ich hab Fiz anhand eines Beispieles erklärt, dass ich ihr KEINE Schuld gebe... was bitte schön ist an dem Satz: "Dann drück dich klarer aus" so schlimm?


    Ich habe aber keine Lust, dass jetzt mit allen statements so zu machen.


    Nicht verstehen: Ich vermute mal, wer nicht selbst devot ist, kann das nicht verstehen.


    ich vermute mal, wer nicht meine Erfahrungen gemacht hat, kann das auch nicht verstehen.


    Ich sagte: NICHT ALLE MÄNNER sind Schuld, sondern es PASSTE NICHT. Kannst du oben nachlesen.


    Ich sagte: Sie - die Männer - hätten es vorher wissen müssen, weil ich ihnen sagte, wie ich drauf bin.


    Auch das kannst du oben nachlesen.


    Fiz hat es anscheinend nicht gelesen. Soll ich es hier nochmals reinkopieren???


    Und deshalb finde ich diesen letzten Absatz von Fiz lustig. Weil ich das SO NIE gesagt habe.

    Zitat

    nun ja, ich bezog den Alltag halt auch auf die Freizeit bzw. die Situation des Kennenlernens.

    Ja, das sehe ich auch als Alltag (denn Sex ist es nicht).

    Zitat

    du meinst also, da war bis jetzt kein dominanter Mann dabei?

    Keine Ahnung. Aber ich kenne keinen dominanten Mann, den Selbstbewußtsein abschreckt.

    Zitat

    Nicht verstehen: Ich vermute mal, wer nicht selbst devot ist, kann das nicht verstehen.


    ich vermute mal, wer nicht meine Erfahrungen gemacht hat, kann das auch nicht verstehen.

    Km, daraus kann ich nur schließen, dass dich niemand außer dir selbst verstehen kann... ;-D

    Sonnenwind

    Dies ist mein letztes Posting, weil es einfach wirklich keinen Sinn hat.

    Zitat

    Ich gehe auf das ein, was mir erwähnenswert erscheint. Textstellen, denen ich zustimme, erwähne ich NICHT. Warum auch?

    So ist das nicht. Mir ist in diesem Thread aufgefallen, dass Du gerade auf die meines Erachtens interessantesten Aussagen anderer User NICHT eingehst. Wenn Du diesen Aussagen zustimmst, hätten wir bereits eine Lösung für Dich. Doch Du lässt sie außen vor, ignorierst sie, weil Du prinzipiell nur alles beantwortest, was Du als falsch bezeichnen und in der Luft zerreissen kannst oder was Deiner vorgefertigten Meinung entspricht. Fakt ist, dass:


    - garantiert nicht viele Männer (ab einem bestimmten Bildungsniveau) auf anspruchslose Frauen fixiert sind


    - dass viele devote Frauen das bekommen, was sie möchten


    - dass Du es nicht bekommst


    - dass Du ungeduldig bist, forderst und damit unter Druck setzt


    - dass ich noch nie einen Mann hatte, der 1. nur ein paar Minuten "über mich drübergerutscht" ist und 2. mehrere Male hintereinander nicht konnte, so häufig kann das also nicht sein


    Ich habe das Gefühl, Du willst keine Hilfe. Und Du rückst keinen Millimeter von Deiner Meinung ab. Okay, ich werde es in Zukunft dabei belassen.

    Sonnenwind, ewig suchende, Neid auf meine Beziehung zu erregen war nicht mein Ziel. Und zur Beruhigung vielleicht, sei gesagt zum Thema Kennenlernen des "Richtigen":


    Mein Mann hielt mich im ersten Moment für einen Mann (ich habe sehr kurze Haare, er sah mich im Profil). Ich hielt ihn lange für schwul (er alberte ständig mi einem Freund rum). Er war überhaupt nicht mein Typ vom Äußeren her.


    Er saß irgendwann in einer Vorlesung neben mir. Er nervte mich mit seiner Unruhe. Auf einer Hochschulparty kamen wir ins Gespräch, wir lachten über die gleichen Dinge. Stellten fest, die gleiche Berufsausbildung zu haben. Haben uns mit anderen in einer Lerngruppe zusammengetan. Er wurde, so richtig Harry- und Sally-mäßig, der beste Kumpel der Welt, mit dem ich mir nie hätte vorstellen können, etwas zu haben. Er war ja nicht mein Typ. Wir redeten über Gott und die Welt, tage- und nächtelang. Verstanden uns fast wortlos.


