• Selbstbewusste, aber sex. devote Frau und die Probleme damit

    Jemand schrieb am Anfang von "Sexuell starke Frauen meiden": darkdog: Das Problem für Dich stellt sich aber wohl mehr deshalb, weil Du eigentlich devot bist und dies aber mit einem gewissen Selbstbewußtsein nach außen trägst. Ein Mann der nicht dominant ist, muß nicht automatisch mit zu wenig Selbstbewußtsein ausgestattet sein. Aber nur der…
  • 1 Antworten

    Schnecki:

    Zitat

    du meinst die 5Minuten-Nummer, die Anne so treffend beschrieben hat?


    Nein, die meinte ich gar nicht. Unter der Anfangs-Standardnummer verstehe ich: langes Vorspiel, durchschnittlich langer GV an sich, aber für mich alles ein bißchen zu kuschlig und zärtlich, eben ohne dieses von Dir so oft beschriebene Machtgefälle. Gleichwertiges Geben und Nehmen, und ein Mann, der seine Geilheit unterdrückt um die Frau, sein Gegenüber, nicht zu überfordern. Das ist der Standardsex, den ich am Anfang am Häufigsten erlebt habe. Ist das bei Dir anders?

    ja. Es war entweder sehr oft die o.g. 5Minuten-Nummer, oder es war eben so richtig kuschelig, wie du es beschreibst, für mich zu kuschelig, und, vor allem: zu gleichberechtigt. Da kommt dann immer der Punkt, an dem der Mann nix mehr tut und sich zurücklegt ich alles machen muss, weil eine Pause, eine Lücke, eine Spannungsunterbrechung da ist. Und das ist automatisch so, wenn er nix mehr tut, dann bin ich ja quasi zum handeln gezwungen. Meist endet das dann damit, dass ich entweder blase oder reite oder beides hintereinander, und das macht mich überhaupt nicht an.


    Weil der Mann unter mir ist, das törnt mich OPTISCH und KÖRPERLICH AB, und weil er PASSIV ist, das törnt mich ebenfalls ab.


    Er muss der aktive, oder zumindest der fordernde sein, und: Immer über mir. Deshalb kann ich - abgesehen vom zu schwachen körperichen Reiz - auch OV nix abgewinnen. Ein Männerkopf UNTEN zwischen meinen Beinen? Ist ja wohl eher lächerlich....


    meist hatte ich aber das:

    Zitat

    Wie gesagt, die "Titten, Muschi, reinstecken, fertig"-Nummer hatte ich bislang erst 1mal, da war mir auch nicht nach einer Wiederholung zumute.

    Zitat

    Er muss der aktive, oder zumindest der fordernde sein, und: Immer über mir. Deshalb kann ich - abgesehen vom zu schwachen körperichen Reiz - auch OV nix abgewinnen. Ein Männerkopf UNTEN zwischen meinen Beinen? Ist ja wohl eher lächerlich...

    Siehst Du, das ist das Problem, was Du hier immer wieder hast. Ich denke, es gibt eine menge Frauen, die OV als schön und keineswegs als lächerlich empfinden.


    Das ist ein ignoranter Beitrag von Dir. Wenn es Dir nicht gefällt, dann lass es doch sein, aber qualifiziere doch nicht alles gleich ab.


    Was hast du hier nicht schon alles an unzulässigen Verallgemeinerungen geschrieben:


    Männer ab 35 kriegen keinen mehr hoch (damals unter Hinweis auf eine Statistik, die Du nie gepostet hast, wohl wissend, dass Du da Blödsinn geschrieben hast), alle Männer wollen nur 5-Minuten-Nummern (ebenso Quatsch), Frauen, die Spaß am Sex haben, sind mehr oder weniger anspruchslos, denn Männer bringens ja einfach nicht usw, usf.


    Du hast ein recht feines Bild von Dir entwickelt, Du bist ja die Superfrau, die man einfach nur verkennt.


    Vielleicht bist Du selbst für andere ja gar nicht so toll, wie Du denkst.


    Sieh es doch mal so: Du hast im Augenblick ohnehin eine schlechte Phase, im Beruf hast Du offenbar keinen Erfolg, Du bezeichnest Dich als Schriftstellerin, obwohl Du noch nie was veröffentlicht hast, Deine ewige Männersuche ist auch nicht gerade von Erfolg gekrönt, das ist natürlich alles nicht Deine Schuld, sondern die der unfähigen Männer, die Deinen Weg pflastern.


