Bruch im Mittelfußknochen, immer noch Schmerzen

    Hallo,


    ich habe mir am 20.04. eine Basisfraktur am 5. Mittelfußknochen zugezogen. Da das ganze im Uraub passierte, war ich bei verschiedenen Ärzten und jeder wollte etwas anders machen (Von OP, über Entlastungsschuh bis zum Liegegips war alles dabei). Da keiner etwas falsch machen wollte, weil ich ja auch nach Hause wollte, bekam ich dann doch sofort einen Liegegips bis unter das Knie. Nach 9 Tagen wurde operiert, da der Arzt meinte weil der Bruch dicht am Gelenk war, dass er sonst abrutschen könnte. Nach der OP sagte mir die Ärztin, dass es sich um einen Trümmerbruch handelt, sie eine Platte eingesetzt haben, aber trotzdem Mühe hatten überhaupt Halt rein zu bekommen. Ich sollte den Fuß 6 Wochen überhaupt nicht belasten. Inzwischen wurden die Fäden gezogen und seit ein paar Tagen ist auch die Wunde ganz trocken und zu.


    Aber ich habe immer noch starke Schmerzen. Ich habe zwischenzeitlich schon mal versucht die Schmerzmittel wegzulassen, aber das geht überhaupt nicht (ich nehme 2x600mg Ibuprofen und abends ein Zäpfchen Diclofenac 100).


    Gestern war ich nochmals zum Verbinden beim Hausarzt, der meinte, dass die Schmerzen normal sind und hat mir nochmal Schmerzmittel verschrieben, ich soll den Fuß hochlegen. Aber das mache ich sowieso.


    Ich habe gedacht, spätestens wenn die Wunde zu ist, geht es mir bis auf die Bewegungseinschränkung wieder gut.


    Ganz schlimm ist es, wenn ich zum Arzt muss und der Fuß längere Zeit nicht hochliegt. Aber auch sonst sticht und brennt und drückt es wie verrückt.


    Ist das normal?


    Und weiß jemand wie es dann weiter geht, wenn nach insgesamt 7 Wochen der Liegegips hoffentlich abkommt. Die Chirurgin meinte beim letzten Besuch, vielleicht dann einen Entlastungsschuh? Ende Juni muss ich dann nochmal ins Krankenhaus in die ambulante Sprechstunde, da will die Ärztin, die operiert hat sich alles nochmal ansehen und mit mir über die Plattenentnahme sprechen. Die Chirurgin kann das gar nicht verstehen und meint, das wäre viel zu früh. Ich dachte ja, ich kann dann erstmal wieder aus dem "Beinchen" ein Bein machen, sprich wieder etwas laufen und arbeiten gehen und die Platte wird erst im nächsten Jahr entfernt?


    Hat damit jemand Erfahrung, ich bin ziemlich verzweifelt.


    Eve

  • 3 Antworten

    Hi Eve,


    liege z.Zt auch mit einer Mittelfußfraktur MFK5 (Trümmerbruch) flach und wurde ebenfalls operativ behandelt. Allerdings hab ich keine Platte, sondern Drähte und mir wurde auch gesagt das die OP super verlaufen ist. Bei mir ist die OP jetzt einen Monat her und ich habe auch noch leichte Schmerzen. Bis vor 2 Wochen hatte ich auch schlimme Schmerzen, konnte nicht schlafen etc. und bin deshalb dann auch immer wieder ins KKH gefahren. Bei mir wurden die Schmerzen auch dann schlimmer, wenn der Fuß eine Zeit nicht "über Herzhöhe" lag. Habe auch nach wie vor einen gefärbten (mittlerweile grün/gelb anstatt blau) Fuß. Es ist aber normal, es wird besser :)*


    Ich habe jetzt einen Entlastungsschuh und darf seit vorgestern mit 20 kg belasten, was aber momentan nicht geht, weil es weh tut. Aber ich denke das liegt auch an den Muskeln, die sich extrem zurückgezogen haben. In 2 Wochen sagte der Arzt darf ich voll belasten (bin mal gespannt)


    Bei mir soll das Metall frühestens in 8 Monaten rauskommen.... deshalb denke ich das es zu früh bei dir ist, vor allem, weil dein Bruch anscheinend auch schlimmer als meiner ist. Aber ich bin keine Ärztin... wenn die Ärztin dich operiert hat, wird sie schon wissen was sie tut.


    LG

    Hallo Jul83,


    danke für Deine schnelle Antwort. Da bin ich ja erstmal etwas beruhigt wegen der Schmerzen. Dann sind wir ja fast zur gleichen Zeit operiert worden. Meine OP war am 28.04. Aber mein Gips bleibt mir erstmal noch 10 Tage erhalten.


    Ich drück Dir die Daumen, dass es mit Deinen Gehversuchen bald besser wird. Ich denke, die Muskeln brauchen schon eine Weile, bis sie wieder voll belastbar sind. Ich mag mein Bein auch nicht wirklich ansehen. Letztens beim Doc hab ich gesagt, dass ist nicht meins. Fand er auch.


    Naja, mit der Plattenentnahme warte ich erstmal ab. Bis zu dem Termin habe ich ja auch noch einen Monat Zeit und hoffe, dass ich mich bis dahin nochmal in Ruhe mit der Chirurgin unterhalten kann.


    Die wünsche ich erstmal weiter gute Besserung und viel Erfolg bei Deinen Gehversuchen.


    LG