@Sonnenwind

    wieauchimmer hat ja schon für mich geantwortet. Dem schließe ich mich an. Du hast mich offenbar gründlich falsch verstanden. Ich liebe es ja gerade, mir "die Arbeit zu machen", während sie es passiv genießen darf. ;-)

    wai, du und Fesselman, ihr habt es nicht verstanden. Ich mache keinen schlechten Sex mehr mit. Was daran kalt sein soll, weiß ich nicht. In clubs gehe ich, um wenigstens ETWAS zurück zu bekommen. Was auch nie der FAll ist. Die Beteiligten haben dagegen jede Menge Spaß.


    Punkt, aus, Ende.

    Sonnenwind

    Zitat

    wai, du und Fesselman, ihr habt es nicht verstanden. Ich mache keinen schlechten Sex mehr mit.

    Sorry, aber da du das schon Tausendmal gesagt hast und weil der Satz: "Ich mache keinen schlechten Sex mehr mit." auch nicht wirklich intellektuell kompliziert ist, um ihn nicht zu verstehen, geh mal davon aus, dass es hier im Forum jeder verstanden lasst.

    Zitat

    Was daran kalt sein soll, weiß ich nicht.

    Ja, das ist eben etwas, was DU nicht verstehst, aber wahrscheinlich auch nie wirst, weil du vielleicht tiefe Gefühle, menschliche Verbundenheit, etc. noch nie erlebt hast. Du forderst, bewertest Männer nach ihrer sexuellen Leistung, denn ein schlechtes "Produkt", was nicht so funktioniert, wie du dir das vorstellst, damit willst du dich nicht abgeben. Da spricht Null Menschlichkeit draus, sondern eine Menge "Ich will, ich will"-Egoismus. Aber wenn du meinst, so findest du einen passenden Partner oder nicht anders kannst, als dich so zu verhalten, es ist nicht mein Problem.

    @Sonnenwind

    Zitat

    ja, da kommt sie wieder, die Faulheit der Männer.

    ...hast Du mir doch an den Kopf geworfen. Eindeutig Dein Mißverständnis. Ich wüßte jetzt beim besten Willen nicht, an welcher Stelle ich zu faul bin. Ich mag es lediglich nicht, wenn eine Frau eine ausgesprochen fordernde Art hat. Und darüber hinaus mag ich - wie wieauchimmer schon sagte - nicht, wenn ein Mensch nur nach seinen sexuellen "Fähigkeiten" beurteilt wird. Ein nicht ganz erfülltes Sexleben kann durchaus bei großer Harmonie eine untergeordnete Rolle spielen. Es gehört eben alles zusammen.

    FesselMan

    Zitat

    Ein nicht ganz erfülltes Sexleben kann durchaus bei großer Harmonie eine untergeordnete Rolle spielen.

    Für mich ist die Erfüllung des Sexlebens auch nur zu geringen Maßen von der Technik abhängig, sondern von den erfüllenden Gefühlen zum Partner, aber Liebe ist eben für Sonnenwind weniger wichtig, als sexuelles Funktionieren und das ist in meinen Augen eine materielle, konsumierende, gefühlskalte Haltung. Ein Mann, bei dem ich erstmal eine sexuelle Aufnahmeprüfung und zwar gemäß seiner Vorstellungen, deren Erfüllung er von mir fordert, ablegen müsste, der könnt mir gestohlen bleiben.

    wai: es wird auch nicht wahrer, wenn du es wiederholst:


    [qutoe]Was daran kalt sein soll, weiß ich nicht.


    Ja, das ist eben etwas, was DU nicht verstehst, aber wahrscheinlich auch nie wirst, weil du vielleicht tiefe Gefühle, menschliche Verbundenheit, etc. noch nie erlebt hast. <<


    von menschlicher Verbundenheit werde ich nicht satt. Wenn das dein Ding ist, bitte sehr. Meins ist es nicht. Ich habe deutlich erklärt, warum ich WAS voraussetze. Und es ist imo sehr verständlich, logisch nachvollziehbar.