    Du bist Mitte 40, so wie ich. Den Traumpartner mit der Brechstange zu suchen, das funktioniert nicht. Man muss einfach Glück haben. Und wenn man jemanden findet, bei dem es passen könnte, muss man eben was investieren und riskieren, vielleicht etwas aufgeben.


    Auf jeden Fall muss man diesem Menschen eine Chance geben, sonst wird das nichts. Ich spreche Dir den guten Willen nicht ab, aber so wie Du das angehst, wird das nichts.


    Sieh es einfach mal ein, auch Du bist nur ein normaler Mensch und nichts Besonderes. Die Männer sitzen nicht zuhause hinter ihrer Zeitung und warten nur auf Deine Anzeige.


    Geh auf einen zu, der die Eigenschaften haben könnte, die Du von jemandem erwartest. Jeder Mensch hat eine gewisse Ausstrahlung, Du müsstest eigentlich merken, was in einem Mann für Qualitäten stecken könnten. Und dann geh auf ihn zu. Andere machen das auch so.

    Otter:

    Zitat

    er muss der aktive, oder zumindest der fordernde sein, und: Immer über mir. Deshalb kann ich - abgesehen vom zu schwachen körperichen Reiz - auch OV nix abgewinnen. Ein Männerkopf UNTEN zwischen meinen Beinen? Ist ja wohl eher lächerlich...


    Siehst Du, das ist das Problem, was Du hier immer wieder hast. Ich denke, es gibt eine menge Frauen, die OV als schön und keineswegs als lächerlich empfinden.


    Das ist ein ignoranter Beitrag von Dir. Wenn es Dir nicht gefällt, dann lass es doch sein, aber qualifiziere doch nicht alles gleich ab.

    ich qualifiziere nichts ab. Ich mag es nicht, mehr wollte ich damit nicht sagen. Ist das eigentlich so schwer verständlich? Ich mag es nicht, es macht mich nicht an, klare Aussage. Darf man das nicht mehr sagen?


    Der Rest sind Verallgemeinerungen von dir. Ich mag keine 5MInutenNummern, und dazu stehe ich. wenn dir das nicht gefällt, und du deshalb verallgemeinern musst - bitte sehr.


    Und ich sehe nicht, was mein Privatleben mit diesem faden zu tun hat. Und wie ich mich bezeichne, geht dich, gelinde gesagt, gar nichts an. Man ist das, was man fühlt. Ganz einfach. Und wenn ich 20 Romane noch nicht veröffentlicht habe, ändert das nix an der Tatsache, dass ich Schriftstellerin bin.

    Zitat

    Du bist Mitte 40, so wie ich. Den Traumpartner mit der Brechstange zu suchen, das funktioniert nicht. Man muss einfach Glück haben. Und wenn man jemanden findet, bei dem es passen könnte, muss man eben was investieren und riskieren, vielleicht etwas aufgeben.

    lol... der Satz mit dem Glück widerspricht deinem obigen: "Es ist alles Schuld der unfähigen Männer". Klar, ist es Glück. Bis jetzt waren alle Männer für mich nicht passend - und dafür für mich unfähig.


    Riskieren und aufgeben... das ist auch Unsinn. Ich habe ALLES aufgegeben. ich vermute mal nicht, dass du weißt, was das heißt.

    Zitat

    Auf jeden Fall muss man diesem Menschen eine Chance geben, sonst wird das nichts. Ich spreche Dir den guten Willen nicht ab, aber so wie Du das angehst, wird das nichts.

    5MinutenSex mach ich nicht mehr mit. Bzw. nur einmal.

    Zitat

    Geh auf einen zu, der die Eigenschaften haben könnte, die Du von jemandem erwartest. Jeder Mensch hat eine gewisse Ausstrahlung, Du müsstest eigentlich merken, was in einem Mann für Qualitäten stecken könnten. Und dann geh auf ihn zu. Andere machen das auch so.

    ich aber nicht. Ausserdem hat die Ausstrahlung im Alltag nix damit zu tun, wie er sexelt.


    Das sind alles alte, längst widerlegte "Argumente". Schade, dass dir nichts anderes, stichhaltigeres einfällt :-o

    Mich braucht auch keiner zwangszurasieren. Mach ich selber, täglich. Also leute, das zieht alles nicht. Ich mag es nicht, es überreizt mich, und kommen tu ich davon auch nicht.


