Ist es eine Sehnscheidenentzündung?

    Hallo zusammen,


    bis vor 5 Tage habe ich mich noch täglich mit einer faszienrolle ausgerollt (allerdings habe ich diese erst eine woche zuvor geschenkt bekommen). bei einigen übungen stützt man sich dabei verstärkt auf die handgelenke ab. dabei muss ich mich verletzt haben oder mein linkes handgelenk überlastet haben, denn in der besagten nacht hatte ich plötzlich starke schmerzen und das, obwohl ich die hand nicht einmal bewegt hatte. zuvor habe ich nur ein leichtes, unangenehmes stechen im handgelenk gespürt, weshalb ich am besagten tag das ausrollen mit der faszienrolle abgebrochen hatte. am nächsten tag waren die schmerzen immer noch da, ich konnte die finger nicht spreizen und meine hand nicht nach oben klappen. zudem war die hand an der handoberfläche sowie am daumen und zeugefinger geschwollen. meine mutter und ich hatten gleich den verdacht auf eine sehnenscheidenentzündung. also besorgte ich mir voltaren forte, ibuprofen und stütze die hand mit einem verband. nun sind die schmerzen allerdings schon seit gestern verschwunden und ich kann zumindest mein arm wieder drehen und die finger spreizen. hochklappen klappt noch nicht so gut. die schwellung ist allerdings noch da. kann das denn eine sehnenscheidentzündung sein? ich dachte,mit dieser plagt man sich wochen herum?


    liebe grüße. :-/

  • 1 Antwort

    achja, zudem fühlt sich mein ganzer arm ziemlich schwach und schwer an, so als hätte ich hart trainiert. ist das normal?