achja da ahbe ich noch ne frage wnen ich masturbiere und den orgasmus per pc-muskel zurückhalte dann schmerzt die reibung der vorhaut an der eichel einw enig bzw. die eichel ist dann ein wenig gereitzt ... dieses gefühl ahbe ich allerdings auch wenn ich mti ejakulat masturbiere und anch dem abspritzen weiter massiere..... was soll ich tun??

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Training

    Da ich nun alle Seiten durchgelesen habe geht mir ebenfalls der Hinweis auf diverse Fachliteratur ab - kann mir bitte jemand links oder Bücher die noch im Handel sind nennen. Wäre toll, ich würde auch gerne mit dem Training anfangen

    Es muss......

    doch ein Buch dafür geben, wie mann den PC-Muskel am besten Trainiert und wie oft es machen muss usw.


    Einer oder andere ist doch schon bestimmt schon fündig geworden wo mann es bestellen kann, oder?


    Gruß

    Fragen über Fragen

    hallo leute! würd mal gern n paar meinungen hören:


    bin 22 und noch nich soo erfahren. hab mal mit pc. muskeltraining angefangen, aber noch nich geschafft nen "trockenen" orgasmus zu haben. wollte aber mal wissen inwieweit eigentlich auch die allgemeine erregungsfähigkeit dadurch abnimmt oder besser gesteuert werden kann oder so. bei mir is immer so nach 5-10 min ende und er wird auch nich immer so wirklich hart, manchmal is er so n bisschen pudding, also für av zum beispiel echt schlecht geeignet. wollt nur mal wissen wie das so ist, wenn man seinen pc muskel trainiert hat, ob man dann auch länger kann, weil ich mein auch wenn ich die orgasmen unterdrücken könnte (oder die ejakulation muss es ja eigetnlich heissen) hab ich ja nich soo viel davon wenn ich dann trotzdem nur 2 oder 3 oder 4 mal 5 minuten lang kann. problem verstanden? oder hat das auch n positiven einfluss darauf? oder meint ihr ich soll einfach mal mehr üben und die klappe halten, und nicht so viel darüber nachdenken? ich mein dadurch kann man sich schon auch ganz schön verrückt machen...


    freu mich über jede antwort

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    wieso schlappt er ab nach trockenem Orgasmus

    @ Necro und Unwissenden & alle anderen,

    helfen können


    Hallo zusammen,


    bin heute zufällig auf dieses Forum gestoßen...habe früher irgendwo über den PC-Muskel gelesen + "trainiert"


    => kann inzwischen normalerweise trockenen Orgasmus haben


    ABER: danach schlappt der Penis normalerweise ab... :-(


    waasss uuupp ?? was mache ich falsch ?? mache ich das ganze zu spät, so dass sog. retrograde Ejakulation stattfindet'??


    Wisst ihr inzwischen mehr ??


    Gruß,


    gorja


    P.S. Finde dieses Forum klasse, v.a. da hier auch einige aktuelle Beiträge sind...

    @ hurzli:

    wenn in deinem harnleiter flüssigkeit steht, während du onanierst, probier doch mal aus, ob es hilft, wenn du die zwischendurch mal mit daumen und zeigefinger nach vorn rausstreifst und dann auf eichel und schaft verteilst, kannst du ins onanieren gut mit einbinden. oder du probierst mal gleitcreme aus, die hilft da auch ganz gut, pass aber auf, wenn du welche kaufst (oder in einem neutralen umschalg aus flensburg bestellst ;-) ), dass du eine nimmst, die auf wasserbasis hergestellt ist, die mit öl sind scheiße, auch wenn man von der auf wasserbasis evtl. mehr braucht.

    @ goveggie2003:

    wenn du nen trockenen orgi hinbekommst erlebst du zwar einen vollwertigen organsmus, bleibst aber einsatzfähig. dann ist das doch egal, wie lange du jedesmal kannst, ob 5 oder 10 minuten, denn du hast orgasmen und machst ja trotzdem weiter. mit dem nachdenken geb ich dir recht, nichts ist schädlicher beim gv als zu viel mit dem kopf zu arbeiten. jetzt, wo ich hier sitze und poste und immer wenn ich mich mit freunden darüber unterhalte kommt mir das ganz klar vor, aber wenn ich dann in aktion treten soll nützt diese erkenntnis dann gar nichts mehr.


