Also, ich versteh das total irgendwie. Sonnenwind möchte halt richtig schön harten sex ohne viel geplänkel und erklärungen vorher. Das die lust flöten geht, wenn man seinem Partner vorher nen briefing geben muss ist doch wohl klar. Sie will gereizt und in neue Sphären gestossen werden "ohne" das sie sich wege dorthin überlegen muss. ;-)

    Wenn du dich mal...

    von der Vorstellung trennst, daß das was dich an einem Typen anmacht auch für die meisten anderen Frauen gelten müste ("Vielleicht mag es ja nicht jede Frau..."), dann könntest du sehen:


    1. Deine Situation ist nicht ungewohnlich.


    Sie ist zwar individuell, aber sie ist auch genauso aus ganz gewöhnlichen Einzelheiten aufgebaut wie die von jedem sonst.


    2. Zum Beipiel:


    Wer unnahbar, kühl und spröde wirkt wird nicht schnell angesprochen, das geht Männern wie Frauen so, das ist auch völlig ok weil nicht jeder der so wirkt "in Wirklichkeit" unbedingt angesprochen werden will.


    Die Haltung sagt: "Sprich mich nicht an, es sei denn du weißt was du tust!"


    3. Das weiß bei dir natürlich kaum einer, aber das ist ja auch ok.


    Nur sehr sehr wenige Männer sind so wie es dir wirklich gefällt.


    Sie sprechen dich nicht an, sie mögen nicht was du verlangst, sie kommen mit deiner ganzen Art nicht klar.


    Von denen willst DU nichts, warum sollten sie was von DIR wollen.


    Auch überhaupt nicht ungewöhnlich.


    Spätestens wenn es um Sex geht passen eben nur noch sehr wenige Menschen zusammen.


    4. Zum Beispiel stehen viele einfach nicht auf so eine "riesige Differenz zwischen unterkühltem Äußeren und der absoluten Hingabe beim Sex". Die sind deswegen keine Luschen aber sie würden bei DIR ganz sicher welche sein.


    Trotzdem haben die's nicht leichter oder besser. Sie haben genauso eine individuelle Situation mit der sie fertig werden müssen.


    5. Aber auch wenn sie "selbstbewusst" genug sind um dich anzusprechen oder auf eine Anzeige zu antworten heißt das nun mal nicht, daß sie das wollen, was DU willst.


    Es gibt vielleicht sogar mehr "selbstbewusste" Idioten als zurückhaltende, weil gerade beschränkte Leute es einfacher haben sich als der Tollste zu fühlen.


    6. Jeder (!) hat irgendwelche Probleme die er mit irgendwas anderem mehr oder weniger gut übertüncht. Das ist im Prinzip eine Fähigkeit. Es ist natürlich ein weiterer ganz gewöhnlicher Punkt in der (ich wiederhole es ungern nochmal) individuellen Situation.


    Dafür ist das einer der noch schwerer klarzukriegen ist, weil vieles davon unbewusst abläuft.


    Um das abzukürzen:


    - Wenn du auf wortlose Kommunikation stehst heißt das, jemand muss genau deine Sprache "sprechen" oder dich gut kennen.


    - Wenn du auf mehr als ein bißchen Gewalt stehst heißt das, jemand muss sich sehr sicher sein, wie weit er gehen darf.


    - Wenn du beim Sex passiv sein willst heißt das, jemand muss Spaß dran haben beim Sex aktiv zu sein. Das ist dir selbst klar, deshalb weiter: Wenn du aber irgendwoanders auch mal aktiv sein willst heißt das, jemand muss ebenfalls auch mal Spaß dran haben können DICH machen zu lassen UND das ganze an den "richten" Punkten.


    Was in dieser aufzählung NICHT auftaucht ist z.B. daß jemand einen unemfindlichen, ausreichend großen Schwanz braucht und natürlich den Spaß daran dich so zu ficken wie du es auch willst.


    Warum nicht?


    Weil das "Schicksal" ist. :-)


    Was da oben in der Liste steht sind alles Punkte, an denen Kommunikation gefragt ist. Und von denen gibt es in DEINER individuellen Situation einige.


    Für das was DU willst kommt nur ein Gott/Gedankenleser in Frage ODER jemand der dich sehr gut kennt.


    Ein wesentlicher Punkt ist eben: Du willst nichts sagen.


    Ist ja ok, aber wissen muss er es nun mal. Niemand tut das was DU willst, ohne zu wissen DASS du es willst und das ist auch gut so.


    Also bleibt dir eigentlich nur eine Möglichkeit.


