Katheter und Tena

    Ich bin 20 und Auszubildende in der Metallindustrie. Ich weiß nicht genau, wie ich es ausdrücken soll, aber ich habe eine vielleicht etwas ungewöhnliche Vorliebe. Ich finde es schön, mir einen Katheter einzuführen und diesen auch während der Arbeit zu tragen, manchmal auch eine Woche oder etwas länger (mache das schon länger und hatte bisher keine Beschwerden oder gar eine Infektion – deshalb bitte keine medizinischen Kommentare hier). Um den Beutel zu vermeiden, verschließe ich den Katheter mit einem Stopfen. Da bei voller Blase manchmal etwas nebenher läuft, verwende ich meistens eine Tena Pants oder eine dicke Einlage unterm Rock, vor allem wenn ich unterwegs bin. Die fängt auch alles andere auf – vor allem auch meinen recht starken Ausfluss (hatte ich übrigens schon immer) und den zusätzlichen Ausfluss, den ich durch das Gefühl des Kathetertragens und die Gedanken daran habe. Alles im allem kann das da unten mal eine ziemlich feuchte und klebrige Angelegenheit sein – und das leider fast immer. Manchmal tue ich mir parallel einen Tampon rein, obwohl ich nicht meine Tage habe – nur um etwas Ausfluss aufzufangen. Mein Freund weiß nichts von meiner Vorliebe. An den Tagen, wo er bei mir übernachtet lasse ich den Katheter und die Tena natürlich weg, damit er nichts merkt. Finde es aber irgendwie ungewohnt, wenn ich den nicht drinnen habe. Ich würde gerne mit ihm darüber sprechen, fürchte mich aber vor seiner Reaktion und ob er es versteht, dass ich gerne Katheter und Tena 24/7 tragen möchte. Die schönste Vorstellung wäre für mich, es mal mit ihm zu machen und dabei den Katheter in der Scheide zu haben. Das Gefühl stelle ich mir sehr schön vor, da ich mir auch ab und zu mal etwas in die Scheide stecke, wenn der Katheter drin ist und mich das sehr reizt. Ich weiß nicht, ob es hier im Forum Mädchen/Frauen gibt, die so etwas schon erlebt haben oder daran denken. Ich wäre nur sehr dankbar, wenn ihr mir in dieser Angelegenheit einen Rat geben könntet, wie ich damit umgehen kann – dem Freund es sagen oder nicht. Hatte auch schon mal überlegt, es einfach drauf ankommen zu lassen und es ihn einfach entdecken zu lassen, wenn er mir die Unterhose auszieht aber ich weiß noch nicht mal, ob er überhaupt weiß, was das für ein Schlauch ist, der in meiner Scheide steckt und was er im ersten Moment denkt. Vielen lieben Dank für eure Ratschläge und Hilfe im Voraus.

    Karin

  • 13 Antworten

    @ Hyperion: Ja, dass es gesundheitlich bedenklich ist, weiß ich. Habe aber bisher (ca. 2 Jahre) nie Probleme gehabt und es gefällt mir. Wie gesagt, bitte keine med. Kommentare. Habe in zwar in regelmäßigen Abständen mal einen Scheidenpilz, gerade leider auch - denke aber nicht, dass er damit etwas zu tun hat.


    Verhueter : "in der Scheide" ist hier nur so dahin geschrieben. Natürlich hängt das Ding in der Harnröhre, ragt aber dann auch aus der Scheide!!

    Woraus denn sonst. Also ich denke, das der Eingang zu Harnröhre sich durchaus zwischen meinen Schamlippen befindet. Auch wenn man als Scheide eher das große Loch etwas weiter hinten bezeichnet. Ist doch wohl hinsichtlich der Bezeichnung auch egal, [...] - oder nicht?

    Habe es deshalb auch nicht bei Gynäkologie sondern bei Selbstbefriedigung eingestellt, um med. Kommentare gering zu halten. Danke für die Info. Irgendwelche ernsthaften Antworten hinsichtlich meiner Frage??

    Karin894020 schrieb:

    Wie gesagt, bitte keine med. Kommentare.

    Dies ist ein Gesundheitsforum, Karin894020 . Wenn du hier um Rat fragst, wirst du also damit rechnen müssen, dass wir dich auf die Bedenklichkeit deines Verhaltens hinweisen. Dies zum einen. Zum anderen möchte ich dich noch einmal auf die Forenregeln aufmerksam machen und dich bitten, deine Beiträge entsprechend regelkonform zu gestalten.

    Karin894020 schrieb:

    Habe in zwar in regelmäßigen Abständen mal einen Scheidenpilz, gerade leider auch - denke aber nicht, dass er damit etwas zu tun hat.

    Hast du deine Annahme mal ärztlich abklären lassen? Wenn mir ein sexueller Fetisch gesundheitliche Probleme macht, würde ich mich dann doch wohl oder übel von ihm verabschieden, oder ihn zumindest reduzieren, falls das was bringt.

    Wir kennen deinen Freund natürlich nicht, können dir also auch nicht sagen, wie er darauf reagieren würde. Vielleicht ist er etwas zart besaitet und würde entsetzt reagieren, oder er hat selber mal Phantasien in diese oder jene Richtung und wäre angenehm überrascht.

    Falls du dir dessen nicht sicher bist, dann frage doch zuerst eher unverbindlich und allgemein, was er z.B. von Sexspielzeug hält usw. Vielleicht hörst du dann raus, womit er allgemein kein Problem hätte, unabhängig davon, ob es ihm gefällt oder nicht.

    Die Idee, den Katheter beim GV drin zu lassen finde ich im Kontext nachvollziehbar, möglicherweise erhöht sich dabei aber das Risiko eines Harnröhreninfektes.

    Hoffe das war jetzt nicht-medizinisch genug für dich und auch noch Foren-konform.

    Dein Körper gewöhnt sich mit der Zeit an den Katheter. Wechselst Du ihn oft? Ich hoffe, dass Dein Schließmuskel nach so langer Zeit noch einwandfrei funktioniert.


    Sprich Deinen freund darauf an, dass Dir so etwas Spaß macht. Wenn er wirklich ein guter Freund ist hört er Dir zu und Du kannst ihm erklären, warum Du den Katheter in Dir tragen willst. Ist es bei Dir der sexuelle Reiz oder einfach das Erlebnis, dass Du den Katheter ständig in Dir haben willst?

    Karin, um auf Deine Frage zu antworten:
    Offenheit ist in einer Beziehung das A und O. Natürlich sagt sich das recht einfach, und ich kann nachvollziehen, dass es Dir schwer fällt, Dich zu dieser nicht gerade 08/15-Lust zu bekennen. Aber vielleicht kannst Du Deinem Freund ja absichtlich unabsichtliche Hinweise geben, z.B. indem Du eine Schublade in Deinem Schlafzimmer mit darinliegendem Katheter offen lässt. Wenn er das siehst, kannst Du ihm ja mit einem "Ups" sagen, dass es Dich total heiß macht, damit zu "spielen"... wer weiß, vielleicht wird er ja neugierig. Also ich wäre begeistert und sogar geneigt, das vielleicht sogar auch bei mir mal zu versuchen. Gemeinsam Neues zu entdecken finde ich toll! Viel Erfolg!

    Servus.


    Kann dich sehr gut verstehen,... ich mag katheter auch sehr und Tena habe ich auch mmer zuhause, beides in Kombination ist auch ganz mein geschmack.

    Probleme gab es bislang auch noch nicht und es ist einfach schön, das so zu tragen :)