Remington Steele

    Zitat

    Ja insofern, daß sie willensstark ist und willenlos sein müßte.


    Nein insofern, daß sie willenlos wird, wenn er sie soweit bringt.

    Ja, insofern, dass sie dominant fordert, dass er sie soweit bringt. Wie hier auch schon zur Sprache kam, gibt es Methoden, ohne eine solche Forderung den anderen dahin zu provozieren oder motivieren, dass er das tut, was mir gefällt. Von einem Mann aber dominant zu fordern, er solle gefälligst seinerseits dominant sein, dass kann doch gar nicht hinhauen. Das ist wie "Ich befehle dir, mir Befehle zu geben".

    Remington Steele

    So etwas im Alltag und Sex zu trennen, das kann in Beziehungen funktionieren, wo man sich entsprechend aufeinander einspielt, aber wie soll das auf Anhieb beim anfänglichen Kennen Lernen funktionieren? Der Mann steht einer Frau gegenüber, die dominant von ihm fordert, aber er soll in einer solchen unsicheren Situation, wo man noch gar nicht weiss, wie man den anderen genau einschätzen soll, es nun dennoch schaffen, in die dominante Position zu wechseln.

    Zitat

    Von einem Mann aber dominant zu fordern, er solle gefälligst seinerseits dominant sein, dass kann doch gar nicht hinhauen.

    irgendwie wirst du laaaaaaangsam schlauer :)^ ;-D


    ein dominanter Mann lässt sich nicht zwingen. Der tut das, was ER will.


    Beim Kennenlernen kann man durchaus merken, ob einem da jemand gegenüber sitzt, der weiß, was er will und sich nicht irgendwie manipulieren lässt.

    wieauchimmer

    Zitat

    Ich befehle dir, mir Befehle zu geben

    Diese theoretischen Diskussionen mit Dir sind immer wieder interessant. *g*


    Sie gibt keine Befehle. In Anbetracht der Tatsache, daß er sie befriedigt – dies kann auch ohne weiters einmal im Vorfeld geschehen – schmilzt sie dahin. Er kann schalten und walten, wie er will. Er kann sie regelrecht benutzen. Sie beugt sich, ihr Wille ist gebrochen. Alles unter der Vorraussetzung, daß sie weiß, daß sie noch einmal etwas "bekommt".


    Remington

    wieauchimmer

    Zitat

    Dafür müsste er ja doppelt dominant sein, um ihre Dominanz zu brechen

    Ja, er muß dominanter sein als sie. Damit wird sie devot.

    Zitat

    wer verhält sich schon derart extrem in einer Situation, in der man sich gerade erst kennen lernt?

    Niemand. Das geht nur in einer eingespielten Partnerschaft.


    Remington

    Sonnenwind

    Zitat

    irgendwie wirst du laaaaaaangsam schlauer

    Spiel dich doch bitte nicht so auf. Hier diskutieren Leute mit dir, die das aus der Praxis kennen und nicht nur als Wunschvorstellungen, aber du bist davon überzeugt, dass DU es als fast einzige kapiert hast, weil ja alle anderen keine Ahnung haben.


    Es ist auch deine Aufgabe, den Mann in diese Rolle hineinzuhieven, denn wenn er nicht auch im täglichen Leben ein dominantes Ars... ist, dann muss er da erstmal reinfinden. Das kann man nicht von jemandem erwarten, den man gerade frisch kennen gelernt hat. Du forderst etwas, was in einem eingespieltem Team möglich ist, so wie dir das hier auch schon andere sagten, aber auf jemanden zu treffen, wo man ohne "Übung" sofort die richtige Gegenpartrolle findet, was du durch dein dominantes Aufreten noch erschwerst, das ist tatsächlich wie die Stecknadel im Heuhaufen suchen. Deshalb bevorzugen ja auch die meisten die Methode, sich in einer Beziehung langsam aufeinander einzuspielen. Du erwartest etwas, was Sensibilität erfordert, auf Knopfdruck. Das zeigt, dass dir selber die Sensibilität fehlt.

    Zitat

    Beim Kennenlernen kann man durchaus merken, ob einem da jemand gegenüber sitzt, der weiß, was er will

    Du widersprichst dir selber, denn in einem anderen Thrad sagtest du: "Aber ich habe schon erlebt, dass Männer beim Sex völlig das GEGENTEIL von dem waren, wie sie sich "öffentlich"/im Alltag gaben - das ist ja bei mir auch so. Jemand kann im Alltag locker, sinnlich, wasweissichsein, und beim Sex völlig verklemmt oder eingefahren."


    und du bestehst ja auch darauf, dass man dir glaubt, dass du bieher nur Reinfälle erlebt hast. Also scheinst du es ja nicht richtig einschätzen zu können.


    Also was denn nun?

    Remington:

    Zitat

    Ich befehle dir, mir Befehle zu geben


    Diese theoretischen Diskussionen mit Dir sind immer wieder interessant. *g*

    ja. Daran merkt man eben, dass WAI nichts versteht ;-D


    Aber ganz so schnell, wie du das oben schilderst, geht es nun auch nicht ;-)

    Remington Steele

    Zitat

    Sie gibt keine Befehle.

