Kreuzband oder Meniskusverletzung ohne Schmerzen. Geht das?

    Hallo!


    Vor 14 Tagen bin ich mit Skates wegen eines Autos auf einen Rasenstreifen ausgewichen. Ich stand dort, der Rasen war zu weich, meine Skates sackten ein und ich bin nach hinten weggekippt. Bums, saß ich da... stechender Schmerz in meinem rechten Knie und am Knochen rechts unterhalb des Knies. Nach einigen Minuten habe ich mich hochgerappelt und stand wieder. Bin auch problemlos mit Skates nach Hause gefahren.


    3 Tage bin ich ein bißchen rumgehumpelt, danach kam der Schmerz nur noch phasenweise. Mal tat nichts weh, ich konnte mit dem Hund gassi gehen, mal mußte ich langsamer hinterherhumpeln.


    Dann hatte ich 2-3 Tage gar nichts mehr... Samstag Abend (26.06.05) war ich abends für eine halbe Stunde auf einer Party, dann habe ich es vor Schmerzen beim Belasten desKnies nicht mehr ausgehalten und bin gefahren _ mit dem Gedanken: Montag gehst du zum Arzt! Auch wenn ich Sonntag wieder schmerzfrei bin und der Sturz ja schon knapp 2 Wochen her war!


    Kurz gefasst: Montag Hausarzt: Schmerzfrei, dennoch Überweisung zu Orthopäden am Mittwoch: Schmerzfrei bei Untersuchung, nur gaaaanz leichtes unangenehmes Gefühl ab und zu. Die Diaggnose »Schubladeneffekt« habe ich mit halben Ohr mitbekommen.


    Nach einem 10 minütigen Spaziergang zum Röntgen wieder leichte Belastungsschmerzen... Röntgen ergab keinen Befund!


    Nun soll ich am 8. Juli zur Kernspintomographie, weil der Orthopäde einen Kreuzbandriss oder eine Meniskusverletzung nicht ausschließen will.


    Ich habe aber nun überhaupt keine Schmerzen mehr! da kann ich doch keine Verletzung im Meniskus oder am KB haben, oder?


    Wie war das bei Euch??


    LG yillyanna

  • 25 Antworten

    davon kannst du nicht ausgehen. es gibt viele leute die trotz kreuzband oder meniskusverletzung kaum oder gar keine schmerzen hatten nach ein paar tagen. ich persönlich hatte nach ein paar tagen auch keine schmerzen mehr und konnte normal laufen trotz angerissenem kreuzband und nen miniriss im meniskus.


    schönes wochenende noch und hoffentlich ist es keine schlimmere verletzung.

    abwarten!!!

    nur weil du keine schmerzen mehr hast, schließt das eine kreuzbandruptur sowie die begleitverletzung eines meniskus-risses nicht aus. ABER: es muss trotzdem kein vk-riss sein. manchmal ist es eben nur "angeschlagen"....mmh..wie soll ich sagen, ich sag jetzt mal "überdehnt", sodass im knie alles locker erscheint und der schubladen-test positiv ausfällt.


    warte erstmal ab, was bei der kernspin rauskommt!


    ich drück dir ganz doll die daumen, dass du glück im unglück hast und es vielleicht doch kein kreuzbandriss ist.


    mit den allerliebsten grüßen und wünschen, caro

    @ yillyanna,

    hey, das is ja von den Symtomen her genau wie bei mir. Hab auch absolut keine Schmerzen. Knie ist auch etwas locker und der Schubladentest (Lachmann) konnte zumindest keine Entwarnung geben.


    Tja, ich hab am Mittwoch 'n MRT-Termin.


    Ist Dein Knie etwas dick geworden ?


    Ich schätz mal, der Schmerz am Knochen an der Knieaußenseite war mehr so Richtung Kniekehle bwz. in dem Bereich, wo die hintere Oberschenkelmuskulatur an den Unterschenkelknochen anbindet, so im Gelenkspalt etwa? Könnte in diesem Fall durch 'ne Stauchung infolge der Sturzbewegung zustande gekommen sein.


    Warst Du schon wieder skaten oder hast Du erstmal "Sportverbot" bekommen ? Wie isses denn vom Gefühl her im Vergleich zum linken Knie ? Fühlst Du Dich bei bestimmten Bewegungen irgendwie unsicher ?


    Vielleicht haste Glück und das Kreuzband ist "nur" etwas überdehnt, aber so richtig Hoffnung machen kann ich Dir leider nicht. Naja, gemäß "Alphaville" - Hoping for the best, but expecting the worst...


    Nächste Woche weißte mehr.


    Viele Grüße

    Hallo!


    Vielen Dank für Eure Antworten!


    Ich denke auch mal, dass das KB nur überdehnt ist oder so ... Geht das wieder weg??


