Achillessehne, Sport und Übergewicht...

    Hallo liebe Forenmitglieder :)


    Ich finde zwar Themen zur Achillessehne aber nicht wirklich mein Problem.


    Das wird jetzt ein längerer Text.


    Bin schon immer Gelegenheitsjoggerin gewesen und habe selten Probleme beim Sport gehabt.


    Aber durch Probleme mit der Schilddrüse, habe ich in 2 Monaten 25 kg zugenommen


    (Autoimmunerkrankung, 50mg L-Thyroxin zu mir genommen obwohl ich 150mg gebraucht hätte und nicht gerade die beste Ernährung)


    Von 68kg auf 93kg. Ich wollte das ganze mit Sport in Angriff nehmen, aber das endete in einer Katastrophe, habe sogar beim Walken extreme Schmerzen und als ich versucht hab zu laufen musste ich erstmal vor Schmerzen weinen.


    Meine Lunge und meine Muskeln haben aber sehr gut mitgemacht.


    Seit Juli habe ich keinen Sport mehr gemacht und seit dem 10.10. bis heute (27.11.) habe ich ca 12 kilo abgenommen wiege jetzt 81kg. Ich will weiter abnehmen aber ohne Sport geht es einfach nicht ( ich will meine feste sportliche Figur zurück und nicht wabbeln.)


    Aber der Übergang zwischen Ferse und Wade macht mich einfach fertig.


    Wie kann ich trotzdem Sport machen?


    Ich brauche die Power! Ich kann nicht andauernd von A nach B walken bzw schlurfen. Habt ihr Tipps wie ich das entlasten kann? Tapes oder Bandagen (hab damit keine Erfahrung)? Oder habt ihr noch eine andere Idee?


    Sorry für den langen Text und liebe Grüße. :)

  • 17 Antworten

    Mit so akuten Achillessehnen-Beschwerden würde ich dringend zum Arzt gehen - jegliche zusätzliche Reizung durch Sportversuche kann die Sache verschlimmern (bis hin zum Riß) oder gar eine chronische Entzündung triggern.


    Ich habe auch seit Jahren immer wieder Probleme mit der Sehne und versuche es über die Sport-Dosierung und Gymnastik unter Kontrolle zu halten. Allerdings war es nie so schlimm, wie es bei Dir klingt.


    Also: ab zum Arzt ggf. auch Sportmediziner und dort Dein komplettes Anliegen vorbringen (inklusive des Wunsches nach sportlicher Betätigung). Vielleicht kann er Dir ja zumindest Schwimmen oder auf niedrigem Niveau Fahrradfahren(durch die Hebelwirkung am Pedal wird bei sehr kraftintensivem Pedalieren die Achillessehne auch ziemlich belastet) erlauben.

    Zuvor hatte ich nie was an der Sehne und ich glaube auch nicht dass es eine Entzündung ist meine Sehne sieht aus wie immer, keine Schwellung, keine Rötung und der Fuß ist beweglich und Wadenmuskel nicht verkürzt.


    Noch nicht mal wenn ich beim Kampfsport umgeknickt oder einen unglücklichen Tritt gelandet habe, hatte ich nicht mal ansatzweise Schmerzen.


    Daneben sind erscheinen doch Schmerzen beim Joggen lächerlich. :(


    Laufen ist für mich am effektivsten gewesen um wieder in den Sport reinzukommen. Mein Problem ist halt mein Gewicht. Denn davor bin immer ziemlich schnell gelaufen ( weil mir joggen zu langsam ist und ich den Kick brauche).


    Rad ist kaputt und mir ist ein neues das Geld nicht wert.


    Hmmm... Dann lass ich erstmal die Finger vom Tape :/


    Wünschte mit ein zwei Tricks könnte man die Sehne entlasten und gut is.

    Warst du schonmal beim Orthopäden oder so? Wenn dir immer die gleiche Stelle am Fuß wehtut, ist es vielleicht ein Fußproblem und kein Gewichtsproblem. ":/ Vielleicht hast du dir einfach was gezerrt oder so.