    Eine ernste, feste Beziehung und reden würdest du auch müssen. :-(


    Ich kann mir nicht vorstellen wie du sonst an den Sex rankommen willst, den du suchst.

    o.k., gus, das ist ja mal konstruktiv :-)


    zum Thema Kommunikation:

    Zitat

    2. Zum Beipiel:


    Wer unnahbar, kühl und spröde wirkt wird nicht schnell angesprochen, das geht Männern wie Frauen so, das ist auch völlig ok weil nicht jeder der so wirkt "in Wirklichkeit" unbedingt angesprochen werden will.


    Die Haltung sagt: "Sprich mich nicht an, es sei denn du weißt was du tust!"

    ich ergänze: "Es sei denn, du hast Mut."

    Zitat

    5. Aber auch wenn sie "selbstbewusst" genug sind um dich anzusprechen oder auf eine Anzeige zu antworten heißt das nun mal nicht, daß sie das wollen, was DU willst.

    ich pflege mich in Anzeigen DEUTLICH auszudrücken.


    im Übrigen: Wie soll wortlose Kommunikation unter Fremden,l beim normalen Kennenlernen im Alltag, also ohne Anzeigentext, gehen??? Unmöglich. Ich habe aber - seltenst - schon erlebt, dass 10 Sätze und Blicke reichten. Es waren aber die RICHTIGEN zehn Sätze. Von SEINER Seite. Ganz von alleine, komisch, nicht?


    Ich pflege mich auch in Gesprächen deutlich auszudrücken. WENN DENN FRAGEN kommen.

    Zitat

    - Wenn du auf mehr als ein bißchen Gewalt stehst heißt das, jemand muss sich sehr sicher sein, wie weit er gehen darf.

    darüber redet man, das ist aber am Anfang, beim Kennenlernen, und darüber reden wir hier, irrrelevant.

    Zitat

    Was in dieser aufzählung NICHT auftaucht ist z.B. daß jemand einen unemfindlichen, ausreichend großen Schwanz braucht und natürlich den Spaß daran dich so zu ficken wie du es auch willst.


    Warum nicht?


    Weil das "Schicksal" ist.

    LOL ... ja, das ist es, leider. Hab es selber so erfahren müssen :-o

    Zitat

    Ein wesentlicher Punkt ist eben: Du willst nichts sagen.

    stimmt nicht. Siehe oben.


    Als letztes fehlt die Situation Swingerclub; da bist du nicht drauf eingegangen. Da erwarte ich ein einfaches Ansprechen. Selbst das ist den meisten Männern unmöglich. Manchmal trauen sie sich zu zweit, zu dritt heran... lustig, zu beobachten. Warum?

    Zitat

    Als letztes fehlt die Situation Swingerclub; da bist du nicht drauf eingegangen. Da erwarte ich ein einfaches Ansprechen. Selbst das ist den meisten Männern unmöglich. Manchmal trauen sie sich zu zweit, zu dritt heran... lustig, zu beobachten. Warum?

    weicheier ;-)

    Ca. 15 kg beträgt die kritische Masse. Trennt man sie in zwei Einheiten, passiert nichts. Gut so. Ein konventioneller Sprengsatz haut die erste Masse in die Zweite. Eine Kettenreaktion entsteht. Kernspaltung. Ein schmutziger Prozeß. Stell Dir vor, Du zertrümmerst Kieselsteine. Was entsteht? Krümel, stimmt´s? Sauberer ist eine Verschmelzung . Damit wären wir bei der Wasserstoffbombe. Die benötigt eine Atombombe zur Auslösung. Die Atombombe benötigt einen konventionellen Sprengsatz. Also 3 in 1. ;-)


    Kurze Sätze, weil Du eine klare Sprache bevorzugst.


    Mit Namen spreche ich Dich nicht mehr an! Du!


    Jetzt philosophieren wir einmal – unabhängig von sprachlichen Attributen.


    "Alle sind so". Alle 3 in 1?


    Tick-Tack, Tick-Tack. Nein, das sind nicht die Schritte einer grazilen Dame mit High-Heels.


    Sie öffnet auch keine Tür, denn das Öffnen der Tür – nun wir hatten das in Deinem anderen Faden – erwies sich als, sagen wir einmal "unerwünscht". Damit muß ich nicht klar kommen, das betrifft Dritte.


    Wenn ich mir jetzt die Wetterprognose ansehe, könnte es im Norden recht angenehm werden. Indes, fahre ich gen Süden. Die schwäbischen Kehrwochen: Damit habe ich als Hesse nichts am Hut. Das gilt nur für Einheimische oder Immatrikulierte. Beides bin ich – aus schwäbischer Sicht – nicht, habe ich auch nicht vor.


