2700kcl am Tag normal?

    Hallo


    Erst ein paar Grund Informationen ich bin 23 Jahre alt 167Groß, weib Gewicht 61kg.


    Ich mache seit 3 Monaten Krafttraining ich bin mit 58kg gestartet. Mein Ziel ist es Muskeln auf zu bauen.


    Mein Wochenplan sieht wie folgt aus:


    Montags: Krafttraining Beine/Po imoment mit 15kg langhantel und Gewichte zwischen 5-15kg (mit aufwärmen 75min) . 10km spazieren


    Dienstags: Krafttraining: Arme/Bauch 5kg Hanteln (mit Aufwärmen 75min) 10km spazieren


    Mi: Pause 10km spazieren


    Do: Krafttraining Beine/Po imoment mit 15kg langhantel und Gewichte zwischen 5-15kg (mit aufwärmen 75min) . 10km spazieren


    Fr:

    Krafttraining: Arme/Bauch 5kg Hanteln (mit Aufwärmen 75min) 10km spazieren


    Sa: Pause 10km spazieren


    So: Pause 10km spazieren.


    Ich nehme pro Tag 2700kcl zu mir . Davon 130g Protein 200-300 carbs 30-90g Fett. Es schwang immer mit carbs und fett an das Protein halte ich mich.


    Man sieht schon das ich vortschritte gemacht habe. Ich habe denn noch gehört das man auch fett einlagern wenn man zuviel ist . Ich werde unter 2700kcl nicht satt manchmal esse ich auch 3000kcl . Bis jetzt bin ich nicht speckiger geworden außer an denn Hüften vielleicht 2-3cm. Es ist ehr alles fester geworden. An denn armen sieht man die Muskeln und an denn Beinen. Ich bin verunsichert weil ich früher eine Essstörung hatte und ganz dünn war. Ich habe Angst stark zu zu nehmen. Obwohl ich mich gut mit denn 2700kcl fühle und auch satt werde.


    Hier ist einmal die Übersicht, über einen üblichen Tag:


    Frühstück: 50g Müsli/100ml mandelmilch

    2 Scheiben Bananen brot (Zucker frei , selbst gebacken)


    Nach dem Training: 150g TK beeren

    250g Magerquark, 250ml Ananassaft (selbstgemacht mit mandelmilch) ? 1 Protein shake


    Nachmittags: 2 Toast mit Bruchetta (selbstgemacht

    1 toast mit Ei , 1 Nektarine


    Snack: Soyajoghurt 400g Natur


    Abend: Gemüse mit Joghurt und einer Süßkartoffel

    Trinke am Tag 2-3 Liter


    Bin mega verunsichert, trotzdem fühle ich mich gut . Soll ich so weiter machen? Muss ich mit einer starken Zunahme rechnen? Hat jemand Tipps? .

  • 1 Antwort
    Ima111 schrieb:

    Hat jemand Tipps?

    ich versuche, eher saisonal zu essen, was bedeutet, im Sommer eher Salate, Grünzeug, Tomaten, Gurken und sowas einzubauen. Oder auch Obst, was gerade so wächst. Im Winter vermisse ich das sehr.

    Generell habe ich, als ich Krafttraining betrieben habe, relativ viel gegessen und nicht allzuviel zugenommen.

    Irgendwie sollte man das Essen dem Trainingsumfang ein bisschen anpassen, also wenn man weniger trainiert, auch etwas weniger essen.

    Generell finde ich das gut, wenn man Sachen selbermacht oder bäckt, weil man da weiss, was da drinnen ist und keine komischen Zusatzstoffe oder Zucker zu sich nimmt.