    Also hör einfach auf, mir die Worte im Mund zu verdrehen.


    Fesselman, ich habe DIR nichts vorgeworfen. Und fordern muss man erst, wenn man nix bekommt, oder nicht? Dann ist es aber sowieso zu spät.

    Sonnenwind

    Zitat

    Wenn das dein Ding ist, bitte sehr. Meins ist es nicht.

    Ja, eben, dem habe ich ja auch nicht widersprochen. Wenn du meinst, mit dem, was du vorraussetzt, glücklich zu werden und tatsächlich einen Partner zu finden, dann viel Glück.

    Zitat

    Und es ist imo sehr verständlich, logisch nachvollziehbar.

    Was haben Gefühle, bzw. Gefühlskälte mit Logik zutun?

    @Sonnenwind

    Zitat

    Fesselman, ich habe DIR nichts vorgeworfen.

    Liest sich aber so (21:32 Uhr).

    Zitat

    Und fordern muss man erst, wenn man nix bekommt

    Die Frage ist: Bringt Dir Fordern denn etwas? Du hast sie aber schon beantwortet:

    Zitat

    Dann ist es aber sowieso zu spät.

    Macht es also Sinn?


    Ich gebe sehr gern sehr viel. Aber wenn eine Frau fordernd wird, verliere ich schnell die Lust. Wenn nicht beide Harmonie und Konsens suchen, stehst Du auf verlorenem Posten.

    wai, zum letzten: Ich HABE geliebt. Es hat den Sex nicht verbessert, im Gegenteil. Es war denjenigen EGAL. Männlicher EGOISMUS, ist das so schwer zu verstehen?


    Anscheinend, für dich.


    Ich lasse mich einfach nicht weiter ausnutzen, egal, ob Liebe oder nicht.


    Fesselman, sorry, wenn es so wie vorwerfen klang.

    nein, hab ich ja selber gesagt.


    Wenn du gibst, hast du das "problem" ja nicht... bzw. deine jeweilige Partnerin nicht. Ich sehe deshalb nicht, wo das Problem in dieser Diskussion ist.

    Zitat

    Wenn nicht beide Harmonie und Konsens suchen, stehst Du auf verlorenem Posten.

    auch klar.


    Jetzt verweise ich auf mein Eingangsposting... ja, ist lange her ;-)


    Männer nehmen an, es reicht was sie geben, weil .. etcpp, kannst du da nachlesen. Sagt man, dass es nicht reicht (ganz sachlich, ohne zu fordern!), sind sie geknickt, gekränkt, etc pp, meine Erfahrung, es hat sie entweder nicht interessiert, oder, es ging danach gar nix mehr.


    Und nun? Da bleibt ja wohl nur noch Trennung, oder nicht? Mit jemandem, mit dem man noch nicht mal REDEN kann, was will man mit dem? Da sehe ich KEINE Basis für eine Zukunft.

    Sonnenwind

    Zitat

    Männer nehmen an, es reicht was sie geben, weil .. etcpp, kannst du da nachlesen.

    Lass doch mal die Pauschalisierungen bleiben. Es muss wohl heissen: Die Männer, die du kennen gelernt hast sind aus DEINER SICHT so, wie du das beschreibst. Das kann aber genausogut an deiner Sicht liegen, denn andere Frauen teilen deine pauschalisierenden Beurteilungen von Männern ja nicht. Männer sind nicht so, sondern DU siehst sie so, denn wenn sie tatsächlich so wären, dann müssten ja ALLE Frauen deiner Meinung sein.

    Hi Sonnenwind,

    ich habe jetzt mal die Beiträge der letzten Tage gelesen und ja... Du drehst dich doch ziemlich im Kreise.


    Was wieauchimmer geschrieben hat, fand ich ja sehr interessant:

    Zitat

    Sinnlich wirds aber erst, wenn man an dem Punkt ist, wo man das Metronom nicht mehr braucht, weil der Rhythmus sozusagen in Fleisch und Blut übergegangen ist und dann erst kann man das sinnliche Erleben leidenschaftlich genießen.

