• Selbstbewusste, aber sex. devote Frau und die Probleme damit

    Jemand schrieb am Anfang von "Sexuell starke Frauen meiden": darkdog: Das Problem für Dich stellt sich aber wohl mehr deshalb, weil Du eigentlich devot bist und dies aber mit einem gewissen Selbstbewußtsein nach außen trägst. Ein Mann der nicht dominant ist, muß nicht automatisch mit zu wenig Selbstbewußtsein ausgestattet sein. Aber nur der…
  • 1 Antworten

    Otter:2mal in der Woche rausgehen reicht mir. Kann ich mir auch finanziell nicht erlauben. Auch deshalb gehe ich ja in clubs, da kostet es nix.

    Zitat

    In einem anderen Forum schreibst Du auch noch, habe ich gesehen. Da kriegste noch mehr Stoff als hier.

    ist mir egal. Die verstehen mich nicht, das ist alles.


    Ein Sadist ist einer der seine sex. Befriedigung über sex. Dominanz/und oder (einvernehmliches) Quälen (körperl. Züchtigung, auch schmerzhafter Verkehr) seines "Opfers" erreicht. Dazu zähle ich die für mich ganz wichtigen Dinge wie Verbalsadismus und Demütigung. Das ist für mich akut luststeigernd, ja, gehört dazu.


    Textquelle hab ich auch schon mal angegeben: http://www.clubdernotgeilendichter.net/tf


    username: Grainne


    unter "hardcore", logisch ;-D

    Zitat

    Und nochmal: Der Mann, der der richtige für Sonnenwind ist, MUSS in der Tat dies und das, er MUSS ES WOLLEN, von sich aus.

    ja.


    Und ganz wichtig: Es geht um PARTNERSCHAFT. Wenn er ehrliches Interesse hat, interessiert er sich für meine Bedürfnisse. Interessiert sich für mein AUCH!!! sexuelles Vorleben. Er WIRD merken, dass ich ein Defizit habe und er MUSS!!! dafür VERSTÄNDNIS haben. Sonst geht es NICHT.


    Ich lasse mich aufgrund meiner sex. beschi**** Vergangenheit und negativen ERfahrungen nicht mehr aushungern. Er MUSS es bringen, sonst geht es nicht. Wenn er damit Probleme hat, passt es nicht. Wenn er sich als "Dienstleister" vorkommt, passt es nicht. Es geht, wie gesagt, um Partnerschaft. Ich versuche auch, ihm seine Wünsche zu erfüllen, bin für fast alles offen. Umgekehrt bitte genauso.


    ER sagt in einem meiner Texte: "ich werde dir Lust geben, bis du SATT bist, und wenn du nicht mehr kannst, wirst du es dir auf den Knien vor mir selber machen.... "


    In die Richtung muss es gehen. Lust pur, Lust satt, und das MUSS er können.


    Sonst passt er nicht.


    Remington:

    Zitat

    Abgesehen von der anonymen Solidarität. Die brauchst Du, wenn Du mal in Dich kehrst, aber nicht.

    doch, Annes Solidarität hab ich gebraucht. Sonst hat mich nämlich hier KEINER verstanden.

    Zitat

    Was Dir jetzt hilft, ist eine Stabilisierung Deines Umfeldes. Daraus wirst Du Kraft schöpfen und Dich den Dingen widmen können, denen Du Dich schon immer widmen wolltest. Dein bisheriger Umgebungsbereich tat Dir nicht gut, wir sprachen vor über einem Jahr, im Juni 2004 am Rhein, schon darüber und Du wirst Dich daran erinnern. Aus Deiner inneren Stabilität heraus werden sich neue Möglichkeiten ergeben. Möglichkeiten, an die Du jetzt noch nicht denkst. Und dann wird er Dir begegnen.

    es ist alles so unendlich schwer. Ich musste für meine OP so unendlich viel kämpfen, ich muss weiter kämpfen, immer NUR KAMPF.


    Irgendwann mal kann man NICHT mehr.


    Ich habe KEINE Unterstützung, 5 Verfahren gegen meinen Exmann, Kampf um mein Eigentum, Kampf um alles. Ich mag NICHT mehr.


    ich gehe in clubs und lasse mich durchficken. Ichhabe ein körperliches Bedürfnis nach Sex. 3 Runden mit x Männern, und ich bin wenigstens körperlich kaputt. Ich habe ein Bedürfnis nach Schmerz. Ich bin maso, und das ist AUCH ein BEDÜRFNIS. Das TUT WEH, NICHTS zu bekommen.