    Die Schwaben sind mir zu geizig. Du die ölen ihre Haustür, indem sie in die Garage gehen und den Ölpeilstab aus dem Auto ziehen. Lach nicht! Das ist so. Die Schotten machen das auch, aber Scotty weilt nicht mehr unter uns. Warp 2 sollte dennoch möglich sein, bis zum (Warp)Kernbruch. Idiotisch, dieser Schwachsinn. Mann kann nicht mit Lichtgeschwindigkeit fliegen und mit mehr schon gar nicht. Glaub´s mir! Schwachsinn! Klapsmühle!


    Es wäre eine Rückwärtsbewegung in der Zeit .


    Nein! DAS darf nicht sein! Allgemeine Schutzverletzung! ;-)


    Google mal mit dem Suchbegriff: "Singularität", aber komme mir nicht mit Wurmlöchern. Die Kraft unserer Sonne reicht nicht, um ein solches zu öffnen. Klapsmühle! Wenn man intensiv darüber nachdenkt, kommt man dort hin. Windmühlen existieren noch. Sie sind angenehmer, haben aber unangenehm steile Treppen. Holzzahnräder mit 2m Durchmesser. Ich bin immer ziemlich beeindruckt, wenn ich dieses Innenleben sehe. In Gretsiel steht so ein Teil. Du denkst in diesem Ort, daß Du eine Zeitreisende bist.


    Mit Namen spreche ich Dich nicht mehr an! Du!


    ;-)


    *:)


    Remington

    liebe Sabine,


    wir philosophieren? WIR? Das hatte ich eigentlich nicht vor.


    Nein, ich öffne keine Tür. Ich will, dass geöffnet wird.


    Jemand, den ich sehr mag, meint, ich solle Männer WISSEN LASSEN, wie ich bin.


    Warum? Es nimmt mir jeden Reiz. Selbst Texte, wohlformulierte, werden nicht richtig gelesen - wir hatten hier mal den faden über meine Anzeige, dieses Jahr im Januar. Sogar GGchen hat in dem Anzeigentext von mir ein eindeutiges JA erkannt, eindeutiger ging es nicht... allein, anscheinend sind Männer unfähig, zu lesen... oder zu verstehen?... Oder zu wollen? Oder zu kämpfen, zu erobern? Ich


    könnte die Liste ewig lang fortsetzen. Jeder weiß, was gemeint ist, aber ändern tut das nix. :-o

    Zitat

    Es wäre eine Rückwärtsbewegung in der Zeit .


    Nein! DAS darf nicht sein! Allgemeine Schutzverletzung!

    LOL. .. .ja, die Mauer, RS, du kennst sie. Die steht. Die Mauer, da kommt man nur mit Kommunikation durch. Aber ich nenne es die KommunikationsFALLE; denn allzu leicht falle ich darauf rein. Lasse mich kommunikativ einwickeln. Und dann habe ich den Salat. Die letzte Falle dieser Art hat mich fast 2 Jahre gekostet.


    Reden statt handeln ist bei mir deshalb nicht mehr. Sorry.

    "allein, anscheinend sind Männer unfähig, zu lesen... oder zu verstehen?... Oder zu wollen? Oder zu kämpfen, zu erobern? Ich


    könnte die Liste ewig lang fortsetzen. Jeder weiß, was gemeint ist, aber ändern tut das nix."


    Soweit.


    Dazu fällt mir etwas aus dem Führungskräftenachwuchs-Grundseminar, erste halbe Stunde, ein:


    Willst du jemanden motivieren oder zu etwas bewegen, zu einem von dir gewünschten Verhalten bringen, dann


    - schlage nicht - verbal - auf ihn ein, sondern


    - verstärke die erkennbaren Ansätze des gewünschten Verhaltens(und die sind immer da, man muss sie nur sehen wollen) durch positive Sanktionen.


    Okay. okay, du willst dir keinen Dominator dressieren wie einen pawlowschen Hund. Aber da sie nun mal offenbar nicht vom Himmel fallen, schon gar nicht in der von dir gewünschten Treffsicherheit, hast du die Chance weiterhin zu warten und suchen und immer verbitterter zu werden.


    Oder du hilfst ein wenig nach - wenn er auf deine positiven Sanktionen nicht positiv reagiert, waren es die falschen Sanktionen für seine Persönlichkeitsstruktur. Auch eine submissive Person sollte ein wenig sensibel und zum Geben bereit (positiver Verstärker) sein.


    Oder, aber das habe ich weit oben wohl schon mal geschrieben, du versuchst es mit Liebe.

