• 21 Antworten

    an unbekannt

    Klar Anfang braucht es ein wenig Überwindung. Du kannst am Anfang ja nur einen kleinen Schluck nehmen. Ich gestatte mir meistens ein 3 dl Glas und das ist im nu leer. Bis jetzt musste ich es erst einmal weggiessen, weil mein Urin total sauer war, da ich mich am Vortag etwas zu sehr sportlich betätigt hatte.


    LG

    In den letzten Jahren sind darüber

    so 5 bis 10 Bücher verlegt worden. Einige zehntausend Käufer dieser Bücher kann man also schon voraussetzen. Viele kennen derartige Anwendungen noch von früher, sogar Ärzte befassen sich damit. Trotzdem bleibt es ein Tabuthema. Man wird kaum jemanden dazu überreden können, höhstens neugierig machen. Und der Rest ist dann seine Sache.

    *g*

    naja, kommt ganz drauf an, wie verzweifelt derjenige ist.


    Wenn man an einer Krankheit leidet und eh schon alles probiert hat, denk ich hat man da eine ganz anderre Motivation.


    Nur so zum Spaß weils halt gesund sein soll trink ich lieber einen Willi-Dungl-Tee


    LG

    daniela

    Ich denke nicht, dass das gesund ist. Es sind Abfallstoffe, die ausgeschieden werden. Ins Auto würde ich auch beim Ölwechsel kein Altöl kippen! Allerdings soll Urin fast keimfrei sein, habe ich mal irgendwo gehört.


    TSchüssi


    Puschel

    Soweit ich weiß

    stärkt es die Abwehrkräfte, weil es abgestorbene Krankheitskeime enthält. Der Körper erkennt diese aber doch (wie bei einer Impfung) und kann reagieren.


    Der Hauptbestandteil Harnstoff macht Horn weich. Eine äußerliche Anwendung sorgt also für weiche Haare und glatte Haut.


    Einige Vitamine (C z. B.) kann der Körper nicht speichern und scheidet sie über den Urin wieder aus.


    Urin soll nicht nur keimfrei sondern auch desinfizierend sein.


    Mehr fällt mir grad nicht ein... ;-)

    Link-Tipp zum Thema

    http://www.ws-forum.de


    WS-Forum steht für "Wassersport-Forum" wobei es dort weder ums Surfen, Schwimmen oder Segeln geht. Absolut gut gemachte und sehr kompetente Website. Unter dem Menüpunkt "chemie" findet Ihr alles Wissenswerte zum Thema "Natursekt".


    Ich sage nur: welch ein geiles Gesöff - am Liebsten genieße ich es direkt ab "Quelle" - würde mich gern auch per Mail mit einer ernsthaft interessierten Sie dazu austauschen.

    Ob'z hilft??

    Mit dem Urin ist es so 'ne Sache:


    Einerseits ist er ein Abfallprodukt des Körpers,mit ihm werden Stoffe ausgeschieden,die der Körper nicht verwerten kann oder die ihm schaden könnten.


    Andererseits befinden sich im Urin Mineralstoffe,Vitamine und andere Substanzen,die der Körper momentan nicht benötigt,weil ihm ausreichend davon zugeführt wurden.


    greetz.........

    Wenn Urin gesund wäre...

    ...warum trinken dann nicht alle (Säuge)tiere ihren eigenen Urin?


    Urin wirkt sich also negativ auf die Überlebensfähigkeit aus.


    Ansonsten hätten sich urintrinkende und kotessende Tiere durchgesetzt und nicht solche, die ihre Fäkalien meiden.


    Die Evolution hatte ja über 100 Millionen Jahre Zeit, Vor- und Nachteile des Urintrinkens abzuwägen.


    Wäre Urin für den Körper irgendwie vorteilhaft, müßte er ja nicht ausgeschieden werden, sondern könnte direkt wieder in den Magen geleitet werden... das ist aber bei keinem mir bekannten Tier der Fall ;-)


    VT