    Verstehst du?


    Ich kann NICHT mehr.

    das da:

    Zitat

    Durch gewisse Umstände dann war ich gezwungen, mein Leben völlig neu zu regeln

    ist bei mir auch so. Scheidung und der ganze Mist. NUR Ärger. Deshalb akzeptiere ich auch keine "Spieler", verheiratete, die mal BDSM "so nebenbei " betreiben und zuhause die Frau für Blümchensex sitzen haben. Ich habe mich deshalb getrennt, und mit nem gebundenen geht das nicht.

    Zitat

    und da habe ich auch meinen Mann kennengelernt, der sich zu der Zeit vor allem durch unerschütterliches Selbstbewusstsein auszeichnete und dadurch, dass er wusste, was er will. Das hat ihn anziehend gemacht, ich brauchte jemanden, auf den ich mich 100% verlassen konnte, und das traf und trifft auf ihn zu. Ich war zu der Zeit eigentlich völlig ungenießbar, dass hat ihn aber nicht abgeschreckt, ganz im Gegenteil, es war eine Herausforderung. Und er wusste so viel über mich, dass es fast unglaublich ist, dass er nicht die Beine in die Hang genommen hat und schnellstens geflüchtet ist.

    das ist schön und klingt sehr gut.


    Ich hab bis jetzt nie Uhterstützung bekommen, im Gegenteil, ich habe die Männer unterstützt. Ungenießbar zu sein, kann ich mir schon gar nicht erlauben.

    wai: Wie immer am Thema vorbei. Mehr sag ich dazu nicht. Du kannst dich nicht im geringsten in mich hineinversetzen.


    Und ich glaube nicht, dass man einem Mann Dominanz ansieht.


    Wohlgemerkt, ich rede von SEXUELLER Dominanz. Ein Dummficker ist kein sex.dominanter Mann. Der wird es auch nie werden.

    Sonnenwind

    Zitat

    Wie immer am Thema vorbei.

    Beurteilst du nun schon Gespräche, die ich mit Anne führe?

    Zitat

    Du kannst dich nicht im geringsten in mich hineinversetzen.

    Tschuldigung, aber mit vollkommener Unsensibilität hast du dich vor allem ganz besonders hervorgetan, z.B. bezüglich des Todesfalles, den ich zu beklagen habe. Aber eine einfühlsamere Reaktion habe ich auch nicht von dir erwartet.

    Zitat

    Und ich glaube nicht, dass man einem Mann Dominanz ansieht.

    Darüber musst du dich mit Anne unterhalten, denn die sagte: "Ich glaube auch, einem Mann sieht man an, ob er dominant sein könnte, oder ob es vergebliche Liebesmüh ist." Das, was ich darauf antwortet, bist du sicher in der Lage, nochmal selber nachzulesen, oder?

    Sonnenwind

    Zitat

    doch, Annes Solidarität hab ich gebraucht. Sonst hat mich nämlich hier KEINER verstanden.

    Dich zu verstehen ist aber die Grundvoraussetzung um Dir überhaupt helfen zu können. Aber selbst wenn Dich jemand versteht heisst das noch lange nicht das dieser jemand Dir auch helfen kann. Hier schreiben viele die versuchen Dich zu verstehen. Die können Dir nicht helfen. Wieder andere wollen Dich nicht verstehen weil sie Dich oder Deine Wünsche nicht respektieren. Die können Dir erst recht nicht helfen. Mit denen zu streiten ist doch sinnlos. Es bringt Dir nichts.

    Zitat

    Ich kann NICHT mehr.

