Re: Lovely1

    Schei....


    Was Du letztes Jahr gesagt hast : Du hast verdammt recht. Ich bin zwar der Sturm- und Drangzeit entwachsen (treusorgender FV), aber am liebsten erinner ich mich in meiner bewegten Jugend an die "versauten Miststücker" (dirty little bitch). Geheiratet habe ich übrigens eine ganz Brave...

    Ozzy

    Mein Freund nennt das gern "Biatchi". Natürlich nix anderes als ne Abwandlung von bitch, aber da bitch negativ ist und dieses ´Miststück-Verhalten' im Bett eigentlich nicht, ist biatchi der beste Ausdrück für solche Frauen. (Krieg das auch des öfteren zu hören und fass es immer als Kompliment auf)

    Bitch

    bedeutet Hure. Eine solche wünscht sich wohl jeder Mann im Bett. Das Wort "Miststück" hingegen mißfällt mir sehr.


    Irgendeine Hollywood-Superfrau wurde mal gefragt, wie sie Männer verführe/an sich binde. Sie meinte: In der Küche die Meisterköchin, im Bett die Hure und in Gesellschaft die Lady sein. Klingt ansprechend. Frauen wünschen sich ja auch den Hengst im Bett und den treusorgenden Familienvater in einem. ;-)

    FesselMan   Che

    Ich bin keine Hollywood-Superfrau, und richtig gut kochen kann ich nur Buchstabensuppen. Aber im Bett die Hure und in Gesellschaft die Lady? Die hochelegante Lady habe ich, zum Beispiel im Theater, immer noch dann am besten gegeben, wenn ich direkt vor dem Einsteigen ins Taxi Geschlechtsverkehr in der von mir bevorzugten Form hatte und die Außentemperaturen das Weglassen jeglicher Unterwäsche erlaubten.

    Che

    "Geschlechtsverkehr in der von mir bevorzugten Form" - Analverkehr heißt das. Weißt Du aber doch von mir. Im allgemeinen lasse ich in mir abspritzen, und so gut wie immer zieht sich mein Mann, während sein Glied allmählich erschlafft, bewußt langsam zurück. Für meine bestens trainierte Rosette reicht's, und wenn ich mich vor dem Fick sorgfältig gereinigt habe, was ich selbstverständlich ausnahmslos tue, sind außer einem "Wisch und Weg" nicht immer "Nacharbeiten" nötig. Also ich bin auch schon mit samengeschwängertem Hintern ins Taxi gestiegen. Shakespeare kapiere ich trotzdem.

    @ schön ist ..

    Hallo zusammen


    Bei uns beginnt alles mit Kuscheln. Dann geht es über in den GV. Der ist mir am liebsten, wenn meine Frau kniet oder sich vorn über beugt. Ich sie von hinten nehme und dabei ihre großen Brüste "bearbeite". Anschließend kommt noch Handarbeit und eventuell Oralverkehr dazu.


    Dann weiter Kuscheln. Später vielleicht noch ein 2. Gang.


    Gruß