    Danke für deine Antwort. :)


    Nee war ich nicht. Das letzte Mal ist schon Jahre her. Orthopädisches Disaster. Fußfehlstellung durch x-beine, mache Übungen dagegen, Hüfte sitzt nicht richtig im Becken (hab ich geerbt, trainiere dagegen) und Hohlrundrücken und auch dagegen trainiere ich.


    Deswegen gehe ich nicht so gerne zu Orthopäden, der hat mir nix gebracht, die Übungen die er mir empfohlen hat, haben nicht ansatzweise gewirkt.


    Ich hab diese Probleme seit Jahren aber das hatte nie Auswirkungen auf meine Sehne.

    Was willst du jetzt hören, wenn du nicht bereit bist, dein Problem vom Arzt abklären zu lassen? Wir können dir hier weder eine Ferndiagnose liefern, noch Ratschläge zum Training oder zur Stabilisierung geben, wenn man den Grund des Übels nicht kennt.

    Zitat

    Zuvor hatte ich nie was an der Sehne und ich glaube auch nicht dass es eine Entzündung ist meine Sehne sieht aus wie immer, keine Schwellung, keine Rötung und der Fuß ist beweglich und Wadenmuskel nicht verkürzt.

    Ich wünsch dir dann viel Spaß, wenn die Sehne reisst ...... und das passiert ganz ohne Entzündung, Schwellung und Rötung ;-)

    Ich habe gesagt, dass ich ungern zum Arzt gehe, ich hatte nur auf ein paar Tipps gehofft wie man die Sehne am besten selbst stabilisieren kann.


    Natürlich muss ich zum Arzt wenn es nicht besser wird, aber ich sehe jetzt auch kein großes Drama in meinem Problem und ganz besonders fürchte ich keinen Sehnenriss.


    Was soll daran jetzt so schlimm sein, dass du so patzig reagieren musst?


    Ich meine on diesem Forum gibt es genug andere Themen über die man sich aufregen kann.

    Also bei der Intensität der Problem klingt das nach einer akuten Achillessehnenentzündung - da sieht man von außen nichts, aber ein guter Hinweis ist eine Druckempfindlichkeit im Bereich der Sehne.


    Was bei mir geholfen hat (und bestimmt nicht schaden wird) sind Balanceübungen auf einem Bein (möglich bei allen stehenden Tätigkeiten - Zähneputzen, Abwaschen..., als Steigerung mit geschlossenen Augen). Durch die ständigen geringen Ausgleichsbewegungen werden sowohl die angrenzenden Muskelgruppen trainiert als auch Sehne und Umfeld "geschmiert", was der Entlastung bzw. Heilung förderlich ist.


    Der Ursache Deiner Beschwerden solltest Du trotzdem auf den Grund gehen!


    Und Laufen nur, wenn der Schmerz nach ein paar Minuten nachlässt - also wenn der Alltag beschwerdefrei ist, langsam wieder anfangen und dabei gewissenhaft in sich hinein horchen und ggf. abbrechen! :)*

    Es könnte ja auch sein, dass jemand die selben Erfahrungen gemacht hat?


    Weswegen ist ein Forum, denn da?


    Dass hier keine Fachärzte ist mir auch klar.


    Bin schließlich keine 3 mehr.

    Danke Graue Socke :)


    Also meinen Allltag beiträchtigt das zum Glück nicht, aber ich werde das mal ausprobieren, vielleicht ergattere ich ja beim Orthopäden morgen noch einen Termin für eine Bandage o.ä. um mir den Einstieg zu erleichtern.


    Es ist wirklich beim Laufen so und sei es nur ein leichtes Guschen zum Telefon.


    Aber von selbst tut es noch nicht weh toi, toi, toi. @:)

    Also wie gesagt - bei mir ist dann der Bereich der Sehne druckempfindlich, von daher hilft mir da eher das Gegenteil einer Bandage... .

    Hmmm... Also bei Druck ist mir jetzt nicht viel aufgefallen. Bei viel Druck hab ich was gespürt einen leichten Schmerz.


    Aber bei deiner Übung merke ich schon was. Es fällt mir schwerer als gedacht :-o


    Hab ja insgesamt etwas lockere/instabile Gelenke, z.B. bei Liegestüzen fehlt mir die Stabilität.


    Ich ruf morgen auf jeden Fall beim Orthopäden an... Ich finde es gerade echt seltsam