man würde das bestimmt merken

    mmhh...ich wurde ja schon an beiden vks operiert. beim ersten mal ist der knochenblock weggebrochen, an dem das implantat fixiert worden ist. gemerkt hab ich das nicht. erst die röntgenbilder zeigten, dass was nicht okay war.


    aber ich denke, du bist ja nun nicht eine woche nach der OP, wo sowieso alles zwickt etc. daher denke ich, würde man das schon merken. zb durch das "givind-away-syndrom"oder allein schon deswegen, dass das knie weh tut oder dick wird...das keine volle beugung/streckung vorhanden ist.


    also keine panik, und das man kurz nach der OP noch das gefühl hat, man habe gar kein neues vk ist normal (!). der körper muss das auch erstmal erkennen und das implantat zum kreuzband umfunktionoieren, die ganzen rezeptoren etc. müssen erstmal wieder funktionieren, ehe das vk die eigentliche funktion wieder übernehmen kann.


    liebste grüße, caro

    Krankengymnastik

    Hab grad überlegt, wie das ist, wenn es an den Geräten losgeht, also Krafttraining/Muskelaufbau. Muss der Arzt das speziell aufschreiben? Bei mir wurde bis jetzt immer "Allgemeine KG" aufgeschrieben, und ich bin immer nur auf der Liege, wo dann die Therapeutin an mir rumbiegt!

    @caro

    Das Problem ist einfach wohl die Panikmache. Und auch die vielen verschiedenen Meinungen. Alle Berichte die ich bissher gelesen habe sagen, das man it meinem Implantat, erst nach 6 Wochen voll belasten darf und das es erst nach 12 Woche eingeheilt ist.


    Ich hingegen durfte halt nach 7 Tagen Voll belasten. Habe es erst nach 16 Tagen gemacht, aber es ist wirklich kein Problem. Ich kann Treppe hoch und runter gehen. So als ob nichts wäre. Könnte, vom Gefühl her, bestimmt 130 - 140 Grad beugen. Was ich ja noch nicht darf. Und habe zu keiner Zet Schmerzen. Lediglich die Schwellung im Schienenbein ist eht nervig. Und die ist wirklich hartneckig!!!


    Nur ist es doch schon nicht normal wenns so läuft. Mein Bruder ist nach einer solchen OP Invalide geworden. Knorpelschaden 4 ten Grade entstanden. Schwere Artrose ect.


    Der kann auch kaum glauben was bei mir schon alles geht und darum habe ich echt Schiss das es eben nicht normal ist und mein Band vielleicht gelängt (verrutscht) oder schon gerissen ist?


    Naja, werde einfach schon morgen mal zum Doc gehen und ihn damit konfrontieren.


    Was wurde denn gemacht als bei dir der Blok ausgerissen ist und wie ist das passiert?


    LG, Christian

    Hallo CBartolles,


    schon eine Woche nach der OP volle Belastung!? Wie hast du das denn hinbekommen. Bist / warst du sehr sportlich?


    Bei mir ist die OP jetzt 12 Tage her und ohne Krücken komm ich nicht von der Stelle. Meine Muskulatur ist viel zu schwach und selbst wenn ich versuche mich an Schränken oder der gleichen lang zu hangeln hab ich das Gefühl mein Knie versagt.


    Der Grad der Belastung steigt zwar, aber ich freu mich schon drauf meine Krücken mit etwas Glück in zwei Wochen loszuwerden. So langsam schmerzen meine Schultern.


    Bist du völlig schmerzfrei? Kein ziehen oder der gleichen vorallem beim Bewegen?

    war wohl etwas zu langsam... hast ja gerade alles beantwortet.


    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass du so gut klar kommen würdest, wenn das neue KB schon wieder kaputt wäre. Aber der Doc kann dir bestimmt was dazu sagen... Berichte mal, wenn du morgen da warst, was der Arzt dazu meint ...

    @manu

    Haloo.


    Ja, ich spiele seit 21 Jahren Fussball. Laufe eigentlich 4-5 mal die Woche 20 km und gehe noch ins Fitnesstudio.


    Mh, ich kanns eigentlich nur aufgrund der verschiedenen Ärzlichen Meinungen nicht verstehen. Die meisten sagen, das wenn das KB mit Sem. Sehne erneuert wurde, man min. 6 nur teileblasten darf.