    Doch, indem sie beim Kennenlernen so fordernd dominant auftritt und ihm ja ihre Ansprüche verdeutlicht. Wie soll das Verhältnis umzukehren so schnell zwischen Kennen lernen und am selben Abend noch Sex, funktionieren. "Erst sage ich dir bestimmt und dominant, was ich will und auf Knopfdruck übernimmst du die bestimmende Rolle und ich gehorche dir."

    Sonnenwind

    Zitat

    Diese theoretischen Diskussionen mit Dir sind immer wieder interessant. *g*


    ja. Daran merkt man eben, dass WAI nichts versteht

    Mach du erst mal deine praktischen Erfahrungen und dann muss ich auch nicht mehr theoretisieren.

    Zitat

    Sie gibt keine Befehle.


    Doch, indem sie beim Kennenlernen so fordernd dominant auftritt und ihm ja ihre Ansprüche verdeutlicht.

    lol... mal ne bescheidene Frage: Woher willst du das wissen? Kennst du mich? Haben wir uns schon mal getroffen?


    Andere hier kennen mich, DU nicht.

    Zitat

    Wie soll das Verhältnis umzukehren so schnell zwischen Kennen lernen und am selben Abend noch Sex, funktionieren. "Erst sage ich dir bestimmt und dominant, was ich will und auf Knopfdruck übernimmst du die bestimmende Rolle und ich gehorche dir."

    1. hab ich mir abgewöhnt, am ersten Abend Sex zu haben. Ich kann warten. Ausserdem gibts Swingerclubs und Vibratoren.


    2. stimmt der ganze Rest nicht, da du völlig im Nebel stocherst mit deinen an den Haaren herbeigezogenen Mutmaßungen.


    3. kommt es immer auf das GEGENÜBER an, WIE man wirkt. Auf Person X hab ich ne andere Wirkung als auf Person Y. Interaktion, schon mal was von gehört? Dementsprechend entwickelt sich das zwischen den Beteiligten - -ob im Gespräch, beim Tanzen, beim Schreiben, beim Sex, egal, welche Ebene du wählst, es entwickelt sich zwischen den Beteiligten und ist immer individuell, so individuell, wie die beteiligten Personen eben immer sind.


    daraus folgt:


    ist der Mann, übertrieben ausgedrückt, ein "Weichei" ohne eigenen Willen (egal, in welcher Beziehung), mach ich, was ich will - MIT ihm.


    Leider gibts von dieser Sorte angeblicher "Frauenversteher" genug (Grüße an die Emanzipationsbewegung!)... aber das ist ein anderes Thema. Klar dürfte nur sein, dass mich so einer nicht anmacht.

    Remington Steele

    Zitat

    Ich gebe Dir in diesem Punkt ja recht.

    Dann hast du dieses Bild missverstanden.


    So war das bildlich überspitzt mit den "Befehlen gemeint". Damit habe ich nicht gemeint, dass sie ihm beim Sex selber dieser Befehle gibt. Ich bin ja nicht blöd und weiß nicht, dass der Dom derjenige ist, der die Befehle gibt (auch wenn Sonnenwind gerne andere, die nicht 100% ihrer Meinung sind, für so blöd hinstellt), aber beim Kennen lernen kehrt sie ja erstmal ihre fordernde Art raus.

    Zitat

    Beim Kennenlernen kann man durchaus merken, ob einem da jemand gegenüber sitzt, der weiß, was er will


    Du widersprichst dir selber, denn in einem anderen Thrad sagtest du: "Aber ich habe schon erlebt, dass Männer beim Sex völlig das GEGENTEIL von dem waren, wie sie sich "öffentlich"/im Alltag gaben - das ist ja bei mir auch so.

    lesen KÖNNEN ist auch nicht deine Stärke ;-D


    Zitat oben: Beim Kennenlernen KANN man durchaus merken, ob....


    MUSS man es merken? Nein! Bis auf die allwissende wieauchimmer, die ja NIE daneben liegt in ihrer Einschätzung.


    Ich geb gerne zu, dass ich oft daneben gelegen habe - ist ja kein Fehler, ich wurde oft getäuscht, hab dazu gelernt, na, und? Mach ich mir nix draus.


    Also, nochmals für dich: Man KANN es merken. Man MUSS nicht. Es sei denn, man heißt. wieauchimmer.


    Remington: Zu einer eingespielten Partnerschaft muss es ja erst mal kommen. Das Risiko ist mir zu groß, bis jetzt hab ich auch nicht nur annähernd jemand gefunden, bei dem es in etwa passen KÖNNTE. Dazu geht es um zuviel, es geht eben NICHT um die Spielchen, die wai hier so gerne propagiert, sondern um mich, meine Seele, meine Psyche, - eben alles viel tiefer.


    Aber ich denke, du weißt, was ich meine.