Mit 70 noch jeden Tag einmal ejakulieren?

    Beim ejakulieren wird dem Körper viel Kraft entzogen. Habe gelesen, dass man eigentlich nach 60 aufhören sollte. Der Orgasmus ist aber doch gesund. Würde mich interessieren wie das andere sehen, so ab 60. Besten Dank.

  • 27 Antworten

    Bin ü60 und ejakuliere mindestens 2-5 x pro Woche, je nach Gelegenheit, Lust und Laune.

    Warum sollte man das nicht tun? Die Organe des Körpers bleiben nur gesund, wenn sie regelmäßig trainiert werden. Gerade für die Prostata ist es nicht gesund, wenn ihre Säfte nicht immer wieder erneuert werden (müssen). Und alle Muskeln, die beim O. beansprucht werden, bleiben so schön kräftig und einsatzbereit! Außerdem: es macht einfach Spaß!:)^

    mart48 schrieb:

    Beim ejakulieren wird dem Körper viel Kraft entzogen. Habe gelesen, dass man eigentlich nach 60 aufhören sollte.

    Woher hast Du das denn? Es "entzieht" dem Körper keine Kraft, sondern es trainiert den Körper, leichter diese Kraft aufzubringen. Aktueller medizinischer Stand ist, dass Männer wie Frauen, die sportlich aktiv sind, das bis ins hohe Alter tun können und sollen. Der Alterungsprozess wird aufgehalten und kann sogar umgekehrt werden.


    Wenn Sport empfohlen wird, dann SB oder Sex wohl allemal.


    Ironie an

    Natürlich kann man mit 70 keinen Sex mehr haben, wenn man sein Leben lang keinen Sport machte, nur gesoffen, geraucht und gegessen hat, darum Übergewicht und Diabetes hat und das Herz nach 3 Stufen schon aussetzt.

    Ironie aus

    Zitat

    Beim ejakulieren wird dem Körper viel Kraft entzogen

    Wenn du einen Kasten Bier in den Keller trägst, kostet das sicherlich mehr Kraft 8-(. Kaufst du jetzt auch keine Getränke mehr? ;-D


    Was nach dem Höhepunkt passiert, ist ein rapider Abfall des Testosterongehalts im Körper und stattdessen werden Schlafhormone ausgeschüttet. Das könnte man mit "Kraftverlust" umschreiben, aber in Wirklichkeit geht es nur um einen Hormonumschwung, der etwas antriebsloser macht.


    Umgekehrt kannst du auch an Antriebskraft gewinnen, wenn du onanierst, ohne den Höhepunkt zu erreichen. Das Wissen kann man sich zu Nutze machen. Der Testosterongehalt ist kurz vor der Ejakulation sehr hoch, und wenn du dann stoppst, profitierst du noch ein paar Stunden davon. Ob das insgesamt Spaß macht oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Du kannst dir ja abends gestatten, zu kommen.


    Zitat

    Der Orgasmus ist aber doch gesund.

    Definitiv. Eins der wenigen Dinge im Leben, die legal und gesund sind, und trotzdem auch noch Spaß machen. ;-)

    Danke für deine ausführliche Antwort.Du scheinst kompetent zu sein. Bin auch schon zum Schluss gekommen, dass onanieren einfach zu schön ist, um es nicht mehr zu tun.

    Mit dem wixen ohne zu kommen hingegen kann ich nichts anfangen. Ich denke, dass das auch für die Prostata nicht gut ist, sie wird sehr stark stimuliert und kann dann nicht abspritzen - wenn schon lasse ich es mir dann ganz kommen.

    Besten Dank und Gruss, mart48

    mart48 schrieb:

    Also raus mit der Sosse!

    Genau, es wird ja nachproduziert und der Prostata schadet es nicht und auch der Partnerin nicht, wenn sie es mag. Einstellen würde ich es definitiv nicht auch wenn die Partnerin es nicht mögen würde, es ist und bleibt ja mein Körper.

    Danke für deine Meinung und Unterstützung. Ja es ist wirklich viel zu schön um es nicht mehr zu tun. Du hast recht, es wird ja immer wieder nachproduziert, zum Glück!

    Es wäre traurig wenn nur eine gewisse Menge zur Verfügung stehen würde.Das wurde mir allerdings noch gesagt als ich ein Junge war - gut, dass ich es nicht geglaubt habe und aktiv blieb.