    Mach Dich frei von diesem und die Probleme damit - sei einfach nur eine Selbstbewusste, aber sex. devote Frau@:)


    Da ja jetzt alle ausser Anne in der Nicht passend zum Thema Mannschaft sind kann ich mich ja auswechseln lassen und weiterrestaurieren ;-)

    Sonnenwind

    Zitat

    SEXUELLE Dominanz. Wie willst du das merken, beim gespräch

    Zunächst merkt man mal, wie selbstbewusst jemand wirklich ist, wie offen er ist, etc. Man merkt also, ob er einen starken Charakter hat und nicht nur ein Aufschneider ist. Das merkt man aber übrigens viel besser, wenn man nicht in der Flirtsituation ist, wo er alles dransetzt, die etwas vorzuspielen, um dich ins Bett zu kriegen, sondern wenn du ihn unverbindlich kennen lernst und das merkt man auch nicht unbedingt nach ein paar Stunden Kneipengespräch und auch nicht über E-Mail, denn die nonverbale Kommunikation ist dafür wichtig, zu sehen, wie selbstsicher jemand wirklich ist. Das merkst du daran, wie sehr er sich verunsichern lässt, oder nicht, aber übrigens auch an vorhandener Selbstironie.


    Ob er auch sexuell auf Dominanz steht, kannst du dann vorsichtig erfragen. Angefangen damit, dass du eine Gelegenheit abwartest, ihm grinsend soetwas wie "Dann musst die mich eben bestrafen" zu sagen und zus schauen, wie er darauf reagiert. Er könnte darauf natürlich nur spielerisch reagieren, aber das ist schon mehr, als wenn er nur verlegen darauf reagieren würde. Mit der Zeit findest du zumindest heraus, ob da ein mögliches Potential vorhanden ist. Damit hast du dann jedenfalls schonmal eine Menge Loser ausgeschlossen, mit denen du dir ein enttäuschendes Sexerlebnis ersparen kannst.


    Außerdem wird es einen dominanten Mann eher anlocken, wenn du nicht sofort zum Sex bereit bist, sondern er dich erst erobern muss und du erst drauf einsteigst, wenn ER fordernd wird, anstatt dass du fordernd bist. Was sollte ein dominanter Mann an einer Frau aufregend finden, bei der er nicht einmal dominant sein muss um sie zum Sex zu bringen, weil sie schon sofort willig ist? Wie sollte da Jagdinstinkt aufkommen?

    bifu:

    Zitat

    Dich zu verstehen ist aber die Grundvoraussetzung um Dir überhaupt helfen zu können. Aber selbst wenn Dich jemand versteht heisst das noch lange nicht das dieser jemand Dir auch helfen kann. Hier schreiben viele die versuchen Dich zu verstehen. Die können Dir nicht helfen. Wieder andere wollen Dich nicht verstehen weil sie Dich oder Deine Wünsche nicht respektieren. Die können Dir erst recht nicht helfen. Mit denen zu streiten ist doch sinnlos. Es bringt Dir nichts.

    ich bin eben unverbesserlicher Optimist. Ich denke immer: Deutsche Sprache- schöne Sprache. Und: Lesen UND verstehen dürfte ja nicht so schwer sein.


    Ist es aber.

    Zitat

    - sei einfach nur eine Selbstbewusste, aber sex. devote Frau

    das ist Mist. Das geht so nicht.


    Du bist aber auch in der "Verstehen-Mannschaft" @:)

    1. Es gibt Männer, die sind im Alltag offen, selbstbewusst etcpp, und im Bett das übliche, also für mich ne Nullnummer. Anzunehmen, einer der im Alltag stark ist, sei auch sexuell brauchbar in meinem Verständnis, ist eine Fehlannahme.


    Daran merkt man es NICHT.


    Starker Charakter ist nicht gleichbedeutend mit sexuell stark.


    2. Sexuelle Dominanz hat GAR NICHTS mit Bestrafen zu tun.


    3. Männer werden per se NICHT fordernd.


    4. Habe ich gerne Sex und mache da auch keinen Hehl draus.


    5. Bedeutet Jagdinstinkt in dem Sinne, dass er mich "erobern" muss, nicht, dass er BEIM SEX dominant ist. Es gibt "Jäger", für die ist die "Beute" nach der ersten Nummer uninteressant. Die wollen nur erobern, und Ende ist.


    6. Sex ZELEBRIEREN; sexuelle Dominanz, das ist was ganz ANDERES.

    Wie erkennt man einen möglicherweise dominanten Mann ?

    zugegeben, an Muskeln oder dem Goldkettchen um den gebräunten Hals sicher nicht.


    Eher an der Art, wie er sich gibt, an der Art, wie er spricht, wie er eine Frau ansieht, wie er reagiert, daran, ob er eine natürliche oder angeborene Selbstsicherheit hat, an seinem Blick, Gesichtsausdruck, an seiner Art zu reden usw.


