Geile Spiele in der Öffentlichkeit, ?

    Meine Freundin und ich lieben uns und verstehen uns prächtig. Auch auf sexuellem Gebiet! Und wir sind immer neugierig darauf, neue Spielformen in unsere Sex-Spielereien einzubringen.


    Mich reizt der Gedanke, sie auch mal öffentlich zu wichsen, z.B. im Kino, in der Kneipe, oder zu ficken, in der Tiefgarage, auf dem Autobahnparkplatz, im Park (Frühjahr/Sommer). in der Sauna oder deem Erlebnisbad....


    Wer von Euch hat ähnliche Ideen gehabt? Was für Phantasien habt ihr gehabt? Wie und wo habt ihr sie umgesetzt? Seid ihr jemals dabei beobachtet oder erwischt worden, wie haben die "Entdecker" reagiert?

  • 13 Antworten

    Im Kino

    Wenn ich Lust habe, mal so richtig versaut zu sein, gehe ich mit meinem Freund ins Kino, suche einen Film raus, der nicht mehr so gefragt ist, um keine direkten Nebensitzer zu haben und wixe mich bis kurz vor den Höhepunkt. Danach ist mein Freund mit seiner Hand gefragt, um mich zum Höhepunkt zu bringen.

    im Schwimmbad

    Habe es schon an vielen öffentlichen Orten getrieben, aber am geilsten wars im Schwimmbad. Ein leeres Becken, etwas abseits gelegen im Hallenbad. Viele Leute haben dabei zugesehen, aber wir haben ganz unschuldig getan. Später haben wir dann gesehen, dass der Tatort von 2 Kameras überwacht wurde. Der Bademeister muss einen Ständer gekriegt haben.


    Sehr schön wars auch an einem See, nachts hinter einem der Hügel. An diesem Abend war eine Party dort und ein paar leute haben sich hinter unseren Hügel verlaufen, sind beschämt oder kichernd wieder abgezogen.

    Monsieur

    Es ist nicht im Sinne Deiner Frage, denn sie zielt auf ein gemeinsames Erleben, aber vielleicht masturbiere ich mehr als andere Frauen. Ich hatte es schon mal gepostet, aber der Thread ist wohl abgerutscht, ich finde ihn nicht mehr.


    Am 2. April letzten Jahres, das war ein sommerlich warmer Tag, ein Dienstag, habe ich's mit mir auf einer Natorampe getrieben, direkt am Main. Etwa um die Mittagszeit herum. Diese Natorampe ist von einem der meistbefahrenen Radwege Deutschlands durch eine ungefähr 100 m breite Wiese abgetrennt; allerdings, weil sie zum Wasser hin leicht abfällt, nicht voll einzusehen. Es kommt aber auf die Körperhaltung an; eine auf den Unterschenkeln kniende Frau sieht man vom Radweg, ihren Oberkörper. Auf dem Main wiederum, jedenfalls hier in der Gegend, sind jede Menge Schiffe unterwegs.


    Was mir den Kick gab: Ich hab's mir mit durchgängig geschlossen Augen besorgt. Zunächst. Auch hab' ich's mir keineswegs mit verschämt zwischen die Schenkel gepreßter Hand besorgt, also etwa in der Seitenlage, mit angezogenen Beinen. Nein, ich hab's mir auf dem Rücken liegend gemacht, mit extrem weit geöffneten Schenkeln. Bevor ich mir zwischen die Beine griff, habe ich, um mich richtig gut hochzufahren, meine (beringten) Brustwarzen mindestens zehn Minuten intensivst bearbeitet, mit den Fingernägeln. Ich steh' drauf. Und es ist ja auch was Schweinegeiles, die eigenen Nippel gut hart dranzunehmen.


    Ungefähr eine halbe Stunde nach dem Orgasmus war ich wieder geil. Einen Vib oder gar einen Analvib hatte ich nicht dabei, denn eigentlich hatte ich nur zwei Stunden radfahren wollen, einfach so. Dann habe ich's mir noch mal in der Hocke gemacht, mit dem Gesicht zum Wasser, abermals weit aufgespreizten Schenkeln und jetzt mit kerzengerade aufgerichtetem Oberkörper meine Brustwarzen noch mal lang und so fühlbar wie irgend möglich abgenagelt.


