• Wenig Gefühl in der Vagina

    Hallo, es gibt zwar jede Menge threads zum Thema, doch finde ich mich da nicht so recht wieder. Das Problem ist, dass ich 34 Jahre alt bin und erst seit wenigen Monaten unregelmäßig GV habe. Bis dahin hatte ich ein rigides Jungfernhäutchen, das erst operativ entfernt werden musste, darum erst so spät. Ich habe seitdem einige Male GV gehabt, allerdings…
  • 29 Antworten

    @ Lily0101:

    ja, verstehe schon. Aber mein Ziel ist es auch gar nicht unbedingt, durch den Geschlechtsverkehr einen vaginalen Orgasmus zu bekommen. Mir würde es ja schon reichen, wenn es sich angenehm oder schön anfühlen würde, manchmal fühlt man aber gar nichts. Von Orgasmus also nix in Sicht auf weiter Flur :) Soweit ich mich aber bisher durchgefragt und -gelesen habe, empfinden Frauen den Geschlechtsakt aber als schön, auch wenn es nicht zum Orgasmus kommt, also nicht nur emotional (Nähe etc.) sondern auch tatsächlich wie es sich da unten anfühlt :) Ich dachte, vielleicht entwickelt sich das mit der Eingewöhnung sozusagen. Wenn nicht, schade :-(

    Au weia!


    Da habt Ihr Euch in ein klassisches Dilemma hineinmanövriert! Er betreibt ein Vorspiel nur, weil Du das willst und Du weisst das und prompt schwindet die Erregung bei Dir, weil Du das (zu Recht?) nur als Pflichtübung seinerseits ansiehst. Das wird in einer Sackgasse enden und Du läufst Gefahr, Dich unter die chronisch unbefriedigten Frauen einzureihen.


    Könnt Ihr offen miteinander reden? Könnt Ihr beim Sex miteinander reden, auch einfach mal nur herzhaft über Eure "Stümpereien" lachen? Wenn ja, besteht noch Hoffnung. Wenn nein, solltet Ihr grundsätzlich etwas ändern.


    Provokante Frage, aber wichtig für Dich: Kann es sein, dass Du der Meinung warst, "es" müsse jetzt einfach mal passieren, bevor jeder Zug abgefahren ist? Oder liebst Du Deinen Freund wirklich und er ist einfach sexuell ahnungslos?


    Rein technisch würde ich mal versuchen: Er soll nach dem Einführen seines Penis nicht gross in Dir rumstochern, sondern Dich ausgiebig streicheln. Da Du schreibst, bei SB hättest Du keine Schwierigkeiten, kannst Du so einen Orgasmus "mit Penis" in Dir erleben. Funktioniert sehr gut z. B. in der Löffelchenstellung. Du lannst Dich auch selbst streicheln und es Deinem Freund zeigen; wenn er nicht sehr komisch gepolt ist, wird ihn das sogar erregen.


    Grüsse vom Maasai

    Hallo Amis – und alle Mitleidenden,


    zuerst mal, ich bin kein Fachmann/Arzt.


    Auf der anderen Seite höre ich zu, wenn auch schon mal über die weibliche Anatomie geredet oder geschrieben wird.


    Frau "tick" anders und Frau empfindet auch anders als Mann.


    Die Vagina der Frau ist meinst gar nicht so groß/tief wie viele sich das vorstellen.


    In nicht erregtem Zustand meist um die 10 cm. Wobei sie sich im erregten Zustand weiten und auch verlängern kann.


    Die meisten Nerven sind an den ersten zwei cm vorhanden, also mehr oder weniger direkt am Scheideneingang.


    Der G-Punkt, ohne es wirklich zu wissen, wurde erst vor wenigen Jahrn von dem Herrn Gräfenberg beschrieben. Ob sich davor keiner getraut hat oder ob dieser Punkt wirklich so schwer zu finden ist, vermag ich nicht zu sagen. Eines ist aber wohl damit gemeint, dieser G-Punkt ist nicht so einfach zu finden. Und wenn, dann kannst Du ihn in ca. drei bis 6 cm Tiefe am oberen Bereich deiner Vagina tasten. Er fühlt sich etwas anders an als das umliegende Gewebe. Ich beschreibe das mal als "schwammig".


