Danke für die Infos, aber ich werde mich gegen eine OP entscheiden und es noch einmal mit Muskelaufbau probieren.


    Das Risko, das es bei einer OP zu Komplikationen kommt, sprich eingeschänkte Beugung


    ist mir zu hoch


    und im Optimalfall falle ich 6 Monate aus, was sich aber bei Komplikationen bis zu einen Jahr oder mehr verlängern kann.


    Mein Problem war einfach das ich im letzten halben Jahr das Krafttraining zu sehr vernachlässigt habe und jz habe ich die Quittung dafür bekommen.

    Hallo,


    habe am 27.08.2010 auch einen MPFL Ersatz bekommen nachdem mir seit dem 28.06.2010 die re Kniescheibe immer rausgesprungen ist :-( :-(


    Muss aber auch dazu sagen, das es mittlerweile die 3 Knie OP seit 2004 am selben Knie ist!!


    Hab mich ambulant operieren lassen alles gut und recht nur kommt es mir auch so vor das es sehr lange dauert bis ich wieder meine volle Bewegung habe!


    Bin jetzt nach fast 2 Monaten nach der OP erst bei 80 Grad :|N und muss jetzt noch auf meinen Bescheid wegen der Reha warten. Habt ihr auch eine Reha verordnet bekommen?


    Darf auch erst wieder nächstes Jahr zum Arbeiten gehen :°(

    Hallo.


    Ich habe meine OP (MPFL Rekonstruktion) seit 10 Wochen hinter mir und ich würde es auch nicht noch einmal machen, wenn ich die Wahl noch einmal hätte.


    Mir ist die Kniescheibe schon ca 6 mal rausgesprungen und Krafttraining konnte auch nicht mehr helfen, also hatte ich nicht wirklich eine Wahl, aber ich bin mit mittlerweile nicht mehr sicher, ob das nicht besser wär als der Zustand jetzt nach der Op (man gewöhnt sich ja an alles;-) ).


    Ich darf erst seit 1 1/2 Wochen wieder voll belasten, vorher nur abrollen und ich muss sagen es war bis dahin auch immer noch sehr schmerzhaft.


    Ich durfte meine Schiene (erst 45°, nach 4 wochen 60°) jetzt auch seit 1 1/2 Wochen freistellen, muss sie aber noch tragen.


    Allerdings bringt mir das nicht viel, da ich max. an guten Tagen 90° beugen kann.


    Mein Arzt (übrigens einer der mir von sehr vielen Ärzten dringendst empfohlen wurde) sagt zu seinem "Werk", dass es super gemacht ist, langsam zweifle ich allerding stark daran.


    Es hieß direkt nach der Op auch, dass ich in 6 Wochen wieder Sport machen kann..


    Nunja und nun sitze ich hier und humpel immernoch unter Schmerz (nach 10 Wochen übrigens immernoch dauerhafter Schmerz) wie Käptn Hook hier rum.


    Allso ich empfele allen sich das mit der Op ganz genau zu überlegen. Ich müsste mein anderes Knie eigentlich auch noch operiert haben, ich bin mir aber sicher, dass ich dies mit allen Mitteln zu verhindern versuche.


    Wenn es dann trotzdem sein muss wünsche ich euch mehr Glück als mir ;-)

    Nix für ungut, aber das ist nach 10 Wochen recht normal, das es noch weh tut, das dauert jetzt Monate bis es verheilt ist. Ich denke dein Arzt hat dich da mangelhaft aufgeklärt. Nach 6 Wochen Sport ist utopisch!


    Außerdem kann es sein das im Knie Narben sind die die Beugung behindern, da kann aber kein Arzt was für. Was sagt der Physio denn dazu?

    Naja ich bin mir nicht ganz sicher ob das wirklich so normal ist.


    Hab nun auch mal einen anderen Arzt gefragt was er so davon hält und der findet es auch recht beunruhigend. Vor allem weil es auch immer noch recht dick und vor allem warm ist.


    Der Physio weiß irgendwie garnicht was so los ist.. der kannte die Op etc vorher garnicht..


    Abwarten. Ich hasse geduldig sein:(


    Aber du machst mir ein wenig Hoffnungen:)


    Ich hab ja auch keine Ahnung. Bin ja auch kein Arzt.