Wie verhält sich ein Dom/ Syr/ Daddy?

    Hi!


    Ich habe eine Frau kennengelernt,die devot ist.Ich habe mich bisher nie mit dem Thema BDSM auseinandergesetzt,weil ich nur mit Frauen zusammen war,die darauf keinen Wert gelegt haben und ich mir selbst nicht so richtig bewusst war,dass ich eine dominante "Ader" habe.Nun bestimmt BDSM aber nicht nur in Rolenspielen ihren Sex,sondern es bestimmt ihr ganzes Leben.Auch im Alltag möchte sie von ihrem Dom unterdrückt werden und möchte,dass er ihr Leben bestimmt.Nun ist es so,dass ich keinerlei Erfahrung damit habe (ausser in meinen Phantasien,die ich nie ausgelebt habe). Ich habe bereits mehrmals mit ihr telefoniert und wir haben auch schon sehr viel über dieses Thema gesprochen.Ich habe ja auch schon eine Menge in Erfahrung bringen können und wenn ich bereits mit ihr zusammen wäre,dann wüsste ich schon,was ich zu tun habe.Aber ich habe sie bisher nur ganz normal behandelt,wie ein Gentleman halt eine Lady behandelt,aber nicht wie ein Dom seinen Sub.Und ich kann ja nun auch schlecht von 0 auf 100 starten,indem ich von jetzt auf gleich Regeln aufstelle und den Meister Dom raushängen lasse,der ich nunmal nicht bin.Sie ist eine absolute Traumfrau und sie braucht nur mit dem Finger schnippen und sie hat gleich 10 erfahrene Doms an jedem Finger.Aber ICH WILL sie!!!!!! Und da sie ja,trotz meiner Unerfahrenheit,nach wie vor mit mir telefoniert (sie ruft mich meist von selbst an) und mit mir mailt,muss ich ja doch interessant für sie sein.Ich weiss natürlich wie man eine Frau erobert (was die Doms mit denen sie sich sonst noch unterhält scheinbar nicht wissen:zum Glück für mich!),aber wie erobert man einen Sub??


    Wie schaffe ich es schrittweise ihr klar zu machen,dass ich ihr wahrer,ihr einziger Dom bin????


    Ich hoffe,es kann mir jemand helfen!!!!!!

  • 33 Antworten
    Zitat

    Auch im Alltag möchte sie von ihrem Dom unterdrückt werden und möchte, dass er ihr Leben bestimmt.

    das ist eine/deine Traumfrau?

    Zitat

    Aber ich habe sie bisher nur ganz normal behandelt, wie ein Gentleman halt eine Lady behandelt, aber nicht wie ein Dom seinen Sub.

    wie behandelt denn ein "dom" seine "sub"?

    Zitat

    Aber ICH WILL sie!!!!!! Und da sie ja, trotz meiner Unerfahrenheit, nach wie vor mit mir telefoniert (sie ruft mich meist von selbst an) und mit mir mailt, muss ich ja doch interessant für sie sein. Ich weiss natürlich wie man eine Frau erobert (was die Doms mit denen sie sich sonst noch unterhält scheinbar nicht wissen: zum Glück für mich!), aber wie erobert man einen Sub??

    genauso wie eine "normale" Frau.


    Interesse zeigen, Reden, respektieren, verführen.


    Aufgrund des obigen Satzes wäre ich allerdings vorsichtig.

    @Dancerinthedark

    Ja,das ist eine/meine Traumfrau!!! Ich kenne sie seit 4 Monaten und habe sie dementsprechend auch schon recht gut kennengelernt.Und das,was ich bisher kennengelernt habe,gefällt mir nunmal.


