• Wer hat längere Erfahrung mit B. Keesling-Technik?

    Ich möchte mich gerne mit bereits Erfahrenen Männern austauschen, die seit längerem mit den Übungen von http://Barbara Keesling Erfahrung haben. Mich interessiert insbesondere Erfahrung zur Effektivität des PC-Muskeltrainings, sowie persönliche Erfahrung mit dem Zeitpunkt, an dem ihr euren Muskel spannt, um eine Ejakulation zu vermeiden. Nach dem…
  • 265 Antworten

    Danke an Sabine und Olmo

    Ich habe praktisch direkt zu beginn dieses threads sehr interessiert eure beiden erlebnisse gelesen und mir auch das buch zu gemüte geführt. Wie schon ein anderer in diesem threat sagte, so habe auch ich immermal ab und zu den muskel trainiert ohne überhaupt von dieser technik jemals gehört zu haben. Es war mehr eine spielerei wie däumchendrehen.


    Heute habe ich das ganze nun zum ersten mal selbst ausprobiert und es hat auf anhieb geklappt. Ich habe immer das Problem, dass ich zu früh komme, so war auch dieses mal der erste "point of no return" relativ schnell erreicht, jedoch habe ich jetzt den muskel angespannt und einen vollen orgasmus erlebt. Es kam lediglich ein klein wenig sperma und ich konnt sofort weitermachen. PLötzlich fing es an in meinen fingern zu kribbeln und ich habe sternchen gesehen. Irgendwie hat dieser ertse orgasmus meinen kompletten Kreislauf ausgehebelt...aber genau das war der wahnsinn ich habe dann noch einige minuten weitergemacht und hatte dann das ungemein dringende gefühl zu kommen, jedoch passierte das aus einer gewissen eigenmotivation und nicht aus dem zwang wie beim ersten orgasmus.


    Auf jeden fall hatte ich noch nie in meinem ganzen Leben ein derartiges Gefühl wie nach dem ersten Orgasmus. Deshalb VIELEN DANK an euch, dass ihr mir das Thema nahe gebracht habt und dieser erste erfolg lässt mich sicher nie wieder zur ruhe kommen :-)

    jonhu

    Ich freue mich für Dich sehr! Deine Zeilen zu lesen freut mich um so mehr, als ich das schöne Vergnügen, megageile fünf Stunden lang vaginal so richtig gut durchgebumst zu werden, bis eben durch zwei beherrschte Glieder und die unermüdliche Hand meiner Lebensfrau genießen durfte, im Wechsel. Jetzt bin ich auf eine sehr angenehme Weise zugeschwollen, kann nicht einschlafen und fange jetzt an zu arbeiten. Auch freue ich mich, das Frühstück für meine Lieben zubereiten zu dürfen, in zwei Stunden ziehe ich sie an den Füßen aus dem Bett!


    Stichwort "positive Rückkopplung. Wirf mal einen Blick in diesen Faden:


    http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/58481/3/


    Da könnte man doch gerade verrückt werden, oder? Leider habe ich vorgestern nach drei Rotwein übersehen, daß das letzte Posting des Faden-Eröffners – dem leicht geholfen werden könnte, und ganze zwei Beiträge müßte er lesen, um ein für allemal zu begreifen – vom 8.1. stammte. Gegen Abend wies The Knilch mich in einem anderen Faden darauf hin, daß der junge Mann wahrscheinlich längst "über alle Berge" sei. Zwei Stunden Tipperei wieder mal umsonst. Übermorgen wird der Faden abgesackt sein. Toll.


    Insofern bedanke ich mich bei Dir ein zweites Mal. Kommt von Herzen, glaube mir!

    mhm...

    ...ich übe auch schon seit einiger Zeit. 5-5-5 klappt super. Ich schaffe es locker 30sec den PC-Muskel anzuspannen. Wenn ich aber richtig fest anspanne, also richtig stark, so stark es nur geht, dann dreht sich alles in meinem Kopf. Ein irwitziges Gefühl, was ich nicht lange aushalte. Nach max. 10 Sec. habe ich das Gefühl das, ich vom Hocker falle.


    Wer hat ähnliche Erfahrung?


