dass sie sich fast berühren, dann geht es noch schneller. (Was er natürlich weiß und mich gern damit ärgert, grr ;-) )

    hy


    wollte mal fragen wie es so aussieht wenn man bondage versuchen möchte?


    muss ich da auf irgendwas besonders acht geben?


    Meine Freundin hätte es nämlich gerne wenn ich sehr dominant bin.


    also mit fesseln und leichten schlägen und so.


    ich bin eigentlich nicht so von haus aus der typ der dies macht, aber kann mir jemand sagen was sich solche frauen wünschen?


    Mit schimpfwörtern habe ich auch probleme, da ich sie nicht verletzten will, aber auf der anderen seite will ich ihre tiefsten träume nur allzugern in die tat umsetzten

    Zitat

    Meine Freundin hätte es nämlich gerne wenn ich sehr dominant bin.

    Ich hätte es auch gerne wenn ich Millionär wäre ;-) Nein was ich damit sagen will, entweder hat man diese Dominanz ein großes Stück weit schon in sich, oder eben nicht. Schauspielern, das merkt man schnell, ob das nur gespielt ist oder ob wirklich etwas rüberkommt.


    Du musst wirklich den Wunsch haben, sie zu dominieren. Dir muss klar sein, dass du einerseits die Verantwortung, aber dann eben auch das Sagen hast, dass es nach deinem Kopf geht, dass ein Machtgefälle da ist und du ihr deinen Willen "aufzwingst" (in Anführungszeichen, weil sie es dir ja erlaubt hat. Also steckt vorher zusammen gründlich den Rahmen ab, in dem sie dir die Macht überlässt, und innerhalb dieses Rahmens kannst du mit ihr tun, was du willst.).


    Was das Verbale angeht, sie einfach nur als Schlampe o.ä. zu betiteln reicht meiner Meinung nach nicht aus, um schon dominant zu wirken. Du solltest das auch nicht tun, wenn es nicht deiner Natur entspricht. Dann andererseits vorsichtshalber auch auf Schatzi, Mausi etc. verzichten, das würde wieder die Situation zerstören. Wenn du sie mit Worten erniedrigen willst, also ihr zeigen, dass sie in dieser Situation unter dir steht, dann würde ich dir raten, keine Kritik an ihr selbst zu üben, also sie als dumm oder fett zu bezeichnen (es gibt Leute die darauf stehen, aber wenn du schon sagst, du hast Angst sie zu verletzen, dann wartet lieber ab und macht das langsam steigernd). Schlimm ist es, wenn Demütigungen und "Beleidigungen" aus der Session mit in den Alltag genommen werden und man dann denkt, oh nein, mein Partner hält mich für minderwertig. Das will ja keiner, aber das kann zu sogenannten Abstürzen führen, was psychisch schon belastend sein kann. Stattdessen könnte es ihr gefallen, wenn du ihr einfach schilderst, was du mit ihr vorhast, oder einfach nur deutlich machst, in welcher Situation sie gerade ist.


    Sie sollte im Idealfall einfach spüren, dass du das Kommando hast, dass du der bist, der alles steuert, sie sozusagen in seiner Gewalt hat. Ich persönlich mag einen festen ernsten Blick, feste, sichere Berührungen (nicht: "Oooh wie schön dass ich deinen Körper anfassen und streicheln darf, Schatzi" – sondern: "Komm her, dein Körper gehört mir und ich fasse ihn an, wie und wo ich möchte!") Ein fester Griff ins Haar ist nie verkehrt und Degradierung in einem Maß, wie sie es mag, kannst du ja einbauen. Auf den Hintern hauen kann ja schon demütigend sein, oder sie auf die Knie drücken. Zeig ihr einfach mit jeder Handlung, dass du mit ihr tust, was du (immer noch innerhalb des abgesteckten Rahmens) möchtest. Sie will wahrscheinlich spüren, dass du sie so sehr begehrst, dass du sie dir einfach nehmen musst – das geht nicht mit allzu viel Vorsicht und ständigen Nachfragen, ob es ihr gefällt oder gut geht. (Ab und zu kann man nachfragen, das kann aber auch die Situation sehr stören. Denkt euch stattdessen lieber ein Stoppwort aus, dann kann SIE sagen wenn etwas nicht passt, und du musst nicht permanent grübeln ob alles gut ist.)


    Zum speziellen Thema Bondage kann ich aus passiver Sicht nur sagen, fessel sie mit gescheitem Material, nichts scharfes, einschneidendes, sich selbst festziehendes, spitzes.. hör auf deinen gesunden Menschenverstand. Bei Seilen würde ich spontan sagen, fessel breit, also mehrere "Seilwindungen" nebeneinander, nicht einschneidend, nicht zu eng, schau dir ein paar Tutorials an, wie man überhaupt fesseln kann. Nicht dabei hudeln pder wüst herumwickeln, und immer eine Schere in Reichweite haben, falls doch mal etwas schnell ab muss. Der Hals sollte zumindest am Anfang tabu sein, zumindest wenn Zug drauf wäre und irgendwas mit Knoten dort lieber nicht. Also alles, wovor einen der eigene Kopf schon warnt.


    Ansonsten gibt es ja noch andere Materialien als Seil, zb solche Fesselsets oder Lederfesseln, die sich bequemer tragen. Wenn du mit Handschellen arbeitest, nimm bitte keine Billigdinger, die schneiden ein, können sich unbeabsichtigt enger stellen, Schlüssel klemmen etc. 35 Euro sollte es einem wert sein.


    Insgesamt würde ich sagen, probiert es aus, aber locker und mit eingeschaltetem Köpfchen, und nicht so bierernst natürlich, wer weiß ob du überhaupt dominant auf sie wirkst, oder ob ihr nicht beide das Lachen anfangt und schließlich Kuschelsex habt (alles schon passiert, und gar nichts Schlimmes dabei).

    wer weiß ob du überhaupt dominant auf sie wirkst, oder ob ihr nicht beide das Lachen anfangt und schließlich Kuschelsex habt (alles schon passiert, und gar nichts Schlimmes dabei).


    GG. danke für die tipps. ich hoffe nicht dass wir beide dann lachen :-D

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hab die Beiträge gelesen........ Ab und zu komme ich auch in den Genuß einer "Spezialbehandlung", was ich im Grunde auch sehr schön finde. Allerdings verfolgt mich eine Angst: Ich bin gefesselt und mein Mann verliert das Bewußtsein (klingt komisch, aber ich muß eben immer daran denken). Gibt es einen Kniff, die Fesselung stabil zu machen, aber doch so, dass ich sie im Notfall selbst öffnen kann?


    Danke für Eure Tipps, werde beim nächsten Mal an Euch denken @:)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.