    Ich hab jetzt ne Bandage und merke eigentlich gar nichts mehr.


    Gestern Abend hatte eine Freundin von mir ihren 30. Geburtstag im Garten gefeiert. Den ganzen Abend stehn, da tat mir das Knie ein bisserl weh. Hmm --- weh?? Schmerzen? nee, eigentlich war es eine Art Druck mit leichten Ziehen beim Gehen... Aber nicht der Rede wert!


    (Hab da anscheinend ein anderes Schmerzempfinden... hatte mir schon mal das Wadenbein gebrochen und bin damit weiter 10 Tage lang Ski gefahren. Erst wieder zu Hause bin ich dann zum Arzt gegeangen... *grins*. Kann einfach nicht einschätzen, wann etwas Ernst ist und wann nicht... ;-)

    @ wiesel:

    der Schmerz war an folgender Stelle_ Stelle dir das Knie als Querschnitt vor. In diesem »Rund« dann auf 2 Uhr am Knochen.


    Wegen Sportverbot wurde mir nichts gesagt. Hab mich aber noch nicht wieder auf Skates getraut. Hab doch das Gefühl, das ich vielleicht etwas unsicher drauf stehen könnte oder dass ich mir den letzten Rest holen und »ratsch«!


    Selbst bei meinem ersten Sturz hatte ich das Gefühl, das da etwas »Zirr« im Knie gemacht hat ...


    Achja! Ich hatte nicht den Anschein, dass das Knie äußerlich dick war. Hatte nur das Gefühl, mein Bein wäre dort auf einmal länger, d. h. wenn muss innerlich etwas angeschwollen gewesen sein...


    Mal den 8. Juli abwarten...


    Muss eigentlich immer operiert werden??


    Bin 31 (w) und mache KEINEN Vereinssport sondern nur in der Freizeit Skaten, Radeln, Schwimmen, lange ausgedehnte Spaziergänge mit dem Hund, und alle 3–4Jahre mal Skifahren gehen …


    LG Yillyanna

    also, wenn Dein Knie nicht mal richtig dick war - und das merkt man eigentlich schon - dann sieht's doch gar nicht so schlecht aus.


    Der Druckschmerz is sicher nicht ungewöhnlich. Vielleicht hat's auch die Kapsel etwas mit erwischt. Aber da Du sonst keine Schmerzen hast und Dich mit Bandage recht sicher fühlst, isses doch wahrscheinlicher, daß "nur" was überdehnt is. Und das Ziehen tritt sicherlich bei Gehen immer dann auf, wenn Du einen Schritt nach vorn machst. Dann merkstes seitlich (innen) am Knie, nehm ich an, oder ?


    Letztendlich kannste eh nur das MRT abwarten.


    Wird schon...

    abwarten

    HI


    es passiert oft das viele leute erst gar nicht merken dass sie einen kreuzbandriss haben. otto addo hat sich das mal gerissen und ne halbe stunde später ein tor geschossen! Ich bin nach meinem riss noch 6 km gelaufen !!das hat nur im dem moment weh getan.


    da nach war mein knie allerdings elefantendick und ich konnte nicht mal mehr krabbeln.


    naja übermorgen weißt du bescheid. Viel Glück!!

    OP ja oder nein

    ein sehr umstrittendes thema...zu dem ich mich mal wieder äußern mag;-D


    da du ja noch recht jung bist und auch sportlich aktiv bist (egal, ob leistungsorientiert oder wirklich nur zum hobby) ist es immer empfehlenswert, sich operieren zu lassen. -natürlich ist es am ende deine entscheidung- aber die meisten ärzte sind heute der meinung, dass ein vk-riss operiert werden sollte. man kann das sicher auch durch gestärkte muskulatur über 1-3 jahre wett machen, sodass eine OP nicht übermorgen sein muss.


    denn dadurch, dass du kein intaktes vorderes kreuzband mehr hast, werden menisken und die außenbänder stark beansprucht, wodurch ein früherer verschleiß hervorgerufen werden kann (!).


    auf der anderen seite ist es auch noch nicht sicher, ob eine vk-op vor arthrose schützt, und wie lange sowas hält....dafür ist diese "methode" (vor 30 jahren hieß ein vk-riss: aus der sportkarriere) und die "statistik" noch vieeeeeeeel zu jung...um eventulle spät-folgen fest zustellen (abzuschätzen).


