Klimmzüge: Knacken / leichte Schmerzen in der Schulter bei Negativbewegung

    Hallo zusammen,


    seit etwa einem Jahr merke ich vor allem bei Klimmzügen, dass mir die linke Schulter leicht weh tut bzw. dass sie knackt, wenn ich meinen Körper ablasse. Also nicht beim Hochziehen, sondern bei der Negativbewegung, kurz bevor die Arme wieder ausgestreckt sind. Das Problem tritt etwa dann auf, wenn mein Arm einen rechten Winkel mit dem Körper bildet.


    Je breiter der Griff, desto stärker die Probleme. Bei engen Klimmzügen oder Chin-Ups habe ich die Probleme gar nicht. Ziehe ich die Schultern extrem stark zusammen, scheint das Problem auch schwächer zu werden.


    Ich habe die Trainer im Studio gefragt, ob meine Technik falsch ist. Anscheinend passt alles. Auch eine mehrwöchige Trainingspause hat nichts geändert. Manchmal habe ich auch Schmerzen, wenn ich in mein T-Shirt oder die Jacke schlüpfe oder auch morgens nach dem Aufwachen.


    Heute war ich beim Orthopäden, welcher den Arm in alle möglichen Richtungen gedreht hat, um den Schmerz zu reproduzieren. Laut ihm ist alles mit meiner Schulter in Ordnung und der Schmerz trat in keinem der "Tests" auf. Er meint, es könnte an einem Knochenvorsatz liegen und wäre aber nix schlimmes. Seiner Meinung nach besteht kein Handlungsbedarf.


    Trotzdem würde ich gerne versuchen, das Problem loszuwerden. Hat hier jemand ähnliche Probleme oder sogar Lösungsvorschläge? Ich vermute, dass es bei mir eventuell von Dysbalancen in der Muskulatur kommt. Ich habe hängende Schultern trotz Rückentraining (und auch bouldern). Außerdem bin ich ständig im linken oberen Rücken verspannt. Mein Physiotherapeut (Manuelle Therapie wegen CMD) sagt, meine linke Muskulatur wäre deutlich stärker als die rechte, also im Nacken, neben der Wirbelsäule, an der Schulter, etc. Wie kann ich das im Training bei Klimmzügen berücksichtigen?

  • 7 Antworten

    Ich würde von Klimmzügen auf Latzug ausweichen, und einen neutralen griff probieren d.h. die Handflächen zeigen zueinander.
    (Niemals in den Nacken, immer zur Brust ziehen)
    Dabei würdest du zumindest dein eigenes Körpergewicht nicht so ausbalancieren müssen.


    Ebenfalls könntest du einarmig am Latzug arbeiten, so Maschinen gibt es auch.
    Generell würde ich auf einarmige Übungen setzen wenn es Disbalancen gibt.
    Kurzhantelrudern... Shrugs... da gibts ne ganze Menge.

    Ebenfalls kannst du vermeiden ganz runter zu gehen, also nicht ganz in den "lockout" zu gehen. Die Spannung immer beibehalten.
    Wenn dein Körper bei Klimmzügen grade bleibt und gleich arbeitet... Obwohl du auf einer Seite schwächer bist, wird da irgendwo Kompensiert werden. Das könnte zu den Schmerzen führen.


    Oft beheben sich solche Probleme allerdings von alleine wenn man etwas Fleisch zulegt.
    Ob das Knacken / die Schmerzen dadurch weg gehen kann man wohl nur Ausprobieren.

    Zitat

    Oft beheben sich solche Probleme allerdings von alleine wenn man etwas Fleisch zulegt.

    Ob das Knacken / die Schmerzen dadurch weg gehen kann man wohl nur Ausprobieren.

    So etwas hatte ich auch zu anfang wie ich trainierte, nachdem ich mehr gegessen habe und die Muskeln zugelegt haben verschwand das knacken. Warscheinlich schützen die Muskeln davor das Knochen und Knorpel was an Geräusche machen können. Muskeln sollen ja die Knochen & Knorpel davor schützen zu verschleißen, zuerst der Knorpel und dann der Knochen(Arthrose).

    Das kann aber auch von einer Fehlstellung im Gelenk kommen, schnellerer Knorpelverschleiß/Gelenkverschleiß

    Richtige Schmerzen habe ich nicht. Es fühlt sich nur "falsch" an. Es ist, als ob eine Sehne, Muskel, Band oder ähnliches über einen Knochen rutscht / springt und es "klickt" in der Schulter. Es tut minimal weh, aber ich könnte theoretisch einfach weitermachen. Mir fällt auf, dass es nicht immer auftritt, sondern nur wenn die Schultern nicht weit genug nach hinten gezogen sind.