    Gruß


    Diamond1200

    was heißt den 5-5-5 und mit wie sollte man als anfänger beginnen 5-5-5;-)muss ich diese ganzen plateus finden wie bei kessling beschrieben oder reicht es den pc muskel zu trainieren und dann einfach ausprobieren alles zurückzuhalten???danke

    Hallo zusammen,


    ich habe eure Beiträge hier durchgelesen und muss sagen, dass ich (41) auch ein Problem mit vorzeitigem Samenerguss habe :-( .


    Könntet Ihr mir weiterhelfen und mir Eure Hinweise näher erläutern, da ich die oben genannten Techniken nicht kenne???


    Ihr würdet mir echt helfen.


    Danke.

    zum 1000mal aber trozdem ich muss es loswerden

    Hallo! ich bin neu im Forum und ich habe das selbe Problem wie der Christoph! also ich komme viel zu früh, am besten erzähle ich kurz was ich schon versucht habe usw. Also ich bin nun 18 Jahre alt und hatte mit 16 das erste mal Sex also, mit meiner damaligen Freundin fing halt alles an, wir hatten viel Sex und anfangs, als ich noch viel falsch gemacht hatte z.B falsche Bewegungen bin ich nie gekommen. Ok ich dachte auch gut, aber als ich dann den dreh raus hatte und wusste wie ich mich bewegen muss fing es an ich kam immer früher. Es wurde immer schlimmer für mich, da meine Ex-Freundin auch eine menge dazu gelernt hat. Also ich bin 1.96 und habe einen ich sag mal großen Penis, ich bin mit ihm selbst zufrieden, auch wenn er leicht krumm ist, nur ich fühle einfach zu viel. es wurde immer mehr zu einem Problem und mit Kondom war es nur bedingt anders. ich weiß nicht woran es lag, aber manchmal konnte ich ziemlich lange und es war sehr toll, aber das war sehr sehr selten. Also steif wird mein Glied immer und ich würde sagen auch zu schnell sie musste kaum was machen und er stand wie eine eins. ich konnte auch mehr Mal hintereinander, aber das brachte nicht viel. Der Sex wurde nur bedingt länger. Irgendwann wusste ich nicht mehr weiter. und meine ex wollte immer weniger mit mir schlafen. einmal habe ich 2 Monate gewartet was ich nicht schlimm fand, aber als es dann wieder zum Sex kam konnte ich wesentlich länger, ich weiß echt nicht was los war. nunja dann wurde es wieder ein weniger mehr mit dem Sex. aber kurze zeit später ging’s wieder los 5-6 stöße und ich bin gekommen, da habe ich gesagt es reicht und ich habe mich Peer E-Mail an einen Urologen gewandt, er hat mir eine salbe empfholen. anaesthesin -salbe 10%. diese salbe bewirkt wunder. hat aber nachteile. also wenn ihr zu viel verwendet merkt man nicht mehr dass das ihr überhaupt in ihr seid. die salbe sollte in verbindung mit einem Kondom benutzt werden, da sonst eurer Freundin/Frau das selbe widerfährt, das sie nichts mehr merkt. ABER VORSICHT!!!! Die Frau Freundin sollte dann auf jeden fall die Pille benutzen, denn die salbe zerstört das Kondom nach einer zeit. Nunja meiner Ex war es dann nach 2 versuchen schon zu blöde, also mit der salbe und Kondom. deshalb habe ich sie nicht mehr weiter verwendet und der Sex blieb auch aus. 2 Monate später trennten wir uns, hatte aber andere gründe. deshalb habe ich die salbe seit dem nicht mehr wirklich verwendet, aber sie sollte bei täglichem gebrauch den Samenerguss auf länger zeit herrauszögern, so dass ihr sie irgendwann nicht mehr braucht, dies kann ich leider nicht bestätigen, da es bei mir ja nicht so weit gekommen ist. das war die Geschichte nun zum Problem.


