Sonnenwind

    08.09.05 22:44

    Zitat

    Ich "teste" Männer über Sex.

    Das ist mir klar und mir ist auch klar wieso du das tust und es ist von deiner Seite betrachtet ja auch verständlich, aber erstens würde ich es unverschämt finden umgekehrt von einem Mann erstmal den Sextest zu bestehen. Ich bin ja schließlich nicht in einem Acessmentcenter für die Bewerbung um einen Domina-Job im Dominastudio. Zweitens hat zumindest bei mir die Motivation, mich anzustrengen, mich zu öffnen, neues auszupobieren, etc. mit meinen Gefühlen zutun, die ich für diese Person empfinde. Du verteufelst Liebe immer als Auslöser dafür, sich dann quasi sexuell verarschen zu lassen. Die Liebe wird bei mir nicht lange halten, wenn die Erotik nicht stimmt, aber sie ist auch ein hoher Faktor, dass man sich um eine gute Erotik bemüht.

    Zitat

    In der letzten Beziehung hab ich spielerisch versucht, diesen Irrtum seinerseits (weil, er war auch der Meinung, ne Frau kommt von 2 Minuten reinraus) aufzuklären, ich hab mir eines Sonntag morgens gemütlich im Bett nen dildo geschnappt (hab immer einen dabei) und einfach vorgeführt.

    Mir klingt das bei dir immer zu pragmatisch, zu leistungsorientiert. Ich weiß, dass du Romantik für den Grund hälst, dass Frauen schlechten Sex akzeptieren. Sehe ich völlig anders, denn zur Romantik gehört bei mir Erotik. Der Grund, den ich sehe, wieso Frauen in einer Beziehung mit schlechtem Sex bleiben, ist die Angst vor dem Alleinsein, die Gewöhnung an den Partner, das "Besser eine schlechte Beziehung, als keine."


    Du gehst von vornherein sehr pragmatisch kritisch vor.


    In meinen Kreativseminaren wiederhole ich einen bestimmten Satz sehr oft: "Während der Ideenfindungsphase KEINE KRITIK". Ich verbiete es regelrecht, weil es nämlich schwer ist, die Kritik, die Wertung beiseite zu lassen. Kritik führt nämlich zur Blockade, zum Leistungsdruck und damit die Ideen fließen können, dürfen solche Blockaden nicht sein.


    Wenn ich verliebt bin, dann hindert mich die rosarote Wolke an der Kritik und das ist gut so, um sich zu öffnen und fallen zu lassen. Wird der Sex aber dadurch nicht zunehmend besser, dann passiert automatisch folgendes: Die Erotik, meine Leidenschaft, die Romantik, das Verliebheitsgefühl verschwindet. Die Beziehung wird ein halbes Jahr nicht überdauern, weil die Gefühle dann weg sind. Guter Sex ist nötig, um die Gefühle aufrechtzuerhalten, aber Gefühle sind wichtig, um anfangs kritiklos zu sein, um sich öffnen zu können.


    Du scheinst mir aber so gefangen in deinen Ansprüchen und Forderungen, die du als Messlatte von Anfang an ansetzt, dass da vor lauter kritischer Haltung erst gar nichts fließen kann. Der Fluss wird blockiert, genauso wie in der Ideenfindung, die durch eine kritische pragmatische Haltung, anstatt eine offene (also offen heißt hier ohne Erwartungen, sondern offen für das, was auf einen zukommt) schon von vornherein abgewürgt wird. Auch ein dominanter Mann soll ja sensibel sein (denn sinnlich geht nicht ohne Sensibilität). Wenn er über beide Ohren in dich verliebt ist und du in ihn, dann vergesst ihr zunächst die Welt um euch herum und alle Erwartungen und Forderungen und das ist auch gut so. Ihm direkt erst mal klar machen, was er falsch macht, welchen Irrtum er begeht, zu merken, dass er von dir getestet wird, wie in einer Bewerbungsprüfung, da würde ich auch blockieren und mich nicht mehr fallen lassen können. Das würde für mich jedliche Motivation und jegliche Leidenschaft im Keim ersticken.


    wieauchimmer

    08.09.05 22:54


    wai:

    Zitat

    Das ist mir klar und mir ist auch klar wieso du das tust und es ist von deiner Seite betrachtet ja auch verständlich, aber erstens würde ich es unverschämt finden umgekehrt von einem Mann erstmal den Sextest zu bestehen.

    ja, was denn nun? einerseits verständlich aber andererseits...