    Aber was bedeutet das nun alles für Dich?


    maasai ist nicht der einzige Mann hier, der auf Vorspiel mit viel Zärtlichkeiten uns Streicheln, aber auch auf Stimulieren sei es mit Finger oder Zunge "steht".


    Für mich gehört das einfach dazu.


    Sex ist doch auch für Mann kurz vor dem Orgasmus am schönsten, also setze ich alles daran, diesen Zustand so lange wie irgend möglich zu erhalten.


    Und Penetration und Clit stimulieren gleichzeitig ist was tolles, kann ich so doch den Erregungszustand meiner Partnerin ziemlich gut steuern ]:D


    Also sag mal deinem Partner, dass der Wunsch nach Vorspiel und Zärtlichkeiten kein Wunsch ist, der dir alleine gehört.


    Es gibt durchaus Frauen, die die "schnelle Nummer" lieben und auch richtig geil finden. Ich vermute aber, dass das nur sehr wenige sind und wenn, haben sie sich die Erregung auf eine andere Weise vorher geholt. (Ich hoffe ich trete mit dieser Aussage nicht zu vielen auf den "Schlips").


    Wenn Du also mit der Blase Probleme bekommst, und Du weißt, dass ein langes Vorspiel dir hilft, bitte deinen Partner noch länger durchzuhalten. Mit einer sehr erregten Frau zu schlafen ist einfach super toll. Wenn er allerdings nur auf seine eigene Befriedigung achtet, werdet ihr immer ein Problem haben. IHR – nicht nur Du alleine.


    Tief in der Scheide kannst Du durch die wenigen Nerven gar nicht so viel spüren wie Du es gerne hättest. "Ausgefüllt sein" ist dabei ziemlich sicher das Schönste.


    Und wenn ER meint er tut Dir was gutes, wenn er tief in dich stößt, dann ist das für Dich wohl nur in dem Zustand der totalen Erregung angenehm – wenn dabei deine Vagina sich weit genug gedehnt hat. Kann aber auch sein, dass sie sich gar nicht so weit dehnen kann. Dann ist das tiefe Stoßen nie angenehm und ihr beiden solltet darauf achten.


    Ich lass das mal bei diesen Ausführungen, sonst wird das alles zu lang und vielleicht auch zu unübersichtlich.


    Und noch was ich möchte mit diesen Ausführungen keine Frau belehren. Und ich möchte auch nicht den Anspruch erheben, dass ich mit allen Ausführungen richtig liege.


    Also wenn ihr anderer Meinung seid, diskutieren, Gegenargumente bringen, aber bitte nicht beleidigen oder diskreditieren, denn auch ich bin gerne bereit noch dazu zu lernen.

    Mich würde kurz interessieren warum das Gefühl "Harndrang" so unangenehm ist?


    Passt es für dich nicht zur Situation? Angst dass es nass wird? Woran liegt es?


    Zwergi *:)


    die dieses Gefühl lieben gelernt hat, nicht mehr missen möchte und hin und wieder deshalb mit voller Blase ins Spiel geht um es zu verstärken :)

    Zitat

    Angst dass es nass wird?

    Dürfte bei vielen Frauen der Hauptgrund sein.

    Zitat

    die dieses Gefühl lieben gelernt hat, nicht mehr missen möchte und hin und wieder deshalb mit voller Blase ins Spiel geht um es zu verstärken :)

    :)^

    Sahra, wenn mal jemand unter dir liegt der, in dem Moment wo es wirklich nass wird (jenseits einer weiblichen Ejakulation), dich mit strahlenden Augen anschaut und gerade das schönste der Welt erlebt dann genießt du dieses erlösende Gefühl gleich noch sehr viel intensiver :)


    Aber OK, Natursektspiele sind nicht jedermans Sache


    Zwergi *:)

    Also bei uns fand es keiner besonders schön .. wie gesagt, Geschmäcker sind verschieden. Mir wär lieber ich wär mir sicher dass so was NIE NIE NIE wieder passiert. Und wenn man dann zwischendrin dieses Harndranggefühl hat, löst das vor diesem Hintergrund eher Panik aus als Genuss. Aber wenn du drauf stehst, ist es natürlich was anderes.


    Ich sage ja, krass, wie unterschiedlich man das empfinden kann. @:)