Ich habe die erste Zeit bei meinem Freund immer geschluckt, aber dann fand ich es irgendwie nur noch ecklig, er spritzt jetzt nur noch in meinem Mund, danach spuck ich es aber gleich wieder aus, und was mein Mund gründlich...

    Zusammanfassung

    Leider kenne ich nicht den "Urheber" dieses Beitrages - aber auf jeden Fall steckt in dem, was er schreibt, viel Richtiges drin.


    Was m.E. jedoch fehlt sind der Zeit- und Erfahrungsfaktor: was Frau heute noch ablehnt kann u.U. morgen schon alltägliche Normalität sein, weil sich unsere eigenen Einstellungen und Empfindungen auch verändern und entwickeln.


    Also - nur nicht die Hoffnung verlieren, alles wird gut;-)

    Also ich schlucke gerne. Für die einen ist es ekliges Sperma, für die anderen der geile Saft, der in seinem geilsten Moment kommt. Alles eine Kopffrage. Ich liebe Ihn und die Momente bei denen es kommt - und da ist Sperma sogar geil. Zumindest in diesen Momenten!

    An alle Schluckerinnen

    es freut mich, dass die meisten von Euch ebenfalls Spaß am schlucken haben. Der Sex wird doch erst richtig innig, wenn man auch die Körpersäfte seines Liebsten in sich auf nimmt. Das zeugt doch von totaler Verbundenheit und Vertrautheit. Ich hatte früher auch einige Freundinen die unter gar keinen Umständen geschluckt hätten. Einige haben nicht mal geblasen! Von denen habe ich mich aber rechtzeitig getrennt. Meine jetzige Freundin ist aber totale Oralliebhaberin und fast schon eine Sperma-Fetischistin. Es gibt so gut wie keinen Sex bei uns, wo sie nicht mein Sperma mit Begeisterung schluckt. Ich kann mich fast nicht erinnern, wann ich ihr das letzte Mal regulär in die Scheide gespritzt habe. Sie hat es eben lieber im Gesicht und vor allem im Mund um es zu schlucken. Sie schluckt ja nicht nur damit es drunten und weg ist, sondern spielt ja erst noch eine Weile damit, wie rauslaufen lassen, auflecken, rumsauen eben. Ein Glück, dass ich so eine Frau gefunden habe, ich bin total begeistert von ihr.


    Liebe Grüße

    GAnz einfach

    Es schmeckt verdammt scheisse -> bitter etc.....


    Aber ich mach es meinem PArtner zu liebe, trotz ekligen Geschmack. Mein Tipp : Schlucken nicht atmen, dann schmeckt es auch nicht so intensiv.

    Grundsätzlich gibt es viele Gründe, warum Frauen schlucken oder es lassen.


    Man sollte in das Nicht - Schlucken aber nicht zuviel reininterpretieren.


    Ich finde schlichtweg auch, es schmeckt einfach ziemlich scheußlich. Wenn ich schlucke, dann nur aus praktischen Gründen (kein Bock, jetzt ausspucken zu gehen) und nur wenn ich weiß, dass ich nicht den gesammelten Samen von Wochen abbekomme.


    (Führen eine Wochenendebeziehung). Nach ein paar Mal Sex, wenn das ganze etwas "ausgedünnt" ist, dann okay, vielleicht. Je nach Stimmung.

    Wie kommst Du darauf, das es Frauen nicht mögen? Es gibt viele die das Schlucken ablehnen, aber auch viele die es mögen. Im Kreis meiner Freundinner ist das Verhältnis ca. 50:50.


    Ich selber finde es geil seinen Saft zu schmecken. Wenn ich ihm einen blase, dann richtig. Nur wenn das Sperma sehr dickflüssig ist, kann es schon mal unangenehm werden ... würg ...