    Wie behandelt ein dom seine sub?Tja,da kann ich nur von dem ausgehen,was sie mir erzählt und was sie von ihrem dom erwartet.Sie möchte Regeln für den Alltag.Sie möchte,dass ich ihr sage,dass sie nicht allein weg geht,dass sie nicht allein ins fitnessstudio geht,dass sie nur miniröcke trägt,wenn ich dabei bin,...Als Gentleman würde ich einer Frau aber nicht verbieten etwas zu tun,was ihr Spass macht.Aber sie braucht das eben.Sie möchte vollständig kontrolliert werden.Auf Schritt und Tritt.Und was soll ich sagen??Mir gefällt es!!!


    Aufgrund welchen Teil des Satzes wärst Du vorsichtig?? Wie meinst Du das????

    Wenn sie dir doch genau sagt, was sie möchte, wo ist dann das Problem?

    Zitat

    Aufgrund welchen Teil des Satzes wärst Du vorsichtig??

    deshalb:

    Zitat

    Sie möchte Regeln für den Alltag. Sie möchte, dass ich ihr sage, dass sie nicht allein weg geht, dass sie nicht allein ins fitnessstudio geht, dass sie nur miniröcke trägt, wenn ich dabei bin,... Als Gentleman würde ich einer Frau aber nicht verbieten etwas zu tun, was ihr Spass macht. Aber sie braucht das eben. Sie möchte vollständig kontrolliert werden. Auf Schritt und Tritt. Und was soll ich sagen?? Mir gefällt es!!!

    ich persönlich empfinde ihr Bedürfnis nach dieser doch ziemlich weit reichenden Kontrolle als bedenklich. Du schreibst ja: "Sie braucht das".


    Wieso braucht sie das? Kann sie nicht alleine leben, zumindest ihren Alltag selbst gestalten?


    Und willst du das, vorausgesetzt eure Beziehung hält an, ständig so weiter führen?

    Also,

    das hört sich ja schon verdammt nach 24/7 an und das ist etwas, was man nun einmal nicht "spielen" kann, sondern sicher auch wirklich leben muss. Und dann muss man auch dazu stehen, kann das nicht nur durchziehen, weil man jemanden erobern und halten möchte!


    Ich bin in unserer Beziehung auch eher der devote Typ, aber im Alltag mag ich mich von nichts und niemandem (außer vielleicht von meinen Kiddies :-) ) fremdbestimmen lassen. Gott sei Dank für mich kann ich mein Sexualleben und mein Alltagsleben sehr gut auseinanderhalten.

    das problem ist,dass wir noch keine beziehung führen!!


    ich halte es nicht für bedenklich,dass sie das bedürfnis nach dieser weitreichenden kontrolle hat.in meinen bisherigen beziehungen war es so,dass mir die mädels immer zu selbständig waren.ich mochte es einfach nicht.


    ich mag es nicht,wenn mein mädchen allein weg geht und den blicken anderer männer ausgesetzt ist.weil mein mädchen nunmal mir gehört.


    und sie führt gerade ein eigenständiges leben.und gestaltet ihren alltag allein.was mir jetzt schon nicht gefällt,weil sie mit anderen doms kontakt hat.


    mein problem besteht momentan darin,dass wir bisher nur auf einer ganz "normalen" ebene kontakt hatten.ich habe sie ganz normal,ohne jegliche art von dominaz oder kontrolle behandelt.aber ich kann nur bei ihr landen,wenn ich ihr grenzen aufsetze.ich hab kein problem mit den grenzen!!!! ich hab ein problem damit,dass sie das bisher nicht von mir kennt und wenn ich jetzt so von jetzt auf gleich anfange ihr grenzen zu setzen,dann könnte es auch nach hinten losgehen,weil ich nicht weiss,ob sie mich überhaupt als einen geeigneten dom in betracht zieht.und es ist auch nicht so einfach,das aus ihr herauszubekommen.aber daran arbeite ich natürlich.

