Kraftsport, Kopfschmerzen, Shake, Müde

    Hi


    Also ich habe vor 3 Monaten mit Kraftsport angefangen nun habe ich seit 2 Wochen Kopfschmerzen


    und ich hatte heute ein Komisches Erlebniss nach dem Training .. also ich zu hause war habe ich einen Protein Shake getrunken und nach 10 min ... war ich wie erschlagen ich wollte eigentlich was essen aber ich habe es grade noch so ins bett geschafft ich war tot müde und mir gings sehr komisch ... dazu muss ich sagen das ich auch bis ans muskelversagen trainiert habe und mir warscheinlich zum 2ten mal den linken brustmuskel angerissen habe heute... bin mal auf morgen gespannt :(


    habt ihr eine idee ?

  • 10 Antworten
    Zitat

    Also ich habe vor 3 Monaten mit Kraftsport angefangen ... bis ans muskelversagen trainiert ... warscheinlich zum 2ten mal den linken brustmuskel angerissen

    vielleicht mal bisschen mehr piano die sache angehen? ;-)

    du hast dir in 3 monaten training zum 2ten mal den linken brustmuskel gerissen? xDD :)=


    ich trainiere seit 1 jahr und 4 monaten, meine brust entwickelt sich am besten von allem, ich trainiere IMMER bis zum muskelversagen, manchmal vll sogar zu lange, und mir ist noch NIE irgendein muskel gerissen... :-X


    es geht nicht primär ums GEWICHT sondern darum, die übungen korrekt und kontrolliert auszuführen! ;-)


    und das "müde sein" muss ja kommen, wenn du hardcore trainierst, hat jeder... :)-


    deine kopfschmerzen hingegen kann ich nicht verstehen ??? hatte noch nie von meinem proteinshake kopfweh... kopfweh bekommt man maximal wenn man bei der beinpresse das letzte rausholt mit (schon zuviel) gewicht


    da kann man so ne art "stich" kriegen im head, als obs dir den kopf zerreissen würde ;-D


    so far so good -


    get aesthetics or stay mirin' bro *:)

    Wenn du trainiest, musst du darauf achten, nicht in Pressatmung überzugehen. Du musst immer normal weiter amn und wenn du dann nicht mehr kannst aufhören anstatt Pressatmung zu machen. Daduh bekommst du nämlich einen sehr hohen Blutdruck (kurzzeitig) und dann bekommst du Kopfschmerzen. Kenne jemanden der das so gemacht hat und dann nen Monat nich mehr trainieren konnte, weil sein Kopf bei jeder kleinsten Belastung fast explodiert ist.


    Außedem trainierst du noch nich lang, sodass es sowieso nichts bringt mit Pressatmung zu arbeiten.

    das mit den Kopfschmerzen habe ich nun rausgefunden woran es lag... es lag am Crunch Gerät... ich habe gemerkt das wenn ich da zuviel gewicht nehme das ich dann so verkrampft am trainieren bin das ich irgendwann aufhöre zu atmen und dann entstehen die kopfschmerzen ... jetzt achte ich da mehr drauf und habe es unter Kontrolle... :)


    das mit meinem brustmuskel rissen habe ich nun glaube ich auch rausgefunden ... was ich da falsch gemacht habe ... und zwar am butterfly bin ich zuweit mit den armen nach hinten gegangen bzw saß ich wohl auch meistens nicht genau in der mitte der bank.. dadurch hatte die schulter mehr spiel nach hinten und dadurch kam ich zuweit nach hinten und dann reist der muskel ... ich gehe nun einfach nichtmehr soweit nach hinten nun gehts


    ich habe nun ein ganz anderes problem also bei uns ist das so das wir halt keinen traininer oder sowas haben der uns übungen zeit das heist ich muss alles auf eigene faust machen ... und dadurch mache ich halt viele übungen falsch... scheinbar ... aufjedenfall bekomme ich nun immer krassere schmerzen in meinem linken ellebogen also im gelenk das knakt nun bei fast jeder bewegung.. :( kann man da was machen hab gesehen das es so tabetten gibt die das koregieren sollen ? "Gelenk-Aktiv Plus 90 Kapseln" was sagt ihr dazu ?


    noch was anderes wisst ihr wo ich von anderen so eine art bodybuilding tagebuch herbekomme... ich habe da an sowas gedacht wie ... gewicht, maße der muskeln, bilder, und das alles halt so in abständen das man die resultate sehen ... kann damit ich mich mit anderen vergleichen kann was so normal ist würde mich sehr interessieren ... da ich mit meinen 4 monaten training nun schon fast einen freund eingeholt habe der schon 2 jahre dabei ist finde ich ziemlich krass :)


    auserdem bin ich auch auf der suche nach filmen über das bodybuilding ... von "flavio simonetti" habe ich schon alle dvd´s :) kennt ihr da noch andere gute ?

    Zitat

    ich habe nun ein ganz anderes problem also bei uns ist das so das wir halt keinen traininer oder sowas haben der uns übungen zeit das heist ich muss alles auf eigene faust machen ... und dadurch mache ich halt viele übungen falsch...

