scrooge,


    wenn ein mann auf dem rücken liegt und leckt, dann leckt er länger, weil er bequem liegt ;-D:)^


    ich finde es gut!


    und ich finde es oben auch nicht anstrengend, mit knien und händen abstützen und es sich schön gemütlich in dieser position einrichten... |-o

    ich habs...

    mit nem devoten Mann schonmal gemacht und ihn etwas in Atemnot versetzt. Die Nase ist auch genial, um sich selbst einen runterzuholen. Nun, wenn man dann noch spritzt... Das war aber zu meinen "schlimmsten" Zeiten.

    @kuckucksblume

    Man könnte ja auch vom Hintern der Frau in richtung Füße des Mannes alles mit Kissen usw. ausstaffieren, dann könnte sich die Frau auch legen bzw. zumindest zurück lehnen.


    So hättens beide bequem und ihren Spass dran ;-)

    gute idee!

    @scrooge,

    dann würde also die frau in blickrichtung zu seinen füßen "sitzen", oder? umgekehrt geht es ja auch. jedenfalls ist die kissenpolsterung eine vorzügliche idee! man bräuchte halt sehr viele kissen!


    übrigens, noch zum von dir erwähnten "trampling". dieses wort habe ich noch nie gehört und es klingt auch ziemlich heftig, finde ich.


    allerdings hat mich der gleiche mann von dem ich vorhin schrieb, einmal gebeten mich auf ihn zu stellen mit meinem ganzen gewicht. (ich bin sehr leicht). ich war sehr zögerlich ob ihm das nicht zu schwer wäre aber wir versuchten es und es ging gut. ich stellte mich also auf seine brust und balancierte so eine weile. :-D das ganze war eher eine lustige sache, doch für ihn hatte es eventuell doch eine etwas tiefere bedeutung. jedenfalls sagte er auch sonst öfters, wenn ich auf ihm lag/saß/hockte "mmm, dein gewicht".

    Zitat

    dann würde also die frau in blickrichtung zu seinen füßen "sitzen", oder?

    ??? Versteh ich jetzt net so 100%ig wie das gehen soll, es sei denn SIE würde auf dem Bauch liegen, dann würde sie in richtung seiner Füße gucken.


    Wenn SIE aber auf dem Rücken liegen möchte würde sie ihn ja garnicht sehen ;-)


    Jaja da hatte dein Freund der kleine Schelm wohl einen Hintergedanken, als du auf ihn steigen solltest.


    Und mit dem Gewicht ist eigentlich kein Problem, auch wenn die "tramplerin" 100kg wiegt, solange man auf der "knöchernen Unterlage" bleibt. Rücken und Hintern ist voll belastbar und Brustkorb von Vorne eigentlich auch. Es gibt sogar Leute, die mögen es, wenn man ihnen auf dem Kopf/Gesicht steht. Das wär mir jetzt aber etwas zu heavy.


    Ich mag zwar Füße wirklich gern und würd mir mit diesen auch ganz gern im Gesicht rumspielen lassen, aber nicht unter vollem Körpergewicht ob 40 oder 100kg ist mir dann auch egal.


    Wie leicht bist du denn?

    ich dachte an folgende szene: er liegt auf dem rücken und sie kniet über seinem kopf und schaut dabei zu seinen füßen.


    und was könnte sein hintergedanke gewesen sein als er wollte, dass ich mich auf ihn stelle?


    was bedeutet trampling? spaziert man da auf dem körper des anderen? also macht man schritte?


    ich stand auf seiner brust, das war für ihn gut auszuhalten (mein gewicht (50-55kg genau weiß ich es nie).

    Zitat

    ich dachte an folgende szene: er liegt auf dem rücken und sie kniet über seinem kopf und schaut dabei zu seinen füßen.


    und was könnte sein hintergedanke gewesen sein als er wollte, dass ich mich auf ihn stelle?


    was bedeutet trampling? spaziert man da auf dem körper des anderen? also macht man schritte?

    Ok bei diesem Szenario müsste sie dann auf dem Bauch liegen auf dem Kissenstapel. Oder aber gleich zum 69 übergehen *g*


    Ja ne ich meinte, dass das Trampling der Hintergedanke diesen scheuen Spielchens war. ;-)


    Joa rumspazieren triffts schon so ziemlich. Die Schritte funktionieren auf dem Rücken halt besser. Wenns wirklich im Gesicht ist kann man auch keine großen Sprünge machen.


    55kg ist nun wirklich nicht schwer, da hast du recht.


    Mir persönlich wäre am Trampling mehr der intensive Kontakt zu ihren Füßen wichtig nicht das laufen oder rumstehen.


    Ich meine aber mal gelesen zu haben, dass Treten zum Trampling dazu gehört.

    :-/Was mir nicht ganz einleuchtet, wieso die Vorliebe für solche Techniken devot sein soll. Es sind doch einfach besonders starke sinnliche Erlebnisse auf einer rein körperlichen Ebene. Es geht darum, den Körper der Partnerin auf eine intensive, "archaische" Weise sinnlich wahrzunehmen.


    Für mich wäre es etwas Ähnliches wie Massage, nur halt viel kräftiger, gewichtiger...

    scrooge,


    ich glaube nicht, dass ihm das eine bestimmte "praktik" vorgeschwebt ist. er hatte eben diese idee, er wollte das maximum an gewicht spüren.


    fiann,


    das klingt auch gut. eine kräftige, gewichtige massage! :-D

    Na ja gut Thaimassagen basieren oft auf "Trampling", da habt ihr schon recht.

    @kuckucksblume

    Durchaus möglich, dass es ihm auch ums Gewicht ging. Hätt ich jetzt so noch net gehört, aber durchaus möglich.


    Wie fandest du es eigentlich, als du gemerkt hast, dass es ihm gefällt?

    scrooge, du darfst dir das nicht so ernst vorstellen, das ganze. wir blödelten halt so herum und er meinte dann "komm, stell dich auf mich" und nach kurzem zögern machte ich es. es war ein lustiges gefühl, sehr wackelig und auch sehr intensiv.


    er liebt meine füße und er liebt es von mit "beschwert" zu werden also wenn er mein gewicht spürt. so kam er wohl dann auf diese idee. es blieb aber bei dem einen mal.