Stehvermögen - Mehr als Training

    Hallo liebe Foren-Gemeinde,


    ich bin nun seit einiger Zeit hier registriert, habe nette Leute kennengelernt und viel Erfahrung durch Lesen dazu gewonnen. Nun habe ich Mut gefasst, um selbst ein kleines Thema zu veröffentlichen und hoffe auf Hilfe und Ratschläge :-)


    Ich lebe in einer festen, wunderbaren Beziehung und es kann nicht besser laufen, nur dass mir ab und zu ein Punkt einen Strich durch die Rechnung macht und ich vielleicht einen kurzen Rat brauche.


    Mein Stehvermögen zeigt gewisse Eigenarten ^^. So komme ich bei der ersten Runde sehr schnell. Dann soll es natürlich ohne lange Pausen weitergehen und in der 2ten und 3ten Runde (die nach jeweils 15-20 Minuten Pause folgen) schlafft nach kurzer Zeit stoßen wieder alles ab, obwohl vorher alles steif und einsatzbereit war ;-)


    Ich habe viele Threads zum Thema "Trockener Orgasmus" und "Training" gelesen und mich auch damit beschäftigt. Mit Erfolg!


    So klappt es bei der SB unter anderem 2-3 Mal einen trockenen Orgasmus zu genießen und danach weitermachen zu können. Leider funktionierte das beim GV noch nie und das Problem, dass ich in der ersten Runde sehr schnell komme, bleibt bestehen.


    Es gibt seltener auch Tage, an denen ich, nach der ersten Runde :-(, sehr schnell wieder kann und dann alles problemlos verläuft (d.h. GV zwischen 20-25 Minuten). Das ist dann schon besonders und beflügelnd, denn es scheint ja zu gehn!


    Ich mache mir Gedanken, obwohl meine Partnerin das nicht schlimm findet oder frustriert ist, aber ich fände es durchaus schöner länger durchhalten zu können, ihr schon längeren Spaß in der ersten Runde zu bieten oder den technischen Erfolg der SB anwenden zu können. Sicher gibt es die Möglichkeit sich vor dem Sex rechtzeitig selbst zu berfriedigen, aber es kann doch sicher auch anders klappen, oder nicht?


    Also, welches Training hilft noch, die Standfestigkeit zu stärken, den Orgasmus hinauszuzögern?


    Ich danke für jeden sinnvollen und helfenden Beitrag!

  • 5 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    also stehvermögen verlängern kann ich dir nix sagen- weiß ich nicht.


    Orgasmus auszögern: Bei der SB kurz vor dem Orgasmus aufhören. Das paar mal wiederholen. So lernst du dich zu "kontrollieren" und einzuschätzen. Klappt ganz gut.

    Vor ein paar Jahren bin ich beim GV auch sehr schnell gekommen, inzwischen halte ich länger durch. 30 Minuten GV sind kein Problem und dann so timern, dass beide gleichzeitig kommen oder ich kurz nach meiner Frau.


    WIE ich das mache weiß ich auch nicht ganz genau. Langes Vorspiel mit ein paar Unterbrechungen (kurz bevor ich komme) und ablenkende Gedanken, schätze ich.

    @anubis-06

    Hallo,


    die Idee mit dem Training kann schon funktionieren. Viel hängt von der Atemtechnik ab, viel auch vom Selbstvertrauen.


    Das meiste ist also psychischer Natur. Mit Masturbation kann man gut trainieren, immer wieder bis an die Grenze, dann innehalten und sich klarmachen, dass man die Kontrolle über den Orgasmus hat. Das dann auf das Spiel mit Partnerin übertragen.


    Wenn du merkst, dass es bald soweit ist, Pause machen, den Schwanz auch mal ganz herausnehmen und anders weiterspielen. Erst nach ruhigerem Atmen weitermachen, dann langsam, so dass du die Kontrolle behältst. Mach dir klar, dass du es bestimmst, wie lange es gehen kann/soll. Früher gab es bei mir auch Grenzen beim Duchhaltevermögen, die ich immer mehr verschoben habe, mittlerweile kann ich solange, wie ich will, unabhängig von der Stellung, dem Tempo, der Penetrationstiefe oder der Enge bzw. Weite ihrer Mu.


    Natürlich spielt, vor allem zu Beginn, auch die Stellung eine entscheidende Rolle. Doggystyle ist intensiv, die meisten (allerdings auch die Damen!) kommen da schneller - ist wahrscheinlich eher was für den 2. oder 3. Turn. Das muss man ausprobieren: In der Reiterstellung komme ich normalerweise nicht mal in die Nähe eines Orgs, vielleicht gibt es aber auch Varianten der Missionarsstellung mit weit geöffneten Beinen, die mehr "Raum" bieten...


    Ausprobieren ist also angesagt - viel Erfolg!

    Danke

    Danke euch Vieren für eure Antworten. Ich werde die Tipps mit der Atmung und steigendem Selbstvertrauen die nächsten Male probieren. Ich glaube auch, dass ich mich zuvor ein wenig selbst runtergemacht habe und dann einfach mit Zqnag und nervosität an die Sache herangetreten bin.


    Das mit der Herauszögerung des Orgasmuses durch Anspannung und Atemtechnik habe ich in manchen Beiträgen schon öfters gelesen. Auch wenn ich bei der SB damit Erfolg hatte, habe ich es ehrlich gesagt beim GV noch nicht ausprobiert. Vielleicht aus Scham meine Partnerin denkt ich sei mit der Kasperklatsche gepudert, wenn ich komplett anspanne und Ein- oder Ausatme ^^


    Im GV aufzuhören und sich einen Moment mit anderen Spielchen zu beschäftigen ist bei einer sehr attraktiven Freundin, die sagt "Nicht aufhören!" schon ab und zu schwierig. :-p