    Ich habe seit heute eine neue Freundin. und ich denke dass es mit meinem Penis nicht besser ist, ich denke zwar es dauert noch was bis wir, wenn überhaupt Sex haben. Und wenn es dann soweit sein sollte will ich sie bei unserem ersten Mal nicht enttäuschen und direkt nach 1min kommen wohl möglich noch früher, ich weiß nicht ob sie die Pille nimmt oder nicht, deshalb kommt die salbe vorerst auch nicht in frage und ich weiß nicht wie ich ihr das sagen soll. haltet ihr es für besser wenn ich ihr das sage, wenn es sage ich mal kurz vorm ersten Mal ist. oder soll ich besser warten und gucken was passiert? ich will sie einfach nicht enttäuschen. ich werde es denke ich mal erstmal mit der stop Methode versuchen, das habe ich schon öfters gemacht, nur mitten im geschehen einfach abbrechen ist es ja auch nicht! bitte helft mir wie ich die Sache am besten angehen soll. gibt es nicht effektive mittel die dauerhaft wirken, denn die Ursache des vorzeitigen Samenergusses ist bei mir die Eichel im unteren teil, ich merke dort so viel wenn er steif ist das ist unvorstellbar, das Gefühl ist wunderschön nur es ist so schön das ich darauf sehr schnell komme. bitte helft mir.

    Hallo Christof, Kauf und lies

    "Jeder Mann kann" von Hatmann und Fithian (gebraucht bei Amazon) und von Bernie Zilbergeld, die neue Sexualität der Männer, hier bekommst Du viel Hilfe, allerdings braucht alles seine Zeit und Du wirst natürlich keine Soforthilfe bekommen. Entspanne deinen Geist, auch wenn das geheimnisvoll blöde klingt, ist es sehr sehr wichtig.


    Olmo

    Hi Christian!


    Also ich hatte/habe auch das selbe Problem wie Du.


    Deshalb habe Ich beschlossen, die in diesem Thread beschriebene Technik zu lernen um das Problem ein für alle mal aus der Welt zu schaffen. Und obwohl ich bisher noch keinen trockenen Orgasmus erreicht habe muss ich sagen, dass ich allein durch die Übungen schon so viel über mich gelernt habe, dass es mir jetzt schon hilft länger zu können. :-)


    Da Du beschreibst, dass die "Unterseite der Eichel" der Grund für Dein Problem ist, tippe ich mal, dass auch bei Dir ein dauerangespannter PC-Muskel der Grund für Dein zu schnelles Kommen ist, denn die Reizung dieser sogenannten Trigger-Zone führt zu einem reflexartigen Anspannen des PC-Muskels.


    Daher würde ich Dir zumindest das PC-Muskel Training empfehlen, denn dadurch kannst Du nicht nur die Keesling-Technik anwenden, sofern Du es willst, sondern Du kannst Deinen Muskel auch viel besser entspannen. Die positiven Nebeneffekte sollten nicht lange unbemerkt bleiben :-D


    Ansonsten probier mal die Reiterstellung aus. Die funktioniert bei mir mit bewußter Entspannung des PC-Muskels mittlerweile wirklich gut :-D


    Gruß


    Trainee

    Frage an alle

    Hallo!


    Ich habe 5 Fragen an die Erfahrenen unter Euch. Würd mich freuen wenn jemand etwas dazu sagen könnte.


    Frage 1:


    In dem Buch von Keesling wird ja behauptet, dass man durch Anspannen des PC-Muskels sein Erregungsniveau senken kann, sogar bei gleichzeitger Stimulierung.


    Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein angespannter PC-Muskel bei mir den Orgasmus nur beschleunigt. Wenn ich auf einem hohen Erregungsniveau den PC-Muskel anspanne, dann kommen ich eigentlich sofort. Mache ich was falsch oder funktioniert diese Technik der Erregungskontrolle bei mir einfach nicht?


    Frage 2:


    Wie wichtig sind diese "sensiblen" Techniken für den Multi-Orgasmus? Kann man sich die Arbeit vielleicht auch sparen und einfach stumpf den PC-Muskel anspannnen?


    Frage 3:


    Weiß jemand wie ich den Reflex, der durch die Trigger-Zone (die Stelle an der Unterseite der Eichel, an der das Frenulum sitzt, siehe auch den vorherigen Beitrag) ausgelöst wird, überlisten kann?


    Bewußtes entspannen funktioniert nur zu einem gewissen Grad, aber in manchen Stellungen (z.B. doggy) ist die Reibung am Frenulum einfach zu groß und ich komme fast sofort :-(


    Frage 4:


    Bei mir sind die Phasen 8 und 9 so kurz, dass nach 7 praktisch schon der Orgasmus folgt (glaub ich jedenfalls, denn so sicher bin ich mir bei den Zahlen nie ;-) ).


    Wie kann ich die verlorenengegangenen Niveaus wiederfinden?