    @bluemchenforever

    ja,es ist 24/7. und ich möchte nichts spielen!!!! ich will es ja leben!!! weil es genau das ist,was ich will. ich habe diese frau gesucht und gefunden.und ich beschäftige mich nicht damit,weil ich sie erobern will und denke,dass ich sie schon wieder ummodeln kann. ich weiss,was sie will und ich weiss was ich will.und sie weiss auch,dass ich dazu bereit bin.


    das problem ist halt,wie gesagt,dass sie mich als "normalen" menschen kennengelernt hat. und nicht als dom.ich bin bisher ganz normal und ohne dominanz/grenzen mit ihr umgegangen und weiss nicht,was passiert,wenn ich jetzt anfange ihr grenzen zu setzen. wobei ich das gefühl habe,dass sie gerade dabei ist,mich zu provozieren.sie sucht ihre grenzen.sie hat bereits mehrmals gesagt,sie mailt mir,hat es aber nicht getan.sie ruft an und dann sagt sie mir,dass sie später noch mailt.und dass tut sie dann eben nicht.bisher habe ich nicht darauf reagiert.aber eben hab ich ihr dann doch mal gemailt,weil das für mich unzuverlässigkeit bedeutet und ich mag keine unzuverlässigkeit!ich bin gespannt,wie sie auf meine mail reagiert.entweder zickt sie rum oder sie tut,was ich von ihr will.


    ein weiteres problemchen ist,dass sie 200 km weit weg wohnt.ich kann also nicht mal eben hin und mit ihr reden.

    Zitat

    ich halte es nicht für bedenklich, dass sie das bedürfnis nach dieser weitreichenden kontrolle hat. in meinen bisherigen beziehungen war es so, dass mir die mädels immer zu selbständig waren. ich mochte es einfach nicht.


    ich mag es nicht, wenn mein mädchen allein weg geht und den blicken anderer männer ausgesetzt ist. weil mein mädchen nunmal mir gehört.

    :-/

    Zitat

    und sie führt gerade ein eigenständiges leben. und gestaltet ihren alltag allein. was mir jetzt schon nicht gefällt, weil sie mit anderen doms kontakt hat.

    dann sag ihr das. Sag ihr, dass dir das nicht gefällt. Dann siehst du ja, wie sie reagiert.

    Zitat

    mein problem besteht momentan darin, dass wir bisher nur auf einer ganz "normalen" ebene kontakt hatten. ich habe sie ganz normal, ohne jegliche art von dominaz oder kontrolle behandelt. aber ich kann nur bei ihr landen, wenn ich ihr grenzen aufsetze. ich hab kein problem mit den grenzen!!!! ich hab ein problem damit, dass sie das bisher nicht von mir kennt und wenn ich jetzt so von jetzt auf gleich anfange ihr grenzen zu setzen, dann könnte es auch nach hinten losgehen, weil ich nicht weiss, ob sie mich überhaupt als einen geeigneten dom in betracht zieht. und es ist auch nicht so einfach, das aus ihr herauszubekommen. aber daran arbeite ich natürlich.

    willst du eine Vorher-zusage?


    Wenn sie dich nicht in Betracht ziehen würde, hätte sie ja wohl kaum so lange Kontakt mit dir, oder nicht?


    Ansonsten klinke ich mich aus dieser Diskussion jetzt aus.

    vorschlag

    was ich gut find (und in deinem fall auch recht passend) is, wenn ihr zusammen spazieren geht, oder so - und sie geht dann beispielsweise nach rehcts, dann hältst du sie am oberarm fest (als richtig festhalten, nicht nur ein bisschen berühren, ruhig mit druck) und sagst was wie: "wir gehen nach links!", oder "hier gehts lang!" ...in dem moment wird sie dich auf jeden fall schonma für sich als dom durchscannen

    @ melle

    tja,wenn das mal so einfach wäre. das problem ist,dass sie 200 km weit weg wohnt. an sich nicht wirklich ein problem.aber ich hab grad kein auto.das muss also noch mindestens eine woche warten.


