Sex - wie lange tut es weh?

    hab vor einer woche das erste mal mit meinem freund geschlafen!! mittlerweile haben wir 4 mal miteinander geschlafen und wenn er weiter eindringt tut es mir noch immer weh!?! ist das normal?


    was kann ich dagegen tun - bin total verzweifelt - schließlich will ich es auch so richtig geniessen und auskosten?!?!

  • 33 Antworten

    wie lange

    das weh tut ist ziemlich unterschiedlich, aber es ist durchaus normal, dass es mehrere Male dauern kann. Oft verkrampft man dann, weil man schon mit dem Schmerz rechnet und dann tut es erst recht weh.


    Ich nehme an, dass man sich dafür Zeit lassen soll, eine Situation wichtig ist, in der man sich wohl fühlt und entspannen kann und dass man es wirklich wollen soll, weißt du.


    Hilfreich kann sein, es ein paar Mal ohne eigentlichen Geschlechtsakt zu machen, dass man sich wieder auf die schönen Gefühle "umprogrammiert" und wenn es wieder so weit ist, beim Eindringen nicht vergessen zu atmen, sonst verkrampft man gleich wieder.


    Liebe Grüße und alles Gute,

    voll ätzend.... ist aber bei echt vielen Frauen so....


    das wichtigste ist, dass du keine Angst vor den Schmerzen hast, sonst entspannst du nicht richtig.....


    wenns in ein paar mal immer noch weh tut:


    Trink ein bißchen Sekt vorher. Aber nicht zuviel, es soll nur zum entspannen sein;)

    diese schmerzen sind echt total unangenehm!!


    aber wenn ich im vohinein weis dass es wehtun wird ist es ziemlich schwer sich nicht davor zu fürchten oder nicht zu verkrampfen!


    einmal war er sehr vorsichtig und ist nicht so weit eingedrungen und da war es sehr schön für mich!


    ich hoffe sie gehen bald vorbei!


    wenn man länger keinen sex hat verängt sich die scheide eigentlich wieder?


    dehnt sie sich automatisch bei viel sex?


    hat es sinn wenn man(n) einmal ganz vorsichtig probiert sein glied weiter in mich hineinzuschieben?


    danke für die hilfe

    die gehen schon vorbei...


    ihr könnts auch für den anfang mal mit ein bißchen gleitgel versuchen, oder aber einfach langsam machen und immer nur so weit, dass es nicht weh tut oder nur ein bißchen... dann wird das langsam aber ziemlich sicher!

    hatte eine ganz zeit lang vulvodynie... und da treten auch schmerzen beim sex auf..


    oftmals noch schlimmer als beim ersten mal... es tut einfach nur weh....und man könnte heulen ...


    auf jeden fall,war es auch so bei mir...als diese vulvodynie vorbei war...hatte ich ständig noch das "gefühl" das es weh tut..dabei war es nur das verkrampfen ,was weh tat...


    wie gesagt ..zeit nehmen...ausgiebiges vorspiel...sich vertrauen schnenken usw...

    es ist einfach schwer sich fallen zu lassen und nicht zu verkrampfen wenn man weis das bald die schmerzen kommen!


    er ist auch vorsichtig!


    ich hoffe zumindest das die Zeit bald kommt wo es vorbei ist da ich den sex auch selbst sehr genießen möchte

    ich habe damals lange gebraucht ..(nach dem ersten mal)..hatte da ungelogen 2 monate oder länge probleme mit mich fallen zu lassen...


    und nach diesem vulvodyxnie kram brauchte ich rund 3-4 mal gv...


    dann wusste ich :aha..die schmerzen sind nicht echt ,sie kommen nur vom verkrampfen


    auch schonmal probiert "sex" ohne penis zu haben?...dildo?..oder mit dem finger deines freundes?..vielleicht entspannst du dich besser?...


    was ich auch immer empfehlen kann ist gleitgel..egal ob man es braucht oder nicht ,es ist immer besser sein glied damit einzureiben... ich denke dann hast du auch gleich viel weniger schmerzen...weil du ihn dann kaum spürst ...

    @kamikatze87

    Nein, wenn sie soviel Gleidgel nimmt, dass sie in kaum noch spürt, dann ist der Sinn des Ganzen verfehlt.x:)


    Laßt Euch Zeit, genießt ein langes Vorspiel. Laß Dich, wie kamikatze87 geschrieben hat, von Deinem Freund mit dem Finger stimulieren. Vielleicht während er Dich gleichzeitig leckt.


    Beim mir braucht es auch immer eine gewisse Zeit, bis sich alles entspannt hat und "gut geschmiert" ist. ;-D


    LG


    Tiz

    *:)

    MAch dir keinen Stress. Meine Mutter meinte damals zu mir als ich ihr von meinem ersten extrem schmerzhaften und blutigem Ersten Mal erzählt habe: Die ersten male tun weh und dann fängt es irgendwann an Spaß zu machen. Ich muss sagen: Sie hatte recht.


    Lass dir Zeit. Der Sex wird mit den Jahren immer besser. Wäre doch auch schade, wenn man keine Steigerungsmöglichkeit mehr hätte oder? Bleib erstnmal bei einer Stellung und wenn du dich sicherer fühlst, dann könnt ihr ja weiter gehen.


    Nach dem ersten Mal ist man eh erstmal völlig fixiert auf den Verkehr und vergißt, wie gut der Sex auch vorher schon war. Geht doch einen Schritt zurück und löst euch von dem Gedanken jedesmal Gv zu haben.


    Zu deiner Frage ob sich die Scheide verändert je nach Menge des Sex. Nach meiner Erfahrung ja. Als mein Freund für ein Jahr weg war und nach 3 Monaten wir uns zum erstenmal wieder geliebt haben, tat es mir auch weh. Aber nach einemmal heftigem Sex, spürte ich das was riß, es blutete und danach war es gut und es tat nicht merh weh.


    Nicht aufgeben, ihr habe Zeit. Sprecht miteinander!!!


    Viele Grüße

    @ will_alles_wissen

    das geliche Problem habe ich zur Zeit auch. Seit er mich "knackte" schliefen wir bisher 6 mal miteinander, aber immer so aller 1 bis 2 Wochen, aus beruflichen Gründen seiner Seits.


    Bei mir blutet es auch immer wieder und langsam habe ich die Nase voll. Er nannte das Beispiel: Gleitmittel


    Wir werde es mal versuchen, aber unser Vorspiel ist zumahl auch kurz, da er immer gleich will. Sein Penis, dauer nicht lang, wird schon Hart nach 5 Minuten oder so.


    Hoffentlich wird es bei mir auch bald besser.