    Ich glaube, du solltest deine Sexualität mehr in die Richtung "Sinnlichkeit" steuern, um aus deinem Dilemma wieder herauszukommen. Du denkst, prüfst und vergleichst einfach zu viel. Ich glaube, durch deine Clubbesuche wird sich bei dir so auch nichts verbessern. Du machst auf mich nach wie vor einen ziemlich "unbefriedigten" Eindruck. Trotz deiner, wie du es schon geschrieben hast, Fähigkeit, ziemlich leicht zum Orgasmus zu kommen.


    Mehr fällt mir leider jetzt auch nicht dazu ein. Vielleicht später.


    Gruss Lusche *:)

    Zitat

    Männer nehmen an, es reicht was sie geben, weil .. etcpp, kannst du da nachlesen.


    Lass doch mal die Pauschalisierungen bleiben. Es muss wohl heissen: Die Männer, die du kennen gelernt hast sind aus DEINER SICHT so, wie du das beschreibst.

    entschuldige bitte, aber HIER läuft bei MIR das Mass über.


    Was ICH will und was ANDERE FRauen wollen, ist zweierlei, andere sind mit schlicht gesagt: SCHNURZPIEPEGAL. Wenn die keinen anständigen SEx wollen, wenn die überall Abstriche machen, weil sie ja soooooo verliebt sind, bitte sehr. ICH mache das NICHT (mehr). Und wenn du daraus unbedingt schließen musst, dass ich deshalb nicht zu Liebe fähig sei, tu dir keinen Zwang an. Es stimmt einfach nicht, im Gegenteil, es ist mir immer sehr schwer gefallen, mich von diesen Männern zu trennen, WEIL ich sie geliebt habe, was den Sex aber nicht besser gemacht hat.


    Versuch einfach mal, das zu begreifen, sonst hat die "Diskussion" wirklich keinen Sinn.

    Zitat

    Das kann aber genausogut an deiner Sicht liegen, denn andere Frauen teilen deine pauschalisierenden Beurteilungen von Männern ja nicht. Männer sind nicht so, sondern DU siehst sie so, denn wenn sie tatsächlich so wären, dann müssten ja ALLE Frauen deiner Meinung sein.

    Unsinn hoch DREI. Mehr sag ich dazu nicht.


    Für mich sind Männer so, weil ICH diese Erfahrungen gemacht habe, beim SEX; wohlgemerkt, und ich hab jede Menge SEx gehabt, mit Bekannten, Unbekannten, verliebt und nicht verliebt, in allen Variationen.


    Andere Frauen haben diese vielfältigen Erfahrungen nicht und würden auch den Teufel tun und ne Beziehung wegen schlechtem Sex abbrechen. Da wird erst mal endlos lang geredet... und geredet... und Geduld gehabt... gerne, bitte,...Andere Frauen sind da sehr geduldig bis sehr, sehr leidensfähig. Du kennst das statement aus fRAUENMUND: Sex ist ja nicht alles... ohne O macht SEx auch Spaß... alles solche DÄMLICHEN AUSREDEN, nur, um nix tun zu müssen, sprich: Sich verändern, trennen zu müssen.... Andere Frauen nehmen IRGENDEINEN, nur, um überhaupt einen zu haben. ICH NICHT.


    Jetzt hörst du bitte auf, mich mit anderen Frauen zu vergleichen, (nette Pauschalisierung, übrigens!), dann reden wir vielleicht weiter.


    lusche:

    Zitat

    ch glaube, du solltest deine Sexualität mehr in die Richtung "Sinnlichkeit" steuern, um aus deinem Dilemma wieder herauszukommen.

    Kein Mann ist für mich nur ein Zehntel so sinnlich, wie ich es mir wünsche... das fängt schon bei Schwabbelbäuchen an... aber das Aussehen ist ja nicht das Thema, beeinflusst mich aber auch.... Man kann beim Sex nur sinnlich sein, wenn BEIDE mitspielen, wenn der eine drängt, weil er ja schnell abspritzen will, oder Angst hat, keinen hochzukriegen, wie willst du da Sinnlichkeit entwickeln?