    Limbonic Heart

    Hi Leute!


    Ich hab schon vor längerer Zeit von diesem Muskeltraining gehört nur hab ich mir da noch nix draus gemacht.


    Ich bin mit meinen 18 Jahren auf jeden Fall ein Spätsünder aber was solls.. Ich hab vor kurzem mein erstes mal mit meiner Freundinn gehabt. Ich war vollkommen schockiert als ich merkte das ich auf jeden Fall zu früh ejakulieren werde genauer gesagt ist es gleich kurz nach dem Eindringen erfolgt. Ich hab mir zwar gedacht: "Scheisse, oh nein!" usw. aber im Endeffekt dachte ich dann: "Ok, war das erste mal. Das kann ja passieren."


    Na gut, das war beim 2,3 und 4. mal nicht anders... Ich hatte immer eine zu frühe Ejakulation. Beim letzten mal sogar schon nur durch leichte Stimmulation meines Gliedes durch ihre Hände.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage:


    Nutzt dieses Training auch mir, oder ist es auf Grund meines Problemes sowieso hinfällig. Und.. Welche Möglichkeiten gibt es dieses "Schnellspritzen" zu unterbinden?


    Ich bin jetzt schon dankbar für alle Antworten.


    mfG

    Martin

    Ich will nicht behaupten, daß dieser Thread, in dem seinerzeit auch von mir viel geschrieben wurde, an allen Stellen gut ist, aber im Forum ist er der beste seiner Art. Er enthält, verteilt auf zahlreiche Beiträge, alle Informationen, die Du brauchst. Man kann halt nicht immer alles auf einmal schreiben. Du bist nämlich ein klassischer Fall, und sehr wohl kannst Du Dein Glied in den Griff bekommen. Du mußt es nur wollen. Ich würde Dich daher bitten, Dir die Zeit zu nehmen, diesen Thread von Anfang an zu lesen, insbesondere die Berichte von Olmo zu würdigen.


    Was über Jahre diszipliniert durchgehaltenes MP-Training zum Ergebnis haben kann, findest Du hier:


    http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/38161/, mein Beitrag v. 21.8., 14.48 Uhr, an den Kollegen moon racer (der sehr gute Fortschritte macht, mir dies kürzlich per PN mitteilte).


    Zwei Stunden Penissex "am Stück" muß nicht unbedingt sein, jedenfalls nicht jeden Tag, aber sechs Stunden mit zwei MB-austrainierten Männern haben mir vor ein paar Nächten nicht geschadet, und zwei Minuten oder gar noch weniger sind in jedem Fall zuwenig; für jede Frau. Die Schicksalsfrage stellt sich nicht.


    Ich schaue heute abend nochmals herein. Irgendwo im Forum geistert noch eine brauchbare Kurzanleitung herum, die finde ich heute abend.

    Danke dir schonmal Sabine, den Beitrag auf den du hier verwiesen hast hab ich schon gelesen.


    Na gut, dann werd ich das jetzt wirklich durchziehen mit dem Training. Weil ich will auf jeden Fall das meine Freundinn auch ihre Freude am Sex hat.


    mfG

    @Sabine, Anleitungen für Sie/Ihn

    das klingt ja alles reichlich spannend. Das Buch werde ich mal kaufen, studieren und ausprobieren. Gibt deine legendäre Kurzanleitung darüber hinaus noch Tipps?


    Da das Buch ja wohl für Mänenr ist, und du in diversen Postings ja auch die Übungen für die Frauen erwähnst, wo gibt es dafür die Tipps?


    Noch eine eher technisch/anatomische Frage zum MB-Training bei Frauen, auf die du leider aus eigener Erfahrung nicht antworten können wirst: Bei der Frau wird dadurch ja auch die Beckenbodenmuskulatur trainiert. Gibt es bei starkem MB-Training negative Auswirkungen bei Entbindungen. Meine Liebste ist gerade mit dem zweiten Kind schwanger und beim ersten war die Entbindung schon sehr schwer. Da sie sehr sportlich ist, haben es die Wehen schwer gegen die Muskeln anzudrücken. Bei manchen Sportlerinnen (Reiterinnen) ist das so extrem, dass sie nur noch per Kaiserschnitt entbinden können. Wenn meine Frau jetzt trainiert, kann sie sich dann bei einer Geburt dadurch Probleme bekommen?