    Ist natürlich schwer da einen pauschalen Ratschlag zu geben. Wenn du sagst es ist nur wenn deine Schulter nicht genug nach hinten gezogen ist, dann kannst du eventuell mal versuchen deine Brustmuskulatur mit einem Ball zu releasen. Anleitungen dazu gibt's genug. Der kann nämlich die Schulter nach vorne ziehen wenn sich da zu viel Spannung sammelt.

    Ja, ich war inzwischen auch bei der Physio und mir wurde gesagt, dass meine Schultern stark nach vorne hängen. Ich soll die Brust dehnen (den oberen, mittleren und unteren Anteil) und gleichzeitig den Rücken stärken. Habe auch den Eindruck, dass das schon hilft.


    Mir tut nur die linke Schulter ein bisschen weh, wenn ich die externe Rotation am Kabelzug mache. Also Ellbogen an den Körper anlegen, Arm im rechten Winkel und dann die Hand nach hinten bewegen, während ich den Kabelzug halte. Das stärkt den hinteren Teil der Schulter, tut aber ein bisschen weh. Trotzdem weiter machen?


    Zitat


    Ich würde von Klimmzügen auf Latzug ausweichen, und einen neutralen griff probieren d.h. die Handflächen zeigen zueinander.

    Bei beidem treten die Probleme nicht auf. Es sind wirklich nur "richtige" Klimmzüge mit breitem Griff (Schulterbreit oder breiter). Und immer nur die linke Schulter



    Irgendwie habe ich immer noch keine richtige Übung gefunden, mit der ich wirklich die Muskulatur zw. den Schulterblättern richtig intensiv treffe. Reverse Butterfly spüre ich mehr in der Schulter und im Trizeps. Rudern mehr im Bizeps...

    "Tut weh" ist eigentlich immer ein Zeichen für nicht-mehr machen.
    Dabei muss man aber unterscheiden woher das kommt.
    Mir tut nach 13 Jahren immernoch der Ellenbogen bei Skullcrushern weh und ich hab alle Variationen durch, nicht alles ist Perfekt aber man kann sich das beste raussuchen und sich damit abfinden.


    Von dem was du externe Rotation nennst würd ich dir abraten. Das klingt mehr nach Hirngespinst als nach einer Übung bei der du dich Progressiv steigern kannst und etwas dabei rum kommt. Vielleicht stell ichs mir aber auch komisch vor ? %:|
    Ich würde für die hintere Schulterpartie eher vorgebeugtes Seitheben machen.
    Und/oder die Ruderbewegung mit KH/LH anpassen.
    Wenn du mit KH nicht nach "hinten" sondern nach "außen" ziehst machste damit die hintere Schulter auch ziemlich Platt.

    Ich würde dir nahe Legen Brust und Rücken zusammen zu trainieren, gerne auch als Supersätze. Dabei dehnst du die Brust mehr denn jeh.
    Z.B. so: KH BD + KH Rudern (das sollte auch die Übung sein nach der du suchst, sofern ich "zwischen den Schulterblättern" richtige verstehe. Damit trifft man die Rückenmitte) in ruhe aufwärmen und mit 10 pro Seite anfangen und dich in Ruhe hocharbeiten bis maximal 20 wdhl und wenigstens 6. Mach ich heute noch so.
    Das beste daran ist das der Rücken dabei ne ganze Ecke mehr vertragen sollte.
    D.h. sofern du beim BD bei sagen wir 40 pro Seite kaum noch 10 Schaffst du vllt grademal unter 20 kommst beim Rudern.

    Als erstes Sollte die Brust dabei schlapp machen, und dann fügst du halt noch nen paar Sätze nur für den Rücken hinzu.


    Wenn du den Bizeps dabei zuviel merkst halte dich an Neutralen Griff und Obergriff.
    Versuch den Rücken mal direkt Anzuspannen bevor du die erste Wdhl machst. Vielleicht hilft das Druck und Gefühl aufzubauen.

    Viel mehr als solche Grundübungen brauch der Durchschnittsmensch garnicht um gut in Form zu kommen. Wenn man allerdings das Maximum rausholen will ist es natürlich Ratsam auch noch andere Übungen zu machen. Das sollte allerdings niemals auf kosten deiner Gesundheit/Schmerzen sein. Denn das führt fast immer zu Verletzungen.

    Oft sind so Probleme im Sport aber auch ne Sammelstelle für viele Probleme, Fehlstellung, einseitig geschlafen, Muskeldisbalance, Zuviel Intensität.
    Karsten Pfützenreuter hat mal gesagt je durchtrainierter ein Athlet ist, und je kräftiger er wird. Desto mehr "leichte" Trainingstage muss er einplanen. Auf 1 schweren 3 leichte Einheit war sein Maßstab meine ich.


    Bleib beim Latzug wenn es deine Probleme einstellt. Du kannst nachdem du etwas die disbalance ausgeglichen hast ja nochmal Klimmzüge probieren.
    Markus Rühl kann auch keine Klimmzüge, ist halt bei manchen Leuten so :=o

    *:)