• Selbstbewusste, aber sex. devote Frau und die Probleme damit

    Jemand schrieb am Anfang von "Sexuell starke Frauen meiden": darkdog: Das Problem für Dich stellt sich aber wohl mehr deshalb, weil Du eigentlich devot bist und dies aber mit einem gewissen Selbstbewußtsein nach außen trägst. Ein Mann der nicht dominant ist, muß nicht automatisch mit zu wenig Selbstbewußtsein ausgestattet sein. Aber nur der…
  • 1 Antworten

    wai :

    Zitat

    Aber du fühlst dich immer direkt angesprochen, warum ist das so?


    Weil du pauschalisiert über alle oder zumindest die meisten Frauen redest und dazu gehöre ich auch und weil du mich darauf ansprichst und weil ich auch bezüglich anderer Frauen deine pauschalisierten Behauptungen nicht bestätigen kann.

    das wissen wir jetzt ja.

    Zitat

    außerdem hast du ja auch schon eine Menge Versuche unternommen, auch mir zu unterstellen, ich wüsste nicht, was guter Sex ist und ich sei eine häßliche frustrierte Emanze. Dir scheint ja jedes Mittel Recht, anderen Frauen ihre positiven Erfahrungen und positiven Eigenschaften abzusprechen.

    nein, da liegst du völlig falsch. Ausserdem werde ich hier auch oft eine "hässliche, frustrierte Emanze" genannt. Das stört mich nicht.

    Zitat

    Männer sind Egoisten, und Reden darüber nützt nix, und diese meine Meinung ändert sich auch nicht, jedenfalls nicht


    Dann kannst du ja formulieren: "Die Männer, die ich bisher kennen gelernt habe, waren Egoisten", aber nicht "Männer sind Egoisten", damit greifst du nämlich auch alle die nicht wenigen Männer hier im Forum an oder die Partner der Frauen hier im Forum, auf die das nicht zutrifft.

    o.k.

    Zitat

    Einer, der verführen KANN.


    Das konnten mindestens die Hälfte der Männer, mit denen ich Sex hatte. Und das können wahrscheinlich auch schätzungsweise die Hälfte der Frauen.

    ich kenne KEINEN. Zumindest bei mir haben es alle ab nem gewissen Punkt immer sehr eilig ;-D

    Sonnenwind

    Sollte natürlich nicht bedeuten , dass du nicht geil sein solltst ;-)


    Aber du schreibst ja auch selbst oft, dass du schnell geil und dann auch nass bist , versteh ich auch irgendwie nicht , wenn der Vogel mich nicht anturnt wie kann frau dann nass werden ?

    Zitat

    Sollte natürlich nicht bedeuten, dass du nicht geil sein solltst

    ich dachte schon....

    Zitat

    Aber du schreibst ja auch selbst oft, dass du schnell geil und dann auch nass bist, versteh ich auch irgendwie nicht, wenn der Vogel mich nicht anturnt wie kann frau dann nass werden ?

    der Sex an sich, Männerhände, all das drum herum, das macht mich geil.


    Marie schrieb: Wenn man mich anfasst, bin ich (fast) verloren... DAS ist das Problem.


    Ausserdem schrieb ich ja, dass ich in letzter Zeit fast nur wechselnde Sexpartner hatte, also ZUfallsbekanntschaften in clubs.


    Das macht man dann einmal, und mehr ergibt sich eben nicht, selbst, wenn man wollen würde. Man machts nur einmal, und kommt gar nicht in die Situation nachzudenken, ob man mit demjenigen ein 2. Mal will.

    Interessant ist, dass sich bei dir, Sonnenwind, scheinbar keiner die Mühe macht um zu verführen. :-o


    Andere Frauen (ich eingeschlossen) werden schon, mit anschließend hervorragenden Sex,verführt.


    Es gibt diese Männer also doch!

    Bierbichler

    Zitat

    Welche Frau ist es schon wert?

    Ich z.B., denn bei mir haben sich die meisten Männer Mühe gegeben, aber ich strahle auch nicht aus, dass ich an jeder Ecke von jedem Mann für ne schnelle physiologische Entladung zur Verfügung stehe und die bekommen ja auch was zurück, sodass, wenn sie ein zweites Mal wollen, sie sich schon bemühen müssen.

    sag ich doch...*:)

    was einen menschen einzigartig macht?!


    1.z.b. so zu empfinden und zu denken wie sw....