    ich muss also noch vorher eine lösung finden.


    ich habe sie ja selbst gefragt,woran ich merke,dass sie mich als dom annimmt und ich anfangen soll,ihr grenzen zu setzen.sie hat gesagt,ich soll mich mit meinesgleichen austauschen.was ich jetzt ja auch versuche.im allgemeinen ist es ja so,dass ein dom auf die suche nach einer sub geht oder umgekehrt.da wissen ja beide gleich woran sie sind.aber sie hat mir ja erst nach 3 monaten gesagt,dass sie devot ist. und ich muss nun nen schnellkurs machen.(die ader ist zwar da,aber die erfahrung fehlt)


    ich hab ihr ja auch gestern gesagt,dass ich es nicht mag,wenn sie mich versetzt bzw.wenn sie unzuverlässig ist(was sie halt war und es meiner meinung nach auch provoziert hat,um mich aus der reserve zu locken).aber vielleicht hab ich es nicht hart genug rübergebracht.sie hat sich heut nämlich noch nicht gemeldet und telefonisch erreich ich sie auch nicht. ich will ja nicht von 0 auf 100 gehn. sie hat mich als softy kennengelernt,weil die frauen,mit denen ich bisher zusammen war,auf sowas standen. und sie mag mich ja auch so,wie sie mich kennengelernt hat.aber sie will nunmal das dominante.


    wobei sie mir wahrscheinlich nicht gesagt hätte,dass sie devot ist,wenn sie nicht daran interessiert wäre,mit mir eine beziehung zu einzugehen.es ist ja nun etwas,das man nicht jedem erzählt.und ich habe auch (im gegensatz zu den anderen doms) ihre adresse.also vertraut sie mir mehr als den anderen.


    meine therorie ist grad die,dass sie jetzt rumzickt,weil ich sie zurechtgewiesen hab und sie nun erwartet,dass ich sie bestrafe.aber es ist nur eine theorie.vielleicht denkt sie auch:"was soll´n das nun.zuerst ausfragen und dann gleich den big boss raushängen lassen".


    frauen sind und bleiben nunmal ein rätsel.....


    wenn ich jetzt hingeh und ihr sage,dass sie ihr geschenk,dass ich ihr schicken wollte nicht bekommt(als bestrafung,weil sie mich links liegen lässt),dann kann das genauso in die hose gehn,als wenn ich jetzt wieder umschwenke und mich entschuldige,weil ich anfang,ihr grenzen zu setzen.dann denkt sie,ich bin ein weichei.


    also,was soll ich tun??


    mich vorsichtig weiter rantasten und dom bleiben oder wieder auf softy machen??


    ich hab sie auch darum gebeten,rücksicht zu üben,weil ja noch kein meister vom himmel gefalen ist.schliesslich wusste sie von anfang an,worauf sie sich bei mir einlässt.

    Zitat

    ich hab ihr ja auch gestern gesagt, dass ich es nicht mag, wenn sie mich versetzt bzw. wenn sie unzuverlässig ist (was sie halt war und es meiner meinung nach auch provoziert hat, um mich aus der reserve zu locken). aber vielleicht hab ich es nicht hart genug rübergebracht.

    oder sie hat ihr Verhalten nicht als "unzuverlässig" eingestuft.

    Zitat

    sie hat sich heut nämlich noch nicht gemeldet und telefonisch erreich ich sie auch nicht. ich will ja nicht von 0 auf 100 gehn. sie hat mich als softy kennengelernt, weil die frauen, mit denen ich bisher zusammen war, auf sowas standen. und sie mag mich ja auch so, wie sie mich kennengelernt hat. aber sie will nunmal das dominante.

    ich verstehe das ganze Brimborium nicht ... was BIST du? Kehr doch nicht irgendwas raus, was du gar nicht bist. Du eierst doch nur rum, entschuldige bitte, aber dein Verhalten ist NULL dominant.