    Ausserdem ist auf diese Idee sowieso noch nie einer gekommen. Ich habe schon so oft meine Wünsche geäußert mal ans Kreuz, mal gefesselt zu werden, bei den unterschiedlichsten Männern. Getan hat keiner was.

    Zitat

    Ausserdem ist auf diese Idee sowieso noch nie einer gekommen. Ich habe schon so oft meine Wünsche geäußert mal ans Kreuz, mal gefesselt zu werden, bei den unterschiedlichsten Männern. Getan hat keiner was.

    Kein Wunder :-/


    Du stehst Dir doch selbst im Weg bei Deiner Partner"wahl"

    wieso den ans kreuz gefesselt zu werden ??? fühlt dich sonst dein sexleben nicht aus ???das man sich da quasi erniedirgen läßt ??? ehe du darf antwortest so hast du dich gegenüber meinen vorliebe auch geäußert . kommt alles aufs gleich raus.


    mal ne frage wie ist das ich schreibe auch regelmäßig will aber nichts veröffentlich engal in welcher hinsicht ,darf ich mich denn jetzt als schriefstellerin bezeichnen ???

    Vorallendingen schreit sie so laut es kann, daß sie die devoteste Frau sei wo gibt... und die anderen überhaupt keine Ahnung haben wo der Frosch die Locken hat. Das andere Menschen eventuell dieselben Erfahrungen gemacht haben und vielleicht schon viel weiter gegangen sind als sie kann sie sich beim besten Willen nicht vorstellen. ;-)

    angel:

    Zitat

    Ausserdem ist auf diese Idee sowieso noch nie einer gekommen. Ich habe schon so oft meine Wünsche geäußert mal ans Kreuz, mal gefesselt zu werden, bei den unterschiedlichsten Männern. Getan hat keiner was.


    Kein Wunder


    Du stehst Dir doch selbst im Weg bei Deiner Partner"wahl"

    würdest du das bitte mal sachlich erläutern? So ist dein Satz nichts als eine dahingeworfene Worthülse.


    wenn ich ne normale Partnerschaft anfange, wie gesagt, mit nem normalen Mann, weiß ich am Anfang nicht, ob er je an sowas Spaß haben wird. Und die bisherigen Partner hatten halt keinen Spaß daran.


    Und nun? Ich schrieb: Gleichberechtigter Sex macht mir keinen Spaß, und ich sehe nicht, dass ich mich dafür entschuldigen muss. Genauso wenig, dass man es nicht mag, geleckt zu werden. Ich würde das gegenteil, auf die Knie gezwungen zu werden, und blasen zu MÜSSEN, eher erregen.


    Und da hängt ja der Haken. Beim "normalen" Kennenlernen bzw. ersten Sex wird ein normaler Mann eben nicht auf die Idee kommen, sowas zu machen. Und er wird es auch trotz fortschreitender Beziehung und viel Reden a la: "Mach doch mal bitte" vielleicht NIE können. Weil er nicht dominant ist, und lernen kann man das nicht.


    Vorgespielte Dominanz mag ich nicht, was es dann wäre, würde er es nur wegen mir machen, auf meine Bitte hin.


    Ausserdem enttarne ich das sehr schnell.


    Es muss schon echt sein. Und auf sexueller Basis, sprich: Sexuelle Dominanz.

    hier mal ein statement von einem Mann, der verstanden hat (aus einem anderen forum):

    Zitat

    Ich meine, wenn ich mir nehmen kann, was ich von meiner Frau will, seh ich auch immer zu, dass sie kommt. Im Gegenteil, ich versuche ihr sogar den Höhepunkt zu verbieten und erlege ihr Aufgaben auf, die sie zu erfüllen hat, wenn sie kommt. Was eigentlich kaum zu vermeiden ist.

    Meine Antwort:


    tja, du schreibst es ja selber: "Wenn ich mir nehmen kann, was ich will von einer (deiner) Frau...."


    So ist das eben. Ich bin sex. devot, und normale Männer nehmen eben NUR. Sie geben bzw können mir nicht das geben, was ich will.


    Das beschreibt die ganze Problematik. "Normale" Männer nehmen nur, und können mir das eben nicht geben, was ich will, sexuelle Dominanz. Sie nehmen das, was sich ihnen bereitwillig anbietet, und wer will es ihnen verdenken? Sie wissen es ja nicht anders... und wenn man sie drauf anspricht, wie man es gerne anders hätte, können sie es nicht.