    Zitat

    du willst dir keinen Dominator dressieren wie einen pawlowschen Hund.

    du hast es erfasst. Dressierte Menschen sind mir langweilig, ja, ich verachte sie.


    Generell bin ich IMMER zum Geben bereit, WENN denn was kommt. Freiwillig gebe ich nicht, so ins Blaue hinein. Ich bin nämlich keine Sozialtherapeutin, oder Krankenschwester, oder sonstwer in einem karitativen Beruf.


    Positiver Verstärker, ja, wenn denn was kommt.


    Und Liebe gibts sowieso nicht für dressierte Haustiere. Höchstens Mitleid, und diese andere fürsorgliche Liebe. Das hat aber nichts mit der Art Liebe zu tun, die ich in einer Partnerschaft suche, diese erregende, triebhaft-geile-hemmunglose Liebe, die mit Mitleid GAR NICHTS zu tun hat. Ist eben NICHT gleichberechtigt, wie sagt Sabine so schön, paritätisch? Nein, ich will nicht paritätisch sagen: Bitte schlag mich. Ich will, dass der Mann WILL. Und das kann NUR aus ihm kommen. Oder eben gar nicht.


    Und dann kann ich ihn auch nicht lieben.

    Zitat

    - schlage nicht - verbal - auf ihn ein, sondern


    - verstärke die erkennbaren Ansätze des gewünschten Verhaltens (und die sind immer da, man muss sie nur sehen wollen) durch positive Sanktionen.

    erwünschtes Verhalten: Der 1. Schritt (Ansprache) kommt vom Mann. Das muss nix hochwertiges sein. Weitergehend möchte ich deutliches Interesse an meiner Person spüren, dazu gehört auch meine Sexualität, d.h. das Gefühl verspüren, sexuell begehrt zu werden. Eine reine Ansprache auf "freundschaftlicher Ebene" macht mich auf Dauer, d.h. über ein paar Stunden Gespräch, nicht an. Dann flüchte ich nämlich ebenfalls in Belanglosigkeiten, das Gespräch plätschert, bekommt keine Tiefe.


    Realität:


    Situation 1, Alltag, Freizeit: Mich spricht selten einer an, damit meine ich jetzt im Sinne von "das Gespräch von sich aus beginnen." Wenns dann weitergeht, das eventuell angefangene Gespräch, endet es nicht seltenst in Belanglosigkeiten, Unverbindlichkeiten. Man hat das Gefühl, das Gegenüber will nicht so richtig. Echtes Einlassen auf das Gegenüber: nada.


    Situation2, Club: Da ist Ansprechen auch schon mal drin, ja, aber es ist mir einfach alles zu oberflächlich. Männer sind offensichtlich der Meinung, wenn man 10 Sätze mit ihnen über Belanglosigkeiten geredet hat, will man schon Sex mit ihnen :-o


    Situation3, Anzeige: Man wird als sub als potentielle "Sklavin" "gehandelt" und NUR auf das reduziert. Mit möglichst wenig Ansprüchen, ist klar. Persönlichkeit, der Mensch dahinter interessiert nicht. Dazu vergeht mir langsam die Lust :-o :-o


    Allen drei Situationen ist eins gemeinsam: Die Kommunikation zwischen den Beteiligten ist, wenn sie denn überhaupt zustande kommt, oberflächlich, mangelhaft, wenig ernstes Interesse scheint durch, wie gesagt, in clubs gehts um Sex, in eindeutigen Anzeigen um BDSM, im Alltag bleibt es oberflächlich bzw. treffe ich seltenst jemand, der in etwa meinem "Niveau" entspricht.


    So, Remington, kann KEINE Verschmelzung entstehen.

    Irgendwie beißt sich da was

    Ich möchte nicht zu Nahe treten, aber


    rein optisch hat sie eher eine dominante Ausstrahlung


    schreibtechnisch ist sie auch extrem dominant


    ich vermute in der Art und Weise im richtigen Leben sicherlich auch dominant


    aber sexuell devot ?


    Paßt das überhaupt zusammen ?

    Ich denke, das paßt zusammen. Nach meinem Verständnis ist ihre geäußerte Dominanz so eine Art Filter. Dieser Filter soll verhindern, daß sie sich jedem Aktenzausel an den Hals wirft, der es nicht bringt oder womöglich nur eine männliche Dominanz, für vielleicht Stunden vortäuschen kann. Bei so einem Mann kann und will sie sich nicht fallen lassen.


    Ist einer dann der Richtige, ist sie bestimmt ein ganz braves Kätzchen, das sich gerne fallen läßt...