    Nochmals: Ich öffne mich NICHT, wenn da von ihm nichts kommt ausser die übliche Standard-Nummer (was das ist, dürfte klar sein).


    Da strengt sich keiner an. Du lebst auf dem falschen Planeten. Oder du romantisierst im Nachhinein.


    Den Vorwurf kann man mir gottseidank nicht machen.


    Erst guter Sex, DANN Liebe, nicht umgekehrt. Durch Liebe und Reden wird Sex nicht besser, wenn er von anfang an Mist war. Wie oft muss ich das noch wiederholen? Männer bemühen sich nicht (die meisten ), höchstens bis zu ihrem O. Dann ist Schluss.

    Zitat

    In der letzten Beziehung hab ich spielerisch versucht, diesen Irrtum seinerseits (weil, er war auch der Meinung, ne Frau kommt von 2 Minuten reinraus) aufzuklären, ich hab mir eines Sonntag morgens gemütlich im Bett nen dildo geschnappt (hab immer einen dabei) und einfach vorgeführt.


    Mir klingt das bei dir immer zu pragmatisch, zu leistungsorientiert.

    du gehst mit KEINEM Wort auf das ein, was ich schreibe, wiederholst immer nur deine TIRADEN. WAS soll das?


    Dieser Mann hatte zu dem Zeitpunkt mit MIR schon X Orgasmen. Ich KEINEN. Ich hab es ihm noch nicht mal vorgeworfen, sondern so versucht, das "Problem" SPIELERISCH zu lösen. Das interessiert dich anscheinend GAR NICHT. Was hat es mit "Leistung" zu tun, wenn ich DAS nicht mehr mitmache?


    Und was sagt es über den Charakter eines Mannes aus (der in mich zu dem Zeitpunkt angeblich verliebt war), der SOWAS macht Es war noch früh in der Beziehung, er konnte mich da noch nicht lieben. Aber verliebt, fasziniert von mir WAR ER. Das WEISS ich. Trotzdem lachte er mich aus. Klasse, nicht


    Sag mir, WAS sagt das über Männer und ihr Interesse an der lust der Frau?


    SCHEISSE! !!! ist das! Absolute Scheisse! Und es bestätigt genau meine vorherigen Erfahrungen! Es ist Männern scheissegal, ob Frauen kommen oder nicht, hautpsache, sie machen die Beine breit.


    Aber das interessiert dich ja gar nicht, schwafel du mal weiter von Lieeeeebe und Rooooomantik.


    Viel Spaß dabei, ich mach mir lieber ein paar O.


    die Geduld verlierend,


    Sonnenwind

    Sonnenwind

    08.09.05 23:12

    Zitat

    ja, was denn nun? einerseits verständlich aber andererseits...

    Aus dem, was du aus deiner Biografie erzählt hast, finde ich es auf dich bezogen verständlich, aber ich finde es auch falsch. Das ist doch kein Widerspruch. Man kann das Verhalten eines anderen verstehen, aber doch trotzdem für falsch halten.

    Zitat

    Erst guter Sex, DANN Liebe, nicht umgekehrt.

    Das wissen wir hier alle mittlerweile auswendig, wie du es siehst. Trotzdem halte ich es für falsch.

    Zitat

    du gehst mit KEINEM Wort auf das ein, was ich schreibe, wiederholst immer nur deine TIRADEN. WAS soll das?

    Sorry, aber willst du mit mir reden, oder mich blöd ankeifen? Wiederholen tust vor allem DU dich und es hat jeder verstanden, wie du es siehst. Ich versuche dir gerade anhand eines Beispieles, was ich bisher noch nie geschrieben habe, also keine Widerholung, dir nahe zu bringen, wieso deine Methode zum Scheitern verurteilt ist, aber wenn du hier schon wieder die Keifnummer abziehst, dann scheiter doch meinetwegen weiterhin. Ist ja nicht mein frustrierendes Leben.

    Zitat

    Das interessiert dich anscheinend GAR NICHT.

    Es scheint eher so zu sein, dass er sich für dich nicht interessiert, denn ein Mann der wirklich an dir interessiert ist, der interessiert sich auch für deine Lust.

    Zitat

    Sag mir, WAS sagt das über Männer und ihr Interesse an der lust der Frau?

    Du verallgemeinerst wieder. Es sagt etwas über die Männer, die du kennen lernst und ihrer Lust an dir, denn ICH habe derlei Erfahrungen nicht.