    aber ich hoffe, dass du keine OP brauchst, da dein VK bestimmt in ordnung ist!!:)^

    kreuzbandriß, hab ich auch , aber nicht wirklich schmerzen

    HAllo, also ich hab z. B einen VK-riß beim Fußball und konnte gleich nach dem der erste Schmerz weg war danach noch mit dem Rad nach Hause fahren. Allerdings ist es dann ziemlich angeschwollen, daraufhin bin ich zum Arzt und 3 Tage später kam nach der MRT der Horrorbefund : Kreuzbandriß. Ich fühl mich aber so, dass wenn die Schwellung weggeht, dass ich gleich wieder lauzfen kann. Der Arzt ermutigt mich auch zum Rad fahren schwimmen, etc. Daher schätz ich, dass man trotz VK Riß laufen kann. (ganz betsimmt sogar, weil ich es schon gemacht hab) Aber eine Frage : Der Oberarzt einer Klinik meinte zu mir , dass ich aufgrund dessen, dass die Fugen meiner Knochen noch nicht verschlossen sind ( bin erst 17 :-( ...) erst in einem halben Jahr operiert werden soll. Kann mir jemand sagen ob es nicht auch früher gehen sollte ?? Ansonsten drohen mir als ambitionierten Sportler bis zu 1 1/2 Jahren pause ( 6 Monate warten auf OP + 12 Monate Reha)


    Dankke


    Gruß Peter

    also ich hatte meinen allerersten vkriss mit 15, den zweiten mit 16. war auch ein umstrittenes thema mit den wachstumsfugen bei mir. auf waren sie bei dem ersten vk-riss auf jedenfall. die frage war nur, wie groß werd ich wohl noch werden?!


    da meine eltis nicht die größten sind, haben die ärzte das einfach mal geschätzt (bei mädels ist das fast immer so, dass man sagen kann: nach einem jahr regelmäßige periode, dass da nicht mehr viel kommt von wegen wachsen).


    ich weiß nicht wie das bei dir ausschaut. sind deine eltern denn sehr groß und wie groß bist du....etc.


    bei mir hatten die docs (zum glück) recht. denn ich bin nur noch 2cm gewachsen und das macht dem implantat dann nichts aus, denn diese 2 cm verteilen sich ja auf deinen ganzen körper :-)


    bei mir ging trotz offenen wachstumsfugen!!!


    gruß, caro

    RE: Caro

    Also , ich bin 1,85 und 5 cm größer als mein Vater, also ich werde nicht mehr unbedingt viel wachsen. DAher hoffe ich, dass bei meinem termin am Freitag die Ärzte mich doch früher operieren, damit dieser Albtraum so schnell wie möglich ein Ende nimmt, denn viel länger auf Fußballentzug....Arghhh


    WAs kann ich denn theoretisch mit einem VK riß machen sportlich ?? Rad fahren geht, aber leistungsmäßig ?? Was kann denn schlimmstenfalls passieren?

    @ Caro :

    Wie lange konntest du kein Sport machen, und welche ei9nschränkugen hast du jetzt nach der OP


    DAnke


    Gruß Peter

    also ohne vk....halt alles an sport, was nicht zu sehr auf die knie geht. schwimmen, radfahren..turnen (abgesehen vom sprung).


    da das vk seine funktion nicht mehr übernehmen kann, wird alles andere im knie stark beansprucht (seitenbänder, menisken). und die können eben kaputt gehen und daraus resultieren eben schmerzen und eine eventulle frühzeitige arthrose. und das wollen wir ja net!!!!! daher kein leistungssport ohne VK!!!!!!!!!+


    gar kein sport konnte ich vll 2 wochen nicht machen, dann fing es an mit leichtem radfahren,schwimmen usw.


    und nach 8-12 wochen kannst du auch schon wieder joggen gehen. also es ist net so, dass du gar nichts machen kannst.


    ksü (körper-stabilisierende-übungen) kann man immer machen!!! bringt auch sehr viel!! krafttraining geht auch nach kurzer zeit wieder.


    einschränkungen habe ich eigentlich nicht.


    okay, ich hab ein kleines bisschen probleme, mich auf das knie zu knien, zb bei nem teamfoto. aber das liegt an der narbe und net an der OP....aber auch das ist nach ein bissen üben kein problem!!!


    sportlich gesehen bin ich voll sporttauglich! :-)

    Schmerzen müssen nicht unbedingt sein

    Also ich hab mir meinen Kreuzbandriss und Außenminiskusriss beim Ski fahren zugezogen. Es war ein kurzer stechender Schmerz und danach gings wieder. Ich bin noch den ganzen Tag weitergefahren. Am Abend ist es mir plötzlich ins Knie gefahren und der Schmerz lies nicht nach. Im Krankenhaus hat man aber gemeint, dass meine Bnder ok wären und dass ich , wenn der schmerz nicht nachlässt in einer Woche nochmal kommen soll. Da es mir aber besser ging, dachte ich, dass alles ok ist. Als ich dann das erste Mal wieder Tennis spielen (Spiel) wollte, hab ich bemerkt, dass irgendwas nicht stimmt. Die Kernspintomographie zeigte dass ich einen Kreuzbandrisss habe. Bei der Op wurde dann auch noch festgestellt, dass der Außenmeniskus nen Riss hat, wurde beides operiert.