    Frage 5:


    Kann wirklich jeder multiorgasmisch werden?


    Ich freu mich auf Eure Antworten!


    Gruß


    Trainee

    Zeitpunkt des Anspannens

    Hi Leute,


    Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich das Thema noch einmal anschneiden muss, aber ich habe Probleme den richtigen Zeitpunkt zu finden, an dem ich den PC-Muskel anspannen sollte.


    Ich finde mich in der Beschreibung eines Orgasmuses nicht so richtig wieder und weis deshalb nich wann mein "Point of no return" ist.


    Ich erlebe meinen orgasmus so:


    Zuerst spannt mein PC-Muskel langsam immer weiter an.(ca 5-10s) Wenn ich hier mit der Stimulation aufhöre, komme ich nicht zum Orgasmus. Wenn ich weitermache entläd sich die Spannung in Zuckungen. Und ich ejakuliere und habe bei den Zuckungen die stärksten gefühle, auch wenn sich das langsame anspannen davor nicht schlecht anfühlt. Bis jetzt ging ich immer davon aus dass mein "PONR" zwischen diesen zwei Phasen liegt. Wenn ich dort den PC-Muskel anspanne und die Zuckungen unterdrücke und erst nach einigen sekunden loslasse dann kommt kein sperma(zumindest fast keines) und ich kann einen zweiten orgasmus erleben, allerdings fühlt sich der erste nicht wirklich gut an. Mehr wie ein unterdrückter Orgasmus und die Zuckungen fallen nicht so ausgeprägt aus wie beim normalen orgasmus.


    Ich wäre für hilfe dankbar!


    mfg

    und zum hundersten mal.....

    nee, doch nicht......habe schon zu oft über den PC-Muskel bzw. die Keesling- Methode geschrieben.


    schaue mal nach unter Beiträge von Dichter und Denker


    Gruss Dichter und Denker

    Was kommt nach dem PC-Muskel?

    Diese Frage ist nicht anatomischer, sondern eher rhetorischer Natur.


    Ich habe den Eindruck, dass hier zu stark auf den PC-Muskel fokussiert wird und somit die Sicht für das Wesentliche verloren geht.


    Gut – es ist sicher Sinnvoll und dem Liebesspiel sehr zuträglich, den PC-Muskel zu trainieren und zu "beherrschen", aber er ist nicht Maß aller Dinge!


    Wer seinen PC-Muskel gut kontrollieren kann und ob seines Point-of-no-Return (PonR) sehr gut bescheid weiß, so dass er im richtigen Moment trotz Orgasmus seinen Samenerguss unterdrücken kann, ist damit noch lange kein perfekter Liebhaber.


    Aber das ist sicher wie im richtigen Leben auch ;-)


    Es liegt wohl in der Natur des Menschen, nach Vollkommenheit zu streben, die er aber (zum Glück) nie erreichen wird. Wenn ich beim Sex irgendeinmal sagen kann: "That’s it!", dann kann ich gleich mit meinem Leben abschließen – den Reiz macht doch aus, ständig Neues zu entdecken und zu erfahren, dass es da immer noch mehr gibt, was erforscht und ausgelebt werden will!


    So – nun genug der Vorrede...


    Ich habe hier schon einige Postings gelesen, dass nach dem ersten unterdrückten Samenerguss die Lust nicht mehr ganz so intensiv und der Schwanz nicht mehr ganz so steif ist. Nach dem zweiten noch weniger, u.s.w.


    Ich weiß wirklich nicht wer diesen Irrglauben hat aufkommen lassen, dass der Samenerguss ursächlich für den Libidoverlust verantwortlich ist und nicht der Orgasmus – zumal sich der Orgasmus, wie die Lust auch, in erster Linie im Kopf entsteht und "nur" körperliche Reaktionen hervorruft, wie eben den Samenerguss. Nicht umsonst setzt Viagra im Kopf an und nicht im Schwanz!


