Fragen zur Anal–Dehnung

    Vor wenigen Tagen habe ich das erste Mal Analverkehr ausprobiert. Mit den Fingern macht er es nun schon einige Monate bei mir und meistens gefällt mir das auch (also wenn der Darm nicht voll ist, aber dann hört er auch auf).


    Seinen Penis anal einzuführen, haben wir schon einige Male probiert, aber er kam gar nicht rein. Entweder, ich war zu angespannt (muss man erstmal ein Gefühl für kriegen) oder er nicht hart genug.


    Und beim letzten Mal ist er zumindest ein winziges Stück reingekommen. Ich schätze, es waren keine 5 Zentimeter, eher weniger.


    Und es hat sehr weh getan. Habe ihn darauf aufmerksam gemacht und er hat aufgehört. Hinterher fand ichs dann schade, weil ich diese Art des Sex schon sehr gern mal "richtig" machen würde.


    Wir haben dabei nichts erzwungen und die Schritte davor haben mir auch gefallen.


    Nun meine Fragen:


    - Hält die Dehnung auch langfristig, weil das "Loch" sich daran gewöhnt? Oder muss man es dann regelmäßig machen?


    - ODER: Hält die Dehnung eben NICHT länger und wenn man ein paar Wochen dran gearbeitet hat und es dann paar Wochen schleifen lässt, dann war die Mühe umsonst?


    Dass man vor jedem Analverkehr ausgiebig dehnen soll, ist mir schon klar. Es nagt nur etwas am Ego, dass es bei uns nicht so recht klappen will. Ich kenne einige Freundinnen, die das Ganze bereits ausprobiert haben und ich fühle mich so... Na ja. Unfähig. Ganz so schlimm vielleicht nicht, aber ich würds gern selbst mal richtig ausprobieren und auch dem Mann im Bett etwas Gutes damit tun. Denn wie gesagt, das, was wir bislang da hinten ausprobiert haben, gefiel uns beiden. :)z

  • 24 Antworten

    Wir dehnen da überhaupt nichts ":/


    Gleitmittel, Entspannung und ein ganz langsames reinschieben reichen.


    Meistens hab ich in der zeit noch die Hand um seinen penis, damit er auch ja nicht zu tief rein geht mit einem mal und ich mich so wirklich entspannen kann, weil es eben läuft wie ich will :)*

    Entspannen ist echt das wichtigste!


    Vor meinem ersten Mal Anal, haben wir auch lange nur mit den Fingern gedehnt, einfach auch nur um mich an das Gefühl zu gewöhnen. ;-) An dem Abend als es dann wirklich passiert ist, wollte ich das er endlich mit dem Penis eindringt, weil er mich vorher mit den Fingern schon so wuschig gemacht hat. ;-D


    Mittlerweile, auch mit einem ganz anderen Partner, brauch ich nicht mehr viel vorarbeit. Gleitgel benutzen wir aber immer weil ich die Reibung sonst recht schnell als unangenehm empfinde.


    Man gewöhnt sich daran, weiß das es etwas sehr schönes sein kann und das entspannt dann ja von vornerein, so das man in dem Bereich eben auch locker ist und locker lässt. ;-)

    @ TOFU

    Zitat

    Manchmal hilft aber auch entspannen nichts, da kann man sich noch so anstrengen :|N :-/

    Entspannen und anstrengen in einem Satz schliesst sich irgendwie aus. ;-) Wenn es in anstrengung ausartet, egal auf welcher Seite, kann es mit dem entspannen auch nicht klappen.

    Habe vorher einen Orgasmus, das ist die beste Entspannung. Wenn zwei Finger passen, passt auch ein Penis. Er sollte seinen Penis mit der Hand führen, und leichten Druck ausüben, mit der Zeit geht es wie von selbst.

    Zitat

    Und es geht dann immer leichter. Je kürzer die Pausen, desto leichter.

    Ich habe leider nur 1 Mal Sex in ca. 1-3 Wochen... Und irgendwie habe ich selbst wenig Lust, mir am Po rumzufummeln, einfach nur, damit das mit dem Anal irgendwann klappt. Das ist schon schärfer, wenn der Mann es an mir tut. Ich selbst find daran nichts, wenn ich diejenige bin, die sich darum kümmert.

    Zitat

    An dem Abend als es dann wirklich passiert ist, wollte ich das er endlich mit dem Penis eindringt, weil er mich vorher mit den Fingern schon so wuschig gemacht hat. ;-D

    So wars bei uns auch. Leider, wie ich geschrieben habe, mit mäßigem bis nicht vorhandenem Erfolg.

    Zitat

    Manchmal hilft aber auch entspannen nichts, da kann man sich noch so anstrengen :|N :-/

    Das heißt, vielleicht ist die ganze "Hoffnung" auch dahin? Wir haben ja noch Zeit. Eventuell hilft auch ein Peniswechsel. ;-D (Scherz) Aber der Derzeitige ist weder sonderlich lang noch überdurchschnittlich dick. Normal eben... Aber auch keine Wiener. Keine Ahnung, ob das echt schon zu dick sein soll.

    Ich habs auch irgendwann mal ausprobiert und es war genau wie bei dir. Und es hat trotzdem geklappt :-)


    In dem Moment wo es weh tut, muss er stoppen und ihr bleibt, wie ihr seid. Dann kann sich der Muskel langsam entspannen und es geht ein Stück weiter. Falls wieder Schmerz auftritt, wieder stoppen und entspannen lassen, bis es ganz geht. Dann erst ganz langsam mit Bewegung anfangen und irgendwann geht dann alles. Vorgedehnt hab ich nie.


    Also probiert das doch nächstes Mal aus, wenn es weh tut, einfach Stellung halten und nicht gleich aufgeben

    Okay, das mit der Stellung habe ich jetzt registriert...


    Gleitgel haben wir, das heißt er... Er sollte es mal zu mir mitbringen, wenn er längs kommt.


    Die letzten Male hatten wirs nie dabei.


    Problemchen, sorry, aber was das für ein Schmerz war ging echt nicht. Irgendwann ist dann auch Schluss. Ich möchte Sex genießen von vorne bis hinten und mich nicht dermaßen quälen und für den anderen aufopfern.


    Zumal es eine fremde Situation war, ich hatte keine Ahnung, ob das "normal" ist, oder nicht.