@Mepi

    Zitat

    mein Freund ist auch sportlich und dünner als ich, das ist doch nicht schlimm, da ist niemand verkorkst... es müssen ja nicht immer dünn+dünn und mollig+mollig zusammensein oder??

    Mein Beitrag war ironisch gemeint. Ich finde alles super so wie es ist. Und weder sie noch ich kommen uns dabei komisch vor. Warum auch.

    @wrongplanet

    ich weiß, habe es richtig verstanden. hab dich nur unterstützt in deiner meinung weil es bei mir/uns genauso ist??


    Oder habe ich mich irgendwie falsch ausgedrückt und es nicht gemerkt???


    Ich geb Dir recht.


    LG Sandra

    @ Maria das ist doch nicht dein Ernst oder ???

    Zitat

    68 kg auf 160 cm würde ich nicht "mollig" nennen, sondern fett. Immerhin ist das fast BMI 27.

    wie bitte:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o


    Also jetzt schlägts echt 13.


    in meinen augen hat sie sogar die bezeichnung das sie noch nicht mal mollig ist...:-/>:( manch auffassung möchte ich haben:-|

    @brooke80 und dieShanti

    ich kann euch beiden nur recht geben, aber ich hab mich auch gleich angesprochen gefühlt als sie das geschrieben hat. Bin 1,65m und 70kg aber da wird einem gleich schlecht wenn man da als fett bezeichnet wird. Mir wurde in den letzten tagen von mehreren leuten gesagt das ich doch paar kilos zuviel habe und nicht mehr fraulich aussehe, aber die haben alle solche hungerhaaken als Freundin. manchmal denkt man doch wir leben in einer verkehrten welt oder???


    Was macht man nun, hab beschlossen paar kilos abzunehmen wenigsten auf 65 kg zu kommen...aber im endeffekt tu ich das für andere damit die endlich ihre klappe halten.


    Naja da muss ich wohl durch


    LG Sandra

    Beide Falsch

    @MariaS83

    Zitat

    68 kg auf 160 cm würde ich nicht "mollig" nennen, sondern fett. Immerhin ist das fast BMI 27.

    Hast Du überhaupt eine Ahnung was Du da redest? :(v


    Ein Körperegwicht von 68 Kg bei 160 cm, ist nur "etwas" über dem Idealgewicht eines Menschen mit 160 cm Körpergröße. Das als fett zu bezeichnen, grenzt schon an Dummheit, weil genau diese Einstellung viele junge Mädchen in die Magersucht treibt. Getrieben von Aussagen wie Deiner.


    Im übrigen ist der BMI bei 68 Kg und 160 cm exact 21,25


    @Umbriel72

    Zitat

    Du irrst. Fett beginnt erst ab einem BMI von 30.

    Auch falsch....lies mal das hier...

    Zitat

    Dieser Rechenwert (kg/m2) beschreibt das Körpergewicht in Kilogramm in Abhängigkeit zur Körpergröße in Metern (m). Werte unter 19 gelten als zu niedrig, über 25 als zu hoch.

    Quelle: http://www.diabetes-world.net/de/48265


    In diesem Sinne...


    Memphis

    Zitat

    Hast Du überhaupt eine Ahnung was Du da redest?


    Ein Körperegwicht von 68 Kg bei 160 cm, ist nur "etwas" über dem Idealgewicht eines Menschen mit 160 cm Körpergröße. Das als fett zu bezeichnen, grenzt schon an Dummheit, weil genau diese Einstellung viele junge Mädchen in die Magersucht treibt. Getrieben von Aussagen wie Deiner.


    Im übrigen ist der BMI bei 68 Kg und 160 cm exact 21,25

    :)^:)^ ganz genau so ist es und ausserdem sollte man mal überlegen ich kenne mädels die haben bei der größe genau das gleiche gewicht und das muss kein Fett sein. Die eine ist so stark vermuskelt. also nicht immer was mehr ist ist gleich fett! Selbst wenn es so wäre mein gott ich hoffe nur das der satz da oben nicht von 14 / 15 Jährigen gelesen wird denn die gerade weil sie in der Pupertät sind nehmen sich das am meisten zu herzen und die sind meist die ersten die am Tag dann alleine nur an einen salatblatt rumkauen einen kaugummi kauen weil sie sich einbilden davon bekommt man keinen hunger. Oder wenn sie was essen ab aufs klo und finger in den hals. Mich kotzen solche aussagen an. %-|>:( kein wunder das 78 % der deutschen kein Selbsbewusstsein hat durch solche dummen Aussagen!