    Bevor Ihr mich in der Luft zerreißt – es gibt eine einfache Methode (sofern Ihr Euren PonR und PC-Muskel gut im Griff habt), eben diesen Zusammenhang nachzuvollziehen:


    In dem Moment, in dem Ihr "normalerweise" Euren PC-Muskel anspannt, um den Samenerguss trotz Orgasmus zu unterdrücken, müsst Ihr den PC-Muskel und Euren Körper ganz entspannen (eben so, als ob Ihr Eurem Urin freien Lauf lassen wollt!). Dabei ist eine gleichmäßige und tiefe Atmung sehr hilfreich. Mit ein wenig Übung (klappt meistens auch nicht beim ersten mal!), könnt Ihr so einen Samenerguss ohne Orgasmus forcieren. Es ist sicher schwieriger als anders herum, da keine Kraft und/oder ein trainiertes Organ notwendig ist, sondern die Kunst der totalen Entspannung in Situationen, in denen der Körper nach dem Gegenteil verlangt.


    Ich habe es selbst erlernt und praktiziere es und weiß so, wovon ich schreibe!


    Der Samen fließt dann regelrecht ab – es spritzt also nichts.


    Ihr werdet dann selbst feststellen, dass der Samenerguss keinerlei Einfluss auf Eure Libido hat und Euer Schwanz danach genauso hart ist wie vorher – und (wesentlich!) Eure Lust genauso intensiv ist wie vorher!


    Wenn Ihr beide Techniken, also Orgasmus ohne Samenerguss und Samenerguss ohne Orgasmus, im "Schlaf" beherrscht, dann könnt Ihr die nächste Phase in Angriff nehmen.


    Warum im "Schlaf"?


    Ich vergleiche ungern Sex mit Autofahren (Schaltwagen!), aber in einem Punkt gibt es eine wesentliche Parallele: Als Fahranfänger (wer erinnert sich noch daran?) ist man anfangs total überfordert. Mit dem linken Fuß zu bremsen, mit dem rechten Gas zu geben oder die Kupplung zu treten, mit der rechten Hand zu schalten und mit der linken zu lenken, alles wohl zu koordinieren und dabei noch den Straßenverkehr im Auge behaltend und den Anweisungen des Fahrlehrers folgend.


    Ich erinnere mich noch sehr gut an meinen einzigen Gedanken: "Unmöglich!"


    Nur der Umstand, dass andere es können, ließ es mich immer weiter probieren...


    Inzwischen bediene ich die Schaltung, Kupplung, die Bremse, das Gaspedal und das Lenkrad unterbewusst und konzentriere mich nur auf den Verkehr ;-)


    Ähnlich verhält es sich auch mit dem PonR und dem PC-Muskel – ihr müsst damit virtuos spielen können, ohne Euch darüber groß Gedanken machen zu können... dann seid Ihr für die nächste Phase bereit!


    Noch nicht ganz...


    Es gibt noch ein begriffliches Problem zu klären - den "PonR"!


    Dieser Punkt ohne Wiederkehr ist eigentlich gar kein Punkt!


    Auch hier möchte ich mich eines einfachen Bildes bedienen:


    Stellt euch eine Wasseroberfläche und einen Stein vor. Ihr werft den Stein ins Wasser. Was passiert? Er versinkt sofort... no Return!


    Das ist halt so und lässt sich sicher physikalisch belegen.


    Nun werft wieder einen Stein – dieses mal aber in einem flachen Winkel und in Eigenrotation versetzt (kennt Ihr bestimmt!). Je nach Übung titscht er einmal, zweimal, dreimal, ..., siebenmal, ... 15mal auf, prallt jedes mal zurück, bevor er endlich dem Gesetzt der Schwerkraft folgt und versinkt.


    Vielleicht ist der PonR ja gar kein Punkt, sondern eher als Fläche zu verstehen, die je nachdem, in welchem Winkel man sie ansteuert (Erregungskurve!), reflektiert?


    Wenn dem wirklich so wäre, würden wir uns auch hier im uns so wohlbekannten dreidimensionalen Raum bewegen. Wer in der Schule aufgepasst hat, der weiß, dass ein Punkt einen nulldimensionalen Raum beschreibt – er ist höchstens der Anfang von allem, mag es noch so vergänglich sein...


    OK, es hat lange gedauert (sorry)... aber der Bogen ist nun gespannt!


    Erinnert Ihr Euch an folgendes Posting von Sabine?


    (Liebe Sabine – ich hoffe Du verzeihst, dass ich Dich zitiere, aber Deine Postings sind halt die allerbesten!)

