rotschopf

    Zitat

    aber scheinbar wird grainne dieses grundbedürfnis abgesprochen, nur weil es etwas ausserhalb der norm der masse liegt

    Ihr Grundbedürfnis bezieht sich allein auf die sexuelle Leistung eines Mannes. Ich sorge für das, was ich will, selbst und hab da einige wichtigeren Wünsche, als Ficken. Das ist mir auch ein bisschen zu primitiv, wenn man über seine sexuellen Bedürfnisse seine gesamte Person und die Hauptprioritäten seines Lebens definiert. Dann muss man sich vielleicht auch nicht wundern, wenn man von Männern nur als "schneller Fick" gesehen wird. Sowas ist mir nämlich noch nie passiert, würde sich gar kein Mann wagen.

    Zitat

    aber wenn du so einen katalog zur hand hast

    Ich bestelle meine Männer nicht in Katalogen, denn für mich sind das immer noch Menschen mit Schwanz dran und keine Schwänze mit einem Menschen dran.

    Zitat

    eben die feinjustierung

    Nennst du "Ich will, ich will und wenn er es zweimal nicht bringt, hau weg" Feinjustierung?

    Wenn er es zweimal nicht bringt, hat er aber seinen Spaß gehabt, und ich nicht. Ich erwarte mehr vom Mann. Und daran kann man erkennen, ob es Sinn hat weiterzumachen.


    Mein Grundbedürnis bezieht sich im wesentlichen, da ich eine erotisch intensive Beziehung will (und noch dazu irgendwann mal D/S, auf erotischer Basis) auf Sex, Sinnlichkeit. Ja, das ist die Basis.


    Dass für guten gemeinsamen Sex auch im wesentlichen dieselbe Wellenlänge (sprich: Temperament) da sein muss, ist ja wohl überflüssig, zu erwähnen.

    Zitat

    Nennst du "Ich will, ich will und wenn er es zweimal nicht bringt, hau weg" Feinjustierung?

    es gibt durchaus männer, die ich nach dem ersten mal nicht mehr treffen will, weil mir schon da klar ist, dass sie nicht zu mir passen. ich nenne das realistisch. gefühlsduseleien sind etwas für träumer - ich bin realist.


    feinjustierung?


    geschieht im bett, wenn klar, ist, dass beide zueinander passen. nicht in der kneipe, wenn klar ist, dass beide die gleichen bücher lesen und die gleichen filme im kino sehen.

    rotschopf

    Zitat

    gefühlsduseleien sind etwas für träumer

    Tja, wenn das deine Einstellung ist, dann hast du wohl das Beste im Leben verpasst. Leidenschaft, Einfühlungsvermögen, Sinnlicheit ohne Gefühlsduselei? Was soll das sein?

    Zitat

    Leidenschaft, Einfühlungsvermögen, Sinnlicheit ohne Gefühlsduselei?

    habe ich sicher noch nie verpasst, auch wenn du das gern allen unterstellen willst, die nicht deine parolen schreien.


    leidenschaft und einfühlungsvermögen?


    gern mit dem menschen, mit dem es passt, mit dem ich eins werden kann, mit dem ich stunden voller glücksligkeit erleben darf sowohl im bett als auch im täglichen leben.


    leidenschaft und einfühlungsvermögen?


    nicht mit der nullnummer, mit dem, der mich nicht zu befriedigen weiss. gefühlsduseleien sind für träumer, die glauben durch kompromisse leidenschaft zu finden und erleben zu können.

    Du sprichst mir aus der Seele, Rotschopf

    Danke. Warum konnte ich das nicht so klar ausdrücken?


    Hatte wahrscheinlich zuviel damit zu tun, mich hier ständig zu verteidigen :-o... nochmals, danke.

    Sonnenwind

    Zitat

    Mein Grundbedürnis bezieht sich im wesentlichen, da ich eine erotisch intensive Beziehung will, (und noch dazu irgendwann mal D/S, auf erotischer Basis) auf Sex, Sinnlichkeit. Ja, das ist die Basis.

    Vielleicht ist das aber einem selbstbewusstem, tollen, sinnlichen Mann zu wenig, eine Frau, deren oberstes Ziel es ist, dass er es ihr sexuell besorgt. Das kann er doch überall finden, ne Frau, der er es besorgen darf. Da hat er die freie Auswahl.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    wieauchimmer

    Zitat

    Tja, wenn das deine Einstellung ist, dann hast du wohl das Beste im Leben verpasst. Leidenschaft, Einfühlungsvermögen, Sinnlicheit ohne Gefühlsduselei? Was soll das sein?

