• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Das hängt doch vom Anlass ab.


    Es gibt die kurzen Quickies und dann die nächtelangen Aktionen, die mit Unterbrechungen bis in den Morgen dauern.


    Manchmal sind wir so überwältigt von unserer Lust, dass wir nach ein paar Minuten hechelnd kommen und dann wieder wird der Sexualakt an sich ausgiebigst zelebriert.


    Gibt es da ein Mittelwert, den man bilden kann oder sollte?


    Verwundert ich bin.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ab einer Minute bis... (unendlich) Es gibt keinen Standartwert, auch ganz kurz kann seinen Reiz haben. Selbst bevorzuge ich allerdings ein tolles, ausgiebiges Vorspiel gegenseitig und dann ergibt sich immer was das Spass macht.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo Leute,


    ich bin bald am verzweifeln. Ich liebe meinen Freund wirklich und ich möchte mit ihm zusammen bleiben, aber der Sex ist echt nicht der Hammer. Der Schwanz stimmt und küssen kann er auch- soweit harmoniert es. Leider dauert der Akt (Zeit habe ich noch nie gestoppt) nicht länger als 3-4 Mi nuten. Großzügig geschätzt. Und am Anfang störte es mich nicht sehr weil wir es täglich gemacht haben und nach dem 2ten mal dauerte es dann auch :-)


    Nun haben wir wenn ich Glück habe einmal die Woche Sex.


    Das wars. Nun würde ich gerne mal wissen was ihr dazu sagt. Schreibe Wochenende oder mprgen wieder. Objekt meiner Begierde kommt gleich zu mir- ja! Mein Freund ist gemeint.


    Gute Nacht allerseits *:)