Mal eine allgemeine Sache: Ich hab so das Gefühl, dass Frauen beim Sex immer unheimlich viel "müssen" sollen - ist jetzt nicht auf Eure Aussagen bezogen. Aber in einem anderen Beitrag habe ich mal gelesen, Analsex gehöre inzwischen dazu. Das klingt für mich nach:"Hier, mein neues Auto. Da gehört das Schiebedach jetzt serienmäßig dazu".


    Was das Thema betrifft, bin ich für Gegenseitigkeit

    Zitat

    Was das Thema betrifft, bin ich für Gegenseitigkeit

    wo liegt das Problem? Du darfst von deinem Partner ja genauso viel "erwarten". Ist ganz alleine deine Sache. Oder meintest du nun, dass ein Mann, der gerne aktiven Analsex hat, auch dazu bereit sein sollte, sich selbst anal stimulieren zu lassen?

    Zitat

    Oder meintest du nun, dass ein Mann, der gerne aktiven Analsex hat, auch dazu bereit sein sollte, sich selbst anal stimulieren zu lassen?

    Ist so ne Sache mit Anal stimulieren beim Mann. Weiß nicht, ob er sowas überhaupt zugeben würde. Vielleicht zögern die meisten, aus Scham oder so?

    Quintus

    mal ganz davon abgesehen, gibt es für mich da gar keinen Zusammenhang. Nur weil ich gerne aktiven Analsex habe, muss es mir ja nicht gefallen, wenn ich selbst irgendwas im Po spüre.


    natürlich muss sich niemand "schämen", wenn er auch gerne anal stimuliert wird - aber ich habe noch nie verstanden, weshalb so oft gesagt wird "der Kerl will dich in den Po poppen? Ha! Soll er sich doch selbst erstmal einen Dildo reinschieben" :-|

    Liq

    Du hast vollkommen Recht!:)^

    Zitat

    Nur weil ich gerne aktiven Analsex habe, muss es mir ja nicht gefallen, wenn ich selbst irgendwas im Po spüre.

    Ja, das stimmt auch. Es war bei mir am Anfang auch so, das es mir ein bisschen unangenehm war, als meine Ex mich anal gefingert hat. Das ich dann doch gefallen daran gefunden hab, das ist ne andere Geschichte.


    Aber es gibt schon Leute, die zwar aktiv sind, aber nicht auf Toys oder Finger im Po stehen.

    Zitat

    natürlich muss sich niemand "schämen", wenn er auch gerne anal stimuliert wird

    Nein, wieso denn auch?


    Anal stimuliert werden, ist was sehr schönes, wenn der Partner auf einen Rücksicht nimmt, und dabei vorsichtig ist.


    Denn in dem Punkt sind viele Leute empfindlicher als sonst. Warscheinlich, weil ihnen das Gefühl ein bisschen Fremd ist, etwas im Hintern zu haben. So interpretier ich es jedenfalls. Berichtige mich, wenn ich mich irren sollte!:-)

    Zitat

    "der Kerl will dich in den Po poppen? Ha! Soll er sich doch selbst erstmal einen Dildo reinschieben"

    Der Satz ist auf einer Stufe mit: "Ich finde Analsex sowas von asso, also echt!! Das machen doch nur abgewrackte Tussis!"%-|

    Irgendwo hab ich hier nen Fehler

    gelesen...hieß es da nicht: es gibt keinen Mann, den ich kenn, der auf Anal steht??


    meiomei....mein Freund ist nicht grad das, was man ein unbescholtenes Blatt nennt;-D Trotzdem ist sein Po mehr oder minder jungfräulich geblieben. Was nicht heißt, daß er dem abgeneigt wäre, es mal zu probieren. Wenn er seinen Finger nimmt (unter der Dusche), ist das ja schließlich geil ohne Ende.


    Also ist er offen gegenüber neuem und läßt es zu, sprich probiert es aus, wie es ist, wie es sich anfühlt, wenn ich ihm einen Finger oder auch zwei einführe....


    Bei Nummer drei war ich zu schnell, aber beim nächten mal hab ich ihn wieder umgedreht und er leiß es zu...diesmal klappte es.8-)


    Soviel zu dem Thema: Es gibt keine Mann...


    Wenn er es nicht passiv gewollt hätte, hätte ich auch kein Problem damit gehabt, denn mein NochMann war auch so ein Exemplar: Selber aktiv ja, aber passiv nein.