    Zitat

    Mann macht es so: Da ist er also in mir, in Vagi oder Po, das ist jetzt mal wurscht, und sowie der Orgasmus einsetzt – also zu Beginn des point of no return –, spannt er den Muskel mit aller Kraft an und hält ihn so. Konstant. Im selben Moment unterbricht er jegliches Stoßen oder auch nur Schieben, bleibt in mir gänzlich ruhig und läßt das Glied orgasmieren. Ich wiederum helfe ihm, indem ich meinen MP im selben Moment um die Wurzel des Gliedes fest zusammenziehe und solange angespannt lasse, bis ich seine Zuckungen in mir nicht mehr fühle. Bzw. in seinem Gesicht sehe oder an seiner Körperspannung um ganzen erkenne, daß sein Orgasmus abzuklingen beginnt. Dann verharren wir oft noch eine halbe oder eine ganze Minute so, liegen ganz still – und dann erst beginnt mein Mann wieder mit langsamen Schiebebewegungen, aus denen erst später ein Stoßen wird; wenn überhaupt.

    Herrlich so etwas erleben zu dürfen und sicher der Lohn des eifrigen Trainings!


    Aber da sind eindeutig Restriktionen zu erkennen:


    Er muss inne halten, bis der Orgasmus abgeklungen ist; er muss seinen PC-Muskel bewusst bemühen und warten, bis er endlich weiter machen kann.


    Liebe Sabine, kannst Du Dir vorstellen, ohne diese "Zwangspausen" über Stunden gefickt zu werden? Kannst Du Dir vorstellen, zu spüren, wie er mit dieser oben genannten Orgasmusfläche spielt, seine Lust daran abprallen lässt, um sich ihr sofort wieder zu nähern. Wie sein Gesicht allzeit lustverzehrt ist und er jeden Moment vergehen könnte, wenn er denn wollte? Wie er es mit jedem Stoß genießt und es nie enden lassen möchte... bis ihn schließlich die Kraft verlässt – unendlich lange geht es eben leider doch nicht!


    Und wenn er Dich fragen würde: "Wie möchtest Du gestoßen werden – hart, tief, langsam, sanft, schnell?"


    Was würdest Du antworten?


    Ich kann Deine Gedanken lesen – Du würdest antworten: "Anders, immer anders!"


    Und Du würdest denken: "Das spürt du doch, wenn Du meine Lust lesen kannst!"


    ...


    Schnitt – denkt bitte beim Sex nicht ans Autofahren, auch wenn Ihr beim Autofahren gelegentlich an Sex denken solltet... aber Ihr denkt halt beim Autofahren nicht ans Autofahren – that’s it ;-)


    Der PC-Muskel ist trotzdem ein sehr wichtiger Muskel und ich kann wirklich nur jedem Empfehlen, ihn zu trainieren und immer zu spüren!!!


    Jedes mal, wenn ich ihn anspanne – inzwischen auch unbewusst und automatisch, dann überflutet mich immer ein unbestimmtes Gefühl der Geilheit – sei es im Meeting, auf der Toilette, im Restaurant, oder sonst wo – und ich erinnere mich daran, wofür ich eigentlich lebe ;-)

    @ Spermator

    Einschub @ Junge16:


    Deine Beschreibung klingt nach einem zu späten Anspannen des Muskels. Die spasmischen Muskelkontraktionen gehören auch zu einem trockenen Orgasmus, unterdrückt wird die Phase davor.

    Zitat

    Wer seinen PC-Muskel gut kontrollieren kann (...) ist damit noch lange kein perfekter Liebhaber.

    Latürnich! Hat m.W. auch niemand behauptet, oder?

    Zitat

    Ich weiß wirklich nicht wer diesen Irrglauben hat aufkommen lassen, dass der Samenerguss ursächlich für den Libidoverlust verantwortlich ist und nicht der Orgasmus

    Das waren die Chinesen vor ca. 3000 Jahren. Diese Lehre behauptet sogar, dass die Ejakulation dem Mann Lebensenergie entzieht.

    Zitat

    Mit ein wenig Übung (...), könnt Ihr so einen Samenerguss ohne Orgasmus forcieren.

    Wir hatten bereits jemanden, der mit dieser Technik die Ejakulation unterdrückte. Mir ist das bisher nicht gelungen. Was ich nicht verstehe: Was soll ich mit einem Erguss ohne Orgasmus?

    Zitat

    Der Samen fließt dann regelrecht ab – es spritzt also nichts.

