@ RockaMadl

    Dehnen des Anus ist mitnichten "Training", der den Schließmuskel kräftigt. Beim Training müssten neue Muskelzellen entstehen. Das geschieht hierbei nicht. Man sollte mit dem eigenen Schließmuskel also tatsächlich sehr achtsam umgehen, Warnsignale beachten und sicherstellen, dass man seine physiologischen Grenzen nicht überschreitet. Ausführlich durchdiskutiert wurde das alles in dem, wie gesagt, nahezu legendären Anal-Fisting-Thread:


    http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/268082/


    Eine Erkenntnis daraus: Auch wenn es nicht weh tut, ist es deshalb nicht notwendigerweise langfristig ungefährlich. Sich einen 10cm-Durchmesser-Gegenstand in den Enddarm zu stopfen birgt auch dann noch ein (schwer zu quantifizierendes) Spätfolgenrisiko, wenn es lange vorbereitet wurde und dadurch schmerzarm ist.