    Ich denke, rotschopf hat es anders gemeint. Für sie ist es gefühlsduselei für sich nicht realistisch einzugestehen, dass es sexuell einfach nicht passt und dass es eine Träumerei wäre bei einem gewissen Grad an "Inkompatibilität" jemals auf einen grünen Nenner zu kommen und dass sie in solchen Fällen eben realistisch genug ist, das zu erkennen und die Konsequenzen zieht.


    Ich finde auch, dass sich Leidenschaft, Einfühlungsvermögen, Sinnlicheit mit Realitätsbewusstsein sehr gut vertragen.


    Bezüglich Ansprüche - Anspruch ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit Forderungen. In diesem Zusammenhang steht es für mich für Kriterien.

    Kleio

    Zitat

    Für sie ist es gefühlsduselei für sich nicht realistisch einzugestehen, dass es sexuell einfach nicht passt und dass es eine Träumerei wäre bei einem gewissen Grad an "Inkompatibilität" jemals auf einen grünen Nenner zu kommen

    Aber wenn sie das so meint, mit wem redet sie denn dann hier überhaupt? Ist hier auch nur eine einzige Frau in diesem Faden, die keinen Wert drauf legt, guten Sex zu haben? Ich denke, wir reden hier über Erfahrungen und nicht über irgendwelche Gerüchte über irgendwelchen Frauen, denen Sex nicht wichtig ist.


    Das hat auch außerdem alles nichts damit zutun, dass "Ich will, ich will" mit Sicherheit nicht ausreicht, denn schließlich muss dieser tolle Liebhaber auch einen Grund haben, mich zu wollen und wenn ich immer nur an "Luschen" geraten würde, würde ich mir mal über meine eigene Ausstrahlung und das, was ich einem tollen Mann zu bieten habe, Gedanken machen. Mit "Ich will, ich will" werde ich ihn wohl kaum von mir überzeugen können. Das ist dem nämlich sicher zu wenig, denn der wird auch seine Ansprüche haben.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    wieauchimmer

    Zitat

    Aber wenn sie das so meint, mit wem redet sie denn dann hier überhaupt? Ist hier auch nur eine einzige Frau in diesem Faden, die keinen Wert drauf legt, guten Sex zu haben? Ich denke, wir reden hier über Erfahrungen und nicht über irgendwelche Gerüchte über irgendwelchen Frauen, denen Sex nicht wichtig ist.


    Das hat auch außerdem alles nichts damit zutun, dass "Ich will, ich will" mit Sicherheit nicht ausreicht, denn schließlich muss dieser tolle Liebhaber auch einen Grund haben, mich zu wollen und wenn ich immer nur an "Luschen" geraten würde, würde ich mir mal über meine eigene Ausstrahlung und das, was ich einem tollen Mann zu bieten habe, Gedanken machen. Mit "Ich will, ich will" werde ich ihn wohl kaum von mir überzeugen können. Das ist dem nämlich sicher zu wenig, denn der wird auch seine Ansprüche haben.

    Warum soll es nichts damit zu tun haben? Dass ein "ich will" nicht ausreicht, dass es letztlich dann auch so abläuft, ist klar, trotzdem ist es das, was Sonnenwind, rotschopf oder auch ich will (womit nicht gemeint ist, das wir dasselbe wollen;-D).


    Ich verstehe schon worauf Du hinauswillst, aber auch das Hinterfragen des eigenen Verhaltens bedeutet nicht unbedingt, dass man nur wenn man das Verhalten ändert, man auch Männer anzieht, die die "richtige" sexuelle Kompatibilität (ich bleibe jetzt bei diesem sterilen Begriff) haben. Ich weiß jetzt nicht, wie es bei den anderen Damen ist, aber ich will überhaupt nicht überzeugen. Entweder ist eine erotische Anziehung da, oder sie ist nicht da. Das aber bedeutet noch lange nicht, dass es auch zu einem erfüllenden Sexualleben reicht. Damit hat Musterverhalten meiner Meinung nach überhaupt nichts zu tun. Wem Sexualität aber sehr wichtig ist, der kann das nur ausprobieren. Wie Du selbst schreibst, so ist es extrem selten, dass alles auf Anhieb passt.