Blanca,


    stimmt, da habe ich mich komplett geirrt.


    Ja ich hatte auch direkt nach der OP gleich das Gefühl, das es dtl. stabiler ist. Deshalb ging es auch sofort ohne Orthese.


    Wann wirst Du mit dem Skifahren wieder beginnen? Fährst Du auch Tiefschnee/Tour oder nur Piste??? Bei mir hatte die Bindung auch nicht ausgelöst, da ich sie verriegelt hatte. Glaube aber, das das VKB schon bei dem Überstrecken in dem Versuch, den Ski aus der Bruchharschplatte zu reissen, gerissen ist.


    Bin übrigens Ärztin

    @ all

    so nach langer zeit melde ich mich nun auch mal wieder zu wort:-). ich bin jetzt 10 monate post op nach vkb-ersatz mit der semi-sehne. soweit ist alles gut. hab im juni wieder mit dem handballtraining begonnen und auch schon meine ersten spiele hinter mir. schmerzen habe ich soweit keine mehr aber nach grosser belastung wie spiel oder training spür ich schon ab und an mein knie noch man merkt das es irgendwie anders ist als das andere hm genauer kann ich das garnicht beschreiben. naja ich hoffe das weiterhin alles so gut läuft und ich mich nicht wieder verletzen tu. ich denke auch das grösste problem ist halt der kopf:-),vorallem bei der bewegung bei der ich mir die verletzung geholt habe bin ich noch ziemlich vorsichtig.


    so ansonsten wünsch ich euch allen gute besserung und es wird schon wieder werden:-)


    gruss treffer1

    Puh,bei dem Wetter frag ich mich auch immer,wie lange ich die Schiene noch brauche...Ich kann die wegen der Hitze im Moment echt nicht gut umhaben,nach einer gewissen Zeit ist dann immer das ganze Bein angeschwollen und man sieht sehr deutlich,wo die Riemen der Schiene waren;-)


    Ich erwisch mich auch immer wieder dabei,dass ich sie zu Hause weglasse...


    Ansonsten läufts aber recht gut;war gestern den ganzen Tag unterwegs( erst 4 Stunden durch nen Tierpark und nachher noch im Kino,das Knie war nachher wohl dick,aber von den Schmerzen gings noch.Die waren nicht mehr so schlimm wie vor ein paar Tagen,als ich das erstemal länger unterwegs war;-)) Meistens merk ich die erst so richtig,wenn ich abends im Bett bin oder aufm Sofa liege...


    Mein nächster Kontrolltermin bei meinem Operateur ist erst in zwei Wochen,aber nächste Woche muss ich zu meinem nachbehandelnden Arzt,bin auch mal gespannt,was der mir dann noch verschreibt,denn meine Rezepte für KG usw sind bis dahin zu ende.


    LG

    @ papaschlumpf

    Ich hab so nen Gerät für Elektrotherapie zu Hause,aber mir wurde gesagt,dass das nicht zu doll zwirbeln soll,sondern immer angenehm sein soll.Wenn du erst in zwei wochen Vollbelasten darfst,hast du glaub ich,noch ein bisschen KG vor dir,denn dann können ja erst bestimmte Sachen richtig geübt werden.

    @ Yve

    Das klingt doch schon richtig gut mit deinen Ausflügen. :)^ Ich trage die Schiene auch kaum noch und vor allem nicht, wenn ich nur im Büro oder in der Wohnung bin. Gestern am See bin ich allerdings auch schon ohne rumgelaufen (und habe neidvoll die Beachvolleyballspieler beobachtet). Mein offizieller Plan sagt, dass die Schiene 6-10 Wochen getragen werden soll und die 6 Wochen sind morgen um - und es ist wahrhaft heiß. Naja, bin trotzdem noch vorsichtig.


    Die Abdrücke der Riemen kenne ich sehr gut. Sind auch so clever angebracht, dass ein Riemen genau auf der großen Narbe sitzt.


    Auf der anderen Seite habe ich gelesen, dass das neue VKB jetzt richtig festgeschraubt ist und die kritische Phase erst 3-4 Monate nach dem Eingriff ist, nämlich, wenn die Schrauben sich auflösen. Also, vielleicht trage ich die Schiene besser im Herbst.


    Zu den Narben: meine KG hat mir am Freitag gesagt, dass ich die große Narbe viel "bewegen" soll, dass sie nicht mehr so stark verwachsen ist (also nicht nur massieren). Machst du das auch? Sind deine Narben schon besser geworden?