    2. fähigkeit zu veränderung und anpassung...wobei letzteres wort eher negativ belegt ist...hat viel mit unserem streben nach individualität zu tun...


    was natürlich völliger quatsch ist...denn um seine vorstellung von individualität zu wahren, unterzieht sich ein jeder ständig einer anpassung von handeln denken in untrennbarer ewiger interaktion.


    es gibt nur 2 möglichkeiten...entweder, du wartest bis DER mann deinen weg kreuzt, der alle deine sehr wohlausdifferenzierten erwartungen erfüllt. und hoffst, dass du ihn auch erkennst...was per se ziemlich schwierig ist, weil du weißt ja nicht wie er aussieht, wie er riecht, welchen beruf er hat, du hast festgestellt, dass es keine verlässlichen parameter gibt. kannst aber schwerlich jeden halbwegs in frage kommenden mann ausprobieren.


    bliebe noch der weg der veränderung. auch problematisch, weil du ja inzwischen der meinung bist, dass du durch deine erfahrung, den masterplan deiner bedürfnisse kennst. ich würde trotzdem den zweiten weg beschreiten, verhalten zu verändern. das thema ist so unendlich komplex, ich kenne es aus umgekehrter erfahrung. es macht allerdings keinen sinn die schuld beim anderen geschlecht, zu suchen. denn es ist ja nicht die aufgabe des großen unbekannten, mich/dich glücklich zu machen. mach dich selbst auf die suche. du wirkst in diesem thread als hättest du dich schon ganz schön tief in deine niesche eingemauert. (wie gelingt es dir deine negative einstellung männern gegenüber zu verbergen und deinem gegenüber ein gefühl von vorurteilsfreier offenheit zu vermitteln-sag jetzt nicht dass merken die doch eh nicht...weil "stumpf" etc., weil die, die niichts mitkriegen willst du ja nicht?!)


    ich wette, was und wie du es erreichen kannst weiter zu kommen, kann dir hier keiner beantworten. hier kannst du deine worte und deinen verstand schärfen und mit anderen messen (s.o.). oder hast du etwas neues gelernt auf den letzen 33 seiten??!! oder dir ein bild von den erfahrungen anderer machen. hilft dir das weiter? offenbar nicht. denn wie es andere halten interessiert dich nicht. du hast deinen weg ja schon gefunden. und der ist, wie könnte es anders sein DEIN weg. kein mensch kann sich neu erfinden. und zu sagen geh zurück zu den wurzeln, wäre auch bullshit, wo zum teufel solln die schließlich sein, und bei den wurzeln ist es ja ausserdem kalt feucht und dunkel?! :-/ aber nimms mir nicht übel, deine schilderungen klingen nach stillstand, hochgradig ausdifferenziert, sehr reflektiert zwar...aber trotzdem. und was die männer angeht (gings hier noch um was anderes??) :-p.... nenene


    ich wunder mich auch immer wieder über meine artgenossen, aber die könn ja nix dafür. nur gut dass frauen da anders sind?!!... meint man, aber wo sind sie, weil, und da könnt ich dann wieder einen eigenen thread aufmachen.....


    gruß


    xeno

    xeno

    Zitat

    denn um seine vorstellung von individualität zu wahren, unterzieht sich ein jeder ständig einer anpassung von handeln denken in untrennbarer ewiger interaktion.

    Man kann den Begriff "Anpassung" sowohl negativ sehen, als eine art Mittelmäßigkeit und "Einschleimerei", fehlende eigene Persönlichkeit, Oportunismus und Feigheit, man kann ihn aber auch positiv betrachten, als eine Art Kooperationswille, Rücksichtnahme und eben die Grundlage jeglicher sozialer Gemeinschaften und Flexibilität. Den Begriff finde ich, so gesehen, sehr schwammig.

    wieso schwammig

    Zitat

    Man kann den Begriff "Anpassung" sowohl negativ sehen, als eine art Mittelmäßigkeit und "Einschleimerei", fehlende eigene Persönlichkeit, Oportunismus und Feigheit, man kann ihn aber auch positiv betrachten, als eine Art Kooperationswille, Rücksichtnahme und eben die Grundlage jeglicher sozialer Gemeinschaften und Flexibilität. Den Begriff finde ich, so gesehen, sehr schwammig.

    wieso schwammig, das sind doch zwei klar voneinander abzugrenzende sichtweisen. schwammig nur wenn der betrachter sich nicht für die eine oder andere entscheiden kann. ich bevorzuge letztere. anpassung ist der letzte schritt in einer (wenn man es auf das leben bezieht) meist sehr komplexen kette von wahrnehmung (im weitestgefassten sinn), wahrnehmungsverarbeitung..,..und eben dem wie man sein denken und handeln dem anpasst. die kette meist an vielfältigster stelle ein schwaches glied ;-D kann aber auch damit enden, keine anpassung vorzunehmen.


    ...kann auch dazu führen, das mann sich entschließt lieber erstmal nen thread aufzumachen ;-)

    xeno

    Zitat

    wieso schwammig, das sind doch zwei klar voneinander abzugrenzende sichtweisen.

    Ja, aber beide Sichtweisen können als "Anpassung" bezeichnet werden, insofern ist dieser Begriff m.E. schwammig.

    Zitat

    wenn man es auf das leben bezieht

    Man kann sich auch dazu entschließen, sich selber zu wählen, wem oder was man sich anpassen möchte. Auch der unangepasstetste Außerseiter kann in der Regel andere ihm ähnliche Außenseiter finden und ist im Vergleich mit denen dann wieder angepasst.