Zitat

    Mein Scheideneingang ist hochempfindlich, Berührung dort schickt weiche, runde Lustwellen durch den ganzen Körper. Weiter innen der G-Punkt, unterstützt das Vergnügen oder, wenn richtig, fachkundig und zielgerichtet gereizt, übernimmt die Führung und schleudert mich ins All. Auch die Scheidenwände rundum spüren, tasten, fühlen mit.

    Wenn das bei mir auch so wäre ... ich gaub, ich hätte meine Tochter nicht auf natürlichem Weg zur Welt bringen können.

    Klar, aber wenn der sooo empfindlich wäre (Nervenenden), dann wäre eine Geburt eine verdammte Tortour. War es bei mir nicht, und dafür bin ich eigentlich dankbar! Dafür brauch ich halt die Klitoris zum Kommen, weil ich mich beim GV zwar wunderbar ausgefüllt fühle, aber die Nerven innen in der Vagina für einen Orgasmus eben nicht ausreichen. Und von einem G-Punkt hab ich noch nie irgendwas gemerkt. Anscheinend hat den nicht jede Frau, ich hab ihn jedenfalls nicht.


    Dafür betrifft mein klitoraler Orgasmus meinen gesamten Unterleib, und kann je nachdem verdammt heftig sein. ;-)

    Es sind ja nicht nur die körperlichen Empfindungen die geil sind, sondern auch das Wissen, dass das, was ich in mir habe, ein kompaktes, verdichtetes Stück Männlichkeit ist. Ich bekomme für einen kurzen Moment etwas, das ich vorher nicht hatte und nachher wieder nicht haben werde. Ich kann männliche Energie anzapfen und so vollständiger werden. Abgesehen davon liebe ich es auch, in der Rolle der Gastgeberin zu sein, die einem Mann bzw. seinem Penis ermöglicht, sich in mir augehoben und zuhause zu fühlen. Klingt vielleicht etwas kitschig, ist aber so!

    auch wenn ich innen drin nicht viele nerven habe

    senden ja auch schon meine schamlippen wonnige signale aus, wenn er in mich eindringt.


    und das gefühl, von ihm ausgefüllt zu sein, ist herrlich. auch wenn mich die penetration allein nicht zum orgasmus bringt - ichWILL meinem partner mit meiner scheide lust und erfüllung schenken, ihn aufnehmen, umfangen, mit ihm verschmelzen.


    der partner den ich liebe, SOLL seine männlichkeit in mich versenken, meine feuchtigkeit und enge genießen, seine eichel in meiner scheide reiben, hinein-, hinaus- und in mir herumgleiten. er soll es genießen, mich zu nehmen, zu besitzen, nach herzenslust durchzuf...


    es heißt, die scheide selbst sei kein lustorgan, aber das ist quatsch. meine scheide ist mein lustorgan für IHN - der teil meines körpers, mit dem ich ihm höchste wonnen schenken kann.


    und das ist es, was ich bei der "penetration" empfinde: die lust, lust zu schenken, ganz frau zu sein und ihm nicht nur nah, sondern mit ihm eins zu sein.

    also...

    ich kann das auch nur wiederlegen! sicher ist es am kitzler schneller und direkter als mann eine frau wuschig zu machen, aber wenn nach einem heißen wilden vorspiel mein süßer seinen prallen schwanz in meine muschi gleiten läßt und ich voll von ihm ausgefüllt bin das fühlt sich sooooo gut an!!!


    dieses gefühl kann ich nicht beschreiben, aber es ist intensiev und man will das es nicht aufhört... wenn dann die stöße fester werden, und ich ihn ganz ihn mir habe einfach wahnsinn |-o

    Vielen Dank für Eure vielen Beiträge. Ich bin ganz überwältigt. Aber es ist schon schwierig, sich das vorzustellen. Außerdem bin ich aufgewachsen unter einem Einfluss, der alles männliche als unattraktiv und unsensibel erscheinen ließ. Ich habe bis heute Schwierigkeiten mir vorzustellten, dass eine Frau ein triebgesteuertes Bedürfnis hat, mit einem Mann Sex zu haben. Ich weiß natürlich, dass das Unsinn ist, aber es fällt mit schwer, das nachzuvollziehen. Gerade deshalb: Vielen Dank!

    Penetration

    Leider gibt es noch Männer, die nur die Klitoris als scharfmacher bei Frauen ansehen.Doch in der Scheide ist eine Stelle, auf die alle Frauen abfahren und auch jede Frau hat. Der G-Punkt. Ihn zu finden ist aber nicht ganz einfach. Am besten liegt die Frau mit gespeizten Beinen auf dem Bauch. Nun führe zwei Finger tief in die Scheide ein und drücke etwas kräftig nach unten hinter dem Schambein. Dabei ertastet man zuerst eine kleine Wöllbung, die jedoch nach kurzer Zeit stark anschwillt. Ich sage Euch, der Orgasmus meiner Frau ist immer gigantisch und oft auch mit einer Ejakulation Ihrerseits verbunden.


    Ihre Klitoris beachten wir überhaupt nicht mehr.


    Also auf gehts, sucht den G-Punkt