    Dazu entwickele ich keine Sinnlichkeit, wenn ich VORHER weiss, dass der Mann es sowieso nicht bringt, weil ich es von ihm schon erfahren habe. Dann ist der Kopf schon auf "Nullnummer" programmiert... die Erwartungshaltung negativ. Vorher.


    Ach ja, und da wäre noch die ach so "sinnliche" Art der Männer, wenn sie Sex wollen, direkt an die Brust und zwischen die Beine zu GRABSCHEN. Wahrlich SINNLICH??? Dass ne Frau GANZHEITLICH erregt werden will, wissen die doch gar nicht. Ist denen auch zuviel Arbeit. Also erzähl mir nix von Sinnlichkeit.

    Zitat

    Du denkst, prüfst und vergleichst einfach zu viel.

    ja, NACHHER. Vorher nicht. Vorher lass ich mich GANZ EIN. Ich kann abschalten beim Sex, sogar sehr, sehr gut.

    Zitat

    Ich glaube, durch deine Clubbesuche wird sich bei dir so auch nichts verbessern. Du machst auf mich nach wie vor einen ziemlich "unbefriedigten" Eindruck. Trotz deiner, wie du es schon geschrieben hast, Fähigkeit, ziemlich leicht zum Orgasmus zu kommen.

    in clubs kann man sich wenigstens vögeln lassen. Immerhin verstehen die MÄnner da, was man von ihnen will. Ausserdem bekommmt man Körperkontakt, Streicheleinheiten, manchmal auch Zärtlichkeit. Was soll man denn sonst machen als single? Mir fehlt das, ich brauche das, sonst werde ich krank.


    Unbefriedigt, weil mir die feste Partnerschaft fehlt, ja.


    Und O mache ich mir zuhause. DAs schafft von den ach so "sinnlichen" clubbesucher sowieso keiner.

    Sonnenwind

    Zitat

    Wenn die keinen anständigen SEx wollen, wenn die überall Abstriche machen

    Wie kommst du bitteschön auf die infame Behauptung, dass andere Frauen keinen guten Sex wollen und auch keinen haben? Wie kannst du hier für andere Frauen sprechen und deren Wollen und reales Sexleben beurteilen? Ich lese hier im Forum von ebensovielen Frauen, die guten Sex haben, wie von Frauen, bei denen es weniger gut ist. Wenn du hier liest, dass keine Frau, außer dir, guten Sex will und hat, dann ist das auf deine selektive Wahrnehmung zurückzuführen. Ich für meinen Teil hatte hervorragenden Sex mit meinem Freund und zwar nicht nur, weil ich immer einen (mind.) Orgasmus hatte und er eben nicht egoistisch war, sondern auch weil wir uns liebten und uns sehr nahe waren und uns aufeinander eingespielt hatten.

    Zitat

    Es stimmt einfach nicht, im Gegenteil, es ist mir immer sehr schwer gefallen, mich von diesen Männern zu trennen, WEIL ich sie geliebt habe

    Danach zu urteilen, wie du hier über die Männer herziehst, klingt das allerdings nicht nach Liebe.

    Zitat

    Andere Frauen haben diese vielfältigen Erfahrungen nicht und würden auch den Teufel tun und ne Beziehung wegen schlechtem Sex abbrechen.

    Du maßt dir schon wieder an, über die Erfahrungen anderer Frauen zu reden. Was soll das?

    Zitat

    ohne O macht SEx auch Spaß

    Ich habe immer einen O. und manchmal liegt es tatsächlich an den Frauen, wenn sie keinen haben.

    Zitat

    alles solche DÄMLICHEN AUSREDEN, nur, um nix tun zu müssen, sprich: Sich verändern, trennen zu müssen... Andere Frauen nehmen IRGENDEINEN, nur, um überhaupt einen zu haben.

