Eure Tipps: Muskel- und Gelenke-Nachsorge nach dem Sport

    Hallo zusammen,


    gesundheitsbedingt musste ich 3 Jahre auf Sport weitestgehend verzichten und habe jetzt wieder mit Radsport angefangen, fahre seit Anfang des Jahres fast täglich. Da ich früher schon viel gefahren bin, laufen war, weiß ich recht genau, was ich mir zutrauen kann und wo die Grenzen sind. Aber wie das so ist, man wird nicht jünger und ein wenig eingerostet bin ich auch. Manchmal zieht es hier, manchmal dort - der Muskel, ein Gelenk.


    Ich nutze gern mal Traumon oder Ibu-Creme, wenn es leicht schmerzt - gern auch Sport-Öle, die wärmen oder kühlen, weil das gut tut. Heiße Wanne ist super. Wie behandelt Ihr denn solche Dinge nach dem Sport? Habt Ihr da Tipps? Wie relaxed Ihr danach, gibt es gute (geheime) Mittel gegen leichte Muskel- oder Gelenkschmerzen?

    Danke vorab *:)

  • 16 Antworten

    Nach dem Sport sollte man sich noch paar Minuten Zeit nehmen und die Muskeln dehnen. Dadurch bleiben sie geschmeidig. Ich bin selbst Läufer und Radfahrer und habe das früher vernachlässigt. Seit ich es regelmäßig mache, habe ich nach dem Sport fast null Probleme im Gegensatz zu früher als ich manchmal wie ein alter Opa gelaufen bin.

    Für die Muskeln benutze ich immer mal wieder Black-Rolls. Ich hab ne Mini und ne normale.


    Damit bekommt man Waden und Oberschenkel wieder gut locker. Was mir auch immer nach längeren Läufen gut tut ist die Mini für unter den Füssen. Erstaunlich, wie das intensive lockern des Fussgewölbes auf den ganzen Körper wirkt.

    Ich habe gute Erfahrungen mit einer Arnikasalbe (Sportsalbe) gemacht. Voltaren nehme ich nur bei Verletzungen oder bei Schmerzen.

    Außerdem nehme ich Magnesiumtabletten (gegen zb Krämpfe)

    Ich finde es auch wichtig, sich nach dem Sport noch zu dehnen.

    Ich würde niemals so heftig Sport machen , dass ich regelmäßig hinterher ein Schmerzmittel brauche - und wenn's ''nur'' ein Gel ist. Ibuprofen und Co. sind nicht wirklich gesundheitsfördernd . Fahr erst mal etwas langsamer und steigere dein Pensum entsprechend deiner Fitness.

    jeri schrieb:

    Ich würde niemals so heftig Sport machen , dass ich regelmäßig hinterher ein Schmerzmittel brauche - und wenn's ''nur'' ein Gel ist. Ibuprofen und Co. sind nicht wirklich gesundheitsfördernd . Fahr erst mal etwas langsamer und steigere dein Pensum entsprechend deiner Fitness.

    Naja, genauer gesagt habe ich eine Art leichte Fehlstellung/-bildung am Knie, die irgendwie ab und an leichte Schmerzen macht. Muskulär fahre nie über dem Limit. Für das Knie nutze ich sehr gern Ibutop o.ä. - ich glaube das hilft ganz gut. Was das genau los ist, weiß ich nicht. Meine Fußsohle neigt auch zu Krämpfen auf der Seite - völlig obskur. Jemand eine Idee?

    Magnesium nutze ich gern, ich schwöre auf das Magnesium-Citrat, weil es besser aufgenommen wird. Finde ich auch wichtig, vor allem, wenn es so heiß ist wie aktuell.


    Hat mit Öl aber nicht viel gemein, die Konsistenz ist eher wie Wasser.

    Angeblich wird Magnesium besser über die Haut aufgenommen ... ob es stimmt, weiß ich nicht.

    jeri schrieb:

    Fehlstellung - dann ist klar, dass es weh tut.

    Kann man das nicht irgendwie ein bisschen ausgleichen / unterstützen?

    Einlagen, Bandagen - was sagt der Orthopäde?

    Ich hatte damit nie wirklich Probleme. Das ist er wieder seit ich angefangen habe zu trainieren. Ich hoffe auch einfach mal, dass genügend Muskeln am Knie das alles gut stützen. Das Problem ist, dass das die Knieachse nicht ganz gerade ist und "unrund" läuft beim Radfahren.


    Muss ich beobachten - war die letzten 3 Jahre so oft zum Doc, habe da erstmal keinen Bock drauf - die wollen das sowieso dann aufschneiden. Kennst doch die Ärzte heute, die operieren ja heute alles gleich, damit die Kasse stimmt.

    Hast du eine Fehlstellung der Kniescheibe?

    Kinesiologische Tapes sind sehr gut, die sind auch sehr stabilisierend und unterstützend, es gibt auch spezielle Muskeltapes. Das sollte aber z.b. ein Physiotherapeut das erste Mal machen und dann zeigen, wie man es selbst machen kann...