    Zitat

    Aber das interessiert dich ja gar nicht, schwafel du mal weiter von Lieeeeebe und Rooooomantik.

    Weil Liebe und Romantik genau der springende Punkt ist, dass er sich für dich interessiert, dass er sich auf dich und deine Wünsche einlassen will,, sich Mühe gibt für deine Lust, aber das scheint für dich nicht verstehbar zu sein. Dann versteh es eben nicht und scheiter weiter.


    wieauchimmer

    08.09.05 23:23


    wai, 8.9.:

    Zitat

    ja, was denn nun? einerseits verständlich aber andererseits...


    Aus dem, was du aus deiner Biografie erzählt hast, finde ich es auf dich bezogen verständlich, aber ich finde es auch falsch.

    o.k., das bleibt aber so.


    allgemein: Wenn ich mit jemand rede, gehe ich auf das ein, was er sagt. Das tust du sehr selten.


    Warum wiederhole ich mich wohl? Weil du und andere es anscheinend nicht verstehen (wollen).

    Zitat

    Es scheint eher so zu sein, dass er sich für dich nicht interessiert, denn ein Mann der wirklich an dir interessiert ist, der interessiert sich auch für deine Lust.

    Allgemeinplatz.


    Er hat nur nicht damit gerechnet, dass ich ihn deshalb verlasse. Er hat gedacht, ich bin so dumm wie fast alle Weiber, die sich was von Lieeeebe und Rooooomantik vorschwafeln lassen, während er sich lustig bei der Frau bedient.

    Zitat

    Aber das interessiert dich ja gar nicht, schwafel du mal weiter von Lieeeeebe und Rooooomantik.

    Weil Liebe und Romantik genau der springende Punkt ist, dass er sich für dich interessiert, dass er sich auf dich und deine Wünsche einlassen will


    das glaubst du doch nicht selbst.


    Sonnenwind

    Sonnenwind

    08.09.05 23:45

    Zitat

    Er hat gedacht, ich bin so dumm wie fast alle Weiber

    Mir reichts jetzt, denn du bist nicht nur so unveschämt, die meisten Männer als unfähig z bezeichnen, sondern fast alle "Weiber" als dumm.


    Dann frag mal die "dummen" Weiber, wieso die guten Sex haben, aber du nicht.


    wieauchimmer

    @Sonnenwind

    08.09.05 23:56


    Dank der Restauratin bin ich NOCHMAL auf Folgendes gestoßen:

    Zitat

    Jedwede Schwierigkeit, eine Frau zu erobern (was ist das, bitte schön, "erobern"), wird doch tunlichst gemieden. Vieeeel zu anstrengend.

    Auch wenn mir Dein geklammerter Einwurf in Zusammenhang unverständlich ist - genau das werde ich nach langem Nachdenken nicht mehr tun! "Erobern" einer Frau - ist das männlich-devote hinterher auf den Knien kriechen. "Erobern" - das Wort benutzen hier sehr viele Frauen; "Erobern" - was soll ich mit so einer alten, innerlich brüchigen und unflexiblen Festung?! Die kann so lange rotten bis sie zusammenbricht - ich mache einen Bogen drumherum. Wenn wer Restaurator ist, kann er sich ja als Hobby damit beschäftigen...


    Interesse signalisieren - klare Antwort - alles Andere unter "ferner liefen" in die Tonne treten!


    Basta!


    kleener-dd

    Feeeeeeeeeeeeeertig *:)

    Alle Beiträge ab dem 2. auf Seite 38 und diesem hier die nicht von bifu sind waren gedrängelt und können überlesen werden, da ich sie korrekt nach Datum und Uhrzeit am Ende eingefügt habe.


    [Diese "Zwischendrängler" sind inzwischen gelöscht]


    Ach ja, für die Nur alle 30 Sekunden ein Posting Regel könnte ich töten


    ____D____I______________ESISTDER


    ____H____E_A__________DBA______NGE


    ____ERSMILI_________EAN__________THR


    ____AXMEG_________ADE___TH___ST___ORM


    ____TROOP_________ERS______________OFD


    ____EATH__________CAU______GH______TIN


    _____AM___________OSH______________PAN


    _______IC___________GUN__GHODIE__DEA


    ________AD___________ENO________UGH


    __________TH___________RASHMETALL



    der die Frauen liebt:

    Zitat

    Mal ganz ehrlich. Wieviel dominante, gutaussehende, intelligente, kommunikative und kreative Männer im Alter zwischen 30 und 60 Jahren, die zudem noch über einen hinreichend großen Penis verfügen und damit auch umgehen können, gibt es ?