    Ich würde mir an deiner Stelle ein Studio MIT Trainer suchen. So ist das ja wohl kein Zustand. Bist du schon mal auf den Gedanken gekommen, dass du mit solchen Aktionen auch bleibende Schäden bei dir produzieren kannst?


    Was deinen Ellenbogen betrifft, würde ich erstmal zu absoluter Schonung raten. Du kannst es parallel dazu mit einem Schmerzgel (Voltaren oder sowas) oder Einreibungen mit Franzbranntwein etc. probieren. Und wenns nach einer Woche nicht deutlich besser wird, geh zum Arzt. Mit solchen Tabletten erleichterst du lediglich deinen Geldbeutel...

    Du versaust dir deine ganzen Muskeln und Gelenke, ist dir das bewusst?


    Deine Probleme mit dem Ellenbogen werden vermutlich vom Butterfly kommen. Wenn du da deine Arme zu lang machst, wozu man sehr schnell neigt dabei, dann reizt du da sehr stark deine Kapsel.


    Das letzte mal beim Sport stand meine Trainerin hinter mir und hat jede Sekunde darauf geachtet, dass ich die Arme anwinkel.


    Kopfschmerzen können von sehr vielen Sachen kommen, vor allem durch Muskuläre Dysbalancen.


    Du verkrampfst warscheinlich extrem beim Sport.

    @ nanchen

    das mit dem butterfly kann sehr gut sein ... beim absetzen des gewichtes ... da habe ich immer angst mir den muskel anzureisen weil man da so weit nach hinten muss ... deswegen versuche ich da die spannung von der brust wegzunehmen und das dann auf die kosten der arme .. und somit auch deren gelenke... oh man... das ist echt nicht schön ... !


    und ja das mit den kopfschmerzen liegt an dem verkrampften trainieren ... is halt echt zum weinen ... auf der einen seite musst du um den muskelwachstum anzuregen deine muskeln bis ans muskelversagen trainieren und auf der anderen seite sollst du aber nicht soviel gewicht nehmen weil das schlecht für deine gelenke ist.. AAAAAAH

    @ Stella80

    da ich nun krank bin und deswegen eh leider eine pause machen MUSS schone ich meinen ellebogen jetzt ... und reibe ihn mit volltaren ein


    zu dem thema mit dem anderen studio suchen ... ich wohne auf einen dorf und es gibt nur das ... ich habe keine ausweichmöglichkeit das nächste ist einfach zu weit weg um da noch nach der arbeit hinzufahren ....


    .


    .


    So und nun nochwas allgemeines... also ich habe ein Ziel... und das Ziel ist es Muskelmasse aufzubauen ! für diesen Ziel versuche ich alles in meiner macht stehende ... ich habe mir enzählbare Viele videos darüber angesehen wie das mit dem Training und wie der körper funktioniert ... ich habe meine Ernährung umgestellt nehme täglich "Proteine,Vitamine, Mineralien" und würde auch meine komplette freizeit dafür opfern ! doch leider musste ich schon festellen das die muskeln eine regenerations zeit brauchen .. so haben ich mein training schon gezwungener maßen auf 3 mal die woche runtergeschraubt..... ich geh einfach alles im Training und versuche alles richtig zu machen aber immer wieder gelange ich an einen punkt an dem ich alles in frage stelle weil ich merke ich mache einfach soviel immernoch falsch ... dabei mache ich schon viel mehr richtig als andere die ich kenne ... und bei denen klappt es ich hab letztens einem der schon 2 jahre trainiert gezeigt wie man die arme eigentlich richtig macht beim bankdrücken... .... naja in diesem sinne ich bin echt verzweifelt und könnte weinen und schreien :°(

    Zitat

    also ich habe ein Ziel... und das Ziel ist es Muskelmasse aufzubauen ! für diesen Ziel versuche ich alles in meiner macht stehende ...

    Dieses Ziel wirst du aber nur erreichen, wenn deine Gelenke dabei nicht auf der Strecke bleiben!! Hör auf die Signale deines Körpers, wenn du sie laufend ignorierst wird sich das Bodybuilding für dich bald erledigt haben.


    Wenn du Probleme beim Absetzen der Gewichte hast, würde ich einfach mal ein bisschen weniger Gewicht nehmen und dafür mehr Wiederholungen machen und zwar so lange, bis du auch ein schwereres Gewicht ohne Muskelrisse absetzen kannst. Man kann auch auf diese Weise den Muskel bis zur Erschöpfung trainieren.


    Wärmst du deine Muskeln vor deinem Extremtraining denn wenigstens auf??? Und machst du danach sanfte Dehnübungen oder noch lockeres Ausdauertraining zum Runterkommen??? Das könnte nämlich auch gegen die Kopfschmerzen helfen.


    In meinem Studio konnte man übrigens für eine Stunde einen personal Trainer buchen. Vielleicht schaust du mal, ob sowas für dich möglich wäre. Eine einmalige (oder zweimalige) Fahrt ins etwas entferntere Studio dürfte zum Nutzen der Gesundheit und für den angestrebten Muskelaufbau doch drin sein, oder?