    Ich sollte direkt los. Eine Woche halt null Bewegung. Also nur strecken bei 5 Grad, und dann mit Don Joy 2 Schiene voll belasten. Ich mache wirklich alles. Gehe normal als wenn nichts wäre. Habe abslout keine Beschwerden. Selbst direkt nach der OP nicht.


    Anscheinend einfach Glüc gehabt? Aber genau das maht mich skeptisch!!!!


    Bin ja schon wieder voll in der Reha. Darf nur meinen Strecker noch nicht trainieren. Den Beuger belaste ich voll.


    Also hast du noch grosse Probleme beim Gehen?

    @Manu

    *lach* Ich bin auch immer zu schnell! ;-)


    Habe grad in der Uniklinik angerufen. Mein Arzt ist erst Mittwoch wieder da. Also versuche ich noch für Mittwoche nen Termin zu bekommen. Habe zwar einen in 3 Wochen aber so lang will ich nicht warten. Kann aber erst morgen fragen ob noch ein Termin frei ist?


    Dann kann ich auf jeden Fall screiben was er gesagt hat. Ich kann diesen Arzt übrigens nur empfehlen! Ich habe noch nie einen so freundlichen Arzt erlebt, der sich soooo viel Zeit nimmt und sich für seine Patienten dermassen einsätzt! Sonst hat man immer das Gefühl, man äre nur eine Nummer. Genau das habe ich bei ihm garnicht!


    Wenn also mal jemand eine OP brauch. Dr. Jubel in der Uniklinik zu Köln ist sehr zu empfehlen!

    Hi Christian,


    gott im Himmel - 21 Jahre Fussball und soviel wöchentlichen Sport - mit gerade mal 24 vielleicht 25 Jahre. hut ab :-o


    Dann ist es ja kein Wunder, dass du schon so schnell wieder belasten kannst.


    Aber normal find ich das nicht. Mein Doc hat mir gesagt:


    - 1-2 Woche postop. max 20-30 kg Belastung


    - 2-4 Woche: halbes Körpergewicht bis hin zur Vollbelastung


    D.h. erst 4 Wochen nach der OP darf ich voll belasten, demnach auch erst ohne Krücken laufen.


    Was ich auch nicht verstehe, warum du in der ersten Woche garnicht belasten durftest, und dann von 0 auf 100?


    Ich wurde schon am Tag nach der OP aus dem Bett gejagt und musste über den KH-Flur humpeln.


    Hab eigentlich keine großen Probleme beim laufen. Brauch allerdings meine Krücken dafür. Außerdem kann ich an Treppen steigen nur im Traum dran denken.


    Jaja, es ist unheimlich wichtig, wenn der Doc symphatisch ist. Hatte bei meinen (Gemeinschaftspraxis) auch sehr viel Glück!

    @Manu

    Das kann ich erklären.


    Also ich habe mir vor 5 Monaten nen Aussen- Meniscusriss, Innenmen. Sprengung, Innenbandriss, Aussenbadn gedehnt, und halt VKB Gerissen. Also schon sehr viel.


    Damals wurden nur die Fetzen entfernt. dachte ich könnte ohne leben. Ok, Leben ging auch aber kein Sport mehr. Und das ist dann für mich kein Leben! Ich bin ziemlich Sportbesessen. Boarde auch und mache eigentlich jeden Sport. Ein Leben ohne Sport ist nicht vorstellbar.


    Jedenfalls sagte der Arzt nach der OP, das ich Knorpelschaden ersten Grades habe. Darum möchte er, das ich das Knie eine Woche lang zur Ruhe kommen lasse! Also nict beugen und nicht belasten. Tja, und dann gings direkt voll los. Mich wundert es ja auch. Aber er ist wirklich gut. Wurde mir ja empfohlen und er soll einer der besten in Deutschland sein. Zumindest für erst KB OPs. Darum habe ich es dann mit viel Überwindung auch gemacht. Aber die ersetn Tage hatte ich voll schiss und bin nur so gehinkt. Aber es war einfach kein Problem. Und das habe ich einfach am 3 ten Tag gemerkt. Seit dem gehe ich echt, als wäre nie etwas gewesen.


    Nur genau das was du sagst wurde mir von allen anderen Ärzten auch immer gesagt und so habe ich es gelesen. Also mit Teilbelastung und so.


    Komisch?


    Was hast denn für einen Ersatz? patella oder Semi Sehne?