    Für mich das Killerargument dieser Technik. Wenn nichts spritzt, dann zuckt auch nichts. Lust ohne Zucken kann ich mir nicht vorstellen, ehrlich. Wann sonst entlädt sich dein Körper derart willkürlich (es sind Spasmen)? Meine Frau ist Fan meiner Zuckungen, es treibt sie nach oben. Es ist ihr am liebsten, wenn ich vor ihr komme, sie hakt sich regelrecht in die Zuckungen ein.

    Zitat

    Ich vergleiche ungern Sex mit Autofahren (Schaltwagen!)

    Den Vergleich habe ich auch schon gezogen. Mit dem PCM kann man weitaus mehr anstellen als "nur" ein trockener O. Hochschalten, runterschalten, whatever you like.

    Zitat

    Nun werft wieder einen Stein – dieses mal aber in einem flachen Winkel und in Eigenrotation versetzt (kennt Ihr bestimmt!).

    Ein schönes Bild, das die Sache sehr gut beschreibt. Solange und sooft auf das Wasser schlagen, wie es nur geht. Irgendwann zerreißt es dich.

    Zitat

    Er muss inne halten, bis der Orgasmus abgeklungen ist; er muss seinen PC-Muskel bewusst bemühen und warten, bis er endlich weiter machen kann.

    Ist bei mir nicht so, fände ich aber auch nicht schlimm. Glaubst du nicht, dass sie gerade diese Momente genießt? Wenn er sich mit letzter Kraft "am Riemen reißt" ;-), sie hilft und gleichzeitig sein Pulsieren spürt? Da würde ich mir keine Sorgen machen.


    Weiter unten steige ich aus, ist vielleicht nicht für'n ollen Knilch bestimmt.

    Zitat

    Jedes mal, wenn ich ihn anspanne – (...) – und ich erinnere mich daran, wofür ich eigentlich lebe

    42 ist einfach zu wenig ;-D

    alle

    Hallo,


    ich bin neu hier im Forum, habe aber auch schon etwas Erfahrung mit dem PC-Muskel Training, leider nicht so intensiv, da ich ne Weile keine Freundin hatte. Natürlich saublöd eigentlich.


    Ich schreibe hier, um mich erst mal bei allen zu bedanken, die hier im Forum schreiben, auch wenn sie mir unbewusst geholfen haben. Denn vor kurzem hatte ich ein wirklich grausames Erlebnis. Der ganze Tag war wundervoll, ich kannte die Frau nun seit ca. 2 Wochen und wir verstanden uns gut, haben viel geredet und irgendwie schien alles zu passen. Am Sonntag war es genauso, einfach wunderbar, ich bin bei Ihr geblieben, weil wir Wein getrunken haben und ich die "lange" Strecke nicht heimfahren wollte. So lagen wir dann noch lange im Bett und haben uns einfach unterhalten, da ich ziemlich zurückhaltend bin, wollte ich mich einfach noch nicht auf sie stürzen und war am Ende überglücklich sie einfach nur im Arm halten zu können. Doch dann kam es "leider" noch zu mehr und den Rest kann man sich denken. Natürlich war es dumm von mir nicht einfach zu sagen, jetzt noch nicht, zumal ich durch den Wein auch etwas Kopfweh hatte.


    Deshalb habe ich hier her gefunden und hoffe nun durch das trainieren des Muskels und den Übungen endlich zu dem Glück zu finden, das ich mir wünsche. Obwohl ich die Befürchtung habe, dieses Erlebnis könnte mir beim Sex noch lange im Weg stehen. Vielleicht hat ja jemand was ähnliches erlebt und einen Tipp, dieses Problem zu bewältigen.


    Damals zu Übungszeiten habe ich auch schon gemerkt, dass ich ohne grosse Anstrengung den Erguss zurückhalten konnte. Ich habe nicht gross den Muskel angespannt und einfach nix rausgelassen, weiss aber leider nicht mehr wie es danach war, war nur ein Selbstversuch, leider ohne Frau.


    Deshalb danke ich allen die mich unbewusst doch wieder etwas aufgebaut haben, auch wenn wahrscheinlich nichts mehr mit der besagten Frau wird.


    Ansonsten vielen Dank an alle. Da ich noch nicht den kompletten Thread gelesen habe freue ich mich schon darauf mich von den restlichen Postings aufbauen zu lassen.