    Hmm... wohl eher wenig.

    richtig.

    Zitat

    Wieviel von diesen Männern suchen eine feste Beziehung ?


    Hmmm... wohl kaum jemand. Viele Männer mit diesen Eigenschaften leben ganz bewußt allein. Das macht nämlich Spaß

    Männerspaß, ja...


    es geht mir auch um BDSM. Das mach ich nur in einer festen Beziehung.


    Wenn ein Mann keine Beziehung will, passt er nicht. Ist unfähig, sich festzulegen, etc pp.


    Man kann auch Spaß mit EINER Person haben; ich war in der Vergangenheit eher jedem Mann ZUVIEL an Lust, an Gier, an Leidenschaft, an Ideenreichtum, an LEBEN schlechthin. ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann an mir nicht genug haben KANN. Es sei denn, er will partout anderes Fleisch. Das ist aber dann keine TIEFE; mit EINER Person, sondern oberflächlichkeit.


    So einen will ich sowieson nicht ;-D

    Zitat

    Es ist nicht unwahrscheinlich, daß Du den Ansprüchen zumindest einiger dieser Männer nicht genügen wirst.

    ich bin führbar, formbar. Von welchen Ansprüchen redest du? Doch wohl nicht von DoppelD-Titten? :-o

    Zitat

    Die Erkenntnis, daß Du so einen Mann jedoch weder in einem Club noch über eine Anzeige finden wirst, hast Du ja bereits gewonnen.

    wieso nicht über Anzeige?

    wai:

    Zitat

    Dann frag mal die "dummen" Weiber, wieso die guten Sex haben, aber du nicht.

    1. weil sie die Klappe halten.


    2. weil sie was anderes wollen, was einfacher ist für den Mann.


    kleener:

    Zitat

    Jedwede Schwierigkeit, eine Frau zu erobern (was ist das, bitte schön, "erobern"), wird doch tunlichst gemieden. Vieeeel zu anstrengend.


    Auch wenn mir Dein geklammerter Einwurf in Zusammenhang unverständlich ist

    damit meinte ich: Erobern ist ein Fremdwort für Männer heutzutage. Du bestätigst es ja eindrucksvoll:

    Zitat

    - genau das werde ich nach langem Nachdenken nicht mehr tun! "Erobern" einer Frau - ist das männlich-devote hinterher auf den Knien kriechen. "Erobern" - das Wort benutzen hier sehr viele Frauen; "Erobern" - was soll ich mit so einer alten, innerlich brüchigen und unflexiblen Festung?!

    das kann ich nun nicht verstehen. Was meinst du mit "festung"?


    Erobern ist schlicht: Zeigen, was Mann drauf hat. Verführen ist die abegeschwächte Variante davon.


    Zeigen, was Mann drauf hat ist ... der Grund ist klar: Frau will den Stärksten. Das Alpha-Männchen (wai, bitte nicht aufschreien ;-D) ... das KANN sich durchaus verschieden äußern, diese bewiesene "Stärke", die eine mag lieber ein dickes Auto (würde sie ja nie zugeben, aber sowas imponiert Frauen), die andere lieber nen dicken Schwanz. Oder Kreativität .. oder fähigkeit zur kommunikation (ganz wichtig!!) oder Sensibilität ... oder... oder...


    Vielleicht reden wir auch aneinander vorbei. Interesse signalisiere ich IMMEr, wenns da ist. Im Gegenteil, ich mach mir auch nix daraus, jemanden interessanten von selbst anzusprechen. ich bin da nicht schüchtern.

    Sonnenwind

    Zitat

    Von welchen Ansprüchen redest du? Doch wohl nicht von DoppelD-Titten?

    Das Thema hatten wir doch schon. Das, was du meinst, was du an Besonderheiten zu bieten hast, sind m.E. keine Besonderheiten, denn das und noch mehr, bieten sehr viele Frauen (und viele sind auch für BDSM nicht abgeneigt). Du scheinst die "Konkurrenz" zu schlecht zu bewerten. Das sind eben keine dummen Weiber, die sich für ein paar nicht ehrlich gemeinte romantische Worte mit eine miesen Beziehung zufrieden geben (sonst würden sich auch nicht so viele Frauen scheiden lassen, mehr als Männer), sondern das sind eine Menge kluge Frauen, die ebenfalls wissen, was sie wollen und viel zu bieten haben. Da hat ein "Oberliga"-Mann eine große Auswahl.