@ Spätzchen

    So ist es ... und wenn man denn schon mal Verantwortung an andere abgibt, dann sollte sich jeder Mensch, der diese übernimmt, auch der Reichweite seiner Verantwortung bewusst sein. Als praktizierender Switch sind mir beide Seiten der Medaille nicht fremd und was die juristische Seite unserer Praktiken angeht, so muss der jeweilige Dom auch immer bedenken, ob nicht eventuell ein Hörigkeitsverhältnis für den Sub vorliegt oder konstruiert werden kann ... womit die Einwilligung auch rückblickend juristisch deutlich an Wert verliert und der Deliktcharakter der "Fremdverfügung" steigt... nur so als Hinweis für Subs, die vielleicht mal "über ihre Grenzen" gebracht werden oder wurden ... oder für Doms, die mit dem Gedanken spielen, man könnte ja mal ...