    Es gibt keinen aufgeilenderen Reiz für mich. Diesmal habe ich's mir allerdings mit offenen Augen besorgt; die Nerven, mich nicht hin und wieder zum Radweg hin umzublicken, hatte ich nicht. Ein Schiff kam zufällig keines vorbei, und ich glaube, das war gut so. Wenn meine Brustwarzen heiß sind, unterbreche ich mich nicht gern. Ich nehme an, daß mich keiner gesehen hat. Die Gegend hier ist nicht ganz ungefährlich. Die Natorampe war eine Ausnahme.


    Wenn ich's draußen (ohne männliche Begleitung) mit mir deutlich länger und natürlich auch hemmungsloser treiben will, dann auch mit Brustwarzenklammer-Sets und Vibs, suche ich ein ca. vier Kilometer weiter flußabwärts liegendes Fleckchen Grün auf, das ist so sichtgeschützt wie nur was.

    Im Park

    mich, lieber Monisieur, hat mein Freund in einem großen Park auf einer romantischen Steinbank fast bis zum Orgasmus gewichst. Ein paar Sekunden davor kam eine Frau angestiefelt die Kastanien oder was weiß ich gesammelt hat. Sie lief genau vor uns vorbei, obwohl unser Plätzchen doch sehr versteckt war. Wir haben dann noch einen Anlauf versucht, aber ich konnte mich dann nicht mehr entspannen...... ;-)))

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Sex im Kino

    Ich hab Erfahrzngen mit Sex auf Parkplätzen und im Kino. Gemeinsam mit meiner Frau gönne ich mir diesen Kick ca einmal im Monat, bin aber - da beruflich oft unterwegs - häufiger auch alleine zu Gange. Am schönsten ist es in Pornokinos, wo die Sache klar ist, weswegen die Leute dorthin gehen

    Geile Spiele

    in der Sauna-Dusche habe ich als 'Entdecker' schon gesehen und habe es genossen. Selber habe ich solche geilen Spiele nicht umsetzen können. Die Duschen waren abgetrennt und aus der gegenüberliegenden habe ich eine Frau und einen Jungen beobachtet wie sie sich gegenseitig gestreichelt haben. Sie haben auch nicht aufgehört als sie mich bemerkten. Der Junge hatte schon ein steifes Glied. Ich denke so 10 Min. haben sie sich eingeseift und aufgegeilt und haben immer zu mir rübergeschaut. Sie müssen ziemlich erregt gewesen sein. Der Junge hat dann heftig abgespritzt, während die Frau seinen Schwanz in der Hand hatte. Während der ganzen Zeit war ich natürlich auch ziemlich geil und habe mir den Busen und die Muschi eingeseift wobei mich der Junge immer beobachtete. Also war ich ein Teil von 'Geile Spiele in der Öffentlichkeit'.


    Ich hab mich zwar nicht zu wichsen getraut, aber wer weiß ob ich das nicht das nächste mal mache.


    Liebe Grüße


    Gudrun

    Im Bierlokal auf der Toilette...

    ...hab ich´s mit meinem Freund getrieben.


    Wir saßen an der Bar und hatten schon einige "Fosters" intus, als ich mal auf´s WC mußte, das Bier muß ja auch irgendwann mal wieder raus !


    Ich habe ihn schon vorher darauf "hingewiesen", dass ich mega - geil bin und zu ihm gesagt, dass er doch mitkommen soll ! Seine Antwort war kurz aber aussagekräftig "Ich komme in 10 Sekunden nach !"


    Ich war noch nicht mal am WC angekommen, stand er auch schon hinter mir und drängte mich sanft in eine Kabine.


    Dort ging´s dann aber flott zur Sache. Er packte sein "bestes Stück" aus, was zu diesem schon mächtig steif war und steckte es mir gleich mal in den Mund.


    Er hat dann den Klodeckel zugemacht und ich habe ihn ein bißchen beritten, dann haben wir es noch ein bißchen im Stehen getrieben - sehr geil sag ich Euch - und schließlich hat er mich noch ordentlich von hinten in meine M....hi gebumst.


    Das war aber noch lange nicht alles !


    Er f....te mich dann noch in mein Poloch und spritzte dort auch ab.


    So eine Aktion muß man echt mal erlebt haben ! Gedauert hat unsere WC - Session ganze 45 Minuten, also weit entfernt von einem Quicky.


    Da ich beim Sex leider nicht leise sein kann, haben das natürlich auch die anderen WC - Benützer mitbekommen. Gesagt hat aber niemand was ;-D