    Bei mir war es auch die Semi sehne und ein bisschen was am Außenminiskus. Zusätzlich habe ich mir das Innenband angerissen, was aber schon wieder verheilt sein müsste, da mein Skiunfall Ende Januar war.


    Wollte auch erst nicht operieren lassen aber ist auf Dauer besser, vorallem, wenn man noch so jung ist (Arthrosegefahr im Alter) und Skifahren etc. wäre ohne OP nicht mehr möglich.


    Hast aber auch das volle Programm bei deinem Unfall (beim Fußball?) abbekommen.


    Schönen Abend


    lg

    @ cbartolles

    ich wollt dir nur sagen, dass man es wirklich merkt wenn man ne reruptur hat...das kommt nich still und heimlich...ich hab jetz 2 rerupturen und die anzeichen waren immer dieselben:das knie ist zur seite gerutscht und dieser verflixte schubladen-test...also denke ich dass du dir da keinen stress machen musst


    lg

    @Cait

    Danke für die Info.


    Meine Angst ist eigentlich hauptsächlich deshalb, weil ich halt gestern Nacht ne bisschen Mist gebaut habe.


    Aber warum hast du denn schon 2 rerupturen gehabt?


    Ist das Kreuzband wirklich so anfällig dafür???


    Habe echt voll Panik davor! Nochmal stehe ich das niht durch!!!!


    LG, Christian

    @manu

    Ja, es ist beim Fussball passiert. Grobes Faulspiel des Gegners! :-(


    Ich habe mich grad einfach mal schlau gemacht. Es liegt angeblich an der OP Technik. Also es soll seeehr viele verschiedene Methoden geben. Und je nach Methode darf man belasten. Vielleicht habe ich wirklich einfach nur Glück gehabt? Zur richtigen Zeit beim richtigen Arzt!?


    Gelungene OP und gute Methode der OP?


    Und eigentlich wollte ich es ja wie schon gesagt nicht machen. Aber genau wie du es schreibst. Es ging nicht anders. Hatte ne Schublade von 21mm. Darum auch innerhalb dieser 4 Monate ohne VKB der Knorpelschaden ersten Grades.


    Er hat mir die Pistole auf die Brust gesetzt. Keine OP innerhalb von 3 Monaten würde heissen, nicht wiederherstellbare Schäden innerhalb von 12 Monaten. Tja, was hatte ich also für eine Wahl? keine.


    Das Innenband braucht ja ur 6 Wochen. Das wurde bei mir nochmal gestrafft. Meine OP hat auch 4 1/2 Std gedauert. Mussten ja halt das Innenband nachstraffen, SChleifarbeiten an den Menisken und Knorpel, Spühlen und halt das VKB.


    Oh man, seit das passiert ist leide ich wirklich immer mit wenn ich das von jemandem höre oder es im TV (Fussball sehe) Ist echt scheisse! :-(


    Und bei dir ists beim Skifahren passiert? :-(


    Auch so. Schönen Abend...


    LG

    Nach der OP 100% belastung

    um nochmal auf das thema zurück zukommen:


    ich durfte auch direkt nach der OP 100% belasten. nach 3 tagen bin ich schon kurze strecken ohne krücks gelaufen.


    liegt wahrscheinlich an der OP-Methode und an den erfahrungen von den docs. ich hab übrigens die patella als implantat

    komisch komisch. ich durfte 3 monate nur 20kg belasten...ich würd sagen das mit den rerupturen liegt einfach an mir.ich hab schon so viele berichte gelesen dass die leute mit ihrem implantat zufrieden sind, aber bei mir ist jetzt schon 2 mal ein implantat gerissen...vielleicht ist es ja wirklich mein körper der keine implantate annimmt oder so.einen versuch starte ich noch,obwohl ich einfach keinen bock mehr hab.wenn das nach der kommenden op nochmal reist, dann wüsst ich auch gar nich welche sehne die docs noch verschnippeln wollen.


    lg

    erst Arthroskopie und DANN erst Knie-OP????

    Hallo Ihr "KB-Prifis", vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben: Mein Arzt will mein Knie nächste Woche erst arthroskopieren (durchspülen etc.) und erst 6 Wochen später eine Kreuzbandplastik machen! Vor 3 Wochen hatte ich den KB-Riß. Mir erscheint das so unnötig! Kann man sowas nicht in einem Abwasch erledigen? Muß ich dafür 2x"leiden" und 3 Monate nicht arbeiten?? Wie wars bei Euch???