    Die Ansichten über fett, mollig, schlank und dünn liegen immer im Auge des Betrachters. Ich finde es schrecklich, wie immer über dieses Thema argumentiert wird. Ist zu dünn nicht genauso schlimm? Die Menschen, die sich kaum trauen, mal ein Tic Tac zu lutschen, ihren Kindern schon sowas vorleben, die dann schon, man glaubt es kaum, im Kindergartenalter Essstörungen habn!! Soll doch jeder den Menschen lieben, der Ihm, aus welchen Gründen auch immer, gefällt. Wir müssen uns nicht immer fragen, warum das so ist. Verrückt würde doch dabei so mancher werden. Ist doch gut, dass nicht alle Menschen das Gleiche mögen! Klar, Verliebtheit fängt bei der Optik an, aber lieben lernt man im Laufe der Zeit doch aus vielen anderen Gründen!


    LG

    @all

    Es gibt schon einen Grund zu sagen, das dick oder mollig, oder wie auch immer nicht gut ist.


    Natürlich, die Gesundheit.


    Da wären Bluthochdruck, Gelenkschädigungen, ggf Diabetes Mellitus und Thrombose etc. um nur einige zu nennen.


    An sonsten scheinen die meisten dicken Leute ein besseres Selbstwertgefühl zu haben als dünne. Ich denke das liegt daran, daß sie sich nicht ständig nach jedem Riegel Schokolade auf die Waage stellen, sondern auch mal.....na und?!?......sagen können.


    Das ist allerdings nur mein eigener subjektiver Eindruck und muss nichts mit der Realität zu tun haben.


    Memphis

    Die Zwergin...

    in Eckdaten....


    167cm groß, zur Zeit 84,5 KG schwer, Maße 110-90-113....


    Achja, Alter: 33

    Zitat

    68 kg auf 160 cm würde ich nicht "mollig" nennen, sondern fett. Immerhin ist das fast BMI 27.


    MariaS83

    Maria: dies hier ist das Internet, du kannst mich nennen wie du willst.


    In der Realität würde ich mich vermutlich gar nicht mit dir unterhalten. Es gibt nicht viele Dinge die ich ablehne, abgesehen von den "anzen".... Ignoranz, Intoleranz und Arroganz...


    Wenn du der Meinung bist du müsstest jemanden aufgrund seines Körpers beleidigen bist du in meinen Augen nicht besser als jemand, der über eine Behinderung z. B. lacht. Das macht solche Menschen in meinen Augen ganz ganz ärmlich. Ich kann da gar nichts für, das suggeriert mir eine solche Aussage...


    Sorry, nix für ungut, ich bin nicht everybodys darling, das will ich auch gar nicht sein, aber um mich derart beleidigen zu dürfen bedarf es dann doch etwas mehr Intelligenz... ;-)


    Zwergi *:)

    mhm, also jetzt geb ich doch auch mal meinen senf dazu.....


    ich habe bei gleicher größe rund 25 kg weniger als oben diskuttierte 68 kg.... wenn man das jetzt so liest klingt es echt abartig viel....(aber wenn man es sieht ist es doch gar nicht so viel)


    aber obwohl ich zu den menschen gehöre die laut neuester hollywood-propaganda die optimalfigur schlechthin habe liegt mir nichts ferner als mich über menschen die mehr oder weniger als ich wiegen auszulassen....


    wie dem auch sei, es nervt mich wenn alles immer nur aus dem gewicht geschlossen wird.... mollige sind lebenslustiger, dünne sind verbissen und essen nicht, dicke stinken, dünne sind dumm, blablabla...


    ein dicker mensch (es nervt übrigens genauso das "dick" immer gleich als beleidigung aufgefasst wird) der sich unwohl fühlt und mit allen mitteln abnehmen will ist sicher nicht lebenslustiger als ein dünner der von natur aus einfach nicht zunimmt, egal was er ißt.....


    hauptsache ist doch, der jeweilige mensch fühlt sich wohl!!!