    @ wrist

    Mit dem Skifahren lasse ich mir Zeit. Werde nächsten Winter wohl aussetzen und erst im Jahr darauf fahren (hängt aber auch davon ab, wie es dem Knie geht)

    @ Schlumpfi

    Wie lange und welche KG du bekommst, hängt von deinem Knie ab. Du wirst erstmal die Beweglichkeit trainieren, dann Kraft und Koordination. Eigentlich fängt man ab der 6. Woche mit Kraft und Koordination an. Das Wichtigste ist jedoch, dass du unabhängig von KG am besten jeden Tag trainierst und das für ein paar Monate. Ich habe mal was von 2-3 Stunden pro Tag gelesen, ich werde also bald anfangen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, sind schon mal 1,5 Stunden.


    Sicher kannst du auch weniger machen, allerdings habe ich zu viele Leute getroffen, die bedauerlich feststellten, dass sie damals zu faul waren und zu wenig gemacht hätten und nun bleibende Defizite haben.


    Wie du siehst, die wirkliche Arbeit liegt noch vor dir:)^.

    @ blanca

    Ja,ein wenig besser sind die Narben schon,aber meine KG meinte,dass die lange Narbe schief zusammengenäht worden wäre.Sie hat mir aber nicht gesagt,ob das irgendwie nen Problem ist???Die KG selbst macht eigentlich nichts mehr an der Narbe,sie hat mir nur gezeigt,wie man die richtig massiert.


    Wie oft machst du so deine Übungen?Ich mach die so 2-3 mal pro Tag und ich merke es sofort,wenn ich besonders die Streckung nicht übe.


    Werd jetzt mal den täglichen Spaziergang zum Supermarkt machen;-D

    Yve,


    ist nur ein kosmetisches Problem. meine sah zuerst auch aus, wie eine Treppenstufe, nach der Revision 3 Wo. postop. ist es dann besser geworden.


    Blanca,


    bist ja ne ganz brave (Betr. Skifahren;-)


    Wann genau war Deine OP?


    Ich konnte es nicht lassen und bin im November letzten Jahres schon wieder auf grosse Tour, OP war im Mai.

    @ Blanca

    Naja, ich bin froh, wenn ich wieder Fahrrad fahren kann. Dann finde ich die KG auch nicht mehr so schlimm. Ich mache momentan zwar jeden Tag meine Übungen, aber man liegt ja fast nur rum und spannt "ein wenig" die Muskeln an. Fahrrad fahren macht doch viel mehr Spaß, von daher kann es zwar sein, dass die wirkliche Arbeit noch vor mir liegt, aber ich denke, dass sie wesentlich mehr Spaß macht ;-)

    @ all

    Die Elektrotherapie muss meiner Meinung nach auch nicht unbedingt sein, aber mein Krankengymnast meint, dass sie mir wirklich was bringe, auch wenn es wehtue. Es tut schon ganz schön weh, heute hat er bis 76 mA hochgedreht.


    Naja, ich hoffe auf die baldige Vollbelastung und die Beendigung dieser Elektrotherapie.

    @ Treffer1

    Wie lange hattest du KG? Ich habe mir das KB auch beim Handball gerissen, nach einem Sprungwurf, echt scheiße :( Ich denke ich lasse jetzt die Finger vom Handball.

    @ Yve

    ich mache die Übungen auch so 2-3 mal am Tag und mir geht es so wie dir, wenn ich mal ein Tag wenig mache, merke ich das beim nächsten Mal (dauert gleich mal länger). Die Streckung geht recht gut, aber wenn ich eine Weile gesessen habe und dann das Bein strecken soll (also z.B. Laufen) sind die ersten Bewegungen schmerzhaft.


    Wenn die Streckung mal etwas schlechter ist: auf den Bauch legen, Kissen unter das Knie und dann nach unten drücken. Da kannst du mit dem anderen Bein auch nachhelfen. Wenn du die Übung 2-3 Minuten machst, ist die Streckung danach ganz leicht.


    Bei der Narbe würde ich mir keine Sorgen machen, die wird schon noch glatt. Nach ein paar Monaten sieht man bestimmt kaum noch was und dann ist es auch egal, ob es am Anfang besser oder schlechter aussah.

    @ wrist

    Der Unfall war Anfang März, die OP am 17. Juni.

    @ bogan

    Bin noch mitten im Heilungsprozess. OP war vor knapp 6 Wochen.