    Danke!

    @ malikasan

    Ist bei dir nur das KB gerissen oder auch noch was anderes kaputt? Kann ja sein, dass die Arthroskopie schon jetzt nötig ist, weil irgendwas bei dir im Knie nicht in Ordnung ist, und man damit nicht noch bis zur eigentlichen OP warten kann.


    Aber merkwürdig ist das schon. Was sagt den der Doc, warum er das so machen will?

    @cait

    Dass du schon so oft unters Messer musstest ist ja echt grausam. Hoffentlich klappt es beim nächsten mal!!! Drück dir die Daumen. Wann ist es den soweit?

    @CBartolles

    Scheint wohl wirklich an der Methode und dem Arzt zu liegen. Aber bestimmt auch ein Stückweit daran, wie sportlich man ist / wieviel Muskeln man hat...


    Man bei dir war aber auch ne Menge kaputt. *Schauder* 4 1/2 Std. wow, ich war nach ca 1 1/2 Std fertig. Bin aber auch froh es gemacht zu haben.


    Schöner wäre es natürlich, wenn es garnicht erst gerissen wäre, aber wer hat sich das nicht auch schon gewünscht.


    Mir ist beim Skifahren die linke Bindung aufgegangen und dann bin ich geradeaus im Schneehaufen gelandet. Leider ist der rechte Ski dran geblieben. Dadurch muss sich mein Knie wohl verdreht haben, was dann zum KB-Riß etc. führte. Echt dumm gelaufen.


    Aber bei dir wars ja wohl auch echt fies vom Gegner gefault zu werden.


    ciao

    wenn man schon einmal unterm messer liegt

    normalerweise macht man das in einem abwasch.


    wurde bei mir auch gemacht, obwohl ich ein kleineren meniskuschaden, einen außbandriss bzw. anriss hatte und das innenband war jedes mal gerissen.


    aber wenn noch mehr kaputt gegangen sein sollte, also extremer, dann zieht der arzt evtl auch noch vorher eine athro vor, um sich ein genaueres bild zu machen...


    alles gute, caro

    Malikasan

    Kann ich nur bestätigen. Normal wird alles in einem Abwasch gemacht. Es sei denn, du hättest viele Schäden auf einmal. Also Knorpel, Meniscen und Innenband. Das ist zu viel auf einmal. Die Gefahr der Vernarbung ist dann zu gross.


    Aber wenn du nur Innenband und KB oder KB hast sollte man es auf einmal machen! Jede OP schädigt das Knie!!!! Das sollte man wissen. Und das sogar erheblich! Du bist zwar weit davon entfernt, aber ein Knie das z.B. 8 mal operiert wurde, gilt als Zerstört und die Ärzte gehen dann nur in absoluten Notfällen noch daran.


    Also, so wenig OPs wie möglich ist zu empfehen denn es entsteht immer Narbengewebe.


    Weisst du denn was genau du hast? Also wenns nur KB- Ruptur ist, dann ist es unverständlich was dein Arzt sagt.


    und wenn man sich nicht sicher ist sollte man auf jeden Fall einen 2 ten Arzt um Rat fragen!


    Es gibt sooooo viele unterschiedliche Methoden und Erstatzmöglichkeiten, das du dich da wirklich schlau machen solltest!


    Noch ein Einwand. Wenn er nach 3 Wochen dein KB machen möchte ist das eh komisch. Denn nach der ersten OP, fängt deine Muskulatur an, sich abzubauen. Das heisst du würdest schon mit einer geschwächten Muskulatur in die KB Op gehen. Das ist absolut nicht zu empfehlen! Ich habe vorher ein 3 Monatiges Muskelaufbauprogramm ausloviert und das war gut so!


    Bin selbst erst 4 Wochen operiert und mir geht es wirklich super!!


    Was aber wohl an der Muskulatur liegen dürfte!


    Gruss, Christian

    @Manu

    Naja, ist zwar hart aber ich kanns leider nicht mehr ändern! :-( weiss nur das mir der Typ in seinem Leben besser nicht mehr unter die Augen treten sollte!!! Weiss echt nicht was dann passiert!?


    Ne, habe mich vertippt. 3 1/2 Std OP. Aber selbst das finde ich super lang! :-(


    Also fährst du auch gern in den Winterurlaub?


    Ich musste einen deshab absagen! :-( Schitt!


    aber im November will ich wieder aufs Brett! :-))