Kein Sport = Rückenschmerzen, welcher Sport?

    Hi,


    ich habe im Winter ständig Rückenschmerzen. Früher war das nicht so, aber da bin ich auch ins Fitnessstudio gegangen. Im Sommer habe ich auch keine Probleme. Aber da gehe ich auch schwimmen.


    Also dürfte der Sportmangel Schuld an meinen Problemen sein?


    Nun suche ich eine bezahlbare Möglichkeit mich auch im Winter mehr zu bewegen.


    Fitnessstudio ist mir zu weit/teuer.


    Hallenbad hat nur 1x die Woche auf.


    Ich habe mir überlegt mal Badminton und Volleyball auszuprobieren. Das sind die einzigen Sportarten hier, wo ich nicht in die Damenmannschaft muss. ;-D


    Sind das geeignete Sportarten bei Rückenproblemen? Was könnte ich alternativ noch tun?


    MfG

  • 10 Antworten
    Zitat

    Ich habe mir überlegt mal Badminton und Volleyball auszuprobieren. Das sind die einzigen Sportarten hier, wo ich nicht in die Damenmannschaft muss. ;-D

    Würd ich dir jetzt nicht empfehlen,


    beim Badminton haste Stop and Go Bewegungen, die meines Erachtens den Rücken schon stark belasten und beim Volleyball mußt du springen und dich auch mal hinschmeißen, auch nicht unbedingt förderl. für den Rücken.


    Du kannst zuhaus viele Übungen machen, die den Rücken stärken und das kostet dich nix. Einfach mal googeln.


    Ansonsten kann ich dir rudern empfehlen, beansprucht 80% der Muskulatur, also auch die Rückenmuskulatur.


    Wenn du zuhaus den Platz hättest, wär das ne Alternative und soooo teuer sind die auch nicht.

    eislaufen, inlineskaten fällt mir grad noch an Sportarten ein, die man im Freien betreiben kann.


    Laufen natürlich auch, wird vielleicht ein bisschen was rückenmässig bringen, aber nicht viel. Eher ein wenig, wenns Geländeläufe oder was ähnliches ist.

    Also ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber dass man hier mal Eislaufen kann kommt vielleicht einmal in 10 Jahren vor. Inlineskaten im Winter ist auch nichts für mich, außerdem fehlen hier die gepflasterten Wege.


    Beim Laufen habe ich das Problem, dass ich dann immer total schnell pinkeln muss.

    Wie alt bist du ? Wenn du nicht mehr ganz jung bist , könntest du dir Reha Sport vom HA verschreiben lassen, da zahlst du dann nichts und machst in Gruppe spezielle Übngen für den Rücken etc.


    Nicht ganz so jung, meine ich, weil in solchen Gruppen eher Leute ab 40 sind, klar manchmal auch jüngere.... aber den 20 jährigen macht es oft kein Spaß zwischen älteren.

    Du kannst ja mal bei deiner Krankenkasse nachfragen, ob und welche Sportkurse sie bezuschussen. Meist sind es Rückenschule, Yoga, Pilates, Aquajogging o.ä. Ich mache jetzt 1x in der Woche Yoga in einem Kurs. Der Kurs hat zehn Einheiten und eine Yogastunde geht 90 min. Maximal zwei Kurse im Jahr werden von meiner Kasse voll übernommen.


    Allerdings wird halt 1x die Woche Sport nicht ausreichen. Ich würde dir empfehlen zu Hause noch etwas für deinen Rücken zu tun. Gibt genug Videos auf Youtube. Von Badminton und Volleyball würde ich bei Rückenproblemen eher abraten. Kommt aber auch darauf an... sind die Schmerzen nur muskulärer Natur und liegen keine Vorerkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke vor, kann man solche Sportarten schon betreiben. Wenn aber z.B. Bandscheibenprobleme, eine Skoliose, Arthrose usw. vorliegen, dann würde ich von solchen Sportarten abraten. Im Zweifel immer einen Arzt fragen!

    Zitat

    Sind das geeignete Sportarten bei Rückenproblemen? Was könnte ich alternativ noch tun?

    Wie sieht es mit Übungen zu Hause aus?


    Es gibt ganze Kataloge online dafür, sogar Portale, die direkt Videos zur Veranschaulichung anbieten.


    Was wäre mit Yoga oder Pilates? Beides sehr gut wenn man Rücken hat.


    Schwimmen, Fahrradfahren, Spazieren, Heimtrainer, leichte Gymnastik zuhause sind halt die Empfehlung bei Rückenproblemen.


    :-)

    Fitnesscenter bieten oftmals Rückenschule an - teilweise sogar auf Kosten der Krankenkassen.


    Hiergegen

    Zitat

    Beim Laufen habe ich das Problem, dass ich dann immer total schnell pinkeln muss.

    hilft Beckenbodentraining. Einige Übungen sind in der Rückenschule mit enthalten.

    Wenn dir Badminton oder Volleyball Spaß machen, dann mach das doch. Dass du im Sommer keine Probleme hast spricht für ein rein muskuläres Problem, da hilft jede Bewegung gegen Verspannung und "trainiert" wird die Muskulatur nebenbei. Also einfach ausprobieren, wenn es dir nicht gut tut, merkst du es ja. Nur ordentlich aufwärmen solltest du dich immer.