    Gar nicht...oh, da hätte ich mehr Schwierigkeiten, denn ich liebe anal

    Und ich muß zugeben:

    da hat mich kein Mann drauf gebracht.


    Irgendwann haben wir vor etlichen Jahren mal nen Puff ausgeräumt (Besenrein für die neuen Mieter, in dem Fall Asylanten. Man durfte also NICHTS! mehr vom Puff auch nur erahnen). Da lagen dann so komische Hefte rum...;-D|-o


    Naja, ich hab sie mir einmal da angesehen und dann zuhause meinen NochMann verführt...und ihn abends gebeten, es doch mal anal zu versuchen. Beim Lecken ist er schon immer an meinem Po beigewesen, was mich total angetörnt hat.


    Beim erstenmal gings schief, tat weh, aber beim nächsten Versuch habe ich es in der Reiterstellung probiert.|-o Klappte vorzüglich...tja und seitdem bin ich halt Anal-Fan.


    Das er nicht wollte...da konnte ich mit leben.


    Meinen Freund hab ich beim Blasen mal anal gestreichelt, gefingert, gemerkt, daß er total abgeht. der weitere Weg war nicht so weit.;-)

    Stimmt!

    Zitat

    Meinen Freund hab ich beim Blasen mal anal gestreichelt, gefingert, gemerkt, daß er total abgeht. der weitere Weg war nicht so weit.

    Das ist bei mir auch nicht anders gewesen, als meine Ex das mit dem analen zum ersten Mal bei mir ausprobiert hat..|-o


    Im Nachhinein, bin ich ihr schon dankbar, das sie es gemacht hat. Denn so kann Mann seinen Körper auch besser kennenlernen!

    Zitat

    Da lagen dann so komische Hefte rum...


    Naja, ich hab sie mir einmal da angesehen und dann zuhause meinen NochMann verführt... und ihn abends gebeten, es doch mal anal zu versuchen.

    Bei mir wars ein Porno, den ich gesehen hatte. Der hat mir sehr gefallen, und irgendwie fand ich die Analsexszenen am interessantesten!;-)


    Irgendwann fragte ich meine damalige Freundin, ob wir mal Anal versuchen wollen. Und seitdem..bin ich wohl aufm Analtripp!;-D|-o

    Zitat

    Würdet ihr auf anale Praktiken verzichten??

    ganz klar

    nein

    Zitat

    Verzichtet ihr darauf, oder versucht ihr es ihnen "schmackhaft" zu machen?

    ich stelle von anfang an klar, dass analsex wichtig fuer mich ist. will sie es nicht, dann beende ich die beziehung, bevor sich noch mehr gefuehle entwickeln. warum? weil ich weiß, dass eine beziehung mit unerfuellten sexwuenschen auf dauer keinen bestand hat.

    Du beendest die Beziehung, wenn sie keinen AV will?! Ganz ehrlich, wenn mich jemand nicht wollte, weil mir seine Lieblingspraktiken nicht unbedingt zusagen, dann würde ich denjenigen auch nicht wollen...


    Und schon wieder sind wir beim "müssen", ich lass da nicht locker ;-)

    Oberkeks

    ich wuerde die beziehung beenden, weil sexuelle unerfuelltheit fuer mich kein solides fundament darstellt. ok, klingt vielleicht zu absolut und wenn die dame ansonsten die frau des lebens waere, dann koennte man es vielleicht versuchen. aber prinzipiell meine ich: kein av = kein erfuelltes sexleben = ewiges konfliktpotential.


    fuer mich zumindest.


    und eine frau muss bei mir gar nichts. sie muss auch keinen ov oder gv moegen. nur mit ihr zusammenbleiben muss ich dann eben auch nicht ;-)

    Hmm

    anderre Thread, trotzdem stimm ich dir mal zu, Pap Noah.


    Denn ich hab auch festegestllt: Ich möchte nicht mehr missen, daß ER miene sexuellen vorlieben teilt.


    Wenn ich daran denke, immer nur Sex zuhaus, abends im zimmer...nie mal spontan draußen, oder mal im Auto...nee*grusel*


    Da doch lieber ohne Mann...


    Wie gut daß ich nen Mann (Freund) hab, mit dem ich jetzt mein Risiko ausleben kann, der aber irgendwann auch drinnen ist...