Die hohe Kunst des Bandagierens

    Hallo!


    Ich bräuchte mal Tipps zum optimalen Bandagieren meines Sprunggelenks.


    Ich habe rechts einen (operierten) Klumpfuß, das Sprunggelenk ist unbeweglich. Da ich vorsichtig sein soll bei Sprüngen und auch immer ein bisschen Angst hab, hab ich jetzt begonnen, beim Sport zu bandagieren. Für den "normalen" Gebrauch kann ich das auch, aber für den Sport tu ich mir irgendwie schwer.


    Wenn ich am Fuß selber bis über den Ballen bandagiere, verrutscht es leider total, was dann dazu führt, dass die Bandage über die Zehen rutscht und ich sie ständig zurecht zuppeln muss. Gestern hab ich dann nur bis direkt hinter den Ballen bandagiert und hab heute am Ballen, da wo die Bandage geendet hat, einen blauen Fleck, ist also auch nicht so das Wahre ":/


    Hat da jemand Erfahrungen und Tipps, wie ich das am geschicktesten mach? So gekaufte Bandagen mag ich übrigens nicht, selber bandagieren ist immer stabiler.

  • 21 Antworten

    @ Pfeffi

    So Standardsportbandagen halt, also keine extra angepassten. Wusste gar nicht, dass es sowas gibt ":/ Da müsst ich quasi mal wieder zum Orthopäden... %-|

    @ AVM-Joanne

    So bandagier ich immer. ;-) Wenn ich so weit vor geh, rutscht es ständig. Wie gesagt, ich kann das schon, hab ja auch schon einige Jährchen Übung darin, aber beim Sport hält's halt leider nicht.

    @ Buchling:

    Es gibt zahlreiche Sprunggelenksorthesen. Für verschiedene Zwecke, die individuell ausgemessen und angepasst werden können im Sanitätshaus. Würde mich da mal konkret beraten lassen und dann beim Arzt was Geeignetes verschreiben lassen. Gängige Hersteller sind Medi, Ormed/DonJoy, evtl. Bortz. Google mal.

    Ich könnte jetzt analyieren, waurm ich Bauerfeind ausgeblendet habe. Ich glaube, weil meine erste, nervige, unpraktische Kniebandage von denen stammte?! Bin definitiv Medi-Fan (Knie-Orthese) bzw. auch Ormed/DonJoy (Schulter) nicht abgeneigt.

    Du lässt ja auch nichts aus, Pfeffi :-/ :)*




    Um ehrlich zu sein, hatte ich eigentlich gehofft, um Arzt und Sanitätshaus rumzukommen :=o Es ist auch nicht so, dass mein Sprunggelenk irgendwie schlackrig wär oder so, ich fühl mich nur einfach bei Sprüngen sicherer, wenn's bandagiert ist. Also eigentlich dient's eher der Psyche ;-D Ich hab mir schon überlegt, ob's vielleicht was bringt, den vorderen Abschluss und einmal quer über den Fuß die Bandage mit Tape zu fixieren ":/

    Na ja aber dauerhaft ist es mit Sicherheit zum einen kostengünstiger einmal eine gut sitzende Orthese zu haben und zum anderen vermutlich auch deutlich bequemer.


    Aber das musst du natürlich selber entscheiden