Brauch hilfe um das gestrige Erlebnis einordnen zu können

    Also erst mal ein Hallo an alle bin neu hier, habe aber in meiner schweren Zeit viel still mitgelesen in dem Forum.


    Ich selbst litt 2 Jahre unter Panikattacken, da durch dass ich Bluthochdruck habe entwickelte sich eine Herzphobie.


    Seit knapp 1,5 Jahren hatte ich keine Panikattacke mehr allerdings immer wider Zeiten in denen ich z.B. vermehrt Puls messe oder mir Sorgen ums Herz mache, im vergleich zu Früher aber kein Vergleich. Alles in allem geht es mir echt gut.


    Jetzt habe ich mir seit 2 Jahren in den Kopf gesetzt American Football zu spielen. Ich selbst bin 180 groß und wiege satte 97 Kilo.


    Mein Blutdruck ist gut eingestellt und lag beim letzten 24h Messen bei 132/80 Puls bei 82. Zwar nicht perfekt aber das sollte sich mit dem Training ändern. Gestern war es dann soweit und das erste Training stand an schon Tage zu vor war ich unglaublich aufgeregt. Obwohl ich ein Jahr zuvor nach einem 24h EKG, Ultraschall sowie BelastungsEKG das Go für alle Sportarten von meinem Kardio bekommen habe und ich als voll belastbar ohne Beschränkung eingestuft wurde, informierte ich mich im Inet was ich beachten muss mit meinem Bluthochdruck. Wie man sich Denken kann ein Fehler. Fast überall wird von Sportarten wie Fußball, Badminton, Kraftsport abgeraten Football fällt auch darunter. Natürlich hat mich das zweifeln lassen.


    Trotz allem bin ich Gestern dann zu Training. Schon im Bus hatte ich Herzrasen auch über die Anmeldung hinweg wurde es nicht besser. Während der Erwärmung war alles i.O. der anfängliche Stress war weg. Dann gab es einige Stationen Schon bei der ersten lief alles schief. Typisches Oline Training. 90 Grad in die Knie leichtes Hohlkreuz (3Punktstand) machen und angriff. Leider Wurde mir schwarz vor Augen als ich aus der Stellung nach oben kam (ähnlich wie wenn man früh zu schnell auf steht). Nach 3 weiteren Durchgängen ging garnichts mehr. Ich bekam unterschwellig Panik was bei einem hohen Puls durch den Sport echt unangenehm ist. Bei jeder Station wo es in den 3 Punktstand ging hatte ich das gleiche Problem beim Hochkommen, ähnlich wie nach langem sitzen zu schnell aufstehen ( Schwindel, Herzrase, Herzklopfen, Pulsieren im Kopf). Während der anderen Stationen war mir auch schwindlig, alldings kenne ich den schon vom Tennis spielen.


    Jetzt zu meinen Fragen:


    Kennt das Problem jemand mit dem 3 Punkstand in ähnlicher Form? Habe gehört Kraftsportler haben so etwas nach der Beinpresse oder nach Kniebeugen. Verschwindet dies mit mehr Training? Lag es vll an meinem Herz was zu wenig trainiert ist um das in die Beine fließende Blut besser zu regulieren?


    Der Schwindel welchen ich das ganze Training hatte, woher kommt er, ist das ein Zeichen von zu wenig Essen vor dem Training oder einfach ein Zeichen der Untrainiertheit? Am Herzen selbst kann es wohl kaum liegen.


    Ich will auf jeden Fall wider zum Training aber das erste Training warf einige Fragen auf ich hoffe ihr könnt mir hier weiter helfen. Den ich denke für meinen Blutdruck ist dieser Sport eigentlich genau der richtige Sport, es wird viel Ausdauer und Kraftausdauer gemacht und natürlich auch etwas Krafttraining mit hohen Gewicht.


    Grüße Sams

  • 5 Antworten
    Zitat

    Jetzt habe ich mir seit 2 Jahren in den Kopf gesetzt American Football zu spielen.

    Hat dich vor diesem Trainingsbeginn ein Sportarzt untersucht?

    Ich hatte die letzten 2 Jahre Komplettchecks bei uns in der Kardioambulanz der letzte im Okt.16 und vor 2 Wochen nen 24h Blutdruckmessung und Blutbild. Sonst keine Untersuchungen bei anderen Ärzten meine Hausärztin meinte ich soll ruhig an die Grenze gehen. Da was das Herz angeht alles ok ist. Da ich im Sommer 2 mal die Woche Tennis gespielt habe (eig nie Prob höchstens mal bissl Schwindel und Kopfschmerzen danach durch die Sonne) dachte ich ich bräuchte keine Untersuchung beim Sportarzt.

    Mach erstmal 50 bis 100 Trainings.


    Wenn du beim ersten Termin im Russischkurs sitzt, dann ist es auch nach 20 Minuten noch kein Zeitpunkt Fazit zu ziehen über deine Fortschritte, und ob du das Sprachelernen richtig angehst, oder falsch, oder warum das alles so langsam geht.


    Machen. Denken kannst du in zwei Jahren anfangen. Dann kannst du nachdenken, wie oder ob du weitergekommen bist.

    @ ConanDerZerstärer werde ich tun,

    hatte heute wider Training, dachte zwischen durch zwar ich "überlebe" das nicht aber an sich ohne Vorkommnisse


    @aug233 ne aber ich war noch einmal beim Kadio und habe die volle Freigabe bekommen für Sport