    Dabei kann man sich natürlich auch mächtig vertun, aber ich denke, die Chance, dass man richtig liegt, ist bei einem solche Mann sicher größer, als bei einem, der schüchtern in einer dunklen Ecke sitzt und bei dem man, wenn man ihm die Hand gibt, das Gefühl hat, einen feuchten Waschlappen zu berühren.

    Zitat

    Eher an der Art, wie er sich gibt, an der Art, wie er spricht, wie er eine Frau ansieht, wie er reagiert, daran, ob er eine natürliche oder angeborene Selbstsicherheit hat, an seinem Blick, Gesichtsausdruck, an seiner Art zu reden usw.

    im Prinzip: Ja.


    Aber auch da kann man reinfallen, wie gesagt.


    Ich habe es geschafft, in 2 Kneipen auf dem Dorf (!!) genau die Typen rauszufiltern, die "es" waren. Es geht. Ausstrahlung. Und es hat uns irgendwie magisch zueinander hingezogen ;-D


    Leider war der eine verheiratet und der andere hatte ne Freundin.

    Anne Declos

    Zitat

    an Muskeln oder dem Goldkettchen um den gebräunten Hals sicher nicht.

    Und wenn er dann noch nen Zopf hat und rumstolziert, dann isses nen Gockel und die sind eher problematisch bezüglich Selbstbewusstsein, auch wenn sie einen auf ganz, ganz cool machen..

    Zitat

    Dabei kann man sich natürlich auch mächtig vertun,

    Fangfragen stellen und aufs Glatteis führen und schauen, wie klug er sich da wieder rauswindet.

    Zitat

    und bei dem man, wenn man ihm die Hand gibt, das Gefühl hat, einen feuchten Waschlappen zu berühren.

    Uahhhh, kotz, ist das ekelig! Meine Mutter hat so einen Mieter. Vor dem flüchte ich immer, weil der so ekelig ist.

    siehst du Sonnenwind,

    es gibt aber Männer, bei denen sich ein bisschen Aufwand lohnt, witzig, dass sie ausgerechnet in einem Dorf lebten.


    Schon vergeben ist natürlich schei...., aber das es welche gab, macht doch andererseits auch Mut, oder nicht ?

    Anne, nun ja bei denen bin ich ja nicht übers anfängliche Kennenlernen hinaus gekommen. Ich wollte damit sagen, dass diese eben eine gewisse Ausstrahlung haben, für die ich empfänglich bin, und sie deshalb finde..


    ... aber:


    Das geht am Thema vorbei. Einwenig, jedenfalls. Ich bin so oft reingefallen, mit Männern, die nie wollten, oder blöde (für mich) Ausreden hatten... sei es beim Kennenlernen über Anzeigen, oder hier übers forum (da gab es auch zwei), oder über das andere forum... irgendwie hat das nie hingehauen. Immer hab ich mich geöffnet, alles, Gefühle investiert, und nie wollte einer.


    Darauf hab ich keinen Bock mehr. Und wenn man dann so liest, wie in der "Szene" so die Vorstellungen sind von sogenannten "doms", kriegt man zusätzlich das Kotz**** ... Lust"steigerung" durch Lustbeschränkung, SB-Verbot und ähnlichen MIst. Ich brauche einen, der mich SATT macht, und keinen, der mir was wegnimmt oder verbietet. Nur, das kapieren sogenannte "doms" ja nicht... denen sind die BEdürfnisse, die du als sub hast, egal...


    DAS ist das Problem. Ich mag da nicht mehr mitspielen. Ich hab es zu oft versucht, und keiner wollte eine ehrliche Frau, die NUR guten Sex braucht. Ja, BRAUCHT. Na, und? Ist das ein Fehler?


    Ich fühle mich da total unverstanden.


    Und deshalb geh ich jetzt ganz anonym in clubs, und hab mit dem Problem nix mehr am Hut.


    Mich wollte keiner, ich war allen zu viel, zu unverschämt, zu gierig, zu wasweissich. Der Hintergrund ist klar: Die waren zu schwach.


    aber will ich sowas? Einen schwachen Mann, der eine frau unterdrücken muss, damit er sich stark fühlen kann?


    Das ist doch armselig!