    Redest du mit mir? Ich war nie verheiratet und habe nie eine Beziehung angefangen oder erhalten, nur, um eine Beziehung zu haben. Ich suche nicht einmal nach einer Beziehung, weil es mir auch ohne gut geht und entweder mir läuft irgendwann wieder der "Richtige" über den Weg, oder eben nicht. Du redest hier mal wieder pauschal über Frauen und das auch noch mit einer Frau wie mir, auf die deine Pauschalisierung weniger zutrifft, als auf dich selber.


    Hör einfach auf, dir ein paschales Urteil über das Leben und die sexuelle Befriedigung andere Frauen zu erlauben. Deine ganz eigenen Erfahrungen spricht dir ja keiner ab, aber du maßt dir hier ständig Allgemeinurteile an, die weder zutreffen, noch du in der Lage bist, es allgemeingültig zu beurteilen.

    1.-Andere Frauen verstehen was ANDERES unter gutem Sex als ich. Stichworte: Häufigkeit, immer O, mehrere O, Intensität, devot/maso. Das haben wir ja jetzt alles lang und breit durchgekaut.


    2. Es gibt selbst in diesem immerhin SEXFORUM nur ne handvoll Frauen, die zufrieden sind.


    3. Andere Frauen haben meine vielfältigen Erfahrungen in all diesen Bereichen (incl. clubs)NICHT.


    4. Rede ich hier mit ALLEN, und nicht nur mit dir.

    Sonnenwind

    Zitat

    Andere Frauen verstehen was ANDERES unter gutem Sex als ich.

    Was kein Grund ist, ihnen abzusprechen, dass sie Sex als schön empfinden oder keinen O. haben. Es gibt viele Frauen, die beim GV keinen O. haben, aber beim Fingern und Lecken. Sollen die sich jetzt minderbemittelt fühlen oder es genießen?

    Zitat

    Es gibt selbst in diesem immerhin SEXFORUM nur ne handvoll Frauen, die zufrieden sind.

    Sorry, da lese ich etwas anderes. Schau mal allein in diesem Thread nach.

    Zitat

    Andere Frauen haben meine vielfältigen Erfahrungen in all diesen Bereichen (incl. clubs) NICHT.

    Es kommt aber nicht auf die Quantität an Erfahrungen an, sondern auch auf die Tiefe und mein Freund war auch sicher nicht der erste, mit dem ich Sex hatte. Was die Erfahrungen mit Clubs angeht, bin ich da gar nicht scharf drauf. Die Erfahrungen mit On´s reichen mir, um für mich beurteilen zu können, was mir das bringt, oder auch nicht. Ich könnte auch jeden Abend ins Roxy gehen und mir da einen abschleppen. Hab ich aber gar kein Interesse dran. Seitwann ist die Menge an oberflächlichen Sexkontakte ein Gütesiegel für Erfahrungen? Wie du ja selber weisst, kann man auch bei Männern, die viele Frauen hatten, nicht darauf schließen, dass sie deshalb gute Liebhaber sind (Oft sind das sogar die schlechtesten, denn es hat ja keine Frau länger mit ihnen ausgehalten).

    Zitat

    Rede ich hier mit ALLEN, und nicht nur mit dir.

    Wie schon gesagt, stehe ich ein stückweit auch für die Frauen, die ich privat kenne und mit denen ich über deren Sexleben geredet habe. Auf diese treffen deine Pauschalisierungen ebenso nicht zu. Viele andere Frauen hier im Forum widersprechen dir auch und deine Aussagen bezichtigen sie dann quasi der Lüge und wenn dir gar nichts besseres einfällt, dann bin ich in deinem Weltbild die häßliche, frustrierte Emanze.


    Wieso befindest du es für dich als so nötig, andere Frauen und auch die meisten Männer, abzuwerten? Gesteh ihnen doch einfach zu, dass sie vielleicht mehr Glück im Leben hatten. Soll ich jetzt allen anderen Frauen ihr partnerschaftliches Glück missgönnen, weil mein Freund gestorben ist und ich somit Pech hatte und vielleicht nie wieder so jemanden finde?