Dauerschaden vorderes Kreuzband

    hallöchen!


    hätte da mal ne frage. ich habe im letzten jahr eine sportverletzung - 1. diagnose menikusschaden. ich hatte im juni letzten jahres eine kniespiegelung, die diagnose war kreuzbandriss. War nun am montag bei einem gutachter, der mein knie untersucht hat und der festgestellt hat, dass es ein dauerschaden bleibt. außerdem bemerkte er, dass ich zu viel spiel im knie habe und er hat noch etwas von gelenkflüssigkeit gesprochen. genaueres weiss ich noch nicht, da ich das gutachten noch nicht vorliegen habe. dieses schreiben habe ich nun zu meiner versicherung geschickt. die wollen dies nun als dauerschaden aber nicht ansehen, da ich mich im juni operieren lasse. ich bin jetzt ein wenig verwirrt, da ich dachte, dass ich ersatz bekomme und dies ja kein original-zustand ist. ein dauerschaden ist doch trotz operation gegeben oder nicht?


    kennt jemand eventl. eine gute spezialklinik in niedersachsen?


    vielleicht könnt ihr mir ja ein paar tips geben.


    vielen dank im voraus.

  • 2 Antworten

    hey Lrigo!

    stimmt,das ist dann kein originalkreuzband mehr, trotzdem wird das nicht als dauerschaden gewertet, weil durch einen kreuzbandersatz eigentlich keine beeinträchtigung mehr vorhanden sein sollte. ein dauerschaden wäre es nur, wenn du den kreuzbandriss konservativ bahndeln lassen würdest, d.h. ohne op sondern nur oberschenkelmuskulatur trainieren würdest und dich damit einem hohen risiko der folgeschäden aussetzten würdest, welche dann häufig irreperabel sind. ich hoffe ich konnte dir helfen!


    eine gute spezialklinik in niedersachsen kenne ich zwar nicht, jedoch solltest du drauf achten, dass das bei denen eine häufigere operation ist und nicht nur alle jubeljahre mal. sportkliniken kennen sich da normal recht gut aus


    lieber gruß

    also bei meinem linken knie hatte ich ja nun auch einen kreuzbandriss. war dann auch beim gutachter. naja der hat alles soweit fertig gemacht und in dem gutachten steht, dass noch kein genaues gutachten möglich sei, da mit weiteren folgen 8dauerschäden) zu rechnen sei. er erbat sich ein nochmaliges gutachten im sommer 2006. wir haben aber schon etwas von der versicherung für das linke knie bekommen.


    beim rechten knie war es ja mal ein kreuzbandanriss und das hat sich kein gutachter angeguckt, sondern nur mein damals noch behandelnder arzt. er musste von der versicherung son zettel ausfüllen in dem er auch den prozent des schadens festahlten sollte. es waren glaub ich 7% invalidität. naja da haben wir dann auch einiges von der versicherung für bekommen..mittlerweile isses dann aber nun doch ganz gerissen und ich habe seit 1 1/2 wochen nen neues...


    *:)