Kann den rechten Fuss nicht heben, humple also leicht

    Hallo Leute!


    Vor ca. 11 Monaten hatte ich einen Muskelfaserriss auf der rechten Rücken Seite. 2 Brustwirbel waren leicht verändert und wurden eingerenkt. 1/3 war dabei gerissen. Dank einiger Massagen und Salben wurde wieder alles gerichtet.


    Nun geht es mir schon fast wieder gut. Ich habe kaum noch Verspannungen und fühle mich eigentlich wieder fit.


    Hatte vorher noch nie Kreuz Schmerzen oder dergleichen.


    Habe mich gefreut, dass ich nun bald wieder mit Sport beginnen kann, doch vor ein paar Tagen, eigentlich über Nacht, konnte ich meinen rechten Fuss nicht mehr hoch heben.


    Den Grund dafür kenne ich nicht. Habe keinen Fehltritt gemacht, soweit mir bewusst ist.


    Muß in meiner Firma jedoch täglich 10-15 km laufen. Das lustige war, ich hatte schon 5-6 Tage Urlaub und auf einmal kam das mit den Fuss.


    War eigentlich nur zuhause.


    Meine Sitzhaltung war sehr schlecht. Habe ich nun geändert. Saß immer auf meinem linken Fuss und den rechten Fuss ziemlich angewinkelt, Fuss auf Sitz.


    Liegt wohl daran denke ich.


    Meine Bandscheiben dürften in Ordnung sein. Hatte auch die letzten Monate, als ich den Muskelfaserriss hatte, nur selten Rücken Schmerzen.


    Teilweise leicht beim Becken, in gebückter Haltung.


    Habe mich vor ein paar Tagen mit einer sehr starken Creme, namens Finalgon eingerieben, am hinten am unteren Rückenbereich. Vlt. war das Zuviel Wärme.


    Eventuell auch verkühlt.


    Glaube ja doch nicht, dass es an den Bandscheiben liegt.


    Am Fuss habe ich eigentlich keine Schmerzen. Wenn ich den Fuss nach hinten dehne, zieht es leicht oberhalb des Sprunggelenks, also oben beim Gelenk, wo die ganzen Sehnen und Nerven sind. Kann da aber keinen Durckpunkt abtasten, der schmerzt.


    Teilweise zieht es leicht bis aufs Knie rauf und bis zur Innenseite des Obernschenkels.


    Da endet es aber.


    Es zieht nicht bis zum Becken.


    Habe erst in ein paar Tagen einen Arzt Termin und wollte mich schon mal schlau machen, ob ich vlt. selbst was zur Besserung beitragen konnte.


    Der Fuss war die ersten 1-2 Tage kälter als der linke. Wohl nicht so ne gute Durchblutung, da täglich stundenlang angewinkelt. Nun sitze ich normal da.


    Was denkt ihr, könnte das sein.


    Ich merke es auch wenn ich beide Füsse ausstrecke.


    Mein linken spüre ich dann ein normales gesundes ziehen, Dehnverhalten. Den rechten Fuss muss ich erst höher strecken, damit ich das auch spüre.


    Habe nun extra warme Socken und Schlapfen an.


    Wäre über Hilfe dankbar. :)