    @ Schlumpfi

    Sobald du 120 Grad Beugung hast, kannst du in der Regel auch Fahrrad fahren. Viel Erfolg beim Üben! :-D


    Hattest du "nur" eine Kreuzband OP oder war es was Kompliziertes. Sechs Wochen bis zur Vollbelastung sind ja echt lange, besonders, wenn draußen so schönes Wetter ist.

    hallo leute ...


    Ich lese hier überall alle haben 6-10 wochen die schiene um ^^


    viele KGs ... und so


    ich glaub bei mir is da deutschlich was schief gelaufen :S


    Ich hatte post OP 5 wochen die schiene ... dann schon vollbelastung ...


    nach 7 wochen war ich schon wieder arbeiten ... ( wo man die knie sehr viel belastet)


    MfG


    war das vielleicht alles zu kurz

    Sasa,


    wie wir hier schon sehr oft geschrieben haben, hat jeder Operateur sein eigenes Nachbehandlungsregime, je nachdem, was er der Festigkeit seines eigenen Konstruktes so zutraut.


    Ich hätte z.B. sofort voll belasten dürfen, habe es aber erst nach 1 Woche gekonnt, hatte keine Orthese und bin nach 2 Wo. wieder arbeiten gegangen.


    Du gehörtest also durchaus zur vorsichtigeren Gruppe...von zu schnell kann keine Rede sein.


    Wenn es schief gelaufen ist, dann lag es wohl doch an etwas anderem. Du wolltest doch al den OP Bericht schreiben.

    Zum Thema Fahrradfahren: ich hatte vor einem Jahr eine größere Knie-OP und kann jetzt außer Fahrradfahren so gut wie nichts machen - Joggen ist bereits zu viel.


    Also Kopf hoch, n Kreuzbandriss ist da wesentlich unkomplizierter :)^

    Bogan,


    die meisten Pat. erreichen nicht mehr ihr Vor-OP Niveau, ca. 50% Arthroserate innerhalb der kommenden 10 Jahre sind wohl Ernst zu nehmen.


    Du musst uns nicht sagen, das wir uns glücklich schätzen dürfen, das wir nur ein Kreuzband hatten.


    Sicher gibt es dtl. schlimmeres. Aber solche Worte braucht eigentlich niemand....

    @ Blanca

    Ich habe mich im Grunde zwei Mal verletzt, die erste Verletzung (Kreuzbandriss plus eventueller Innenmeniskusschaden waren im August letzten Jahres, die zweite Verletzung im Februar). Mir wurde der Innenmeniskus genäht, am Knorpel musste man, wie vorausgesagt, glücklicherweise doch nichts machen und halt das Kreuzband. Eigentlich läuft alles sehr gut, obwohl die letzte Schwellung nur sehr langsam aus dem Knie herausgeht. Was mir zu schaffen macht, ist die Elektrotherapie, musstest du die auch machen? Die ist ganz schön schmerzhaft, zumal der KG jedes Mal höher dreht. Ich frage mich, ob sie sein muss, vllt haben andere dazu auch noch eine Meinung...

    @ all

    Habt ihr eine Elektrotherapie machen müssen? Mir tut sie ganz schön weh, aber mein KG meint, dass ein normaler Sportler immer 20 bis 30 % Muskelreserven hat, die nur im Notfall genutzt werden (z.B. wenn man nach einem Autounfall eingeklemmt ist). Diese Reserven werden durch den Strom mitgereizt und aufgebaut. Ich weiß nicht, ob sie Sinn macht, nach der Therapie beanspruche ich diese Reserven doch ohnehin nicht mehr und sie bauen sich wieder ab. Was sagt ihr dazu?

    @ wrist

    Du bist Ärztin, habe ich gelesen. Es wäre nett, wenn du diese @all-Message liest, vielleicht fällt dir als Ärztin etwas mehr dazu ein ;-) Danke

    @ Sasa

    Ich hatte die Schiene auch nur eine Woche, Vollbelastung ab sechs Wochen.

    @ Bogan

    Du wirst bestimmt Recht haben, aber das Empfinden eines Menschen ist in erster Linie subjektiv. Du kannst niemandem von uns sagen, ob diese Sache schlimm ist oder nicht. Genauso können wir dir nichts sagen. Nur wenn jemand beides erlebt hat, kann er beurteilen, was schlimmer war und ob ein KB-Riss vllt nichts Tragisches ist. Wenn es ein Aufmunterungsversuch war, ist das nett, ansonsten gilt die Regel: Jedem das Seine.