    Irgendwann fiel ein ganzer Sack Groschen auf einmal. Ich "wußte" dass ich ihn liebte, dass ich für ein paar Nächte mit diesem Mann alles geben würde. Und ich "wußte" auch, dass er mich wollte. Es dauerte Wochen, bis wir zusammen im Bett lagen. Es war nicht leicht. Ich war verheiratet, älter, er ziemlich konservativ, ernsthaft.


    Er war wochenlang der Star meiner erotischen Phantasien gewesen, als wir - endlich - im Bett lagen, war es nicht seine "tolle Technik", nein es war meine Begeisterung, die das Fass meines Begehrens mit einem Tropfen Sex zum überlaufen brachte. Es war meine Begeisterung, die mich dazu brachte, ein Bekenntnis meiner Neigungen über meine Lippen rutschen zu lassen. Ein Bekenntnis, dass ich nie nie niemals irgendjemandem eingestanden hätte. Und bestimmt nicht ausposaunt hätte. Stolz, Scham, Tabu hätten mich ewig gehindert. Und dann? Sekundenlanges Schweigen seinerseits. Dann: "....das, was ich schon immer gesucht habe..... ."


    In den gut 10 Jahren seither haben wir uns gemeinsam entwickelt, sexuell, persönlich, beruflich. Und was haben wir am meisten getan? Geredet. Reflektiert. Analysiert. In Frage gestellt. Einander genossen.


    Was ich damit sagen will? Gesucht hab ich nicht, hätte nie zu hoffen gewagt, dass so etwas geht.... . Offensiv und anspruchsvoll zu fordern war und ist meine Sache nicht. Aber: Die Chance, sich ohne Erfolgsdruck in einem z. B. beruflichen Umfeld lange kennenzulernen, ohne dass Sex eine Thema wäre, kann anscheinend mehr Erfolg zeitigen als wenn ich meine Seele und meine erotischen Wünsche nach außen gekrempelt und damit einen Haufen Leute verschreckt hätte.

    Bahar

    gern geschehn @:) ;-D


    ist doch auch schön wie wir hier uns alle das Köpfchen zerbrochen haben um zu versuchen Sonnenwind zu helfen, ihr gewisse Sichtweisen zu Bedenken geben und uns mit IHRER Problematik auseinandersetzen @:) *:)


    :)D

    @Bahar

    Ein wirklich wunderschöner Beitrag. Hatte während des Lesens sogar Gänsehaut. Ich freue mich, dass es so etwas erfrischendes und herzliches, so etwas ehrliches und schönes hier gibt unter den viel zu viel tristen, egoistischen, Problembelagerten unde hasserfüllten Beiträgen gibt.


    Das hellt einem glatt den dunklen Tag wieder auf!:-D


    Ich wünsche euch, dass ihr auch die nächsten 10 Jahre so toll miteinander harmoniert.


    LG

    Mag ja alles sein, Bahar, funktioniert aber bei mir nicht. Jemand, der sich mir nur und ausschließlich als Freund nähert, da klappt das nicht mit.


    Versuch dich einfach mal, in diese Situation hineinzuversetzen, und in die einer devoten frau, die gerne gibt, und, zugegebenermaßen, deshalb oft ausgenutzt wird, weil, Idioten gibt es üerall. Versuch dich mal in eine Masochistin hineinzuversetzen, der EINFACH WAS FEHLT; und lass diesen Kleinkind- Mist. Das ist Unsinn.


    Das sind einfach Bedürfnisse, die DA sind, und die kein BESTER FREUND oder sonstwer befriedigen kann.


    Versucht euch mal ALLE da rein zu versetzen - wenn ihr denn könnt - und dann gebt eure Tips ab.


    Alles andere ist total am Thema vorbei.


    Schnecki, ich biete mich nicht an wie billig Bier. Ich hatte einige Partnerschaften, indenen ich VIEL, sehr viel und LANGE, mehrere Monate, alles versucht hab. Es hat nichts genutzt. MONATELANGE Geduld ist für mich GENUG. Da kann keiner kommen und sagen: Bitte hab noch mehr Geduld, es wird schon, in ein paar Jahren.


