werde ich machen.


    Gibt es eigentlich Alternativen zur Aircast-Schiene.


    Ich suche eine Schiene, die vielleicht etwas dünner ist (damit man leichter einen Schuh tragen kann)


    und vorallem eine Schiene, mit der ich ins Wasser gehen kann.

    Wenn du einen Arzt findest der dir eine verordnet gibt es da auch andere, aber da die nicht ganz günstig sind und die ja nicht dauerhaft gebraucht wird kann es sein das du die weiter tragen sollst.


    Wenn nichts knöchern ausgerissen ist was man auf dem MRT erkennt kann man auch schmerzadaptiert belasten. Teilbelastung ist eh besser, alleine schon wegen der Thrombosegefahr

    "Wenn nichts knöchern ausgerissen ist was man auf dem MRT erkennt kann man auch schmerzadaptiert belasten. Teilbelastung ist eh besser, alleine schon wegen der Thrombosegefahr "


    ja, aber ich hab doch dann so oder so die Schiene an...


    und Trombosespritzen habe ich nach dem Gibs, also für die Aircast nicht verschrieben bekommen ß

    Zitat

    und Trombosespritzen habe ich nach dem Gibs, also für die Aircast nicht verschrieben bekommen ß

    Normalerweise brauchst du die auch nicht unbedingt, aber bei einer Flugreise ist eben das Thrmoboserisiko eh schon erhöht. Ich würde einfach mal meinen HA dazu befragen. Du brauchst ja nicht ständig spritzen, sondern eben nur für den Flug.

    Ich wollte auch Röntgen schreiben, aber im MRT sieht man das auch. Nur für einen handelsüblichen Bänderriss macht man ja nicht direkt ein MRT. Tippfehler meinerseits.

    Zitat

    ja, aber ich hab doch dann so oder so die Schiene an.

    Die ist ja auch richtig, die verhindert eine Supination und Pronation. Heißt du kannst auch eigentlich schmerzasaptiert belasten, wenn nicht hätte man dir auch gesagt das du so und so viele Wochen gar nicht auftreten darfst und dich vor allem auch weiter zum niedergelassenen Arzt geschickt.