• Selbstbewusste, aber sex. devote Frau und die Probleme damit

    Jemand schrieb am Anfang von "Sexuell starke Frauen meiden": darkdog: Das Problem für Dich stellt sich aber wohl mehr deshalb, weil Du eigentlich devot bist und dies aber mit einem gewissen Selbstbewußtsein nach außen trägst. Ein Mann der nicht dominant ist, muß nicht automatisch mit zu wenig Selbstbewußtsein ausgestattet sein. Aber nur der…
  • 1 Antworten

    Sonnenwind

    Er muss, er muss, er muss, er muss...


    Er muss eben gar nichts! Ganz einfach und ein dominanter Mann lässt sich schon gar nicht sagen, was er muss, aber ein anderes Vokabular als "müssen", "fordern" und "will, will, will" hast du eben nicht drauf und deshalb läufst du immer wieder vor die Wand, aber merkst es nicht einmal.

    nee, wai, er kanns auch lassen.


    Aber dann passt er nicht.


    worum geht es dir hier eigentlich? Nur darum, Stunk zu verbreiten?


    Er MUSS das KÖNNEN; wenn es PASSEN soll. Ist doch logisch, oder nicht???

    Sonnenwind

    Zitat

    Er MUSS das KÖNNEN; wenn es PASSEN soll. Ist doch logisch, oder nicht

    In deiner Logik vielleicht, aber als ein Mann, der auf so eine Frau trifft, die von mir verlangt, dass ich gefälligst in genau ihr Vorstellungsschema passen muss, würde ich ganz schnell flüchten. Die haben da vielleicht einfach eine andere Logik.

    Zitat

    In deiner Logik vielleicht, aber als ein Mann, der auf so eine Frau trifft, die von mir verlangt, dass ich gefälligst in genau ihr Vorstellungsschema passen muss, würde ich ganz schnell flüchten. Die haben da vielleicht einfach eine andere Logik.

    wenn er passt, denkt er nicht so, sondern freut sich, dass er endlich mal ne Frau hat, mit der er das machen kann, was ihm Spaß macht.

    je, nun sind all die schönen Beiträge weg...


    Ich versuchs mal aus dem Gedächtnis:


    Ich "teste" Männer über Sex. Nur, welcher Mann kommt auf die idee, dass das so läuft? Welche Frau tut das? Welche devote Frau tut das?


    Und so kommt es eben zu der Situation, dass die "Beziehung" (bzw. die beginnende) nach ca 3 mal für mich ergebnislosem Sex vorbei ist. I.d.Regel ist dabei auch das erste Mal für mich das beste, danach wird es permanent schlechter.


    Leider.


    Ursachen: Hab ich deutlich im Eingangsbeitrag gepostet - ich gehe gut ab, weil, es gefällt mir ja, und die meisten MÄnner denken eben, wenn sie ein bisschen lauter ist und klatschnass, kommt sie sowieso. DAss ich immer laut bin (hab schon so manchen club zusammengeschrien), dass ich schnell nass bin, na ja.. können die ja nicht wissen. Sie denken es aber, weil, damit stehen sie selber (und ihre Fähigkeiten) als gut da.


    In der letzten Beziehung hab ich spielerisch versucht, diesen Irrtum seinerseits (weil, er war auch der Meinung, ne Frau kommt von 2 Minuten reinraus) aufzuklären, ich hab mir eines Sonntag morgens gemütlich im Bett nen dildo geschnappt (hab immer einen dabei) und einfach vorgeführt. Ergebnis: Er fing an, mich auszulachen. Da ging irgendwas KAPUTT in mir. SEitdem war dieser Mann, verständlicherweise, für mich OUT.


    Seitdem weiß ich, dass die meisten Männer es NICHT interessiert, ob und wie ihre Partnerinnen kommen. Reden hab ich vorherigen Partnerschaften auch versucht, hat auch nix genützt.


    In der sogenannten "Szene" ist es offensichtlich noch schlimmer, gerne werden Frauen ihrer Lust beraubt, um sie möglichst gierig zu halten. Damit der "dummdom" es später einfacher hat mit ihr, klar.


    ich glaube, in der Szene gibt es gar keine sexuell DOMINANTEN Männer. Deshalb weichen die aus auf Ersatzrituale, viel Schein, nix Sein. Können erst recht nicht.


    Warum soll der dom können? Seine sub ist für SEINE Lust da. IHRE interessiert ihn NICHT, ausser, um sie damit zu manipulieren.


    Tja, all die schönen Beiträge weg.. Rucola, würdest du nochmals posten? Ich hätte gerne auf deinen gestrigen Beitrag noch was geantwortet.


    Sexuelle Dominanz, ja, warum?


    Gute Frage!


    Um welche Dominanz soll es sich denn ANFANGS sonst handeln? Ich bin erwachsen, intelligent, kann alleine leben. Wenn Partnerschaft, dann BDSM, klar. Aber einfach "nur so" zu einem Mann aufschauen, ihn als "Herrn" oder gar "Meister" bezeichnen, WOFÜR denn? Muss er nicht dafür was "bieten"?


    Er muss über meine Lust bestimmen, herrschen, und er muss mir GEBEN können (nachdem ich was dafür getan habe, klar), und auch reichlich geben WOLLEN, denn erst das schafft bei mir Vertrauen. BDSM ist für mich Befreiung, Erweiterung meiner Lust, keine Einschränkung.

    Sonnenwind

    Deine Mailbox ist voll. Hatte Dir viertel vor zehn eine PN geschickt und gar nicht bemerkt das sie nicht ankam. Erst jetzt als ich es nochmals mangels Antwort versucht habe habe ich die Fehlermeldung gesehen.


    Soll ich anfangen oder willst Du erstmal den Admin fragen ob er den Faden wiederherstellt?


    Wenn ich es mache würde es ein oder zwei Stündchen dauern bis alle wieder drin sind damit auch die Zitate grau umrandet sind und die Smilies stimmen. Schneller ginge es wenn ich einfach nur den Text kopiere. Dann steht zwar immer Zitat: vor einem Zitat aber man weiß nicht wo es aufhört und die Smilies würden fehlen.

    hi,


    meine mailbox ist frei!


    Also, smileys und den Kram kannst du weglassen, mach nur irgendwie die Zitate deutlich. Mit wenig Aufwand, hauptsache, lesbar.


    angel: Es hätte, zumindest so, wie sich das gewisse "doms" vorgestellt haben, aber massive Einschränkung für mich bedeutet.