    Ich fordere auch NICHT AM ANFANG. Das scheinen einige hier auch nicht zu verstehen. Ich fordere erst dann, WENN NIX KOMMT. Eigentlich ist es dann schon zu spät, denn der Mann hat nicht begriffen... aus welchen Gründen auch immer.


    Steffen: Dominanz ist für mich zwingend mit sexueller Potenz verbunden. Wer nicht kann, kann nicht dominant sein. Deshalb zieht die "guter-Freund-Schiene" bei mir auch nicht.

    ... 8-)

    Zitat

    Versucht euch mal ALLE da rein zu versetzen - wenn ihr denn könnt - und dann gebt eure Tips ab.


    Alles andere ist total am Thema vorbei.

    Klar, denn das Thema bist DU!


    Du willst den Kleinkind-Mist nicht hören?


    Klar, zu unbequem.


    :-p

    Zitat

    Wir möchten Sie bitten, die übliche Netiquette auch in diesem Forum einzuhalten. Beiträge, die dieser nicht entsprechen, werden vom Moderator gelöscht. Hierzu gehören:


    Kontaktgesuche jeglicher Art

    Hierbei sei mal "jeglicher Art" hervorgehoben. Mir drängt sich der Gedanke auf, dass du diese immer wieder ums selbe Thema kreisenden Diskussionen nur entfachst, damit sie vielleicht von einem Mann der deinen Vorstellungen entspricht gelesen wird, und du somit auch den passenden abbekommst. Dass für dich die Diskussion im Vodrergrund steht sehe ich nähmlich überhaupt nicht, da du lediglich deine Meinung kundtust, und alles was dem entgegenspricht als falsch oder sonstwas abstempelst.

    Liebe Sonnenwind, ich verfolge deine diskussionen jetzt schon seit monaten und möchte eigentlich nur etwas loswerden:-/


    Ich denke du bist der irrigen Ansicht das du was besonderes im Bett bist. Das kommt in jedem deiner Postings durch, ICH bin aktiv und die dummen Männchen bringen es alle nicht*:)


    Meinereiner hatte vor ein paar Monaten einen ONS mit einer Frau die wohl genauso gedacht hat, zumindest hat die mir wortwörtlich nach dem sex gesagt "ich weiss das ich gut bin..."


    Es ist beim ONS geblieben denn das war der schlechteste Sex meines Lebens...%-|

    Es geht hier nicht um Kontaktgesuche. Ich hab oft genug betont, dass ich nie einen Mann aus irgendeinem forum haben wollte. das ist mir viel zu virtuell.


    Was zählt, ist cie Chemie, die Persönlichkeit. Die kommt nur rüber, wenn man sich persönlich kennenlernt. Schreiben kann jeder viel. Manche könnenn sogar so gut schreiben, dass man fast vergißt, dass sie Nullnummern sind... die gehen wie Vertreter an die Sache ran, werben für sich, als wären sie der tollste, beste etc. .. und wenn man sie dann triftt, passiert nix.


    Sowas nenne ich die KommunikationsFALLE. Funktioniert bei mir nicht.


    Jedenfalls nicht rein virtuelle Kommunikation.


    Was zählt, sind TATEEN.

    Nunja

    zumindestens spricht es sich langsam im Forum herum, dass unsere Sonnenwind ein zu Männern bestimmtes gestörtes Verhältnis hat oder besser das gestörte Verhältnis sie wohl selbst ist.


    Wie dem auch sei erschöpfen sich wohl langsam die lieben User, die die Hoffnung nicht aufgeben oder dachten sie könnten helfen.


    Wer aber nur die Schuld oder den Willen zur Änderung nur bei anderen sucht, der wird auch hier keine Lösung finden.


    Sexualtherapeuten sind manchmal auch eine Lösung, aber ob sie das hier wirklich sind ?


    Ich grüße nebenbei


    Fiz, Bahar, gus, lemmington, albani usw. die Mühe war nicht umsonst, denn andere konnten es wenigstens lesen, vielleicht hat es denen geholfen.